Eishockey-WM 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eishockey-WM 2017

      Nur wenige Tage nach der Erfolgreichen WM der deutschen Auswahl hat der Internationale Eishockeyverband (IIHF) die beiden Vorrundengruppen für die 2017 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in Deutschland und Frankreich bekannt gegeben.



      Ticketpakete können bereits wie folgt erworben werden:
      - Online-Buchung über die offizielle Internetseite www.iihfworlds2017.com
      - Telefonisch unter +49 (0)1806 2017 01 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen // Montag-Freitag 10.00 – 19.00 Uhr und Samstag von 12.00 – 19.00 Uhr)

      Gruppe A (in Köln):
      Deutschland
      Russland
      USA
      Schweden
      Slowakei
      Lettland
      Dänemark
      Italien


      Gruppe B (in Paris):
      Frankreich
      Kanada
      Finnland
      Tschechien
      Schweiz
      Weißrussland
      Norwegen
      Slowenien


      Quelle
    • Start gegen die USA

      Gutes Omen für das Eishockey-Nationalteam: Wie schon bei der letzten erfolgreichen Heim-WM 2010 startet Deutschland auch bei der kommenden Weltmeisterschaft vom 5. bis 21. Mai 2017 daheim gegen die USA. Der WM-Vierte von 2016 ist am 5. Mai (20.15 Uhr) in Köln erster Gegner des Teams von Bundestrainer Marco Sturm.

      Vor sechs Jahren, als Deutschland sensationell ins Halbfinale eingezogen war, gewann die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) das WM-Auftaktmatch vor der Rekordkulisse von gut 77.000 Zuschauern im Fußballstadion auf Schalke mit 2:1 nach Verlängerung.

      Einen Tag nach dem Auftaktspiel muss die DEB-Auswahl gegen den neunmaligen Titelträger Schweden (20.15 Uhr) ran, danach warten Rekord-Weltmeister Russland am 8. Mai (16.15 Uhr) sowie die weiteren Gruppengegner Slowakei (10. Mai/20.15 Uhr), Dänemark (12. Mai/20.15 Uhr), Italien (13. Mai/20.15 Uhr) und Lettland (16. Mai/20.15 Uhr).

      sportschau.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Der deutsche Kapitän Marcel Goc fällt mit einem Kreuzband und Außenbandriss für die WM aus.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Einzelkarten ab Freitag im Handel: Insgesamt schon 450.000 Tickets weg

      Wie erwartet gibt es für einige Spiele und Tage nur noch Restkarten. Insbesondere gilt dies natürlich für Spieltage mit Beteiligung des deutschen Teams, aber auch der Mannschaften aus Russland und Schweden in Köln. Auch am WM-Spielort Paris gehen schon die ersten Spiele Richtung Ausverkauf. Besonders nachgefragt sind dort die Spiele von Gastgeber Frankreich, der Schweiz, Kanada, Finnland und Tschechien.

      mehr
    • Bundestrainer Marco Sturm plant mit der WM-Teilnahme der NHL-Spieler Rieder, Seidenberg, Greiss.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Doll verlief die bisherige Vorbereitung des DEB-Teams aber nicht.
      (auch wenn noch einige Spieler von den Play-off-Vereinen fehlten)

      1. Testphase
      Zwei derbe Niederlagen gegen Norwegen, 1:5 und 2:5.

      2. Testphase
      Sieg und Niederlage gegen Weißrussland, 1:3 und 2:1.

      Am kommenden Wochenende die nächsten Test-Länderspiele gegen Tschechien, Samstag (16 Uhr) und Sonntag (16.45 Uhr, beide live auf Sport1). Da stoßen dann auch NHL-Stürmer Tobias Rieder (Arizona Coyotes) und DEL-Rekordtorjäger Patrick Reimer (Nürnberg Ice Tigers) zum Team.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Sehr unterhaltsames 2. Drittel gerade im Länderspiel gegen Tschechien.

      Nach dem 1. Drittel stand es 1:0. Und dann ging es Schlag auf Schlag!
      Innerhalb von 8 Minuten fielen 7 Tore. Deutschland führt aktuell 5:3! :lol: ....jetzt 7:3! 8o

      Das 2.Spiel am Sonntag war noch spannender, 3:3 und etwas unglücklich 3:4 im Penaltyschießen verloren.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Morgen gegen das Team USA: „Freuen uns, dass es endlich losgeht“
      Tobias Rieder, Thomas Greiss und Dennis Seidenberg treffen morgen zum Auftakt gegen das Team USA auf einige Clubkameraden

      Wir freuen uns, dass es endlich los geht“, sagte Tobias Rieder, als er am Donnerstag vom Eis kam und den zahlreichen Medienvertreter in der LANXESS arena Rede und Antwort stand. Rieder sprach damit stellvertretend für seine Teamkameraden der Nationalmannschaft. Ein weiteres Training am Freitagmorgen muss die deutsche Auswahl noch abwarten, ehe es gegen das Team USA ernst wird.


      telekomeishockey.de/news/morge…s-es-endlich-losgeht/7102


      Morgen live bei Sport 1:

      Unbenanntcccccccccc.PNG
    • Rekord-Weltmeister Russland ist mit einem 2:1 nach Penaltyschießen gegen Schweden in die WM gestartet. Vor 18.537 Zuschauern in der ausverkauften Kölner Arena verwandelte Artemi Panarin den entscheidenden Penalty.

      In Paris startete Vize-Weltmeister Finnland mit einem 3:2 gegen Weißrussland mühsam in das Turnier. Die Finnen hatten bereits nach 5 Minuten vor nur 5078 Zuschauern 2:0 in Führung gelegen, doch der Außenseiter kämpfte sich zurück und glich noch aus.

      Das deutsche Eishockey-Team muss am Abend gegen die USA ohne den verletzten Kapitän Christian Ehrhoff antreten.


      Die Spiele am Freitag

      Schweden - Russland n.P. 1:2 (1:0, 0:0, 0:1)
      1:0 Lindholm (15.), 1:1 Andronow (44.), 1:2 Panarin (Penalty)

      Finnland - Weißrussland 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)
      1:0 Aho (3.), 2:0 Osala (6.), 1:2 Scharangowitsch (38.), 2:2 Kowryschin (44.), 3:2 Savinainen (49.)

      20.15 Uhr

      USA - Deutschland 1:2 (0:1, 0:0, 1:1)
      0:1 Rieder (9.), 1:1 Murphy (49.), 1:2 Hager (54.)

      Tschechien - Kanada 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)
      0:1 O'Reilly (7.), 0:2 Matheson (21.), 1:2 Radil (53.), 1:3 Barrie (55.), 1:4 Skinner (60.)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Sensationelles Ding, Jungs!
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Greiss sei Dank: Deutschland startet perfekt ins WM-Turnier
      Starker Keeper sichert 2:1-Sieg gegen USA / Hager und Rieder treffen / Samstag gegen Schweden

      Was für ein Auftakt! Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ist dank eines überragenden Torwarts Thomas Greiss sensationell in ihre Heim-WM gestartet. Das Team von Bundestrainer Marco Sturm besiegte in seinem ersten Spiel der 2017 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft am Freitag das Team USA mit 2:1 (1:0; 0:0; 1:1) und sicherte sich damit die ersten Punkte des Turniers. Bereits am Samstag steht der nächste Brocken auf dem Programm, wenn es gegen Schweden (20.15 Uhr, live bei SPORT1) geht.

      telekomeishockey.de/news/greis…rfekt-ins-wm-turnier/7122
    • Was für ein Start in Turnier!

      Man muss zugeben das die US Boys eigentlich spielerisch besser waren und teilweise brutal aufgespielt haben, aber ein übermenschlicher Greiss, das nötige Quäntchen Glück, unglaublicher Kampfgeist und Nadelstiche zum richtigen Zeitpunkt haben dieses kleine Wunder möglich gemacht.
    • Über 40 Minuten eine starke Leistung gegen einen der großen WM-Favoriten mit 16 NHL-Spielern. Bitter und wahrscheinlich die Entscheidung das vierte Tor von Schweden zwei(!) Sekunden vor Ende vom 2. Drittel. Am Ende leider eingebrochen.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)