Ich ärgere mich grad über...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Silesiosaurus schrieb:

      Aber zum Karneval an sich:

      Im Grunde gehört das ins Regionalprogramm (also in die Dritten) und nicht in ARD oder ZDF. Wofür sonst ist auch Regionalprogramm da und wieso karnevalsfreie Regionen Jahr für Jahr damit gequält werden ist eigentlich logisch nicht hinnehmbar?
      Da ich sowieso so gut wie nie Fernsehen schaue und selber auch keinen Fernseher besitze, tangiert mich das nicht so sehr. Aber ich muss natürlich auch zugeben, dass ich nicht weiss, ob und wie in Görlitz Fasching oder Karneval gefeiert wird. Vielleicht ist Görlitz ja eine Adresse, an der man diesem Faschingstreiben entfliehen kann. Dann müsste ich mir vielleicht überlegen, da zur Faschingszeit 2020 mal wieder hin zu fahren ;)

      In meiner Gmünder Heimat haben die Leute definitiv überwiegend Spaß am Fasching. Und ich will das denen auch nicht verbieten, so lange sie alkoholbedingt nicht ausfällig werden. War selber gestern noch bis etwa 17.45 Uhr, allerdings unverkleidet, in der Stadt unterwegs und hatte keinerlei Probleme mit alkoholisierten Faschings-Besuchern. Doch der Kehraus ging ja bis 24 Uhr. Und was dann nach meiner Heimkehr passiert ist, kann ich nicht sagen. ;)

      Allerdings berichten unsere beiden Lokalzeitungen heute Unterschiedliches. Während in der Rems-Zeitung zu lesen ist, dass alles in geordneten Bahnen gelaufen ist, steht in der Tagespost was Gegenteiliges, nämlich das hier, was mich selbstverständlich ärgert: gmuender-tagespost.de/schwaebi…enstag-in-gmuend/1760618/ Und ich glaube nicht, dass die GT-Redakteure das ohne Grund geschrieben haben. :(
      Meine Kirche ist der Fußballplatz

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Bredi ()

    • ...die Tatsache, daß zur Abwechslung heute mal wieder eine neue Waschmaschine fällig war.

      Die inzwischen scheinbar "normale" Lebenserwartung sämtlicher Elektrogeräte im Haushalt darfst Du Dir ja nicht mehr wirklich vor Augen halten. :kotz:

      Ebenso ist es ja auch scheißegal, ob Du 350 oder vierstellig in eine neue Wasche investiert - spätestens in 4 Jahren ist das Ding ja eh wieder wirtschaftlich nicht reparabel im Arsch. :crazy:

      Noch geiler Kohle verbrennen kannst Du ja inzwischen fast nur noch in Sachen Auto, aber gottseidank hab' ich wenigstens in diesem Thema...

      Es ist schon eine Riesensauerei, was mit uns Konsumenten seit geraumer Zeit getrieben wird - erschreckend vor allen Dingen, daß sowas der "jungen Generation" auch recht egal zu sein scheint.

      Neues Handy nach spätestens 2 Jahren ist doch völlig normal. :crazy:

      Gottseidank bin ich Ü50. :smile:
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • Du machst mir mut, bin kürzlich 50 geworden und hab seit vorgestern erstmal im Leben ein Smartphone.
    • Soweit bin ich noch nicht. Das Kopieren der Textabschnitte z.B. kann ich noch nicht. Ich bin auch faul im Lernen, erschließe mir das intuitiv nach und nach, was aber wann weiß ich vorher nicht ;)
    • Ich werde bestimmt Fehler machen. Allerdings sitze ich auch jetzt am PC. Vorgenommen habe ich mir, nicht auch unterwegs zum Medienjunkie zu werden - war auch ein Grund mir so ein Teil nicht zu kaufen. Keine Ahnung, wie sich nun mein Medienumgang entwickelt...
    • Silesiosaurus schrieb:

      Ich werde bestimmt Fehler machen. Allerdings sitze ich auch jetzt am PC. Vorgenommen habe ich mir, nicht auch unterwegs zum Medienjunkie zu werden - war auch ein Grund mir so ein Teil nicht zu kaufen. Keine Ahnung, wie sich nun mein Medienumgang entwickelt...
      Auch MIT Smartphone lässt es sich sehr entspannt durchs Leben gehen.

      Durch meinen freiwilligen Verzicht auf FB und WhatsApp nehme ich dem Ding die Möglichkeit, mich zu stressen.

      Beides war, ist und wird auch künftig ganz einfach nicht installiert. ;)
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • Ich hab mir erst im Herbst 2012 ein Smartphone von meinem Mobilfunkanbieter andrehen lassen, habe mich bis dahin dagegen gewehrt, da waren Smartphones ja seit 2-3 Jahren schon angesagt. Heute möchte ich es nicht mehr missen. Ist schon praktisch wen man unterwegs etwas nachschlagen möchte. Auch ersetzt es mittlerweile jedes Navi oder Kamera. Da ist Google Maps einfach aktueller oder schneller als jedes TomTom-Gerät. Und die Kameras sind mittlerweile auch gut genug, wenn man jetzt kein Profi-Fotograf ist. Und wenn ich meine Ruhe haben möchte schalt ich den Flugmodus ein und gut ist. :D
    • Ich werde sicherlich manches entdecken, was ich unerwartet gebrauchen kann und das Leben einfacher mach, andererseits brauche ich ein Smartphone auch nicht als Tom-Tom-Ersatz, da ich immer ohne Navi gefahren bin, da ich Stadtpläne quasi immer im Kopf habe und wenn ne Einbahnstraße kommt, dann dreh ich eben um. Aber die Zeit zum Tippen wäre effektiv im Saldo mehr.
    • Johannes schrieb:

      Ich hab mir erst im Herbst 2012 ein Smartphone von meinem Mobilfunkanbieter andrehen lassen, habe mich bis dahin dagegen gewehrt, da waren Smartphones ja seit 2-3 Jahren schon angesagt. Heute möchte ich es nicht mehr missen. Ist schon praktisch wen man unterwegs etwas nachschlagen möchte. Auch ersetzt es mittlerweile jedes Navi oder Kamera. Da ist Google Maps einfach aktueller oder schneller als jedes TomTom-Gerät. Und die Kameras sind mittlerweile auch gut genug, wenn man jetzt kein Profi-Fotograf ist. Und wenn ich meine Ruhe haben möchte schalt ich den Flugmodus ein und gut ist. :D
      ... und Taschenlampe. Den Computer/Laptop braucht man auch nur noch selten. Außerdem ist es ein MP3-Player, aber das waren die alten Handys auch schon. Achja, man kann auch noch damit telefonieren. :nicht_hinsehen:
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Ich habe seit Anbeginn ein Handy (angefangen mit dem berühmten Knochen von Motorola) bzw. später dann ein Smartphone, weil ich es extrem praktisch fand nicht an einen festen Standort gebunden zu sein. Auch wenn die Handys erst immer kleiner und dann die Smartphones wieder immer größer und hosentaschenfeindlicher wurden, surfe ich größenbedingt nicht gerne auf dem Smartphone. Als gute Alternatve finde ich die gerade neu aufkommenden Falthandys (mit auffaltbaren Display), die Phone und Tablet kombinieren. Leider sind die mit ~2.000€ noch sehr hochpreisig und - wie immer in einer 1. Gerätegeneration - noch fehleranfällig, aber dies wird sicherlich die Zukunft sein und die Preise werden entsprechend fallen. Unterwegs einklappen und z.B. in der Bahn für ein größeres Display ausklappen. Praktisch!
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Auch ich wollte nie ein Smartphone haben, bis ich mir im Februar 2014 dann eins gekauft habe, ein My Saga C1 für 80€ bei Amazon. Kennt kein Schwein, braucht keine Sau! Übelster Chinabilligscheiss! :cursing: Und auch direkt beim ersten Einsatz die Erfahrung gemacht, dass so ein Smartphone Akku nicht mal Ansatzweise so lange hält, wie z.B. bei meinem Nokia 6300, Nokia 112, Nokia 6150, etc. Wenn man es wie ich gewohnt war, mi 50% Akku aus dem Haus zu gehen und der Akku noch locker ne Woche hält, erlebt man ne bittere Enttäuschung, wenn man das erste mal mit nem Smartphone unterwegs ist.... :lol: 17 Uhr zu Hause zum Fussball losgefahren und noch vor Kick Off um 20 Uhr war der Akku leer.... 8| :lol: :lol:
      Fast 1 Jahr lang mit dem Chinascheiß rumgeärgert, dann lief auch mein Vertrag aus und mittels neuem Anbieter (D2 Vodafone) dann auch endlich ein vernünftiges Smartphone (Samsung Galaxy A5) bekommen. Zwei Jahre später dann das Samsung Galaxy S7 bei Verträgsverlängerung und das habe ich auch heute noch, aber den Vertrag auch nicht mehr, weil viel zu teuer... Ist schon praktisch so ein Smartphone. Macht leicht süchtig, aber im Prinzip ersetzt es eine Digitalkamera und Navigationsgerät....
      Wo ich mich aber drüber ärgere ist, dass zu Beginn die mit Zoom gemachten Fotos gut sind, aber nach spätestens 1 Jahr Fotos nur noch verrpixelt sind, wenn man sich die am Laptop anguckt. Ist das schonmal jemand aufgefallen und weiß warum das so ist? Mir ist schon klar, dass es nur ein digitaler Zoom ist und optischer Zoom natürlich besser ist, aber trotzdem ärgerlich....
    • Neu

      ... über den Schwachsinn, den ich hier lesen muss

      hogapage.de/nachrichten/politi…i92-ogyFH1J8l9xbz8xI3ucmg

      Hätte vielleicht gedacht, dass es hierbei zu einem erhöhten Verzehr von Bierdeckeln kommen könnte. Nach dem Motto: Wir haben uns zum Fressen gern. Doch auf die Idee, dass solche Bierdeckel zu erhöhtem Bierkonsum führen könnten, wäre ich niemals gekommen. :schreck2:
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Benutzer online 1

      1 Besucher