[Hessen] Verbandsliga Mitte 2016/17

    • Humbratis schrieb:

      Auf welchem Weg befindet sich der VfB Gießen? Wird es ähnlich laufen wie in Wetzlar, dass man auch in der Gruppenliga um den Klassenerhalt bangen muss?
      Derzeit noch schwer zu sagen. Gießen hat auf jeden Fall mit den A-Junioren in der Verbandsliga und dort kurz vor dem Aufstieg und den B-Junioren in der Hessenliga einen guten Unterbau. Wenn sie hieraus eine Mannschaft für die Senioren aufbauen und allgemein seriöser werden, denke ich schon das es beim VfB ordentlich weiter gehen kann. Hier ist auf jeden Fall mehr Potenzial wie bei der Eintracht.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Waldgirmes steht als Meister und Aufsteiger in die Hessenliga fest. Zeilsheim hat sich wieder gefangen und spielt wahrscheinlich doch die Relegation. Wörsdorf steht vor dem Abstieg. Die weiteren Absteiger wird es aus dem Quintett Dorndorf, Bicken, Flörsheim, Braunfels und Wetter geben.

      SC Waldgirmes - Germania Schwanheim 3:0 (1:0) - Zuschauer: 300
      VfB 1900 Gießen - TuS Dietkirchen 1:5 (0:1) - Zuschauer: 120
      DJK Flörsheim - SSV Langenaubach 3:2 (2:2) - Zuschauer: 100
      FV Biebrich 02 - FC Dorndorf 1:0 (1:0) - Zuschauer: 100
      TSG Wörsdorf - SG Oberliederbach 1:1 (0:0) - Zuschauer: 80
      FC Eddersheim - FSV Braunfels 3:1 (1:1) - Zuschauer: 100
      VfB Wetter - SV Zeilsheim 3:4 (2:4) - Zuschauer: 200
      SF/BG Marburg - TSV Bicken 1:1 (1:0) - Zuschauer: 150

      1. SC Waldgirmes 28 20 5 3 65:20 65

      2. SV Zeilsheim 29 16 7 6 72:42 55

      3. SF/BG Marburg 29 14 7 8 57:44 49
      4. SSV Langenaubach 28 12 10 6 61:45 46
      5. FV Biebrich 02 28 14 4 10 56:40 46
      6. TuS Dietkirchen 28 12 6 10 60:49 42
      7. FC Eddersheim 28 11 8 9 67:51 41
      8. FV Breidenbach 27 11 8 8 40:38 41
      9. SG Oberliederbach 28 10 11 7 57:56 41
      10. Germania Schwanheim 28 12 3 13 49:41 39
      11. FC Dorndorf 28 9 5 14 45:57 32
      12. TSV Bicken 28 8 8 12 44:62 32
      13. DJK Flörsheim 28 9 5 14 50:72 32

      14. FSV Braunfels 27 7 10 10 37:47 31
      15. VfB Wetter 28 8 6 14 56:60 30
      16. TSG Wörsdorf 29 5 8 16 29:64 23
      17. VfB 1900 Gießen 27 3 3 21 24:81 12
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • TuS Dietkirchen - SC Waldgirmes 5:1 (4:0) - Zuschauer: 150

      Der Spannungsabfall war zu erwarten und ist wahrscheinlich auch verständlich, aber so krass hätte ich es jetzt nicht erwartet. Jetzt bitte die Saison noch gut zu Ende bringen. Die vier Gegentore in der ersten HZ gab es innerhalb von 10 Minuten.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Biebrich mit dem nächsten Sieg und jetzt Dritter. Dorndorf und Braunfels mit wichtigen Siegen im Abstiegskampf, Braunfels hat noch das Nachholspiel gegen Gießen in der Hinterhand.

      SG Oberliederbach - VfB 1900 Gießen 6:0 (2:0) - Zuschauer: 100
      FSV Braunfels - DJK Flörsheim 5:0 (2:0) - Zuschauer: 100
      FC Dorndorf - VfB Wetter 4:0 (1:0) - Zuschauer: 135
      SSV Langenaubach - FV Biebrich 02 1:3 (0:3) - Zuschauer: 80
      SV Zeilsheim - SF/BG Marburg 5:1 (2:1) - Zuschauer: 100
      FV Breidenbach - TSG Wörsdorf 2:0 (1:0) - Zuschauer: 120
      Germania Schwanheim - FC Eddersheim 7:4 (6:2) - Zuschauer: 150

      Nach 19.Min stand es schon 5:0. In der 56.Min verkürzte Eddersheim auf 6:4.

      1. SC Waldgirmes 29 20 5 4 66:25 65

      2. SV Zeilsheim 30 17 7 6 77:43 58

      3. FV Biebrich 02 29 15 4 10 59:41 49
      4. SF/BG Marburg 30 14 7 9 58:49 49
      5. SSV Langenaubach 29 12 10 7 62:48 46
      6. TuS Dietkirchen 29 13 6 10 65:50 45
      7. SG Oberliederbach 29 11 11 7 63:56 44
      8. FV Breidenbach 28 12 8 8 42:38 44
      9. Germania Schwanheim 29 13 3 13 56:45 42
      10. FC Eddersheim 29 11 8 10 71:58 41
      11. FC Dorndorf 29 10 5 14 49:57 35
      12. FSV Braunfels 28 8 10 10 42:47 34
      13. TSV Bicken 28 8 8 12 44:62 32

      14. DJK Flörsheim 29 9 5 15 50:77 32
      15. VfB Wetter 29 8 6 15 56:64 30
      16. TSG Wörsdorf 30 5 8 17 29:66 23
      17. VfB 1900 Gießen 28 3 3 22 24:87 12
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Johannes Damm, Dominik Pfeiffer, Julian Kapitza, Benny Sabau, Philip Michel, Michael Heinz, Simon Reiprich, Jan Reiprich, Jannik Jung, Josip Katic, Tobias Ochs und Felix Baum haben in Breidenbach verlängert. Zugänge bislang beim FV: Benjamin Bender, Walter Osvath (beide TSV Bicken), Steven Schmelter, Yanik Berberich (beide SV Bauerbach), Nikjas Hampe (SSV Frohnhausen) und Yannick Weber (VfB Marburg). Verlassen werden das Hinterland: Dominik Geiss (Ziel unbekannt), Thomas Wellner (VfB Marburg), Max Hinterlang (RW Hartenrod), Dennis Brandl (Ausland) und Janick Wagner (SSV Bottenhorn).
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Wichtiger Sieg für Bicken (35 Punkte) im Abstiegskampf. Sollte Braunfels sein Nachholspiel in Gießen gewinnen, hätte der FSV dann 37 Punkte und einen großen Schritt zum Klassenerhalt gemacht. Der letzte Absteiger wird dann wahrscheinlich zwischen Bicken, Dorndorf (35 Punkte) und Flörsheim (32 Punkte) ermittelt. Wetter (30 Punkte) traue ich den Klassenerhalt nicht mehr so recht zu.

      TSV Bicken - FV Breidenbach 3:1 (1:1) - Zuschauer: 200
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • VfB 1900 Gießen - FSV Braunfels 1:2 (0:0) - Zuschauer: 120
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Restprogramm im Abstiegskampf:

      Braunfels (37 Punkte) - Biebrich (A), Wetter (H), Dorndorf (A)
      Dorndorf (35 Punkte) - Zeilsheim (H), Langenaubach (A), Braunfels (H)
      Bicken (35 Punkte) - Wörsdorf (A), Gießen (H), Waldgirmes (A)
      Flörsheim (32 Punkte) - Schwanheim (H), Dietkirchen (A), Oberliederbach (H)
      Wetter (30 Punkte) - Langenaubach (H), Braunfels (A), Schwanheim (H)

      Gießen und Wörsdorf stehen schon als Absteiger fest. Wenn Ederbergland den Klassenerhalt schafft in der Hessenliga steigen noch zwei weitere ab. Steigt der FCE ab, erhöht sich die Anzahl der Absteiger auf Fünf.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Die Spiele vom Samstag:

      VfB Gießen - FV 09 Breidenbach 2:4 (0:1)
      FV Biebrich - FSV Braunfels 0:0 (0:0)
      VfB Wetter - SSV Langenaubach 2:2 (1:1)
      Zweite Ecke. Reise in die Vergangenheit: Früher gab's bei drei Ecken Elfmeter. Früher. Aufm Boltzplatz. Früher war alles besser.
      Dritte Ecke. Kein Elfmeter. Sinnlos.
    • Nach der deutlichen Niederlage in Dietkirchen hat der SCW heute demonstriert warum wir derzeit einen 10-Punkte-Vorsprung haben und Meister sind. Von Beginn an das Spiel im Griff gehabt und den Ball mit Tempo fein laufen lassen. Dabei in der ersten Halbzeit ein lupenreiner Hattrick von Andi Schäfer, dabei die ersten beiden richtig feine Dinger. Das 1:0 ein Distanzschuss unter die Latte und das zweite eine Direktabnahme genau ins kurze Eck nach schneller Kombination. Zur Pause dann schon 4:0. Beim fünften Tor starker Diagonalball und dann ein überragender Lupfer von Marvin Kretschmann. Nach schwacher erster Halbzeit war Oberliederbach nach der Pause dann besser im Spiel, aber wir hatten noch weitere Möglichkeiten gehabt.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Zeilsheim spielt die Aufsteigsrunde zur Hessenliga. Im Kampf um den Klassenerhalt ist der Punkt für Wetter wahrscheinlich zu wenig. Bicken reichen zwei Führungen in Wörsdorf nicht zum Sieg. Einziger Sieger an diesem Spieltag im Abstiegskampf war Flörsheim.

      SC Waldgirmes - SG Oberliederbach 5:1 (4:0) - Zuschauer: 140
      FC Eddersheim - TuS Dietkirchen 4:0 (2:0) - Zuschauer: 120
      TSG Wörsdorf - TSV Bicken 2:2 (0:1) - Zuschauer: 80
      DJK Flörsheim - Germania Schwanheim 4:3 (2:1) - Zuschauer: 100
      FC Dorndorf - SV Zeilsheim 0:1 (0:0) - Zuschauer: 150

      Zuschauerzahlen vom Samstag:

      Gießen - 50
      Wetter - 200
      Biebrich - 80

      1. SC Waldgirmes 30 21 5 4 71:26 68

      2. SV Zeilsheim 31 18 7 6 78:43 61

      3. FV Biebrich 02 30 15 5 10 59:41 50
      4. SF/BG Marburg 30 14 7 9 58:49 49
      5. SSV Langenaubach 30 12 11 7 64:50 47
      6. FV Breidenbach 30 13 8 9 47:43 47
      7. TuS Dietkirchen 30 13 6 11 65:54 45
      8. FC Eddersheim 30 12 8 10 75:58 44
      9. SG Oberliederbach 30 11 11 8 64:61 44
      10. Germania Schwanheim 30 13 3 14 59:49 42
      11. FSV Braunfels 30 9 11 10 44:48 38
      12. TSV Bicken 30 9 9 12 49:65 36
      13. FC Dorndorf 30 10 5 15 49:58 35

      14. DJK Flörsheim 30 10 5 15 54:80 35
      15. VfB Wetter 30 8 7 15 58:66 31
      16. TSG Wörsdorf 31 5 9 17 31:68 24
      17. VfB 1900 Gießen 30 3 3 24 27:93 12
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Im letzten Auswärtsspiel der Saison ein 0:0 in Breidenbach. Ist immer unbequem dort zu spielen, deshalb bin ich mit dem Punkt zufrieden. Auf beiden Seiten kaum Tormöglichkeiten. Vor der Pause hatten wir zwar mehr vom Spiel aber die letzte Flanke oder Pass zu ungenau. Nach der Pause haben wir dann den Zugriff im Mittelfeld etwas verloren gehabt, aber Breidenbach auch nicht zwingend genug. In de 90.Min jagt Tolga Duran für uns dann noch einen Freistoß aus knapp 30 Metern an die Latte. Am Ende ist das Unentschieden ein gerechtes Ergebnis.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Mit Flörsheim, Wetter, Wörsdorf und Gießen stehen die Absteiger in die Gruppenliga fest. Braunfels, Bicken und Dorndorf haben sich am vorletzten Spieltag mit Siegen gerettet.

      TSV Bicken - VfB 1900 Gießen 2:0 (1:0) - Zuschauer: 150
      FV Breidenbach - SC Waldgirmes 0:0 - Zuschauer: 120
      FSV Braunfels - VfB Wetter 5:1 (3:0) - Zuschauer: 100
      SSV Langenaubach - FC Dorndorf 0:3 (0:0) - Zuschauer: 100
      Germania Schwanheim - FV Biebrich 02 5:1 (2:1) - Zuschauer: 100
      SG Oberliederbach - FC Eddersheim 4:5 (2:2) - Zuschauer: 140
      TuS Dietkirchen - DJK Flörsheim 4:1 (1:1) - Zuschauer: 170
      SF/BG Marburg - TSG Wörsdorf 2:1 (1:1) - Zuschauer: 100

      1. SC Waldgirmes 31 21 6 4 71:26 69

      2. SV Zeilsheim 31 18 7 6 78:43 61

      3. SF/BG Marburg 31 15 7 9 60:50 52
      4. FV Biebrich 02 31 15 5 11 60:46 50
      5. TuS Dietkirchen 31 14 6 11 69:55 48
      6. FV Breidenbach 31 13 9 9 47:43 48
      7. FC Eddersheim 31 13 8 10 80:62 47
      8. SSV Langenaubach 31 12 11 8 64:53 47
      9. Germania Schwanheim 31 14 3 14 64:50 45
      10. SG Oberliederbach 31 11 11 9 68:66 44
      11. FSV Braunfels 31 10 11 10 49:49 41
      12. TSV Bicken 31 10 9 12 51:65 39
      13. FC Dorndorf 31 11 5 15 52:58 38

      14. DJK Flörsheim 31 10 5 16 55:84 35
      15. VfB Wetter 31 8 7 16 59:71 31
      16. TSG Wörsdorf 32 5 9 18 32:70 24
      17. VfB 1900 Gießen 31 3 3 25 27:95 12
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Zeilsheim vor den Aufstiegsspielen wohl wieder mit seiner Form, zum Abschluss ein mehr als deutlicher Sieg. Wetter bekommt in 12 Minuten fünf Gegentore. Absteiger Gießen holt gegen den Vierten Marburg in dieser Saison sechs Punkte.

      Aufsteiger in die Verbandsliga Mitte sind der VfB Marburg, der FSV Fernwald und der FC Waldbrunn. Den letzten Aufsteiger spielen die SG Kinzenbach und der SV RW Hadamar II aus.

      VfB 1900 Gießen - SF/BG Marburg 3:1 (1:0) - Zuschauer: 100
      SC Waldgirmes - TSV Bicken 5:0 (3:0) - Zuschauer: 150
      FC Eddersheim - FV Breidenbach 1:2 (1:0) - Zuschauer: 200
      DJK Flörsheim - SG Oberliederbach 2:3 (1:1) - Zuschauer: 30
      VfB Wetter - Germania Schwanheim 5:8 (4:2) - Zuschauer: 100
      FC Dorndorf - FSV Braunfels 5:1 (1:0) - Zuschauer: 120
      SV Zeilsheim - SSV Langenaubach 8:0 (2:0) - Zuschauer: 75
      FV Biebrich 02 - TuS Dietkirchen 3:1 (3:1) - Zuschauer: 120

      1. SC Waldgirmes 32 22 6 4 76:26 72

      2. SV Zeilsheim 32 19 7 6 86:43 64

      3. FV Biebrich 02 32 16 5 11 63:47 53
      4. SF/BG Marburg 32 15 7 10 61:53 52
      5. FV Breidenbach 32 14 9 9 49:44 51
      6. Germania Schwanheim 32 15 3 14 72:55 48
      7. TuS Dietkirchen 32 14 6 12 70:58 48
      8. FC Eddersheim 32 13 8 11 81:64 47
      9. SG Oberliederbach 32 12 11 9 71:68 47
      10. SSV Langenaubach 32 12 11 9 64:61 47
      11. FC Dorndorf 32 12 5 15 57:59 41
      12. FSV Braunfels 32 10 11 11 50:54 41
      13. TSV Bicken 32 10 9 13 51:70 39

      14. DJK Flörsheim 32 10 5 17 57:87 35
      15. VfB Wetter 32 8 7 17 64:79 31
      16. TSG Wörsdorf 32 5 9 18 32:70 24
      17. VfB 1900 Gießen 32 4 3 25 30:96 15
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Aufstiegsspiele zur Verbandsliga:

      SV/RW Hadamar II - SG Kinzenbach 1:2 (1:0) - Zuschauer: 350

      Das Rückspiel am Samstag in Kinzenbach.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Aufstiegsspiele zur Verbandsliga Mitte:

      Kinzenbach vor 600 Zuschauern nach dem 2:0 über Hadamar II mit dem direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga. Aus dem geplanten Anpfiff um 15:00 Uhr wurde 16:30 Uhr! Da die Gäste auf der B 49 in einer Vollsperrung standen, aber auch etwas selbstverschuldet, da diese über die Presse vorab bekannt war. In den ersten 20 Minuten Hadamar überlegen und mit mehr Zug zum Tor und zwei guten Möglichkeiten, wobei eine sitzen muss, aber aus 6-7 Metern an die Latte gehauen. Kinzenbach dann besser im Spiel und mit einer starken Körpertäuschung und Abschluss im Strafraum die Führung und danach aus einer kompakten Abwehr raus das Spiel im Griff gehabt. Kurz nach der Pause die Gäste wieder mit der ersten Möglichkeit, aber der SGK-Torwart mit einer starken Parade. Fast im Gegenzug das 2:0, Solo an der ganzen Strafraumgrenze lang und dann nach kurzer Ablage von einem Mitspieler der Abschluss ins lange Eck. Feines Tor. Kinzenbach dann über Ballbesitz mit Dominanz im Spiel. Hadamar hatte noch eine 100% - Torwart schon ausgespielt und dann einen Gegenspieler auf der Linie angeschossen. Dies war der Unterschied - Kinzenbach konsequent und effektiv vor dem Tor und Hadamar II umständlich zum Teil und nicht effektiv. Daher ein verdienter Aufstieg der SGK.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher