Brandenburgliga 2016/17

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neustadts Trainer sieht ein mentales Problem


      Er hatte auf eine Initialzündung gehofft, auf einen Befreiungsschlag. Doch nach der 1:3 (0:1)-Heimniederlage gegen Abstiegskontrahent SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen bleibt der Brandenburgligist SV Schwarz-Rot Neustadt weiterhin nicht nur ohne Rückrundensieg, sondern auch am Tabellenende.
      fupa.net/berichte/sc-eintracht…-sieht-ein-me-831306.html


      Am Wochenende steht der 25. Spieltag an.
      Krischow spielt im Topspiel zu Hause gegen Ludwigsfelde, hier wird es wohl in Sachen Aufstieg eine Vorentscheidung geben.

      fupa.net/liga/brandenburgliga/spielplan


    • Eisenhüttenstadt gewinnt, Stahl verliert.
      Einen von beiden wird es am Saisonende wohl mindestens treffen, am letzten Spieltag spielen sie gegeneinander! :(

      Das Spitzenspiel zwischen Krieschow und Ludwigsfelde endet 1:1.

      Hebler rettet Krieschow einen Punkt im Topspiel
      Andy Hebler ist die Lebensversicherung des VfB Krieschow im Meisterschaftskampf der Brandenburgliga: Vor 400 Zuschauern rettete der Torjäger mit seinem 36. Saisontreffer am Samstag dem Spitzenreiter einen Punkt im Topspiel gegen den direkten Verfolger Ludwigsfelder FC.
      fupa.net/berichte/vfb-1921-kri…n-punkt-im-to-838076.html


      Freitag, 05.05.17, 19:30
      FV Preussen Eberswalde - SG Union Klosterfelde 3:1

      Samstag, 06.05.17, 15:00
      Breesener SV Guben Nord - Werderaner FC Viktoria 0:0
      FC Stahl Brandenburg - RSV Waltersdorf 09 3:5
      VfB 1921 Krieschow - Ludwigsfelder FC 1:1
      SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen - FC Eisenhüttenstadt 1:3
      Oranienburger FC Eintracht - SV Schwarz-Rot Neustadt 4:2
      SV Falkensee-Finkenkrug - TSG Einheit Bernau 1:1
      MSV Neuruppin - TuS 1896 Sachsenhausen 2:2


      1. VfB Krieschow 25 16 3 6 65 : 39 +26 51
      2. Ludwigsfelder FC 25 14 7 4 46 : 28 +18 49
      3. RSV Waltersdorf 09 25 15 3 7 57 : 31 +26 48
      4. TuS Sachsenhausen 25 13 7 5 54 : 29 +25 46
      5. TSG Einheit Bernau 25 11 8 6 47 : 34 +13 41
      6. MSV 1919 Neuruppin 25 11 8 6 53 : 42 +11 41
      7. Oranienburger FC Eintracht 25 11 5 9 47 : 48 -1 38
      8. SG Union Klosterfelde 25 9 8 8 45 : 42 +3 35
      9. Breesener SV Guben Nord 25 9 4 12 39 : 37 +2 31
      10. FV Preussen Eberswalde 25 9 4 12 33 : 40 -7 31
      11. SV Falkensee-Finkenkrug 25 7 7 11 35 : 45 -10 28
      12. Werderaner FC Viktoria 25 7 6 12 30 : 42 -12 27
      13. Eintracht Miersdorf/Zeuthen 25 6 6 13 34 : 60 -26 24
      14. FC Stahl Brandenburg 25 6 5 14 36 : 54 -18 23
      15. FC Eisenhüttenstadt 25 4 10 11 34 : 55 -21 22
      16. SV Schwarz-Rot Neustadt 25 4 5 16 40 : 69 -29 17
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Mischka schrieb:

      Ich glaube aus der Liga steigt wieder nur der Letzte ab? :denken:
      Es sieht derzeit ganz stark nach 3 Absteigern aus, da aus der Oberliga NOFV-Nord mit Strausberg und Frankfurt/Oder 2 Vereine nach unten kommen. Wenn es ganz blöd läuft (Nichtaufstieg Jena, Abstieg Erfurt, Lizenzentzug Chemnitz) könnte mit Brieselang oder Schöneiche sogar ein dritter Verein nach unten kommen, was dann sogar 4 Absteiger aus der Verbandsliga bedeuten würde.
    • Der VfB Krieschow spielt nur 1:1 in Miersdorf!
      Und nutzt das Ludwigsfelde? Nein, sie verlieren 1:2 beim OFC. :augenroll2:

      Stahl kassiert den Ausgleich in der 92. Minute.


      Freitag, 19.05., 19:00
      SV Falkensee-Finkenkrug - FC Eisenhüttenstadt 4:0
      Werderaner FC Viktoria - RSV Waltersdorf 09 1:0
      MSV 1919 Neuruppin - SV Schwarz-Rot Neustadt 2:1 [290 Zs]

      Samstag, 20.05., 15:00
      Breesener SV Guben Nord - SG Union Klosterfelde 1:3
      SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen - VfB Krieschow 1:1 [150 Zs]
      Oranienburger FC Eintracht - Ludwigsfelder FC 2:1 [140 Zs]
      FV Preussen Eberswalde - TSG Einheit Bernau 0:1
      FC Stahl Brandenburg - TuS 1896 Sachsenhausen 1:1


      1. VfB Krieschow 27 17 4 6 68 : 40 +28 55
      2. Ludwigsfelder FC 27 15 7 5 49 : 31 +18 52
      3. TuS Sachsenhausen 27 14 8 5 58 : 30 +28 50
      4. RSV Waltersdorf 09 27 15 3 9 58 : 34 +24 48
      5. TSG Einheit Bernau 27 13 8 6 55 : 35 +20 47
      6. MSV Neuruppin 27 12 8 7 56 : 50 +6 44
      7. Union Klosterfelde 27 11 8 8 49 : 43 +6 41
      8. Oranienburger FC Eintr. 27 12 5 10 50 : 51 -1 41
      9. BSV Guben Nord 27 10 4 13 42 : 41 +1 34
      10. Falkensee-Finkenkrug 27 8 8 11 40 : 46 -6 32
      11. F Preussen Eberswalde 27 9 4 14 33 : 44 -11 31
      12. Werderaner FC Viktoria 27 8 6 13 31 : 44 -13 30
      13. FC Eisenhüttenstadt 27 5 10 12 36 : 60 -24 25
      14. Eintracht Miersdorf/Z. 27 6 7 14 36 : 63 -27 25
      15. FC Stahl Brandenburg 27 6 6 15 37 : 56 -19 24
      16. Schwarz-Rot Neustadt 27 4 6 17 42 : 72 -30 18
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Ex-Cottbus-Profi Andy Hebler mit seinem 40. Saisontor für Krieschow.


      Ludwigsfelder FC - SV Falkensee-Finkenkrug 1:0 (0:0)
      1:0 Markus Goede (56.)

      VfB Krieschow - OFC Eintracht 1901 3:0 (3:0)
      1:0 Hebler (13./FE), 2:0 Dahm (21.), 3:0 Hebler (24.)

      FC Eisenhüttenstadt - MSV Neuruppin 2:1 (2:0)
      1:0 Richter (16.), 2:0 Mooh Djike (45.+2), 2:1 Weckwerth (85.)

      TSG Einheit Bernau - FC Stahl Brandenburg 1:2 (0:2)
      0:1 Abe (7.), 0:2 Watanabe (27.), 1:2 Walter (88.)

      Eintracht Miersdorf/Zeuthen - Werderaner FC 1:1 (0:0)
      0:1 Bitzka (55.), 1:1 Semke (60.)

      SG Union Klosterfelde - RSV Waltersdorf 09 2:2 (0:1)
      0:1, 0:2 Hudak (44./61.), 1:2, 2:2 Jechow (73./82.)

      Schwarz-Rot Neustadt - Preussen Eberswalde 3:2 (2:1)
      0:1 Okoro (5.), 1:1 Döbbelin (10.), 2:1 Gotthardt (41.), 2:2 Wasaki (55.), 3:2 Döbbelin (59.)

      TuS Sachsenhausen - BSV Guben Nord 2:0 (0:0)
      1:0 Groll (47.), 2:0 Zubke (90.)


      1. VfB 1921 Krieschow 28 18 4 6 71:40 +31 58
      2. Ludwigsfelder FC 28 16 7 5 50:31 +19 55
      3. TuS Sachsenhausen 28 15 8 5 60:30 +30 53
      4. RSV Waltersdorf 09 28 15 4 9 60:36 +24 49
      5. TSG Einheit Bernau 28 13 8 7 56:37 +19 47
      6. MSV 1919 Neuruppin 28 12 8 8 57:52 +5 44
      7. SG Union Klosterfelde 28 11 9 8 51:45 +6 42
      8. OFC Eintracht 1901 28 12 5 11 50:54 -4 41
      9. BSV Guben Nord 28 10 4 14 42:43 -1 34
      10. Falkensee-Finkenkrug 28 8 8 12 40:47 -7 32
      11. Preussen Eberswalde 28 9 4 15 35:47 -12 31
      12. Werderaner FC Vikt. 28 8 7 13 32:45 -13 31
      13. FC Eisenhüttenstadt 28 6 10 12 38:61 -23 28
      14. FC Stahl Brandenburg 28 7 6 15 39:57 -18 27
      15. Eintracht Miersdorf/Z. 28 6 8 14 37:64 -27 26
      16. Schwarz-Rot Neustadt 28 5 6 17 45:74 -29 21
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • 30. und letzter Spieltag

      Krieschow ganz oben, Eisenhüttenstadt nach unten
      Der letzte Spieltag der Brandenburgliga war spannend wie lange nicht: Die Aufstiegsfrage wurde zwar schon in der vergangenen Woche entschieden, die Meisterschaft und der Abstieg hingegen nicht. Stahl Brandenburg rettet sich in letzter Minute.
      fupa.net/berichte/fc-eisenhuet…uettenstadt-n-886060.html


      VfB 1921 Krieschow - MSV 1919 Neuruppin 0:0
      Tore: Fehlanzeige
      Zuschauer: 500

      FC Eisenhüttenstadt - FC Stahl Brandenburg 2:3 (0:1)
      Tore: 0:1 Abe (11.), 1:1 Mooh Dijke (56.), 1:2 Prudente (77.), 1:3 Karaterzi (88.), 2:3 Grünberg (90.)
      Zuschauer: 425

      TuS 1896 Sachsenhausen - SG Union Klosterfelde 1:2 (0:1)
      Tore: 0:1 Wallroth (1.), 1:1 Groll (62.), 1:2 Wallroth (69.)
      Zuschauer: 283

      SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen - SV Falkensee-Finkenkrug 3:1 (0:0)
      Tore: 0:1 Lenz (57.), 1:1 Gülzow (68.), 2:1 Semke (71.), 3:1 Gülzow (77.)
      Zuschauer: 257

      Ludwigsfelder FC - FV Preussen Eberswalde 2:2 (1:0)
      Tore: 1:0 Humbeeck (25.), 1:1 Lange (55.), 2:1 Humbeeck (60.), 2:2 Musick (86.)
      Zuschauer: 212

      Werderaner FC Viktoria - Oranienburger FC Eintracht 4:2 (3:0)
      Tore: 1:0 Mazurkiewicz (6.), 2:0 Ronis (14.), 3:0 Neuschäfer (24.), 3:1 Rentmeister (60.), 4:1 Plaue (62.), 4:2 Markgraf (87.)
      Zuschauer: 120

      Schwarz-Rot Neustadt - Breesener SV Guben Nord 2:5 (2:1)
      Tore: 1:0 Döbbelin (13.), 1:1 Hadas (16.), 2:1 Döbbelin (35./FE), 2:2 Götze (49.), 2:3 Marx (74.), 2:4 Marx (77.), 2:5 Hübner (89.)
      Zuschauer: 120

      TSG Einheit Bernau - RSV Waltersdorf 09 5:2 (1:1)
      Tore: 0:1 Uher (36.), 1:1 Ziegler (38.), 2:1 Walter (48.), 3:1 Ziegler (51.), 4:1 Cankaya (59.), 4:2 Weinert (67.), 5:2 Ziegler (83.)
      Zuschauer: 91


      1. VfB 1921 Krieschow 30 18 6 6 72 : 41 +31 60
      2. TuS Sachsenhausen 30 16 8 6 62 : 32 +30 56
      3. Ludwigsfelder FC 30 16 8 6 52 : 34 +18 56
      4. TSG Einheit Bernau 30 15 8 7 63 : 40 +23 53
      5. RSV Waltersdorf 09 30 15 4 11 62 : 42 +20 49
      6. MSV 1919 Neuruppin 30 13 9 8 58 : 52 +6 48
      7. SG Union Klosterfelde 30 12 10 8 54 : 47 +7 46
      8. Oranienburger FC Eintracht 30 12 5 13 53 : 60 -7 41
      9. Breesener SV Guben Nord 30 11 4 15 48 : 47 +1 37
      10. FV Preussen Eberswalde 30 10 5 15 39 : 49 -10 35
      11. Werderaner FC Viktoria 30 9 8 13 37 : 48 -11 35
      12. SV Falkensee-Finkenkrug 30 8 9 13 42 : 51 -9 33
      13. Eintracht Miersdorf/Zeuthen 30 8 8 14 42 : 66 -24 32
      14. FC Stahl Brandenburg 30 8 7 15 43 : 60 -17 31
      15. FC Eisenhüttenstadt 30 6 10 14 40 : 66 -26 28
      16. Schwarz-Rot Neustadt 30 5 7 18 48 : 80 -32 22
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Ich verstehe das auch nicht. Genauso wie Frankfurt/Oder hätten die lieber zum alten DDR Namen zurückkehren bzw. dabei bleiben sollen nach der Fusion. BSG Stahl Eisenhüttenstadt bzw. ASK Vorwärts Frankfurt klingt für die beiden Städte besser m.M.n., als irgendein neuer Name, da man die Vereine doch mit der DDR verbindet und nicht mit einem Verein vor dem 2.Weltkrieg...?!