KF Kosova Hamburg - News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KF Kosova Hamburg - News

      „Sekt oder Selters“ mit Max Groenhagen (Klub Kosova)
      „Wenn es im Spiel nicht läuft, komme ich echt aus mir heraus.“

      Der Klub Kosova spielte eine herausragende Saison in der Landesliga Hansa und steht nicht zuletzt dank ihres Abwehrrecken Max Groenhagen (26), am Endes des Jahres, auf dem zweiten Tabellenplatz, der zum direkten Aufstieg in die Oberliga führte. Woche für Woche brachte der Mannschafts-Kapitän seine Leistung auf dem Platz und dirigierte das Spiel von hinten heraus, wobei er selbst mit drei Treffern und einem Assist, vier Scorerpunkte aufzuweisen hat. Der gebürtige Bielefelder fand seinen Weg über Magdeburg nach Hamburg, wobei ein paar Überredungskünste einiger enger Vertrauter von Nöten waren, da die eigentliche Wahl auf Kiel fiel. Doch es dauerte nicht lange, bis sich der in Barmbek lebende Student – absolviert gerade seinen Masterstudiengang in Bewegungswissenschaft mit dem Profil Gesundheitsforschung – in der Großstadt wohl fühlte und sich sicher war: „Hamburg ist am Ende auf jeden Fall die richtige Wahl gewesen.“ Davon profitierte natürlich sein Verein aus Wilhelmsburg und durch seine Leistung qualifizierte sich der Fußballliebhaber – ist Dortmund-Fan – für neue Herausforderungen, weshalb er dazu berufen wurde, sich den kniffligen Fragen von „Sekt oder Selters“ zu stellen.


      weiter
    • Beyer nicht mehr Kosova-Coach

      Alles andere als ruhig und besinnlich ging es am Zweiten Weihnachtsfeiertag beim Hallenturnier des Hamburger Oberligisten BSV Buxtehude zu. Bevor der FC Eintracht Cuxhaven 01 (aus Niedersachsens Landesliga Lüneburg) den „Sparkassen-Cup 2016“ gewann (4:0 im Finale gegen das Team Tageblatt) und mit Bruno da Silva (acht Treffer) auch den Torschützenkönig stellte, soll es in der Sporthalle des Buxtehuder Schulzentrums Nord während des letzten Gruppenspiels zwischen den gastgebenden Buxtehudern und deren Oberliga-Rivale Klub Kosova sowie in dessen Anschluss zu handfesten Auseinandersetzung gekommen sein.

      An diesen sollen auf der einen Seite Spieler und Zuschauer von Kosova sowie auf der anderen Seite BSV-Akteure beteiligt gewesen. Ein Anhänger, der Kosova zugerechnet wird, sei sogar während der Partie auf das Parkett der Halle gesprungen, wie es hieß. Am Ende gewannen die Buxtehuder die Partie mit 3:2 und für den Klub von der Wilhelmsburger Dratelnstraße hatten die unschönen Szenen weitreichende Folgen, denn Coach Thorsten Beyer nahm seinen Hut: „Herr Beyer gibt seinen sofortigen Rücktritt als Trainer beim Klub Kosova per Sprachnotiz ab! Dieses wurde vom Sportmanager des Klub Kosova bestätigt“, hieß es am Montagabend auf der facebook-Seite des Klub Kosova.

      sportnord.de/news/index.php?news_id=31123