Kuriositäten, Besonderheiten, Witziges, Spielabbrüche oder auch Pleiten, Pech und Pannen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mischka schrieb:

      Kuddel Daddeldu schrieb:

      es waren die Grounds in CAS-Schwerin,Henrichenburg und Rhynern mit Anstoßzeiten 11:00 Uhr,12:45 und 15:00 Uhr.



      "Aumi" hat auf seiner Webseite mal von ´nem "Nebenplatz-Fünfer" berichtet,das ist schon sportlich.
      Wie soll das bei den Uhrzeiten gehen? Um 12.45 Uhr ist doch gerade erstmal das erste Spiel zu Ende und von Henrichenburg nach Rhynern fährt man doch auch gut 30 Minuten.... 8| :hmm: Halbzeithopping, was? :schimpf:
      Den 2 Meter Rostocker hab ich zuletzt in Tschechien getroffen. Eigentlich treffe ich den nur in Tschechien.... :lachen: Guer Mann! :thumbsup:
      11Uhr dürfte warscheinlich A-Jun. oder B-Jun. gewesen sein, wenn letzteres dann ist 12:35Uhr Feierabend. In 10 Minuten bis nach Henrichenburg ist zwar sehr knapp aber mit Auto durchaus machbar.

      Wenn letzterer so wie oben zu lesen war in Bayreuth wohnt ist das jetzt auch keine Sensation. Wieviel km hat er es bis zur CZ Grenze, max.60km ? Was mitm Auto ein Witz ist.


      Mischka schrieb:

      Beim BV Osterfeld, die ja immerhin eine Saison in der damaligen Oberliga West gespielt haben, bin ich extra nur hingefahren wegen dem Rasenplatz natürlich. A-Jugendgegen glaube eine Mannschaft aus Mühlheim. Zielsicher gingen die Jugendlichen nach dem Aufwärmen auf dem Rasenplatz zum Kunstrasen.Ich bin sofort zum Offiziellen gegangen und habe ihm gesagt, dass ich extra nur wegen dem Spiel hier bin, weil bei Fussball.de steht, dass es im Stadion stattfindet. Und was macht dieser Kult Mensch? Er falsch die Jungs zurück und sagt im typischen Ruhrpott Slang "Jungs jetzt geht auf dem Rasen. Das ist ein Befehl!" Dort wurde dann auch gespielt!
      Hammer, so muss das! :thumbsup:


      Mischka schrieb:

      Gleicher Betreuer brachte direkt die nächste Kult Aktion, als ich nach den Toiletten fragte. Diese waren abgeschlossen, worauf er meinte, er "Dann pinkel doch einfach hinten innen Busch!!"....
      Na gut, was sollte der arme Mann auch anderes sagen? :saint: Seinen Respekt hattste eh sicher. Immerhin hatte er es mit nem Feyenoord Aushilfshool (siehe Breda Geschichte weiter oben) zu tun, was er zwar nicht wusste aber macht ja nichts. :saufen1:


      Mischka schrieb:

      Oja, von diesen typischen Ruhrpott Milfs zwischen 40 und Ende 40 gibt es sehr sehr viele...
      In der Tat. Aber wie viele von denen sind auch gebrauchbar? Da trennt sich dann schon wieder die Spreu vom Weizen. :saint: Da gibts in anderen Regionen oder im benachbarten Ausland ne wesentlich bessere Auswahl (Polen, Tschechien, Belgien ... ).

      Osterfeld, da gibts noch den SV Adler Osterfeld die ich weiss gar nicht in welcher Liga jetzt spielen? Ist ja auch latte, 1999/2000 spielten sie jedoch in der 4.Liga der damaligen Oberliga Nordrhein und dort auch recht weit vorne mit wenn ichs richtig in Erinnerung hab. Zum Topspiel an einem Freitag gegen den Wuppertaler SV was im Oberhausener Niederrheinstadion gespielt wurde war ich am Start. War ein schönes 3:3 aber darum gehts hier nicht! Zu der Zeit hatte ich immer ne alte dunkelblau-weisse Reebok Regenjacke mit UK Fahne drauf bei den Spielen. Egal welches Wetter. Sie war damals mein Markenzeichen. :uk: Paar Tage später beim Spiel VFL Bochum Amas - RWEssen ausgetragen im Bochumer Ruhrstadion verarschte mich am Eingang ein Ordner der da meinte dass ich hier nicht rein komme da ich paar Tage zuvor in Oberhausen bei Adler Osterfeld - WSV war und randaliert hätte. Ich total erschrocken, wusste weder woher der Knilch wusste dass ich in Oberhausen war, ganz zu schweigen von dem dass ich bei diesem Sinnlosspiel randaliert haben solle?! WTF?! Nach ner für mich recht Langen Minute fing er an zu lachen und sagte ich solle bitte rein kommen. Er ist WSV Fan, war als Fan auch bei dem Spiel in OB und hat mich an der Regenjacke mit dem UK-UnionJack erkannt. :thumbsup:

      Ein anderes Mal war ich in Hamburg beim FC Sankt Pauli - Wacker Burghausen. Müsste 2003 gewesen sein. Jedenfalls sind die Braun-Weissen in jener Saison in die 3.Liga abgestiegen :thumbsup: und das Spiel war auch eines der letzten. Die Karte machte mir eine damalige Bekannte (die Fan von diesem komischen Klub ist) klar. Karte war ermäßigt und am Eingang musste ich meinen Perso vorzeigen wo der Ordner drauf bestand. Da kam dann die Ansage dass ich hier heute nicht rein komme und ab jetzt beim FC Sankt Pauli Stadionverbot hab. Ähm, bitte was?!? :sad: Haben die bei diesem Drecksverein nun völlig einen am Rad ?!? X( Auch hier wieder fing der Ordner nach nem kurzen Moment zu lachen an und sagte ich solle rein gehen. Er zeigte auf sein Namensschild und da stellte sich heraus dass er den selben Nachnamen wie ich hat. So ein Sack. :thumbsup: Die Ordner damals waren irgendwie meistens voll gut drauf und lustige Typen. Egal wo man hinfuhr. :thumbup:
      Gruß an alle die denen so wie mir das Herz blutet weil nach und nach immer mehr Oldschoolstadien mit Flutlichtmasten & Ascheplätze, verkackten Arenen & Kunstrasenplätzen weichen müssen und dabei genau das Flair was die Spiele zu etwas besonderem macht flöten geht. ;(
    • Mein Highlight war das Landespokalviertelfinale zwischen dem Preetzer TSV und dem VfB Lübeck. Es fand am 29. Juli 2012 statt (also mein 25. Geburtstag). Da habe ich dem Kassenwart gefragt ob man am wenn man Geburtstag hat Eermäßigung bekommt. Da hat er mich einfach durchgewunken (also Eintritt frei :frech: ). Das Spiel an sich war dann das kuriosiste was ich bisher gesehen habe. Nach 90 Minuten stand es 2:2. Der VfB Lübeck hatte dreimal gewechselt. Dann zeigte der Schiri dem Keeper wegen Beleidigung die :rot: . So musste in der Verlängerung ein Feldspieler (Marcus Steinwarth) ins Tor. Nach 120 Minuten stand es dann 3:3. Ein Elfmeterschießen musste also entscheiden. Marcus Steinwarth argierte weiter als Torwart und hielt(!) alle drei Elfmeter und der VfB Lübeck gewann somit im Elfmeterschießen 3:0. :glotz2: :jaaa:

      Übrigens: Genau ein Jahr zuvor, wieder im Landespokal-Viertelfinale, lautete die Begegnung ebenfalls Preetzer TSV - VfB Lübeck. Da bekam ich mit der gleichen "Taktik" den halben Eintrittspreis geschenkt. :thumbsup:
      Glotze aus! Stadion an!

      Grün-weißer Ostseestrand :gruenweiss: VfB Lübeck :gruenweiss: Königin der Hanse
    • Auf meinem Geburtstag (10.07.) sind eher selten Fussballspiele.... Zumindest wo ich sie sehen kann.... 2002 war eins in Leichlingen, wo ich auch fragte, ob ich aufgrund meines Geburtstags vielleicht ne Vergünstigung erhalten würde. Die dämliche Alte in der Kasse machte mich total doof an und verneinte es. Tja, daraufhin bin ich eben gratis in Stadion gegangen....

      2003 war ich dann in Irland und beim damaligen Verein Dublin City fragte ich auch ganz nett nach, ob ich denn aufgrund meines Geburtstags weniger zahlen darf. Auch diese dämliche Kassiererin blafte mich nur doof an und verneinte es. Logische Konsequenz, auch hier wurde das Stadion dann gratis betreten....

      :kicher:
    • Wenn ich das hier so lese bin ich glaub der einzige im Land der an seinem Ehrentag in all den Jahren noch nie ein Spiel gesehn hat. :|


      Mischka schrieb:

      Auf meinem Geburtstag (10.07.) sind eher selten Fussballspiele
      Musste dieses Jahr nach DO rumkommen. Hab da nämlich am 10.07. ein Testspiel geplant wo es für uns beide nen neuen Ground geben sollte (frag aber besser nicht was für einen :kraftprotz: ). Nur solltes du mitm Zug angereist kommen weil du weisst schon ... :vorfreude: ich kann mir vorstellen dass das dann so ausartet dass es dann auch was für diesen Thread gibt. :saint:
      Gruß an alle die denen so wie mir das Herz blutet weil nach und nach immer mehr Oldschoolstadien mit Flutlichtmasten & Ascheplätze, verkackten Arenen & Kunstrasenplätzen weichen müssen und dabei genau das Flair was die Spiele zu etwas besonderem macht flöten geht. ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AscheFreak ()

    • die nächste Geschichte fällt eher unter die Rubrik: "Besonderheiten"

      für den Besuch dieses Sportplatzes mußte ich mich vorher beim Trainer des Vereines anmelden und nachfragen,ob ich an diesem Tag ein Fußballspiel besuchen dürfe,was mir zu meiner Freude auch gestattet wurde.
      passenderweise konnte ich sogar noch einen "Doppler" einfahren,da die Begegnung des FCA Darmstadt am Gehmerweg gegen Lohfelden um 12:00 Uhr vorverlegt wurde,weil die Gästemannschaft geschlossen zum Pokalfinale 2012 wollte.
      der Sportplatz Gehmerweg im Ortsteil Arheilgen mit seiner selbstgebauten Holztribüne ist schon sehr nett und allein schon eine Reise wert und auch das Spiel,welches mit 4:1 für die Gastgeber endete,war sehenswert.
      für den Transfer nach Darmstadt-Eberstadt habe ich mir ein Taxi geleistet,welches mich am Fritz-Bauer-Haus absetze.
      dort mußte ich mich erst einmal am Eingangstor melden und meinen Namen nennen,dann durfte ich dort hinein,allerdings mit dem Hinweis,nicht zu fotografieren.
      auf dem Programm stand eine Begegnung der Kreisliga D zwischen SV Kiefer Darmstadt und der KSG Brandau II im Fritz-Bauer-Haus,wo mich ein Ascheplatz ohne Ausbau erwartete.
      das ganze von Kiefern umsäumt,den Namensgebern des Sportvereines-aber auch von einer hohen Mauer mit reichlich Stacheldraht,den der SV Kiefer Darmstadt ist eine Mannschaft von Gefängnis-Insassen und liegt auch in einem solchen.
      der Co-Trainer,gekleidet mit roten Sweat-Shirt,antharzithfarbener Hose und gelber Jacke war ebenfalls ein Insasse,mit dem ich auch in´s Gespräch kam.
      "ich habe jemandem etwas weggenommen,was mir nicht gehörte" gab er als Grund für seinen Aufenthalt an,"aber ein eineinhalb Jahren darf ich raus und möchte auch nicht mehr zurück" verriet mir der Mann aus dem Balkan,der mich vom Aussehen stark an Klaus Löwitsch erinnerte.
      auf dem Gelände der JVA stehen überwiegend zweigeschossige Häuser,die mich stark an meine Zeit beim Bund erinnerten,mit dem Unterschied,daß die Fenster vergittert waren.
      Sport gehört für diese JVA mit zur Resozialisierung,im Fritz-Bauer-Haus werden auch Laufveranstaltungen abgehalten und später trainierte dort auch Hans Sarpei mal für ein Spiel den SV Kiefer Darmstadt.
      das Spiel endete mit 5:3 für den SV Kiefer Darmstadt,dessen Sportplatz für mich aufgrund seiner Lage mit zu den Besonderheiten gehört
      ich kannte wen
      der litt akut
      an Fußballwahn
      und Fußballwut
      (Joachim Ringelnatz)
    • Ein Spiel auf einem Platz in der JVA hab ich noch nicht gesehen. Soll aber auch recht schwierig sein, da eine Genehmigung zu bekommen für einen Spielbesuch....

      Hmm schreib mir mal per email welches Spiel das ist am 10.07.... :D Einen :prost2: machen wir lieber in CZ oder Polska, ist günstiger.... :kicher:
    • Als der Satz mit dem Trainer anrufen um zu Fragen ob du vorbei kommen darfst kam konnte ich es mir schon denken. Dennoch sehr interessante Geschichte. Schade dass du keine Fotos vom Ground machen konntes. Hab grad gegoogelt und das hier gefunden:


      Was mich interessiert sind die Auswärtsspiele so eines Knastvereins. Sind das dann alles Spieler mit Haftlockerungen oder werden generell alle Spiele dieser Mannschaft in den "Heimground" ausgetragen?
      Gruß an alle die denen so wie mir das Herz blutet weil nach und nach immer mehr Oldschoolstadien mit Flutlichtmasten & Ascheplätze, verkackten Arenen & Kunstrasenplätzen weichen müssen und dabei genau das Flair was die Spiele zu etwas besonderem macht flöten geht. ;(
    • Mischka schrieb:

      Ein Spiel auf einem Platz in der JVA hab ich noch nicht gesehen. Soll aber auch recht schwierig sein, da eine Genehmigung zu bekommen für einen Spielbesuch....
      ich hatte es zuvor bei Eintracht Fuhlsbüttel versucht,dort aber eine Absage wegen der dortigen Sicherheitsbestimmungen bekommen,in "Santa Fu" sitzen die etwas schwereren Jungs ein.
      beim SV Kiefer Darmstadt war man dort für mein Anliegen wesentlich aufgeschlossener.

      @AscheFreak: die Vereine haben aufgrund der besonderen Situation nur Heimspiele.
      ich kannte wen
      der litt akut
      an Fußballwahn
      und Fußballwut
      (Joachim Ringelnatz)
    • Wie das im Fussball läuft weiß ich nicht, es gibt aber im Raum Heidelberg eine Knast-Schachgruppe, die am normalen Spielbetrieb teilnimmt. Diese hat generell Heimspiel und fragen dann beim Gegner an, ob diese zu ihnen kommen wollen. Sollten Kinder und Jugendliche dabei sein oder Menschen, die nicht gegen Gewaltverbrecher etc. spielen wollen, dann verliert die Knastmannschaft kampflos.
    • Mischka schrieb:

      Hmmm. Die Gäste müssten ja theoretisch Spieler aus einem anderen Knast sein, oder die spielen immer gegen Wärter aus anderen JVAs...?
      nö,die Gegner sind ganz reguläre Vereinsmannschaften-der SV Kiefer Darmstadt nimmt am Spielbetrieb der Kreisliga D in Darmstadt teil,ebenso Eintracht Fuhlsbüttel in der Hamburger Kreisklasse.
      ich kannte wen
      der litt akut
      an Fußballwahn
      und Fußballwut
      (Joachim Ringelnatz)
    • Ich denke eher gegen andere "normale" Vereine? Ist ja immerhin normale Kreisliga.
      Gruß an alle die denen so wie mir das Herz blutet weil nach und nach immer mehr Oldschoolstadien mit Flutlichtmasten & Ascheplätze, verkackten Arenen & Kunstrasenplätzen weichen müssen und dabei genau das Flair was die Spiele zu etwas besonderem macht flöten geht. ;(
    • Vorhin beim Testspielkracher *ähm ja* :hohn: zwischen den beiden Dortmunder Stadtteilklubs TUS Eichlinghofen II - Genclerbirligi Hörde 2:1 vor der Mordskullise von 17 Zuschauern gewesen wo ich endlich das ´Stadion an der Hövel´ welches auf beiden Geraden jeweils überdachte Tribüne hat und sich dadurch vom Rest der Grounds der Dortmunder Stadtteilklubs abhebt, kreuzen konnte. Der Ground ist jetzt seit diesen Monat wieder freigegeben, nachdem der Heimverein die Asche zu Kunstrasen umgewandelt und sich dazu auch ne neue Tartanbahn zugelegt hat und sie so das letzte Dreivierteljahr auf anderen Plätzen ausweichen mussten. Aber darum soll´s hier nicht gehen.Ich jedenfalls mit leichter Vorfreude hingefahren um diesen Ground endlich zu machen, auch weil es einer der letzten mir noch fehlenden Dortmunder Grounds war. Naja, am Platz ne halbe Stunde vorm Anpfiff angekommen ist alles soweit ok. Beide Teams sind da und machen sich warm, paar Zuschauer sind auch da, das Wetter ist auch nicht das schlechteste, soweit - so gut.

      Doch wunderte ich mich wieso mich eine Frau mit nem Kind so komisch anschauten als ich mich auf der einen Tribüne setzte. Kurz darauf war Anpfiff und des Rätsels Lösung. Denn alsbald erschienen hier 4,5 weitere Dummpfkühe und posten mir plötzlich ihre Hintern entgegen, macht komische Bewegungen etc. Als dann auch noch Musik aufgedreht wurde wurde mir klar in was ich grade geraten war - ein Aerobikkurs 3m vor meiner Nase - ein Traum wird wahr!!! :rofl: Nicht ganz, :nono: denn ich wollte ja in Ruhe ein Fußballspiel schauen!! Verstehe sowieso nicht wieso sie ausgerechnet dort, wo paar Schritte weiter ein Fußballspiel lief mit ihrem Schmarrn anfangen müssen. :crazy: Abgesehn davon ists eh sinnlos. Eure Elefantenbeine werdet ihr auch damit nicht los und ansonsten bissle weniger Schokopudding mampfen, dann wird der Hintern auch von alleine nicht zu dick. :frech: Also die Grazien links liegen gelassen und rüber zur anderen Geraden. Hier waren die besten Plätze natürlich schon besetzt. Wie würde Piotr nun sagen - KURWA MAC!! :motzen: Auch weil die Ersatzspieler der zweiten Mannschaft Eichlinghofens samt Anhang sich hier breit machten. Fragt mich nicht wer hier mehr bestraft ist, diejenigen die selbst bei der zweiten nur Bankwärmer machen oder die Schnitten die solche Loser auch noch als Freund haben. :pardon: :ablachen: :rofl: Mir wäre es aber schon zu doof in ner zweiten Mannschaft der letzten Bierbauchliga nur Ersatzspieler zu sein und selbst bei nem Testspiel nicht ran zu dürfen. Erst recht würde ich die Frau nicht her bestellen, denn angeben kann man mit sowas sicher nicht. Aber ist ja zum Glück nicht mein Problem. 8) Nunja, ich bin ja hart im nehmen und wenn ich so weibliche Aerobic-Ultras meistere dann finde ich auch hierfür ne Lösung! Also stellte ich mich paar Schritte weiter hin und gut ist. War ja ganz einfach. Das Spiel lief paar Minuten und so langsam konnte man sich darauf konzentrieren als ...


      ...irgendwelche ca9j. Drecksblagen (ihr merkt schon, ich bin absolut Kinderlieb und liebe Kinder über alles :P ) hinter mir und den anderen Zuschauern anfingen mit ihren motorisierten Fahrrädern (wtf?!) herum zu fahren, stunts zu üben, sich auf die Nase zu legen und ständig im Kreis zu fahren. :wut: Dabei machten die Motoren einen Lärm dass man Mühe hatte den Schiedsrichterpfiff wahr zu nehmen. Oh du fröhliche ... :wut: :wut: Die Eltern der Kids die denen diese Dreckdinger gekauft haben habe ich in diesem Moment verflucht!! :evil: Wie gesagt wollte ich doch eigentlich einfach nur in Ruhe dieses o.g.sinnlose Drecksspiel (wie Mischka es nennen würde 8) ) schauen und mehr auch nicht! Irgendwann waren meine Gebete aber erhört und die Blagen wurden von ner ebenfalls genervten braungebrannten Milf im besten Alter <3 von der Anlage gemotzt wofür sie bei mir ein dickes + auf Lebenszeit haben wird was ich ihr im Anschluss selbstverständlich auch dankend sagte! :) Sie war also sowas wie meine Heldin! 8)

      Den Rest des Spiels bekam man nun endlich mit, auch wenn immernoch die blöde Aerobic-Musik von der anderen Geraden nervte. Aber beim Spiel schauen hätte man sich die Konzentration darauf auch schenken können denn das war ja mal ein Antifußball vom Allerfeinsten was die Herren von Eichlinghofen II und Genclerbirligi Hörde da abzogen. Falls das einer von euch lesen sollte, die U15 Mädels vom TUS Rahm Dortmund suchen noch Mitspielerinnen. Wobei besser nicht, denn vermutlich sind selbst die Rahmer U15-Mädels fußballerisch euch weit überlegen. :ok:

      Zur 2.Hz fingen die Heimherren auch nur zu Zehnt an da sie zu blöd waren bis Elf zu zählen und hätte ich da nicht meinen Mund aufgemacht so hätten die Heringe warscheinlich zu zehnt zu ende gespielt und es nicht gecheckt!! :mauer1: Kurios war noch ne Szene wo die Heimseite wechselte, direkt 3,4 Spieler rein/raus und sich dabei ein Spieler der Heimelf selbst einwechselte und nach nichtmals eine Minute wieder raus musste da nicht er sondern ein anderer rein sollte. :rofl: Aber im Grunde hätte er auch drin bleiben können, denn das nahm sich hier nicht viel. Der andere war sicher auch nicht viel schlechter oder besser als er. Irgendwann hatte dann das Schrecken ein Ende, ich knippste noch Fotos vom Ground und machte die Biege.

      Fazit: Sollte eigentlich ganz locker werden - doch wurde es ein halbes Eldorado. Mit diesem Spiel und dem ganzen Kokolores drumherum bin ich heute sicher um 36 Jahre gealtert. :rolleyes: Da solle nochmal jemand behaupten Groundhopping in den Amateurklassen seie langweilig! :glotz2:
      Gruß an alle die denen so wie mir das Herz blutet weil nach und nach immer mehr Oldschoolstadien mit Flutlichtmasten & Ascheplätze, verkackten Arenen & Kunstrasenplätzen weichen müssen und dabei genau das Flair was die Spiele zu etwas besonderem macht flöten geht. ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von AscheFreak ()

    • AscheFreak schrieb:

      Fazit: Sollte eigentlich ganz locker werden - doch wurde ein halbes Eldorado. Mit diesem Spiel und dem ganzen Kokolores drumherum bin ich heute sicher um 36 Jahre gealtert. :rolleyes: Da solle nochmal jemand behaupten Groundhopping in den Amateurklassen seie langweilig! :glotz2:
      Aber immerhin war kein Haarausfall bei dir zu befürchten, Kojak... :zunge1:

      So eine Aerobic oder sonstwas Tanzgruppe hatte ich aber auch schonmal beim Fussball. Genauergesagt sogar bei einem Spiel in der Bezirksliga Niederrhein, beim Dabringhauser TV. Da tauchten dann auch plötzlich diese Turner auf, stellten ihren Ghettoblaster an und machten fröhliche Turnübungen am äußersten Ende der Geraden auf den Stufen während der ersten Halbzeit....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rizzo ()

    • Verwechslung? Schau mal aufs Foto links oben in der Ecke. Wo siehste denn da nen Kojak? Hörmal so nich, Kollege! Besorg mal besser für morgen nen Kasten Ramsdorfer Kölsch wenn ich mit Karate-Thommy und der Bande bei Dir einrücke. 8)
      Gruß an alle die denen so wie mir das Herz blutet weil nach und nach immer mehr Oldschoolstadien mit Flutlichtmasten & Ascheplätze, verkackten Arenen & Kunstrasenplätzen weichen müssen und dabei genau das Flair was die Spiele zu etwas besonderem macht flöten geht. ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AscheFreak ()

    • Mischka schrieb:

      :duell:
      Sprech dich ruhig aus. Ist die Kiste Ramsdorfer Kölsch schon im Kühlschrank ? :jubel:
      Gruß an alle die denen so wie mir das Herz blutet weil nach und nach immer mehr Oldschoolstadien mit Flutlichtmasten & Ascheplätze, verkackten Arenen & Kunstrasenplätzen weichen müssen und dabei genau das Flair was die Spiele zu etwas besonderem macht flöten geht. ;(
    • Besuche zwar auch noch viele weitere Spiele, aber heute mal wieder etwas gewesen was hier rein passt.

      Vorhin beim Testspiel DSC Wanne-Eickel - TUS Haltern am See (2:2) gewesen um endlich das Stadion im Sportpark Wanne-Süd zu machen.
      Spiel vor 90 Zuschauern davon gut 30 (!!) aus Haltern die sogar gut palaver machten (!!). Eintritt war frei. Was viele nicht wissen: Der DSC Wanne-Eickel spielte in diesem Stadion sogar noch 1980 in der 2.BL (!!!), heute spielt man aber genauso wie der Gastverein nur noch in der 6.Liga (Verbandsliga bzw Westfalenliga, ist eh der selbe Schmarrn). Beim TUS Haltern spielte noch vor wenigen Jahren nach dem Ende seiner Profikarriere der ex- BVB als auch S04 (Verräter!!) Spieler Christof Metzelder der sicher den meisten ein Begriff sein sollte. Ob es stimmt ist mir nicht bekannt, hab aber irgendwo die Info bekommen dass TUS Haltern nur so ein bonziger Lackschuhverein sein soll, womit für mich klar war dass meine Sympathien bei diesem Spiel klar auf Seiten der gelb-schwarzen Hausherren waren. :schal3:

      Ground gefiehl mir richtig gut!! :positiv1: Ähnelt mMn den Grounds vom SC Fortuna Köln (Südstadion) als auch vom BFC Dynamo (Sportforum Hohenschönhausen). Zudem stand er schon länger auf meiner Liste. Da fährste überall durch die Weltgeschichte, Osteuropa, BeNeLux, Fra, Italien, Alpenländer, ex-Zone usw., machste coole Grounds und Grounds der Marke "naja" und dabei haste quasi vor der Haustüre, nur ca25km entfernt so ein kleines, nettes Schmuckkästchen welches du mitm Besuch Jahrzehnte lang vor Dir her geschoben hast.

      Trainer vom DSC Wanne-Eickel ist ein richtiger Hering und hat den Brüller gebracht in dem er sich aufgeregt hat wie Werner Lorant aber aussah wie Jürgen Kloop (nur noch bescheuerter :lol: inkl.schäbbiger Eierbrille) und dabei den Schiedsrichter anpöbelte mit den krassen Schimpfwort: Du Frisöööööööööör! Ich hab mich kaputt gelacht. :rofl:
      In 2.Hz sich ein Gästespieler verletzt, das Spiel 33 Minuten unterbrochen und ein Notarzt musste kommen. Krankenwagen fuhr auch auf Spielfeld drauf. Glaube da war was ernstes. :/ Genaueres konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen. Dann wurde das Spiel doch noch weiter gespielt obwohl schon leicht dunkel war (Stadion hat keine Flutlichtanlage) aber immerhin wollten beide Teams die noch fälligen 25 Minuten zu ende bringen. Letzte Szene des Spiels war ein Freistoß für TUS Haltern ... Tor zum 2:2 und kurz darauf beim Antoß direkt Spiel abgepfiffen, na sowas!! :glotz2: Die Einheimischen fühlten sich etwas vergackeiert, zumal sie einen 0:1 Rückstand in ein 2:1 gedreht hatten und das Spiel eigentlich noch 4 Minuten hätte. Wie dem auch sei...

      Dann auf Rückweg zum Hbf wurde es zeitlich eng, mein Rückzug sollte 21:42Uhr abfahren. Letztlich kam ich 6 Minuten vor Abfahrt im Wanne-Eickel Hbf an. Will Muss mir ein Ticket ziehen, 5,70eur hab ich nicht klein, ein Mist! Also Geldschein raus, hatte nur nen 20er aber keiner der 3 DB-Automaten nimmt Zwannis an ...WTF?! In der Bahnhofshalle war auch niemand den man anlabern konnte zwecks wechseln und alle Bahnhofskioske, McD & Co. hatten auch schon zu (wohlgemerkt um kurz nach 21:30uhr aufm Werktag!!) ! Soviel zum Thema "Hbf". :augenroll: Also notgedrungen ohne Ticket zum Gleis hoch, rein in den Zug welcher kurz darauf abfahren sollte und der Schaffnerin meine Situation geschildert und sie höflich gefragt ob ich ausnahmsweise bei ihr den Fahrschein kaufen kann (was ich auch aus anderen Regionalzügen kenne und es normal kein Problem ist), doch der war es scheissegal! Sie stellte sich quer, ich solle mir doch im Bahnhof jmd anquatschen zwecks wechseln. Auf die Antwort dass ich das doch versucht hab kam dass ich zur Not im Kiosk oder McD wechseln soll, auf mein dass ich auch das wollte - doch die Läden bereits alle geschlossen sind und es zudem der letzte Direktzug nach Marten sei, sagte sie mir wortwörtlich dass das nicht ihr Problem ist (wie nett, sowas nenne ich mal Service und Kulanz) und sie mir nicht weiterhelfen kann (wahrheit wäre ´nicht will´) und ich nun den Zug verlassen soll! :crazy: WTF?! So eine unfreundliche, dumme, kleine Nutte! X( Den entsprechenden Satz bekam sie dann auch von mir zu hören eher ich den Zug und den Hbf verlassen hab. Selbst im tiefsten Ur-Schwaben oder bei den vermeintlich spiesigen Bayern/Franken waren die Kontis stehts korrekt und es hat sich noch niemand so angeschissen wie vorhin die Hexe hier im Ruhrpott. :crazy:

      Also nochmal in die "Stadt" und dort nach irgendetwas gesucht wo mir den Zwanni wechselt. Irgendwann dann bei nem Taxifahrer fündig geworden und fix zurück zum Hbf und mir dort das Ticket gezogen. Letztlich einen anderen Zug später genommen und somit 40 Minuten später als geplant Zuhause eingetroffen. Natürlich wurde im Zug auch nicht kontrolliert. Ich spielte bereits zuvor mitm Gedanken des Blacktickets, alleine schon als Revance, so dass jetzt meine Laune natürlich noch mehr sank! Dann eben ein anderes Mal per Blacky!! Strafe muss schließlich sein!! :evil:

      ps.Spiele mitm Gedanken der DB eine Beschwerte zu schreiben, evtl bringt das ja etwas bzw der Nutte ne Abmahnung oder so, dass man so nicht mit den Kunden umzuspringen hat. Wenn jmd sich auch schonmal mitn Kontis der DB herumärgern musste und ne Beschwerte abgesetzt hat der kann sich gerne per PN mit mir in Kontakt setzen und schildern wie die Geschichte letztlich ausging bzw ob sich das lohnt?
      Gruß an alle die denen so wie mir das Herz blutet weil nach und nach immer mehr Oldschoolstadien mit Flutlichtmasten & Ascheplätze, verkackten Arenen & Kunstrasenplätzen weichen müssen und dabei genau das Flair was die Spiele zu etwas besonderem macht flöten geht. ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von AscheFreak ()

    • Bin ja kein Zugfahrer (mehr) zum Glück, aber sowas hab ich auch schon erlebt. Beruflich musste ich mit dem Zug fahren und hatte aus dem Grund eine BC 50. Diese hat der Automat aber nicht akzeptiert. Keiner der drei Automaten wollte die Karte akzeptieren. Und da der Zug schon in 7 Minuten abfahren sollte, schnell zum Schaffner gerannt, der schon am Gleis stand und dem die Situation geschildert. "Nicht mein Problem!" war seine Antwort. Also nochmal in die Halle rein, zum Glück keine Schlange am Fahrkartenfenster, da das Ticket mit BC 50 bekommen und zum Zug gerannt. Was war das Ende vom Lied? Der dämliche Zug fuhr erstens 10 Minuten später los und zum anderen kam der doofe Schafnix auch nicht mehr....

      Anderes mal wollte ich nur von Opladen nach Köln fahren. Je nach Zug sind es 3-4 Stationen. Kommt halt drauf an, ob der Zug auch noch in Lev-Schlebusch hält, oder nicht. Wie auch immer, der Fahrkartenautomat am Bahnhof Opladen war kaputt und hat weder Scheine noch Münzen angenommen. Also eingestiegen und sofort zum Schaffner gestiefelt. Dieser stand bei der Abfahrt in Opladen mit 2 Kollegen bei einem Schwarzfahrer im Zug um den abzukassieren. Die wollten mir gar nicht zuhöhren. Erst als ich denen gesagt habe, dass ich jetzt gern eine Karte kaufen möchte, weil der Automat in OP kaputt sei, guckten die mich an. Einer meinte "Das stimmt, kommt öfters vor!", während der andere Typ meinte "Nein, ich solle jetzt 40 oder 60 Euro zahlen!". Hallo? Ich komme direkt in OP zu denen? Die fingen dann eine Diskussion untereinander an, die ungelogen so lange dauert, bis der Zug in den Köln Hbf einfuhr und ich dann ausgestiegen bin, ohne was zu zahlen. Ich hab ja die ganze Zeit brav neben denen gestanden und drauf gewartet, dass einer sagt, dass ich jetzt eben die glaub 3,40 Euro zahlen soll bei ihm.... Aber so.... Dann halt nicht.... :lachen: