Kuriositäten, Besonderheiten, Witziges, Spielabbrüche oder auch Pleiten, Pech und Pannen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mischka schrieb:

      Die fingen dann eine Diskussion untereinander an, die ungelogen so lange dauert, bis der Zug in den Köln Hbf einfuhr und ich dann ausgestiegen bin, ohne was zu zahlen.
      Wie geil ist das denn?! :thumbsup: Solche Ottos hätte ich gestern auch gern vor mir gehabt.
      Gruß an alle die denen so wie mir das Herz blutet weil nach und nach immer mehr Oldschoolstadien mit Flutlichtmasten & Ascheplätze, verkackten Arenen & Kunstrasenplätzen weichen müssen und dabei genau das Flair was die Spiele zu etwas besonderem macht flöten geht. ;(
    • Mischka schrieb:

      Zusammen mit einem Kumpel habe ich bei diversen Spielen von II, III oder IV Mannschaften im Ruhrpott, Niederrhein oder Mittelrhein des öfteren 100% der Zuschauer gestellt.... Sprich 2 Zuschauer! Irgendwelche Leute von den beiden Mannschaften sind immer da, aber die zählt man ja nicht mit....
      Ich finde das Zählen von Zuschauern ehrlich gesagt sehr schwer auf kleinen Sportplätzen. Eintritt muss manchmal nicht gezahlt werden, also kommen und gehen die Leute, wie sie gerade möchten. Soll man also die zählen, die am Anfang da waren? Die am Ende? Oder die, die mehr als 45 Minuten gesehen haben? Zählt man herumspielende Kinder mit? Wer gehört zu den Betreuern und wer ist wirklich Zuschauer? Finde es manchmal krass, wie manch ein Groundhopper so genaue Angaben machen kann wie: 23 Zuschauer, davon 8 Gäste. Ok, letztendlich gebe ich bei meinen Spielen auch solche Zahlen an, aber nur weil ich wirklich 90 Minuten lang auslote, wie viele echte Zuschauer es denn wohl sein mögen.
      Red Bull boykottieren!
    • Stimmt, das Zählen bei solchen Spielen ist in der Tat immer etwas schwierig. Also ich würde nur die Zuschauer zählen, die das gesamte Spiel auf der Anlage waren bzw. mache das so.... Jemand, der nur mal beim Sparziergang mit dem Hund mal kurz reinkommt und wieder geht, den zähle ich nicht mit. Glaube darum gibts auch in Deutschland bei solchen Spielen kaum offizielle Zuschauerzahlen....?
    • Da es hier ja auch um "Kuriositäten" geht,muss ich auch meinen Beitrag leisten,denn ich finde das folgende ziemlich kurios.

      Letzter Spieltag der Verbandsliga Württemberg 2015/16.Folgende Situation. Der FC 07 Albstadt ist vor dem letzten Spieltag auf dem 11.Platz einen Punkt besser als der 12.Platzierte FV Olympia Laupheim.Albstadt spielt gegen die SV Böblingen, die bereits als Absteiger feststehen.Laupheim spielt auswärts bei den Spfr.Schwäbisch Hall für die es nur noch um die goldene Ananas geht.Wir schreiben die 2.Minute der Nachspielzeit.Albstadt liegt mit 1:2 hinten.Das Spiel Hall vs.Laupheim ist 3:3 ausgegangen.Laupheim wäre somit direkt gerettet.Eckball FC 07...Der Albstädter Torwart Mario Aller geht mit nach vorne...Eckball kommt rein..irgendwie kommt der Ball zu Aller,ein Schuss ein Tor..2:2..Der FC 07 ist gerettet....letzten Freitag 26.8 ...Der FC 07 bestreitet sein Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Zimmern ob Rottweil..Die Albstädter sind eigentlich die überlegene Mannschaft.Doch in der 70.Minute geht Zimmern in Führung. Wir schreiben die 4.Minute der Nachspielzeit...Unser Torwart Mario Aller geht bei einem Eckball mit nach vorne...und was kann nur passiert sein? :rofl:

      Torschütze zum 1:1 unsere Nummer 1 Mario Aller :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft
    • Vergiss nicht zu erwähnen, dass er damit in der Tradition von Marc Heckendorf steht. Nur das der das halt eben von seinem eigenen Strafraum aus erledigt hatte ;)

      FC Albstadt - Der Club der Towart-Torjäger :D
      "Bei Spielen, die torlos verlaufen, ist immer etwas faul. In der Regel natürlich der Sturm"

      Spätzleskick - Fußball in Württemberg und Hohenzollern
    • Marc Heckendorfs Abschlagtor gegen den VfR Aalen II war natürlich auch sensationell und ist sogar gefilmt worden.Leider ohne Ton,aber die Stimmung danach war sensationell :rofl:

      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft
    • Kuddel Daddeldu schrieb:

      (...)der SV Kiefer Darmstadt ist eine Mannschaft von Gefängnis-Insassen und liegt auch in einem solchen.
      Den Gefängnis-Ground in Darmstadt könnte ich mir ja auch mal vornehmen. Klappt das recht einfach mit vorher anfragen und so?

      linkinkev schrieb:

      Wie das im Fussball läuft weiß ich nicht, es gibt aber im Raum Heidelberg eine Knast-Schachgruppe, die am normalen Spielbetrieb teilnimmt. Diese hat generell Heimspiel und fragen dann beim Gegner an, ob diese zu ihnen kommen wollen. Sollten Kinder und Jugendliche dabei sein oder Menschen, die nicht gegen Gewaltverbrecher etc. spielen wollen, dann verliert die Knastmannschaft kampflos.
      Ich selbst hab auch schon ein paar Mal im Gefängnis gespielt, allerdings weder Fußball noch Schach, sondern Tischtennis. Haben damals als Schüler-Mannschaft in der untersten Herren-Liga gespielt und mussten gegen die Insassen der JVA Kassel-Wehlheiden antreten, einmal sogar 4x in einer Saison. Heimspiel, Auswärtsspiel, Pokalspiel und dann musste ein Spiel noch wiederholt werden, weil ein Knast-Heini den Spielberichtsbogen falsch ausgefüllt hatte. Der Kapitän von denen war Auftragsmörder, der laut Zeitung seit 35 Jahren inhaftiert war. Aber Tischtennis spielen konnte der.
      Red Bull boykottieren!
    • linienzieher schrieb:

      Den Gefängnis-Ground in Darmstadt könnte ich mir ja auch mal vornehmen. Klappt das recht einfach mit vorher anfragen und so?
      ich habe damals einfach eine eMail an den Verein geschrieben (die Adresse müßte bei denen im Impressum stehen)und denen geschrieben,welches Spiel ich gerne sehen möchte.
      ich habe auch erwähnt,daß ich Groundhopper bin und schon einmal Berichte über Verein und Sportanlage gesehen habe und mich diese dort eher ungewöhnliche Anlage sehr interessiert.
      die Antwort kam relativ schnell und dem Besuch stand nichts mehr im Wege.
      Fotografiert werden darf dort allerdings nicht.
      ich kannte wen
      der litt akut
      an Fußballwahn
      und Fußballwut
      (Joachim Ringelnatz)
    • Tequila-Sunrise schrieb:

      Marc Heckendorfs Abschlagtor gegen den VfR Aalen II war natürlich auch sensationell und ist sogar gefilmt worden.Leider ohne Ton,aber die Stimmung danach war sensationell :rofl:



      So ein geiles Tor! Hab mir das direkt 3x hintereinander angeschaut! :thumbsup: War auch etwas verwundert, hatte beim lesen vermutet dass der Torhüter von Aalen II sicherlich irgendwo im Feld herum rannte aber der Hering stand im Tor, der Ball flog 7,8 Sekunden und er bekam den dennoch nicht. :rofl: So ein Ding so zu verschätzen dass man am Ende nicht dran kommt sowas passiert sonst maximal in der D-/C-Jugend oder maximal der letzten Kreisliga C wo ein jeder mitspielen darf wo sich anmeldet, aber dürfte es eigentlich in den etwas höher gelegenen Ligen nicht geben. Naja so oder so, auf alle Fälle nett anzusehen. 8)
      Gruß an alle die denen so wie mir das Herz blutet weil nach und nach immer mehr Oldschoolstadien mit Flutlichtmasten & Ascheplätze, verkackten Arenen & Kunstrasenplätzen weichen müssen und dabei genau das Flair was die Spiele zu etwas besonderem macht flöten geht. ;(
    • Mir ist gestern beim Besuch des Verbandsligaspiels TSV Essingen-TSV Ilshofen selber ein kurioses Missgeschick passiert. Ich war mit dem Fahrrad von Mögglingen nach Essingen unterwegs und kurz vor dem Essinger Stadion war ein Regenschauer in Anmarsch. Also hab ich Vollgas gegeben und wurde von einer Windböe erfasst, welche dafür gesorgt hat, dass es meine Kappe weggehauen hat, welche dummerweise vor dem hinter mir fahrenden Mannschaftsbus des TSV Ilshofen gelandet ist. Dank einer Vollbremsung des Busfahrers ist der Kappe nichts passiert, doch man hat mir nach Bredis erster (unfreiwilliger) Busblockade seitens des TSV Ilshofen für die Rückfahrt empfohlen, eine andere Ausrüstung mitzunehmen, welche man auch auf diesem Bild mit TSV-Spielertrainer Ralf Kettemann sieht.Ilshofen6.jpg
      „Für mich ist Politik ein Spiel, und noch nicht mal ein gutes. Politiker sind allesamt Schummler, Lügner und Betrüger. Alles, was sie wollen, ist Macht und ihre Taschen zu füllen. Wenn du Politiker werden willst, dann stimmt mit dir etwas nicht."

      Lemmy (Motörhead)
    • Aus der Rubrik "Früher war alles besser"

      Heute: Nachholspiel in der Regionalliga Berlin 1970

      "Den Ausgaben von rund 250 Mark für drei Kassierer und sechs Ordner, 30 Mark für Schiedsrichter und 169 Mark für Stromkosten im Poststadion standen am Mittwochabend im nachgeholten Fußball-Regionalligaspiel Hertha BSC Reserve - SC Staaken (10:0) eine Netto-Einnahme von 81 Pfennig für den Gastgeber gegenüber. Mit drei Zuschauern - zwei Erwachsene und ein Schüler - wurde darüberhinaus ein neuer Zuschauer-"Minus-Rekord" in der Saison 1970/71 aufgestellt."

      Reutlinger Generalanzeiger vom 04.12.1970
      "Bei Spielen, die torlos verlaufen, ist immer etwas faul. In der Regel natürlich der Sturm"

      Spätzleskick - Fußball in Württemberg und Hohenzollern
    • Johannes schrieb:

      Das war aber nicht die Regionalliga sondern die 1. Amateurliga. :augenroll:
      SC Staaken, 1970/71 11. Platz der Berliner Regionalliga. 1. Amateurliga war eins drunter

      de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9F…gionalliga_1970/71#Berlin
      "Bei Spielen, die torlos verlaufen, ist immer etwas faul. In der Regel natürlich der Sturm"

      Spätzleskick - Fußball in Württemberg und Hohenzollern
    • Die spielte außer Konkurrenz mit, die waren ja nicht aufstiegsberechtigt.

      Der Kicker veröffentlichte auch immer 2 Tabellen, mit und ohne Hertha
      Dateien
      "Bei Spielen, die torlos verlaufen, ist immer etwas faul. In der Regel natürlich der Sturm"

      Spätzleskick - Fußball in Württemberg und Hohenzollern
    • Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, Spieler der Reserve durften ohne Probleme in die Erste wechseln und umgekehrt, während es von der Amateurelf in die Erste Hürden gab (feste Wechseltermine). Die Reserve war in gewissen Maße ein Teil der Vertragsspielerelf, die Amateure halt Amateure. Wahrscheinlich sowas in der Art. Der DFB war damals ja extrem puritanisch, was die Abgrenzungen angeht, man müßte das mal genauer untersuchen.

      in den 50er Jahren war das auch in Württemberg üblich. Die TSG Ulm spielte mit den Amateuren und der Reserve sogar in einer Liga.
      "Bei Spielen, die torlos verlaufen, ist immer etwas faul. In der Regel natürlich der Sturm"

      Spätzleskick - Fußball in Württemberg und Hohenzollern