DEL-Saison 2016/17

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DEL-Saison 2016/17

      Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven ersetzen nach einem Bericht der «Rheinischen Post» die Hamburg Freezers in der Deutschen Eishockey Liga. Ende der Woche solle die Entscheidung bekanntgegeben werden, die DEL machte bislang noch keine näheren Angaben und verwies auf das noch laufende Lizenzierungsverfahren. Der Eigner der Hamburg Freezers, die Anschutz Entertainment Group, hatte aus Kostengründen auf eine Lizenz für die neue Saison verzichtet.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • "Fischtown Pinguins"? Was für ein lächerlicher Name... :lol:
      Sogar in mehrfacher Weise - doof an sich und dazu noch in kurioser Denglish-Schreibe.
      Zum Glück ist der Fußball - noch - weitgehend verschont von sowas. Ok, früher gabs Chio Waldhof, Oli Bürstadt und Gummi Mayer Landau, später LR und RB und dazu ein ein paar doofe Stadionnamen (die sich im allgemeinen Sprachgebrauch nicht durchgesetzt haben). Aber solche Auswüchse?
    • Dann nennt den Verein doch einfach REV Bremerhaven ;)
      de.wikipedia.org/wiki/REV_Bremerhaven

      Ich finde die Spitznamen im Eishockey und Basketball ganz in Ordnung. Beim Handball und Fußball brauche ich das allerdings auch nicht.
      Meine neue Groundhopping und mehr-Seite:
      leinhopper.blogspot.de/

      Und bei Facebook (wem es gefällt, einfach ein Like dalassen ;) )
      facebook.com/Leintaeler/
    • 1. Spieltag (16.09.)
      Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers
      Düsseldorfer EG vs. Iserlohn Roosters
      Fischtown Pinguins Bremerhaven vs. Grizzlys Wolfsburg
      ERC Ingolstadt vs. Schwenninger Wild Wings
      Kölner Haie vs. EHC Red Bull München
      Krefeld Pinguine vs. Adler Mannheim
      Thomas Sabo Ice Tigers vs. Augsburger Panther
    • Kann dir nicht mal sagen, wann ich das letzte Mal beim Eishockey war, ist aber bestimmt schon 15 Jahre her. Anfang der 90er Dauerkartenbesitzer und Allesfahrer bei den Hammer Eisbären, u.a. auch mit Sambafahrten nach Peiting oder Heilbronn, oder Touren nach Timmendorf oder Wilhelmshaven - war richtig geil und immer gute Stimmung.
      Nach dem Konkurs und Auflösung vom Club mit Eishockey aufgehört, gab nur noch einige wenige Besuche danach

      de.wikipedia.org/wiki/Eishockey_in_Hamm
    • Eishockey live habe ich vor ca. 25-30 Jahren in Nürnberg ein paar mal gesehen, als da noch der EHC im alten Lindestadion spielte. Inzwischen sind das ja die "Eis Teigers" äh Ice Tigers mit Namenszusatz eines Klunker- und Tinneffhändlers :D
      Ehrlich gesagt, ging das nicht an mich. Ständig Unterbrechungen, gefühlt zeitlich mehr als da gespielt wurde. Für einen Fußballer irgendwie langweilig.
      WM habe ich früher im TV geguckt, da war es irgendwie spannender. Aber das mache ich auch schon lange nicht mehr.
      Eishockey, Basketball, Football, Baseball...geht nicht an mich.
    • Manfred schrieb:

      Ehrlich gesagt, ging das nicht an mich. Ständig Unterbrechungen, gefühlt zeitlich mehr als da gespielt wurde. Für einen Fußballer irgendwie langweilig.
      Problem ist dass die Fußballer immer zwanghaft alles mitm Fußball zu vergleichen versuchen und dabei dann (wie sollte es auch anders sein) automatisch dank dieser Einstellung auf die Nase fallen und enttäuscht von dannen ziehn. :pardon:

      Klar nerven die ganzen Unterbrechungen, das will ich auch gar nicht schön reden, aber so ist das nunmal im Eishockey. Wenn man erstmal die Regeln verstanden hat (was zB bei mir ewig dauerte), macht das dann schon Sinn weil sonst mit durchlaufender Uhr von 60 Minuten die meiste Zeit fürs abpfeiffen draufgehn würde. Gespielt wird 60 Minuten (3x20) was dank unzähliger Unterbrechungen sowie den beiden Drittelpausen in der Regel um die 2,5 Stunden dauert, somit nicht nur gefühlt sondern auch wirklich so.


      Manfred schrieb:

      WM habe ich früher im TV geguckt, da war es irgendwie spannender.
      Eishockey im TV ist ein totales No-Go. Da sieht man ja nichtmals den Puck! :lachen:
      Jetzt die was war das? A- oder B-WM in Sankt Petersburg haben sie auch im TV, bei Sport1 übertragen. Da habe ich dann beim ersten Spiel irgendwann entnervt das Ding ausgeschaltet denn es wurden öfters die sinnlosen u15-Cheerleader als die Spieler selbst gezeigt, dazu waren die Ecken der Eishalle mit Autos (Werbung) zugestellt. Dann noch die ständige Werbung und sinnfreie Kommentatoren die so wirkten als hätten sie sich davor mit Wodka zugehauen. Wenn ich paar Alkis beim Stuss labern zuhören will kann ich auch runter in die Kneipe gehen. Abgesehn davon dass dieses System der A/B/C/D WM´s inkl.Abstiege nur nervt. Ne WM Jahr für Jahr ist irgendwann auch langweilig und nichts besonderes mehr. Selbst die meisten Eishockeynerds haben da schon lange den Überblick verloren.
      Gruß an alle die denen so wie mir das Herz blutet weil nach und nach immer mehr Oldschoolstadien mit Flutlichtmasten & Ascheplätze, verkackten Arenen & Kunstrasenplätzen weichen müssen und dabei genau das Flair was die Spiele zu etwas besonderem macht flöten geht. ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AscheFreak ()

    • Eishockey interessiert mich schon,allerdings bin ich bis heute noch in keiner Eishockey-Halle gewesen,da mein sportlicher Schwerpunkt der Fußball ist.
      aber Spiele der Eishockey-WM schaue ich mir schon an,das hat bei mir eine gewisse Tradition.
      ich kann mich noch gut an den sensationellen Gewinn der Bronzemedaille bei den olympischen Spielen in Innsbruck 1976 erinnern mit Spielern wie Ernst Köpf,Lorenz Funk und Erich Kühnhackl.
      da war Bayern noch DIE Eishockey-Hochburg mit EC Bad Tölz,EV Füssen,SC Riessersee,EV Landshut und SB Rosenheim.
      den Kokolores mit den Tiernamen find´ich nicht so dolle,man muß nicht alles vom Ami nachmachen.
      und "Penguins" gibt´s schon in Pittsburgh und zeugt nicht gerade von Einfallsreichtum.
      wenn man sich schon einen Tiernamen mit Bezug zum Meer zulegen muß,hätte es auch mal ´ne Robbe oder ´nen Seehund sein dürfen,da gibt´s im Zoo Bremerhaven reichlich.
      ich kannte wen
      der litt akut
      an Fußballwahn
      und Fußballwut
      (Joachim Ringelnatz)
    • Manfred schrieb:

      Ehrlich gesagt, ging das nicht an mich. Ständig Unterbrechungen, gefühlt zeitlich mehr als da gespielt wurde. Für einen Fußballer irgendwie langweilig.
      Dafür hat Eishockey die größte Nettospielzeit im Vergleich mit anderen Populären Sportarten. ;)
      s. hier
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Ich vergleiche nicht alles zwanghaft mit Fußball. ;) Ich habe auch etliche Jahre Volleyball gespielt, wenn auch nur "ganz unten". Da gabs übrigens keine wöchentlichen Spieltage gegen einen Gegner, sondern alle paar Wochen ein Turnier mit mehreren Gegnern. Beim Volleyball und auch beim Handball gibts ja auch jede Menge "Abpfiffe", aber die Unterbrechungen wirken genau wie beim Fußball nicht langweilig auf mich. Was sie für mich beim Eishockey und erst recht diesen ganzen Amisportarten sind.
      Eishockey ist in meinen Augen in den letzten Jahren zum Spektakel verkommen, aber ich verfolge es auch schon länger nicht mehr.
      Vor einiger Zeit habe ich mal 7er-Rugby gesehen, das fand ich auch interessant.
      PS: die zitierte Berechnung der Nettospielzeit ergibt ein schiefes Bild, weil ja unterschiedlich gezählt wird. Fußball und Handball haben eine festgelegte Gesamtdauer des Spiels , beim Volleyball ists rum wenn eben die nötigen Sätze gewonnen sind etc.
      Aber ob man eine Sportart interessant findet, ist natürlich Geschmackssache. Hat auch mit der (Un)kompliziertheit und Sinnhaftigkeit der Regeln und der Spielidee zu tun. z.B.Feldhandball ist auch deshalb eingegangen, weil Hallenhandball und Fußball interessanter und gleichzeitig unkomplizierter sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manfred ()

    • Die DEL ist in die neue Saison gestartet.

      Meister Red Bull München hat den Saisonauftakt verpatzt. Der Titelverteidiger unterlag in der Neuauflage des Vorjahres-Halbfinals 1:3 bei den Kölner Haien. Neuling Fischtown Pinguins Bremerhaven schlug sich bei seiner DEL-Premiere wacker, verlor allerdings 2:3 gegen Vizemeister Grizzlys Wolfsburg.

      Freitag, 16. September
      Berlin - Straubing 5:2 (1:0, 1:1, 3:1)
      D'dorf - Iserlohn 4:2 (0:1, 0:0, 4:1)
      Bremerh. - Wolfsburg 2:3 (0:2, 2:1, 0:0)
      Ingolstadt - Schwenn. 4:0 (1:0, 2:0, 1:0)
      Köln - München 3:1 (0:0, 3:0, 0:1)
      Nürnberg - Augsburg 1:2 (0:0, 1:0, 0:2)
      Krefeld - Mannheim 4:3 (0:0, 1:2, 3:1)

      Sonntag, 18. September
      Iserlohn - Nürnberg 3:4 n.P. (2:1, 0:0, 1:2)
      Straubing - Ingolstadt 3:2 (1:0, 1:1, 1:1)
      Wolfsburg - München 1:5 (0:2, 1:1, 0:2)
      Düsseldorf - Berlin 3:4 (2:2, 0:2, 1:0)
      Mannheim - Köln 0:2 (0:0, 0:2, 0:0)
      Schwenn. - Bremerhaven 3:2 n.V. (1:0, 1:1, 0:1)
      Augsburg - Krefeld 4:3 n.V. (2:1, 1:0, 0:2)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • 3 Spiele - Ein Punkt bisher für meine Roosters. Laut Spielbericht war man gestern 2 Drittel überlegen schaffte es aber nicht sich eine Führung zu erspielen.
      Die Haie haben bisher alles gewonnen. ;(
      facebook.com/pages/Groundhopping-Sauerland/763176753699198

      Eines Tages wirds geschehn und dann fahrn wir nach Athen, um die Sportfreunde aus Siegen international zu sehn!
    • Meine Haie sind momentan gut drauf.Ich freue mich schon auf Oktober, denn da werde ich mal wieder in der LANXESS Arena sein.
      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tequila-Sunrise ()

    • Lüdemann mit märchenhaftem Abschied

      Mit Tränen in den Augen hat Mirko Lüdemann Abschied vom Eis genommen. Der Rekordspieler in der Deutschen Eishockey-Liga bestritt nach 1197 Liga-Einsätzen (539 Scorerpunkte) für die Kölner Haie am Samstag vor über 12.000 Fans sein Abschiedsspiel in der Lanxess Arena. Zum Abschiedsspiel Lüdemanns, der seine Karriere am 1. Mai beendet hatte, waren Wegbegleiter aus 23 Club-Jahren gekommen. Lüdemann war es vorbehalten den 5:4-Siegtreffer für "Team Deutschland" gegen "Team International" zu erzielen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 5.Spieltag

      Fr., 30.09.19:30
      Berlin - Nürnberg 3:2 n.P. (2:1, 0:1, 0:0)
      Bremerhaven - Düsseldorf 2:5 (1:2, 0:0, 1:3)
      Ingolstadt - Krefeld 4:2 (1:0, 1:2, 2:0)
      Iserlohn - Wolfsburg 1:6 (0:2, 1:3, 0:1)
      Köln - Schwenningen 2:4 (0:2, 1:2, 1:0)
      Mannheim - Augsburg 5:3 (1:1, 1:1, 3:1)
      Straubing - München 3:2 OT (1:0, 0:1, 1:1)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wupper Schalker ()

    • Immer wieder Schwenningen...Zum wievielten mal haben die Haie jetzt gegen die Wild Wings verloren?? Echt zum kotzen.So was nennt man wohl einen absoluten Angstgegner
      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft
    • Heute gabs für unseren IEC den ersten Sieg. 4-2 bei den Krefeld Pinguinen. :thumbup: Denke wenn man diese Saison Platz 10 schafft ist das ein Erfolg. Aber mal abwarten gibt ja noch genug Spiele. :)
      facebook.com/pages/Groundhopping-Sauerland/763176753699198

      Eines Tages wirds geschehn und dann fahrn wir nach Athen, um die Sportfreunde aus Siegen international zu sehn!