Chemie Leipzig im Pokal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • neue Pokalsaison 17/18

      SV Zeißig - BSG Chemie Leipzig 1:3 (0:0)
      Tore: 1:0 Kober (65./FE), 1:1 Hermann (67.), 1:2 Böttger (73.), 1:3 Hermann (81.)
      Zuschauer: 853

      Mit einem blauen Auge ist die BSG Chemie Leipzig ins Achtelfinale des Sachsenpokals eingezogen. Im Hoyerswerdaer Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark siegten die Grün-Weißen mit 3:1 (0:0). In der ersten Halbzeit war der Siebtligist sogar gefährlicher als die trägen Gäste aus der Messestadt. Nach einem Fehlpass von BSG-Keeper Marcus Dölz zog Andreas Kober aus 30 Metern knapp vorbei (17.). Vom Elfmeterpunkt verlud Kober schließlich den Gäste-Hüter und der Favorit lag hinten - 0:1 (65.). Doch dann drehten die Grün-Weißen auf: Der eingewechselte Max Hermann machte aus 16 Metern postwendend den Ausgleich (67.) und Marc Böttger versenkte einen Freistoß direkt - 2:1 (73.).

      mdr.de/sport/fussball_pokal/sa…ag-spielberichte-100.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Chemie empfängt FSV Zwickau!

      Welch ein Hammerlos! Im Achtelfinale des sächsischen Landespokals empfängt die BSG Chemie Leipzig mit dem Drittligisten FSV Zwickau ein absolutes Schwergewicht des ostdeutschen Fußball.

      weiterlesen...
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Chemie Leipzig schrieb:

      Pokalzeit - Chemie fordert Zwickau!

      Kaum eine Woche vergeht in dieser Saison ohne echtes Highlight. Heute (13.30 Uhr) folgt bereits das nächste, wenn die BSG Chemie Leipzig zum Sachsenpokal-Achtelfinale den FSV Zwickau empfängt. Vor guter Kulisse im Alfred-Kunze-Sportpark wollen die Leutzscher den Drittligisten aus dem Wettbewerb kegeln.
      Weiter lesen!
      Quelle: chemie-leipzig.de

      Das Spiel läuft seit ca. 13.45 Uhr
      bisher noch nichts passiert, 0:0.
      Einen Liveticker gibt es ---> HIER <---
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Chemie Leipzig schrieb:

      BSG - FSV 4:2 (Endstand)


      JAAAAAA! SIEEEEEEEEG!

      DAS SPIEL IST AUS! Die Chemiker ringen den Favoriten aus Westsachsen im Alfred-Kunze-Sportpark nieder!


      Mit einer tollen und engagierten Mannschaftsleistung über 90 Minuten ziehen die Leutzscher in das Viertelfinale des Sachsenpokals ein!


      NUR NOCH CHEMIE !!!
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • & hier noch ein Spielbericht dazu:

      Chemie Leipzig schrieb:

      Kämpfen und Siegen! Pokalsieg gegen Zwickau

      Mit 4:2 wirft eine hoch engagierte BSG den Drittligisten FSV Zwickau vor fast 4700 Zuschauern im Alfred-Kunze-Sportpark aus dem Sachsenpokal.
      Weiter lesen!
      Quelle: chemie-leipzig.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Chemie Leipzig schrieb:

      Chemie erwartet Bautzen zum Viertelfinale

      Im Viertelfinale des Wernesgrüner Sachsenpokals empfängt unsere BSG Chemie Leipzig am Samstag den FSV Budissa Bautzen im Alfred-Kunze-Sportpark. Anpfiff durch Schiedsrichter Marek Nixdorf (Dresden) ist um 13 Uhr.
      Weiter lesen!
      Quelle: chemie-leipzig.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Chemie Leipzig schrieb:

      Die Mauer steht! Pokalsieg gegen Bautzen

      Ein Tor reicht, um Budissa Bautzen in einem echten Pokalfight niederzuzwingen.
      Weiter lesen!
      Quelle: chemie-leipzig.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Schon 1500 Karten sind verkauft:
      Halbfinale im Landespokal! Aus sportlicher Sicht ist es das vielleicht wichtigste Spiel seit der Aufnahme des Spielbetriebs 2008. Schon jetzt steht fest, über 1.500 Chemiefans begleiten ihre Mannschaft am Sonntag (Anpfiff 14 Uhr) nach Auerbach.
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Chemie Leipzig schrieb:

      Vorbericht zum Pokalhalbfinale beim VfB Auerbach

      Gegen heimstarke Auerbacher kommt es zuerst auf die Einstellung an. Der Rest ist Kampf, Konzentration und – hoffentlich – Glück.
      Weiter lesen!
      Quelle: chemie-leipzig.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Finale!
      Der Vollständigkeit halber noch der Spielbericht:

      Chemie Leipzig schrieb:

      Gegen Auerbach ins Finale!

      Ein Tor reicht der enorm selbstbewussten und konzentrierten BSG Chemie zum verdienten Einzug ins Finale des Sachsenpokals.
      Weiter lesen!
      Quelle: chemie-leipzig.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Beachtet bitte folgende Regelungen zum Verkauf von Tickets für das Finale des Sachsenpokals: BSG Chemie Leipzig – FC Oberlausitz Neugersdorf, 21. Mai 2018, Alfred-Kunze-Sportpark.

      16. April bis 22. April:
      Vereinsmitglieder und Dauerkarteninhaber erhalten gegen Vorlage von Mitgliedsausweis bzw. Dauerkarte bis zu vier Tickets in den Vorverkaufsstellen Bücherinsel, INO Café sowie im Fanshop im Alfred-Kunze-Sportpark.

      22. April:
      Freier Verkauf nach dem Heimspiel gegen Berliner Athletik Klub 07. Der Vorverkauf findet nach dem Abpfiff für ca. 30 Minuten am Haupteingang (Kassencontainer) statt.

      Ab 23. April:
      Freier Vorverkauf der Restkarten in den Vorverkaufsstellen sowie online auf tickets.chemie-leipzig.de .

      Folgende Tickets sind erhältlich:
      • Dammsitz: 15€ Vollzahler / 13€ ermäßigt
      • Stehplatz: 12€ Vollzahler / 10€ ermäßigt

      Alle Details zu den Vorverkaufsstellen findet ihr hier.

      Die BSG Chemie weist nachdrücklich darauf hin, dass der Verkauf erworbener Tickets bei einem Drittanbieter nicht erlaubt ist. Die BSG Chemie behält sich Kontrollmaßnahmen vor und sperrt solcherart angebotene Tickets!
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Nach dem eingeschränkten Verkauf an Vereinsmitglieder und Dauerkartenbesitzer sind die Tickets zum Pokalfinale BSG Chemie Leipzig gegen FC Oberlausitz Neugersdorf am 21. Mai 2018 im Alfred-Kunze-Sportpark ab sofort für alle Interessenten online und entsprechend der Öffnungszeiten in den Vorverkaufsstellen der BSG Chemie erhältlich.
      Ticketpreise:
      • Dammsitz: 15€ Vollzahler / 13€ ermäßigt
      • Stehplatz: 12€ Vollzahler / 10€ ermäßigt
      Alle Details zu den Vorverkaufsstellen findet ihr hier.
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Chemie Leipzig schrieb:

      Fast siebzig Jahre steht die Tribüne im Alfred-Kunze-Sportpark, seit sie an der damaligen Leipziger Regattastrecke ausgedient hatte. Jetzt ist sie für die nächsten Jahrzehnte gerüstet. Nach einer umfangreichen Sanierung wird sie am Montag, den 21. Mai 2018, zum Finalspiel des Sachsenpokals für maximal 500 Zuschauer wieder nutzbar sein.
      Weiter lesen!
      Quelle: chemie-leipzig.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Vorbericht zum Pokalfinale gegen Neugersdorf

      Chemie Leipzig schrieb:

      Es geht um den Pott. In der „Leutzscher Hölle“. Es gilt: Alles oder nichts!

      Die Ligatränen seien schnell getrocknet, lässt Trainer Dietmar Demuth verlauten, die Mannschaft sei jetzt fokussiert und motivieren müssen man sowieso niemanden, wenn es um einen Titel geht, der sich nicht nur auf dem Konto des Vereins sondern auch in der Vita jedes einzelnen Teilnehmers natürlich ausnehmend gut macht. Nur muss dazu das Spiel natürlich erstmal gewonnen werden.
      Weiter lesen!
      Quelle: chemie-leipzig.de
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Kleiner Nachtrag:

      Chemie gewinnt den Sachsenpokal 2018 und zieht in die erste DFB-Pokalrunde ein! :positiv2:

      Berichte:
      mdr.de/sport/fussball_pokal/ch…kal-spielbericht-100.html

      sportbuzzer.de/artikel/bsg-chemie-leipzig-gewinnt-den-pokal/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()