Sachsenliga 2016/17

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 26. Spieltag

      Sonnabend, 13.05.2017
      VfL Pirna-Copitz - VfB Zwenkau 1:2 (0:2)
      SV Einheit Kamenz - BSC Freiberg 7:1 (5:1)

      Sonntag, 14.05.2017
      Eintracht Niesky - SG Taucha 99 2:2 (0:0)
      Reichenbacher FC - BSG Stahl Riesa 2:2 (2:0)
      Kick. Markkleeberg - FC Grimma 1:1 (1:0)
      BSC Rapid Chemnitz - FC 1910 Lößnitz 3:3 (2:2)
      VfB Empor Glauchau - Hohenstein-Ernst. 3:0 (0:0)


      1 FC Eilenburg 24 19 5 0 66:17 +49 62
      2 Einheit Kamenz 25 18 3 4 60:23 +37 57
      3 FC Grimma 24 14 8 2 48:24 +24 50
      4 Hohenstein-Ernst. 24 12 4 8 56:38 +18 40
      5 BSG Stahl Riesa 24 10 8 6 52:44 +8 38
      6 VfL Pirna-Copitz 25 10 5 10 46:39 +7 35
      7 VfB Empor Glauchau 24 8 7 9 46:43 +3 31
      8 Kick. Markkleeberg 25 8 6 11 36:48 -12 30
      9 BSC Rapid Chemnitz 25 9 7 9 49:48 +1 28
      10 Eintracht Niesky 24 7 7 10 37:41 -4 28
      11 FC 1910 Lößnitz 24 6 8 10 29:37 -8 26
      12 Reichenbacher FC 24 4 8 12 25:44 -19 20
      13 VfB Zwenkau 24 4 7 13 25:54 -29 19
      14 BSC Freiberg 24 4 4 16 32:76 -44 16
      15 SG Taucha 99 24 2 7 15 21:52 -31 4
      16 NFV GW Görlitz 0 0 0 0 0:0 0 0



      * BSC Rapid Chemnitz: 6 Punkte Abzug
      * SG Taucha 99: 9 Punkte Abzug

      Rückzug von Görlitz nach dem 4. Spieltag.
      Taucha/Chemnitz: Abzug wegen SR-Soll nicht erfüllt.


      SV Einheit nimmt Freiberger mit 1:7 auseinander

      Stefan Birnbaum hatte den erneuten Rückschlag auch gestern noch nicht verdaut. "Mit so einer Leistung haben wir in der Landesliga nichts zu suchen. Es reicht einfach nicht", erklärte der Trainer des BSC Freiberg. Mit 1:7 (1:5) waren die Freiberger Sachsenliga-Fußballer am Samstag beim SV Einheit Kamenz ins nächste Debakel geschlittert und fielen nach der siebenten Niederlage in Folge auf den drittletzten Platz zurück, da Aufsteiger VfB Zwenkau beim VfL Pirna-Copitz überraschend 2:1 gewann und mit 19 Punkten am BSC (16) vorbei zog.

      Quelle: freiepresse.de/SPORT/LOKALSPOR…nander-artikel9905123.php
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • BSG Stahl Riesa – FC Eilenburg 3:4 (1:3)
      0:1 Christoph Bartlog (22.)
      1:1 Thomas Kutsche (34./FE)
      1:2 Branden Stelmak (39./FE)
      1:3 Branden Stelmak (42.)
      2:3 Andre Köhler (51.)
      3:3 Norman Gründler (79.)
      3:4 Dennis Kummer (85.)

      Zuschauer: 310

      Überraschung knapp verpasst

      Knapp verpasst hat Stahl eine Überraschung gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Eilenburg. Trotz 0:1 und 1:3 Rückstandes kam Stahl zweimal stark zurück und hielt auf Augenhöhe mit. Am Ende verlor man etwas unglücklich mit 3:4 zeigte aber dabei ein sehr gutes Spiel. Es entwickelte sich von Beginn an ein munteres und abwechslungsreiches Spiel vor 310 Zuschauern, davon 25 mitgereisten Gästefans. Beide Teams suchten den Weg nach vorn...

      Quelle: stahl-riesa.de/news/erste-maen…riesa-fc-eilenburg-34-13/


      Sonnabend, 20.05.2017
      Hohenstein-Ernst. - Eintracht Niesky 1:4 (0:1)
      FC Grimma - VfL Pirna-Copitz 1:2 (1:1)
      BSG Stahl Riesa - FC Eilenburg 3:4 (1:3)
      SG Taucha 99 - Reichenbacher FC 0:2 (0:2)
      BSC Freiberg - VfB Empor Glauchau 2:0 (0:0)
      FC 1910 Lößnitz - SV Einheit Kamenz 0:1 (0:1)
      VfB Zwenkau - BSC Rapid Chemnitz 2:3 (0:0)


      1 FC Eilenburg 25 20 5 0 70:20 +50 65
      2 Einheit Kamenz 26 19 3 4 61:23 +38 60
      3 FC Grimma 25 14 8 3 49:26 +23 50
      4 Hohenstein-Ernst. 25 12 4 9 57:42 +15 40
      5 VfL Pirna-Copitz 26 11 5 10 48:40 +8 38
      6 BSG Stahl Riesa 25 10 8 7 55:48 +7 38
      7 Rapid Chemnitz 26 10 7 9 52:50 +2 31
      8 Empor Glauchau 25 8 7 10 46:45 +1 31
      9 Eintracht Niesky 25 8 7 10 41:42 -1 31
      10 Kick.Markkleeberg 25 8 6 11 36:48 -12 30
      11 FC 1910 Lößnitz 25 6 8 11 29:38 -9 26
      12 Reichenbacher FC 25 5 8 12 27:44 -17 23
      13 VfB Zwenkau 25 4 7 14 27:57 -30 19
      14 BSC Freiberg 25 5 4 16 34:76 -42 19
      15 SG Taucha 99 25 2 7 16 21:54 -33 4
      16 NFV GW Görlitz 0 0 0 0 0:0 0 0
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • 28. Spieltag

      Wenn ich das richtig verstanden habe könnte unter Umständen auch Vizemeister Einheit Kamenz noch aufsteigen?
      Sollte CZ Jena erfolgreich sein u. in die 3.Liga aufsteigen, ist ein OL-Platz frei und aus dem sächs. Verband rückt einer nach?


      Freitag, 26.05.2017
      Kick. Markkleeberg - FC Eilenburg 1:3 (0:0)

      Sonnabend, 27.05.2017
      SG Taucha 99 - BSG Stahl Riesa 0:1 (0:0)
      SV Einheit Kamenz - VfB Zwenkau 4:2 (1:1)

      Sonntag, 28.05.2017
      Eintracht Niesky - BSC Freiberg 1:1 (0:1)
      BSC Rapid Chemnitz - FC Grimma 4:1 (2:1)
      VfB Empor Glauchau - FC 1910 Lößnitz 2:1 (2:1)
      Reichenbacher FC - Hohenstein-Ernst. 0:3 (0:1)


      1 FC Eilenburg 26 21 5 0 73:21 +52 68
      2 Einheit Kamenz 27 20 3 4 65:25 +40 63
      3 FC Grimma 26 14 8 4 50:30 +20 50
      4 Hohenstein-Ernst. 26 13 4 9 60:42 +18 43
      5 BSG Stahl Riesa 26 11 8 7 56:48 +8 41
      6 VfL Pirna-Copitz 26 11 5 10 48:40 +8 38
      7 Rapid Chemnitz 27 11 7 9 56:51 +5 34
      8 Empor Glauchau 26 9 7 10 48:46 +2 34
      9 Eintracht Niesky 26 8 8 10 42:43 -1 32
      10 Kick. Markkleeberg 26 8 6 12 37:51 -14 30
      11 FC 1910 Lößnitz 26 6 8 12 30:40 -10 26
      12 Reichenbacher FC 26 5 8 13 27:47 -20 23
      13 BSC Freiberg 26 5 5 16 35:77 -42 20
      14 VfB Zwenkau 26 4 7 15 29:61 -32 19
      15 SG Taucha 99 26 2 7 17 21:55 -34 4
      16 NFV GW Görlitz 0 0 0 0 0:0 0 0


      * BSC Rapid Chemnitz: 6 Punkte Abzug
      * SG Taucha 99: 9 Punkte Abzug

      Rückzug von Görlitz nach dem 4. Spieltag.
      Taucha/Chemnitz: Abzug wegen SR-Soll nicht erfüllt.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 29. Spieltag

      Sonnabend, 10.06.2017

      Kick. Markkleeberg - BSG Stahl Riesa 1:1 (1:1)
      Hohenstein-Ernst. - SG Taucha 99 3:4 (2:2)
      BSC Freiberg - Reichenbacher FC 0:4 (0:1)
      FC 1910 Lößnitz - Eintracht Niesky 1:2 (1:1)
      VfB Zwenkau - VfB Empor Glauchau 3:3 (1:2)
      FC Grimma - SV Einheit Kamenz 2:4 (1:3)
      FC Eilenburg - VfL Pirna-Copitz 0:3 (0:1)


      1 FC Eilenburg 27 21 5 1 73:24 +49 68
      2 Einheit Kamenz 28 21 3 4 69:27 +42 66

      3 FC Grimma 27 14 8 5 52:34 +18 50
      4 Hohenstein-Ernst. 27 13 4 10 63:46 +17 43
      5 BSG Stahl Riesa 27 11 9 7 57:49 +8 42
      6 VfL Pirna-Copitz 27 12 5 10 51:40 +11 41
      7 VfB Empor Glauchau 27 9 8 10 51:49 +2 35
      8 Eintracht Niesky 27 9 8 10 44:44 0 35
      9 BSC Rapid Chemnitz 27 11 7 9 56:51 +5 34
      10 Kick. Markkleeberg 27 8 7 12 38:52 -14 31
      11 FC 1910 Lößnitz 27 6 8 13 31:42 -11 26
      12 Reichenbacher FC 27 6 8 13 31:47 -16 26
      13 VfB Zwenkau 27 4 8 15 32:64 -32 20
      14 BSC Freiberg 27 5 5 17 35:81 -46 20
      15 SG Taucha 99 27 3 7 17 25:58 -33 7
      16 NFV GW Görlitz 0 0 0 0 0:0 0 0
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • BSC Freiberg verzichtet auf den möglichen Ligaverbleib

      Am letzten Spieltag der WEKU-Sachsenliga sollte es DAS Abstiegs-Fernduell schlechthin werden. Der VfB Zwenkau (Platz 13 - 20 Punkte) bei Eintracht Niesky und der BSC Freiberg (Platz 14 - 20 Punkte) in Taucha hätten um den letzten Startplatz in der WEKU-Sachsenliga für die Saison 2017/2018 gespielt. Um den sportlichen Abstieg noch zu verhindern, hätten die Mittelsachsen in jedem Fall einen Sieg gebraucht und zusätzlich noch auf einen Ausrutscher von Zwenkau hoffen müssen. Mittlerweile ist der Abstiegskampf aber geklärt.
      Der BSC Freiberg erklärte am Mittwochabend gegenüber dem SFV-Spielausschuss den Verzicht auf einen möglichen Startplatz in der WEKU-Sachsenliga. Somit steht - unabhängig vom Ergebnis beider Mannschaften - Freiberg als dritter Absteiger fest
      Desweiteren erklärte der SSV Markranstädt, seine zweite Mannschaft aus der Landesklasse Nord zurückzuziehen und die dritte Mannschaft komplett aus dem Spielbetrieb abzumelden.

      Quelle: Sächsischer Fußballverband
    • 30. und letzter Spieltag

      Meister FC Eilenburg versaut sich seine "ungeschlagen-Saison" und verliert die beiden letzten Saisonspiele.


      Sonntag, 18.06.2017

      BSG Stahl Riesa - Hohenstein-Ernst. 3:3 (2:1) [364 Zs]
      VfB Empor Glauchau - FC Grimma 2:0 (2:0) [240 Zs]
      BSC Rapid Chemnitz - FC Eilenburg 3:1 (1:0) [183 Zs]
      Eintracht Niesky - VfB Zwenkau 3:3 (1:1) [162 Zs]
      Reichenbacher FC - FC 1910 Lößnitz 3:1 (3:1) [165 Zs]
      SG Taucha 99 - BSC Freiberg 1:0 (1:0) [140 Zs]
      VfL Pirna-Copitz - Kick. Markkleeberg 2:0 (1:0) [130 Zs]


      1. FC Eilenburg 28 21 5 2 74:27 +47 68
      2. Einheit Kamenz 28 21 3 4 69:27 +42 66

      3. FC Grimma 28 14 8 6 52:36 +16 50
      4. Hohenstein-Ernst. 28 13 5 10 66:49 +17 44
      5. VfL Pirna-Copitz 28 13 5 10 53:40 +13 44
      6. BSG Stahl Riesa 28 11 10 7 60:52 +8 43
      7. VfB Empor Glauchau 28 10 8 10 53:49 +4 38
      8. BSC Rapid Chemnitz 28 12 7 9 59:52 +7 37
      9. Eintracht Niesky 28 9 9 10 47:47 0 36
      10. Kick. Markkleeberg 28 8 7 13 38:54 -16 31
      11. Reichenbacher FC 28 7 8 13 34:48 -14 29
      12. FC 1910 Lößnitz 28 6 8 14 32:45 -13 26
      13. VfB Zwenkau 28 4 9 15 35:67 -32 21
      14. BSC Freiberg 28 5 5 18 35:82 -47 20
      15. SG Taucha 99 28 4 7 17 26:58 -32 10
      16. NFV GW Görlitz 0 0 0 0 0:0 0 0


      * BSC Rapid Chemnitz: 6 Punkte Abzug
      * SG Taucha 99: 9 Punkte Abzug

      Rückzug von Görlitz nach dem 4. Spieltag.
      Taucha/Chemnitz: Abzug wegen SR-Soll nicht erfüllt.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Einen Beitrag drüber lesen. Sieg oder Niederlage spielte eh keine Rolle mehr.


      Der beste Torjäger der Fußball-Landesliga

      Mit 25 Treffern ist Stürmer Florian Mielke vom BSC Rapid Chemnitz Torschützenkönig der höchsten sächsischen Spielklasse geworden - gefolgt vom früheren CFC-Kicker Marc Benduhn aus Hohenstein-Ernstthal, der 21-mal ins Schwarze traf.

      freiepresse.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher