Hessen Kassel verliert gegen Borussia Mönchengladbach 1:6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hessen Kassel verliert gegen Borussia Mönchengladbach 1:6

      Regionalligist KSV Hessen Kassel verlor am Mittwochabend das Testspiel gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach mit 1:6. Von den 9556 Zuschauern im Auestadion gab es am Ende aber viel Applaus.

      Es gab ein paar Kunststückchen, ein paar schöne Spielzüge und vor allem: viele Torchancen. Dass der Bundesligist dabei von allem ein bisschen mehr bot, versteht sich von selbst. Die Mannschaft von Trainer André Schubert nutzte dabei die Situationen, in denen der KSV nicht konsequent genug oder schlicht unachtsam war: Djibril Sow traf in der 9. und in der 18., Raffael in der 32. Minute, ehe Kassels Neuzugang Sascha Korb einen Pass von Marco Dawid zum 1:3 verwertete. Danach war der lange verletzte Nationalspieler Patrick Herrmann doppelt erfolgreich in der 40. und 56. Minute. Den Schlusspunkt setzte Thorgan Hazard in der 82. Minute.

      Quelle: hna
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)