[DFB-Pokal] - 2. Runde 2016/17

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dienstag, 25. Oktober, 18.30 Uhr:
      Sportfreunde Lotte - Bayer 04 Leverkusen 4:3 i.Elfm.
      Dynamo Dresden - Arminia Bielefeld 0:1
      SC Freiburg - SV Sandhausen 3:4 i.Elfm.
      Würzburger Kickers - TSV 1860 München 3:4 i.Elfm.

      Dienstag, 25. Oktober, 20.45 Uhr:
      Hallescher FC - Hamburger SV 0:4
      Eintracht Frankfurt - FC Ingolstadt 4:1 i.Elfm.
      FC St. Pauli - Hertha BSC 0:2
      Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart 2:0

      Mittwoch, 26. Oktober, 18.30 Uhr:
      Astoria Walldorf - SV Darmstadt 98 1:0
      Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf 6:1
      1. FC Heidenheim - VfL Wolfsburg 0:1
      SpVgg. Greuther Fürth - 1. FSV Mainz 05 2:1

      Mittwoch, 26. Oktober, 20.45 Uhr:
      1. FC Nürnberg - FC Schalke 04 2:3
      1. FC Köln - 1899 Hoffenheim 2:1 n.V.
      Bayern München - FC Augsburg 3:1
      Borussia Dortmund - 1. FC Union Berlin 3:0 i.Elfm.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Asa ()

    • Mittwoch, 26. Oktober, 20.45 Uhr:
      Borussia Dortmund - 1. FC Union Berlin

      20.45 Uhr? Dit is doch :kackscheisse: Zumal, wenn sich Dortmund wider Erwarten auch noch ins Elfmeterschießen retten sollte... :D

      Nachdem Dortmund letzte Runde TV-Spiel in der ARD war, sind es jetzt die Bayern. Wie überraschend ...
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Und weiter geht die wilde Jagd im Drei-Tage-Rythmus
      Letzte Woche noch CL, diese Woche schon wieder DFB-Pokal.
      An große Überraschungen glaube ich in dieser Runde nicht.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Wenn am Mittwoch eine halbwegs erträgliche Niederlage herauskommt, bin ich zufrieden. Dies gilt allerdings nur auf den Platz. Auf den Rängen erwarte ich mindestens ein Unentschieden. 11.000 - 12.000 Unioner werden wohl im Westfalenstadion am Start sein. Bin gespannt auf das Duell Gelbe vs. Rote Wand... ;)
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • Asa schrieb:

      Dienstag, 25. Oktober, 18.30 Uhr:
      Sportfreunde Lotte - Bayer 04 Leverkusen
      Dynamo Dresden - Arminia Bielefeld
      SC Freiburg - SV Sandhausen
      Würzburger Kickers - TSV 1860 München

      Dienstag, 25. Oktober, 20.45 Uhr:
      Hallescher FC - Hamburger SV
      Eintracht Frankfurt - FC Ingolstadt
      FC St. Pauli - Hertha BSC
      Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart

      Heute gibt's durchweg Heimsiege! :cool:

      Ok, Lotte ist zwar nicht meins, aber geben wir mal den Außenseiter-Bonus.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Freiburg 3:3!

      Leverkusen tut sich auch schwer. nur 1:1 und Lotte in Unterzahl.
      Jetzt fehlt nur noch ein Tor in Dresden und alle 4 Spiele würden in die Verlängerung gehen! :P
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Hab gerade das "Foul" vor dem Elfer in Freiburg gesehen. Wieviele Blinde waren denn da am Werk? :glotz1:
      "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)
    • der Übersicht wegen:

      Dienstag, 25.10.2016, 18.30 Uhr

      Sportfreunde Lotte - Bayer Leverkusen 4:3 n.E.
      0:1 Volland (25.)
      1:1 Hilbert (47./ET)
      1:2 Volland )(95.)
      2:2 Freiberger (105.)

      :gelb: :rot: Wendel (78./Lotte)

      Dynamo Dresden - Arminia Bielefeld 0:1 (0:0)
      0:1 Hemlein (66.)

      Würzburger Kickers - 1860 München 3:4 n.E.

      SC Freiburg - SV Sandhausen 3:4 n.E.
      1:0 Daehli (21.)
      1:1 Kister (39.)
      1:2 Wooten (53.)
      1:3 Sukuta-Pasu (63.)
      2:3 Grifo (76.)
      3:3 Petersen (83.)

      ab 20.45 Uhr

      Hallescher FC - Hamburger SV 0:4 (0:2)
      0:1 Wood (8.)
      0:2 Wood (43.)
      0:3 Lasogga (58.)
      0:4 Waldschmidt (82.)

      Eintracht Frankfurt - FC Ingolstadt 4:1 n.E.

      :gelb: :rot: Fabian (88./Frankfurt)

      Borussia M´Gladbach - VfB Stuttgart 2:0 (1:0)
      1:0 Johnson (31.)
      2:0 Stindl (84.)

      FC St. Pauli - Hertha BSC 0:2 (0:1)
      0:1 Weiser (42.)
      0:2 Stocker (54.)


      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • heute dann noch:

      Mittwoch, 26.10.2016, 18.30 Uhr

      Astoria Walldorf - Damrstadt 98

      Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf

      1. FC Heidenheim - VfL Wolfsburg

      SpVgg. Greuther Fürth - FSV Mainz 05

      ab 20.45 Uhr

      1. FC Nürnberg - FC Schalke 04

      1. FC Köln - 1899 Hoffenheim

      Bayern München - FC Augsburg

      Borussia Dortmund - Union Berlin


      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Dortmund ist nervös


      Den Besuchern des DFB-Pokalspiels zwischen Borussia Dortmund und Union Berlin steht offenbar ein Pyro-Spektakel bevor. Wie die Berliner Zeitung berichtet, sollen sich Fans der "Eisernen" mit "Bengalos und Blitzlichtern" im Wert von mehr als 2500 Euro eingedeckt haben. Üblicherweise werde das Feuerwerk zu Beginn der zweiten Halbzeit gezündet. Die Polizei Dortmund warnt in einem Tweet vor dem Abbrennen von Pyrotechnik im Stadion und droht mit "konsequentem Einschreiten" und Anzeigen.

      In ihrer Bewertung der Pokal-Partie geht die Polizei Dortmund von einem Risikospiel aus, da sich nach Einschätzung der Behörde die Anhängerschaften der beiden Klubs "rivalisierend, zum Teil feindschaftlich" gegenüber stehen würden. Für Teile der Hooligan-Szene mag das gelten, der Großteil der Fans wird sich aber eher auf ein volles Stadion bei Flutlicht und einen gut gefüllten Gästebereich freuen, zumal sich Union-Fanszene und Verein aktiv und glaubwürdig für die Belange von Fußball-Fans einsetzen.

      Die Fans von Union Berlin reisen unter anderem mit drei Sonderzügen nach Dortmund. Für sie ist die Partie ein absolutes Saison-Highlight. Insgesamt sollen 12.000 "Eiserne" in den Westen reisen - für Union-Sprecher Christian Arbeit ist dies eine historisch große Zahl: "Noch nie in unserer Vereinsgeschichte sind wir mit so vielen Fans zu einem Auswärtsspiel gefahren."



      derwesten.de/staedte/dortmund/…2307634.html#plx218301425