SV Seligenporten - SpVgg Bayern Hof

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SV Seligenporten - SpVgg Bayern Hof

      Im Duell der „Kellerkinder“ trifft die SpVgg Bayern Hof auswärts auf den Tabellenletzten SV Seligenporten
      Für den SV Seligenporten begann die Regionalligasaison geradezu katastrophal: Die ersten sechs Punktspiele gingen nicht nur verloren, sondern endeten teils in regelrechten Debakeln, wie etwa das 12:0 beim FC Augsburg II oder das 1:6 zu Hause gegen Schalding-Heining. In den ersten sechs Spielen kassierte die Mannschaft 28 Gegentore. Dabei waren die Klosterer mit 72 Treffern als Meister der Bayernliga Nord aufgestiegen und hatten damit ihr Ziel der sofortigen Rückkehr in die Regionalliga eindrucksvoll erreicht. Deshalb stand die gesamte Liga vor einem Rätsel, als diese gestandene Mannschaft, die sich zudem teils prominent verstärkt hatte, zunächst kein Bein auf den Boden bekam. Umso überraschender war es, dass der SV am vergangenen siebten Spieltag ausgerechnet beim starken FV Illertissen mit 1:0 gewinnen konnte. Möglicherweise sind die Mannen vom Kloster zurück in der Spur.

      Aber auch die Hofer Bayern waren zuletzt erfolgreich. Bei der SpVgg SV Weiden gelang im Elfmeterschießen das Weiterkommen im Totopokal, wobei die Schützlinge von Trainer Milo Janovsky am Weidener Wasserwerk zweimal in Führung gingen, also auswärts zwei Tore erzielten, was seit dem Spiel in Nürnberg nicht mehr gelungen war. Beide Teams könnten sich daher im Aufwind befinden. Und für beide hat das Spiel in Seligenporten (Anstoß: 14 Uhr) richtungsweisende Bedeutung: Nur der Sieger könnte Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle halten.

      PM SpVgg Bayern Hof