Frauen-Bundesliga 2016/17

    • Frauen-Bundesliga 2016/17

      Frauen-Bundesliga bei Sport1 live
      Die Liga der Olympiasiegerinnen hat ein neues Zuhause: Sport1 wird ab der neuen Saison die Allianz Frauen-Bundesliga live im Free-TV zeigen. Vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) hat die Sport1 GmbH entsprechende nicht-exklusive plattformneutrale Rechte bis einschließlich der Saison 2017/2018 erworben. Pro Spielzeit werden in diesem Rahmen bis zu 22 Livespiele übertragen. An jedem Spieltag ist so die Übertragung eines Topspiels möglich. Die Ausstrahlungen können sowohl im Free-TV auf Sport1 als auch auf Sport1+ und im Livestream auf Sport1.de angeboten werden.

      dfb.de/news/detail/frauen-bund…1-live-im-free-tv-152819/
    • Samstag, 3. September,

      14:00 Uhr
      MSV Duisburg - SGS Essen 0:3 (0:1)

      Samstag, 3. September,

      16:00 Uhr
      B. München - SC Freiburg 1:1 (0:0)


      Sonntag, 4. September,

      11:00 Uhr
      SC Sand - Wolfsburg 0:0
      Frankfurt - Bor.M'gladba 8:0 (5:0)

      Sonntag, 4. September,

      14:00 Uhr
      Hoffenheim - T. Potsdam 0:3 (0:0)
      Leverkusen - FF USV Jena 0:2 (0:1)


      1. 1. FFC Frankfurt...... 1 8:0 3
      2. SGS Essen............. 1 3:0 3
      . FFC Turbine Potsdam... 1 3:0 3
      4. FF USV Jena........... 1 2:0 3
      5. SC Freiburg........... 1 1:1 1
      . FC Bayern München..... 1 1:1 1
      7. SC Sand............... 1 0:0 1
      . VfL Wolfsburg......... 1 0:0 1
      9. Bayer 04 Leverkusen... 1 0:2 0
      10. MSV Duisburg.......... 1 0:3 0
      . TSG 1899 Hoffenheim... 1 0:3 0
      12. Bor. Mönchengladbach.. 1 0:8 0


    • Sonntag, 25. September,

      11:00 Uhr
      Hoffenheim - SC Freiburg 1:2 (0:0)
      Bor.M'gladba - T. Potsdam 1:3 (1:2)
      Frankfurt - SGS Essen 2:2 (0:0)

      Sonntag, 25. September,

      14:00 Uhr
      SC Sand - Leverkusen 2:0 (0:0)
      MSV Duisburg - FF USV Jena 3:1 (2:0)
      B. München - Wolfsburg 1:2 (0:1)


      1. FFC Turbine Potsdam... 3 9:1 9
      2. SC Freiburg........... 3 8:2 7
      3. SGS Essen............. 3 6:2 7
      4. VfL Wolfsburg......... 3 4:1 7
      5. SC Sand............... 3 3:0 7
      6. 1. FFC Frankfurt...... 3 10:5 4
      7. FC Bayern München..... 3 3:3 4
      8. FF USV Jena........... 3 3:4 3
      9. MSV Duisburg.......... 3 3:9 3
      10. TSG 1899 Hoffenheim... 3 1:6 0
      11. Bayer 04 Leverkusen... 3 0:6 0
      12. Bor. Mönchengladbach.. 3 1:12 0


    • Samstag, 01.10.2016
      VfL Wolfsburg - MSV Duisburg 2:0
      SC Freiburg - 1. FFC Frankfurt 0:0

      Sonntag, 02.10.2016
      Bayer 04 Leverkusen - Bayern München 0:1
      1. FFC Turbine Potsdam - SC Sand 1:0
      SGS Essen - Bor. Mönchengladbach 3:0
      FF USV Jena - TSG Hoffenheim 0:1


      1. Turbine Potsdam 4 4 0 0 10:1 +9 12
      2. SGS Essen 4 3 1 0 9:2 +7 10
      3. VfL Wolfsburg 4 3 1 0 6:1 +5 10
      4. SC Freiburg 4 2 2 0 8:2 +6 8
      5. SC Sand 4 2 1 1 3:1 +2 7
      6. Bayern München 4 2 1 1 4:3 +1 7
      7. FFC Frankfurt 4 1 2 1 10:5 +5 5
      8. FF USV Jena 4 1 0 3 3:5 -2 3
      9. TSG Hoffenheim 4 1 0 3 2:6 -4 3
      10. MSV Duisburg 4 1 0 3 3:11 -8 3
      11. Bayer Leverkusen 4 0 0 4 0:7 -7 0
      12. Borussia M'gladbach 4 0 0 4 1:15 -14 0
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Der 1. FFC Turbine Potsdam hat die Tabellenführung in der Frauenfußball-Bundesliga erfolgreich verteidigt.

      Eine Woche nach dem Aus im DFB-Pokal bei Zweitligist Werder Bremen bezwang das Team von Trainer Matthias Rudolph im Spitzenspiel Verfolger SGS Essen mit 2:0 (1:0).

      Die Tore vor 1624 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion erzielten Elise Kellond-Knight (11.) und Svenja Huth (68.). Turbine wirkte frisch, Auswirkungen von der Blamage in Bremen war nicht zu spüren. Bis zum 1:0 für Turbine hielt Essen allerdings gut mit. Die Australierin Kellond-Knight verwandelte einen Freistoß in unmittelbarer Strafraumnähe direkt. Essens Vanessa Martini hatte Huth zuvor gefoult und sah die Rote Karte.

      reviersport.de/340391---frauen-essen-verliert-top-duell.html


    • Samstag, 15. Oktober,

      14:00 Uhr
      T. Potsdam - SGS Essen 2:0 (1:0)


      Sonntag, 16. Oktober,

      11:00 Uhr
      SC Sand - B. München 0:1 (0:1)
      Bor.M'gladba - SC Freiburg 0:4 (0:1)
      Frankfurt - FF USV Jena 2:1 (0:0)

      Sonntag, 16. Oktober,

      14:00 Uhr
      Hoffenheim - Wolfsburg 1:2 (1:1)
      MSV Duisburg - Leverkusen 0:1 (0:1)


      1. FFC Turbine Potsdam... 5 12:1 15
      2. VfL Wolfsburg......... 5 8:2 13
      3. SC Freiburg........... 5 12:2 11
      4. SGS Essen............. 5 9:4 10
      5. FC Bayern München..... 5 5:3 10
      6. 1. FFC Frankfurt...... 5 12:6 8
      7. SC Sand............... 5 3:2 7
      8. FF USV Jena........... 5 4:7 3
      9. TSG 1899 Hoffenheim... 5 3:8 3
      10. Bayer 04 Leverkusen... 5 1:7 3
      11. MSV Duisburg.......... 5 3:12 3
      12. Bor. Mönchengladbach.. 5 1:19 0


    • Samstag, 29. Oktober,

      14:00 Uhr
      B. München - MSV Duisburg 3:1 (1:0)


      Sonntag, 30. Oktober,

      14:00 Uhr
      FF USV Jena - Bor.M'gladba 1:0 (1:0)
      SC Freiburg - T. Potsdam 2:1 (1:0)
      SGS Essen - SC Sand 1:1 (1:1)
      Leverkusen - Hoffenheim 0:1 (0:0)
      Wolfsburg - Frankfurt 0:0


      1. FFC Turbine Potsdam... 6 13:3 15
      2. SC Freiburg........... 6 14:3 14
      3. VfL Wolfsburg......... 6 8:2 14
      4. FC Bayern München..... 6 8:4 13
      5. SGS Essen............. 6 10:5 11
      6. 1. FFC Frankfurt...... 6 12:6 9
      7. SC Sand............... 6 4:3 8
      8. FF USV Jena........... 6 5:7 6
      9. TSG 1899 Hoffenheim... 6 4:8 6
      10. Bayer 04 Leverkusen... 6 1:8 3
      11. MSV Duisburg.......... 6 4:15 3
      12. Bor. Mönchengladbach.. 6 1:20 0


    • Samstag, 12. November,

      14:00 Uhr
      FF USV Jena - SGS Essen 0:4 (0:1)


      Sonntag, 13. November,

      13:00 Uhr
      B. München - Frankfurt 1:0 (1:0)

      Sonntag, 13. November,

      14:00 Uhr
      SC Freiburg - SC Sand 2:1 (0:0)
      MSV Duisburg - Hoffenheim 1:0 (1:0)

      1. FFC Turbine Potsdam... 8 15:3 21
      2. FC Bayern München..... 8 10:4 19
      3. SC Freiburg........... 8 16:5 17
      4. SGS Essen............. 8 15:5 17
      5. VfL Wolfsburg......... 8 10:4 17
      6. 1. FFC Frankfurt...... 8 16:9 12
      7. SC Sand............... 8 11:5 11
      8. TSG 1899 Hoffenheim... 8 4:10 6
      9. FF USV Jena........... 8 5:12 6
      10. Bayer 04 Leverkusen... 8 5:13 6
      11. MSV Duisburg.......... 8 5:21 6
      12. Bor. Mönchengladbach.. 8 3:24 0


    • Sonntag, 11. Dezember,

      11:00 Uhr
      SC Sand - FF USV Jena 3:0 (1:0)

      Sonntag, 11. Dezember,

      13:00 Uhr
      B. München - T. Potsdam 1:2 (0:0)

      Sonntag, 11. Dezember,

      14:00 Uhr
      Hoffenheim - Frankfurt 2:2 (0:2)
      MSV Duisburg - Bor.M'gladba 2:1 (1:1)
      Leverkusen - SGS Essen 1:5 (1:1)
      Wolfsburg - SC Freiburg 1:0 (1:0)


      1. FFC Turbine Potsdam... 9 17:4 24
      2. FC Bayern München..... 10 12:6 22
      3. SGS Essen............. 9 20:6 20
      4. SC Freiburg........... 10 18:7 20
      5. VfL Wolfsburg......... 9 11:4 20
      6. SC Sand............... 10 15:5 17
      7. 1. FFC Frankfurt...... 10 19:11 16
      8. MSV Duisburg.......... 10 7:23 9
      9. TSG 1899 Hoffenheim... 10 6:13 7
      10. FF USV Jena........... 10 6:17 6
      11. Bayer 04 Leverkusen... 9 6:18 6
      12. Bor. Mönchengladbach.. 10 4:27 0


    • Sonntag, 18. Dezember,

      11:00 Uhr
      Bor.M'gladba - Hoffenheim 0:4 (0:3)

      Sonntag, 18. Dezember,

      13:00 Uhr
      SGS Essen - B. München 0:3 (0:1)

      Sonntag, 18. Dezember,

      14:00 Uhr
      SC Freiburg - Leverkusen 2:1 (1:0)
      T. Potsdam - MSV Duisburg 8:0 (3:0)
      Frankfurt - SC Sand 3:1 (2:0)

      Sonntag, 18. Dezember,

      13:00 Uhr
      FF USV Jena - Wolfsburg abg.

      1. FFC Turbine Potsdam... 11 26:4 30
      2. FC Bayern München..... 11 15:6 25
      3. SC Freiburg........... 11 20:8 23
      4. VfL Wolfsburg......... 10 13:4 23
      5. SGS Essen............. 11 20:11 20
      6. 1. FFC Frankfurt...... 11 22:12 19
      7. SC Sand............... 11 16:8 17
      8. TSG 1899 Hoffenheim... 11 10:13 10
      9. MSV Duisburg.......... 11 7:31 9
      10. FF USV Jena........... 10 6:17 6
      11. Bayer 04 Leverkusen... 11 7:21 6
      12. Bor. Mönchengladbach.. 11 4:31 0


    • Sonntag, 26. Februar
      SC Sand - M'gladbach 0:1 (0:0)
      Bayern München - FF USV Jena 2:1 (0:1)
      MSV Duisburg - SC Freiburg 3:3 (1:1)
      Hoffenheim - SGS Essen 1:1 (1:0)
      Leverkusen - Wolfsburg 1:8 (1:2)
      FFC Frankfurt - Turbine Potsdam 1:1 (1:1)


      1. VfL Wolfsburg......... 13 27:7 32
      2. FFC Turbine Potsdam... 12 27:5 31

      3. FC Bayern München..... 13 20:9 31
      4. SC Freiburg........... 13 25:14 24
      5. 1. FFC Frankfurt...... 13 25:13 23
      6. SGS Essen............. 13 22:13 22
      7. SC Sand............... 13 17:13 17
      8. TSG 1899 Hoffenheim... 12 11:14 11
      9. MSV Duisburg.......... 13 11:35 11
      10. FF USV Jena........... 13 9:22 7

      11. Bayer 04 Leverkusen... 13 9:30 7
      12. Bor. Mönchengladbach.. 13 5:33 3


      MSV erkämpft sich nach 1:3-Rückstand in Unterzahl ein Remis

      Als Schiedsrichterin Sandra Stolz zum letzten Mal an diesem Nachmittag ihre Pfeife betätigte, herrschte im PCC-Stadion eine Stimmung, als hätte der MSV Duisburg gerade schon den Klassenerhalt in der Frauenfußball-Bundesliga gesichert. So weit sind die Zebras natürlich noch lange nicht, doch die Ovationen der Anhänger hatte sich die Mannschaft von Trainerin Inka Grings dennoch verdient. In Unterzahl machte der Aufsteiger gegen den SC Freiburg aus einem 1:3-Rückstand noch ein 3:3 (1:1) und baute damit den Vorsprung gegenüber dem ersten Abstiegsplatz auf vier Punkte aus.

      Gästecoach Jens Scheuer machte nachher auf der Pressekonferenz einen recht verkniffenen Eindruck: „Wenn man sich die Chancen und Spielanteile anschaut, war das ein Punktgewinn für Duisburg. Wir haben nach dem 3:1 aufgehört, Fußball zu spielen.“ Paradoxerweise fing der MSV zu diesem Zeitpunkt erst so richtig damit an. Zwar waren die Gastgeberinnen nach 23 Minuten durch die wieder als Spitze aufgebotene Kapitänin Rahel Kiwic in Führung gegangen, die aus elf Metern den Ball über die Linie stocherte, doch nur neun Minuten später glich die Ex-Duisburgerin Hasret Kayikci per Kopfball aus. „Die erste Hälfte hat mir absolut nicht gefallen. In der Halbzeitpause gab es dann auch ein paar warme Worte“, sagte Inka Grings...

      nrz.de/sport/lokalsport/duisbu…in-remis-id209752035.html
    • 14.Spieltag

      Neu

      Sonntag, 19.März
      Bayer Leverkusen - SC Sand 0:3 (0:1)
      SC Freiburg - Hoffenheim 0:0
      USV Jena - MSV Duisburg 1:0 (0:0)
      Turbine Potsdam - Bor.M'gladbach 5:0 (2:0)
      SGS Essen - FFC Frankfurt 0:3 (0:2)
      VfL Wolfsburg - Bayern München 2:0 (1:0)


      1.Turbine Potsdam 14 12 1 1 33:5 37
      2.VfL Wolfsburg 14 11 2 1 29:7 35

      3.Bayern München 14 10 1 3 20:11 31
      4.FFC Frankfurt 14 7 5 2 28:13 26
      5.SC Freiburg 14 7 4 3 25:14 25
      6.SGS Essen 14 6 4 4 22:16 22
      7.SC Sand 14 6 2 6 20:13 20
      8.Hoffenheim 14 3 3 8 11:15 12
      9.MSV Duisburg 14 3 2 9 11:36 11
      10.USV Jena 14 3 1 10 10:22 10

      11.Bayer Leverkusen 14 2 1 11 9:33 7
      12.Bor. M'gladbach 14 1 0 13 5:38 3
    • Benutzer online 1

      1 Besucher