13.Spieltag: SC Verl - Alemannia Aachen

    • 13.Spieltag: SC Verl - Alemannia Aachen

      Alemannia trifft auf „unangenehmen“ Gegner
      Die Schwarz-Gelben reisen am Freitag nach Verl

      Bereits am Freitag eröffnet die Alemannia mit einem Auswärtsspiel beim SC Verl den 13. Spieltag der Regionalliga West. Anstoß in der SPORTCLUB Arena an der Poststraße ist um 19.00 Uhr. „Klar ist die Stimmung nach drei Siegen gelöst. Dennoch merkt man, dass die Mannschaft bei der Trainingsarbeit sehr konzentriert ist und weiterhin Erfolge einfahren möchte, um den Anspruch zu haben, sich da oben festzusetzen“, sagt Trainer Fuat Kilic vor der nächsten Aufgabe. In Verl gibt es ein Wiedersehen mit Viktor Maier, der für seinen neuen Klub bereits sieben Treffer erzielen konnte. „Gegen den Ex-Verein sind Spieler immer besonders motiviert. Darauf müssen wir vorbereitet sein. Alles andere werden wir aber so handhaben, wie wir es in den letzten Spielen auch gemacht haben.“

      Die Alemannen treffen auf ein Team, das defensiv gut organisiert ist und oft über ruhende Bälle zum Erfolg kommt. „Verl ist unangenehm. Sie tauschen häufig die Positionen, stehen kompakt und sind besonders bei Standards gefährlich. Darauf müssen wir achten“, warnt Kilic. In den letzten Spielen ließ der Sportclub allerdings ein wenig die Konstanz vermissen und verlor von der letzten vier Partien drei. „Wir haben den Gegner genauestens analysiert und versuchen an den Stellen, wo wir für uns Vorteile herausnehmen können, anzusetzen.“

      Die personelle Situation rund um den Tivoli hat sich wieder etwas entspannt. Florian Rüter und Joy-Lance Mickels werden die Reise nach Verl nicht antreten können. Dafür ist Tobias Mohr ist nach abgesessener Sperre wieder mit von der Partie und eine Option für die Startelf. Nach 16 Spielen zwischen beiden Klubs weist die Bilanz einen leichten Vorteil für die Alemannia aus, die sieben Duelle gewinnen konnte. Drei Spiele endeten unentschieden und sechsmal kam der Sieger aus Verl. Rund 300 Aachener Anhänger werden am Freitagabend in Ostwestfalen erwartet. Schiedsrichter ist Marco Goldmann aus Warendorf. An den Seitenlinien assistieren Bernd Westbeld und Dr. Michael Negri.

      PM TSV Alemannia Aachen
    • Bereits am Freitag eröffnet die Alemannia mit einem Auswärtsspiel beim SC Verl den 13. Spieltag der Regionalliga West. Anstoß in der SPORTCLUB Arena an der Poststraße ist um 19 Uhr.

      „Klar ist die Stimmung nach drei Siegen gelöst. Dennoch merkt man, dass die Mannschaft bei der Trainingsarbeit sehr konzentriert ist und weiterhin Erfolge einfahren möchte, um den Anspruch zu haben, sich da oben festzusetzen“, sagt Trainer Fuat Kilic vor der nächsten Aufgabe. In Verl gibt es ein Wiedersehen mit Viktor Maier, der für seinen neuen Klub bereits sieben Treffer erzielen konnte. Kilic hatte Maier einst in Aachen suspendiert. Kilic: „Gegen den Ex-Verein sind Spieler immer besonders motiviert. Darauf müssen wir vorbereitet sein. Alles andere werden wir aber so handhaben, wie wir es in den letzten Spielen auch gemacht haben.“

      reviersport.de/340300---aleman…ersehen-viktor-maier.html


    • Der Wortlaut von Reviersport ist exakt derselbe wie im ersten Beitrag die PM. :augenroll2:

      So ist das wenn Vereine Pressemitteilungen an die Presse rausgeben! :whistling:

      Lesen. Hilft.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)