15.Spieltag 16/17: TSV Steinbach - VfB Stuttgart II

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 15.Spieltag 16/17: TSV Steinbach - VfB Stuttgart II

      Mit Schwung in die nächste englische Woche
      Am Samstag, den 15. Oktober, bestreitet Fußball-Regionalligist TSV Steinbach das achte Heimspiel der laufenden Spielzeit. Um 14 Uhr erwartet der Tabellen-Fünfte die U23 des VfB Stuttgart. Rund um die Partie am Samstag veranstaltet der TSV Steinbach sein Oktoberfest mit typischen bayerischen Speisen und Musik. Schiedsrichter der Begegnung, die es nach dem Abstieg der Schwaben zum ersten Mal gibt, ist Luca Schlosser aus Stahlhofen.

      Matthias Mink warnt vor der Partie: „Das Spiel wird kein Selbstläufer. Die junge Mannschaft der Gäste hat nach den jüngsten Erfolgserlebnissen ein ganz anderes Selbstvertrauen als noch zu Saisonbeginn“. Der TSV-Trainer sieht seine Mannschaft aber gut vorbereitet: „Wir konnten zuletzt an Details arbeiten und sind nach den harten Wochen im letzten Monat ausgeruhter“. Sechs Siege und ein Remis in nur 35 Tagen haben den TSV in der Tabelle auf den fünften Platz katapultiert. Die Mannschaft von Trainer Matthias Mink ist im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger sogar noch ungeschlagen und belegt mit 17 Punkten den zweiten Rang in der Heimtabelle. Die Gäste haben auswärts acht Punkte in sieben Spielen eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Gunkel belegt somit den achten Platz. In der Gesamttabelle trennen beide Teams sieben Punkte, wobei der TSV mit zwölf Partien ein Spiel weniger bestritten hat als die Stuttgarter.

      Beim TSV Steinbach hat Mirko Schuster die fünfte gelbe Karte gegen die TuS Koblenz gesehen. Der Defensivspieler fehlt somit ebenso wie Timo Kunert (Muskelfaserriss) und Daniel Engelbrecht (Rückenprobleme). Torhüter Frederic Löhe ist wieder gesund. Dino Bisanovic konnte nach seiner Zwei-Spiele-Sperre bereits im Hessenpokal wieder mitspielen. Der VfB Stuttgart II kann wieder auf die zuletzt angeschlagenen Jan Ferdinand, Thomas Hagn und Max Besuschkow zurückgreifen. Stjepan Radljic kehrt nach seinem Ausflug zu U 21 von Bosnien-Herzegowina ebenfalls wieder in den Kader des VfB zurück. Daniele Gabriele (Innenknöchelfraktur) fällt nach einer Operation weiterhin aus. Für den TSV Steinbach bildet die Partie gegen den VfB Stuttgart II den Auftakt in eine weitere englische Woche. Bereits am Dienstag geht es mit einem Hessenduell bei Kickers Offenbach weiter, ehe am Freitag das Spiel bei Wormatia Worms auf dem Plan steht.

      PM TSV Steinbach
    • TSV fegt Stuttgarter vom Platz
      Der TSV Steinbach marschiert in der Fußball-Regionalliga weiterhin von Sieg zu Sieg. Vor 1.149 bezwingt der neue Tabellen-Vierte die U23 des VfB Stuttgart auch in der Höhe verdient mit 4:0 (0:0). Während der Ball in der ersten Halbzeit noch nicht ins Tor wollte, gelang Torjäger Sargis Adamyan der Dosenöffner nur vier Minuten nach der Pause.

      Schon nach 180 Sekunden hätten die Hausherren in Führung gehen können. Sascha Marquet kam im Fünf-Meter-Raum frei zum Kopfball, der aber knapp über die Latte ging. In der zehnten Minute hatte Nikola Trkulja die erste von zwei Freistoßchancen, aber die Stuttgarter Mauer war zur Stelle. Nur 240 Sekunden später war Sascha Marquet frei vor Gästekeeper Benjamin Uphoff, der aber mit dem linken Fuß abwehren konnte. Die beste Chance der U23 hatte Marvin Wanitzek. Der Freistoßspezialist zielte aber aus 25 Metern zu hoch. Patrick Dulleck hätte beinahe die Führung mit einem gefährlichen Schuss aus 16 Metern und einem Kopfball in der 39. Minute erzielt, aber erneut wuchs Benjamin Uphoff aus dem Profikader über sich hinaus.

      Nach dem Seitenwechsel drehte der TSV Steinbach groß auf und ging nach einem tollen Sprint von Sargis Adamyan mit 1:0 in Führung. Während der Gästekeeper in der 54. Minute noch einmal gut parierte, war er nach einer tollen Steinbacher Kombination chancenlos. Sargis Adamyan und Dino Bisanovic spielten Patrick Dulleck frei. Der TSV-Stürmer scheiterte zuerst noch an Uphoff, drückte den Abpraller dann aber über die Linie. Frederic Löhe parierte den einzigen wirklich gefährlichen Torschuss der Stuttgarter von Andreas Scheidl eine Viertelstunde vor Schluss. Mit der Einwechslung von Hüsni Tahiri bahnten sich starke Schlussminuten der Mink-Elf an. Der Joker bediente Sargis Adamyan nach einer weiteren starken Kombination. Der Armenier verwandelte eiskalt zum 3:0, ehe Nikola Trkulja mit seinem zweiten Freistoß zum 4:0-Endstand traf. Schiedsrichter Luca Schlosser pfiff die Partie im Anschluss nicht mehr an und der TSV bleibt nach sieben Siegen und einem Remis in der Liga weiter auf der Überholspur. Bereits am Dienstag geht es für den TSV Steinbach an den Bieberer Berg, wo Kickers Offenbach in einem Hessenduell ab 19:30 Uhr wartet.

      TSV Steinbach – VfB Stuttgart U23 4:0 (0:0)

      Tor: 1:0 (49.) Sargis Adamyan, 2:0 (57.) Patrick Dulleck, 3:0 (87.) Sargis Adamyan, 4:0 (90.) Nikola Trkulja

      Steinbach: Löhe – Nagel, Herzig, Reith, Strujic – Trkulja, Bisanovic – Marquet, Müller(86. Tahiri) – Dulleck, Adamyan

      Stuttgart U23: Uphoff – Walter, Peric (75. Baloglu), Feisthammel, Hagn – Rathgeb (68. Coban), Scheidl, Elva (46. Besuschkow), Wanitzek – Ferdinand, Sonora

      SR: Luca Schlosser (Stahlhofen) – Zuschauer: 1.149

      PM TSV Steinbach