SV Elversberg im Saarlandpokal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SV Elversberg im Saarlandpokal

      SVE ist im Saarlandpokal bei Saarlouis-Beaumacais zu Gast
      Nach dem souveränen Auftakt in die diesjährige Saarlandpokal-Runde gegen die SVGG

      Hangard (10•0) tritt die SV Elversberg in ihrem zweiten Pokalspiel 2016/2017 am morgigen Mittwoch, 19. Oktober, beim Verbandsligisten SG Saarlouis-Beaumarais an. Der Anstoß auf dem Rasenplatz in Saarlouis (St. Nazairer Allee) erfolgt um 19 00 Uhr. In der Verbandsliga Südwest liegt der kommende Gegner derzeit auf einem starken dritten Tabellenplatz - und das, obwohl sich die beiden Vereine SSV Saarlouis und TuS Beaumaras gerade erst zu dieser Saison zur SG Saarlouis-Beaumarais zusammengeschlossen haben. Für die neue SG wird das morgige Pokalspiel gegen die SV Elversberg dadurch zugleich das erste Highlight der noch jungen Vereinsgeschichte. „Uns wird morgen Abend ein motivierter Gegner erwarten", sagt SVE-Cheftrainer Michael Wiesinger: „Aber wir sind klarer Favorit, wollen uns auch dementsprechend präsentieren und in die nächste Runde einziehen." Die SVE wird dabei weiterhin auf die Langzeitverletzten Kevin Maek (Sehnenverletzung) und Steffen Bohl (Schambenentzündung) sowie auf Markus Obernosterer (Wadenprobleme) verzichten mussen.

      PM SV Elversberg
    • Saarlandpokal-Achtelfinale neu terminiert
      In der nächsten Runde des Saarlandpokals tritt die SV Elversberg gegen den FSV Jägersburg (Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland) an. Das ursprünglich für kommende Woche angesetzte Spiel wurde nun vorverlegt. Nach Zustimmung der beiden Vereine und des Saarländischen Fußballverbandes findet die Achtelfinal-Partie bereits an diesem Samstag, 05. November 2016, statt. Der Anstoß im Alois-Omlor-Sportpark in Jägersburg erfolgt um 14.30 Uhr.

      PM SV Elversberg
    • SVE spielt in Jägersburg um den Einzug ins Viertelfinale
      In der Regionalliga Südwest hat die SV Elversberg an diesem Wochenende zwar spielfrei – trotzdem geht es für die Mannschaft von SVE-Cheftrainer Michael Wiesinger am morgigen Samstag, 05. November, wieder auf den Platz: Die Elv von der Kaiserlinde tritt dann im Achtelfinale des Saarlandpokals beim FSV Jägersburg an. Die Partie im Alois-Omlor-Sportpark in Jägersburg beginnt um 14.30 Uhr.
      Nach den beiden souveränen Pokal-Auftritten gegen die SVGG Hangard (10:0) und die SG Saarlouis-Beaumarais (8:0) will die SVE nun auch das Achtelfinale erfolgreich gestalten – doch mit dem Oberligisten FSV Jägersburg wartet ein Gegner auf die SVE, der im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale durchaus gefährlich werden kann. „Wir gehen zwar als Favorit in die Partie, aber Jägersburg wird dadurch umso mehr versuchen, uns ein Bein zu stellen“, sagt Trainer Wiesinger: „Der FSV hat in diesem Spiel nichts zu verlieren. Deshalb müssen wir morgen sehr achtsam und in unseren Aktionen klar und konsequent sein.“ Beim Pokalspiel in Jägersburg fehlen dabei weiterhin die Langzeitverletzten Steffen Bohl, Kevin Maek und Sven Sellentin sowie Maximilian Oesterhelweg, der sich am vergangenen Mittwoch beim Liga-Spiel in Nöttingen einen Mittelhandbruch zugezogen hat.

      PM SV Elversberg
    • Englische Woche – SVE im Pokal-Viertelfinale bei Köllerbach
      Vier Tage nach dem 2:0-Heimerfolg in der Regionalliga Südwest gegen die TuS Koblenz geht es für die SV Elversberg in der Englischen Woche jetzt mit dem Saarlandpokal weiter. Im Viertelfinale tritt die Mannschaft von SVE-Cheftrainer Michael Wiesinger am morgigen Dienstag, 21. März, bei den Sportfreunden Köllerbach an. Die Partie wird um 19.00 Uhr im Stadion an der Burg angepfiffen.

      Köllerbach gehört aktuell zu den Topteams der Karlsberg-Liga Saarland, steht dort mit einem Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter auf Tabellenplatz zwei – und zählt somit zu den Favoriten auf den Oberliga-Aufstieg. Mit Valentin Solovej haben die Viertelfinal-Gastgeber eine Offensiv-Waffe in ihren Reihen: Der Stürmer hat in der laufenden Liga-Saison bereits 20 Mal das gegnerische Tor getroffen. Trotz der Außenseiter-Rolle im Pokalspiel werden die Sportfreunde morgen also mit viel Selbstvertrauen auf den Platz gehen. „Wir dürfen gegen Köllerbach keinen Gang zurückschalten. Wir nehmen den Gegner und dieses Spiel in der K.o.-Runde genauso ernst wie unsere Regionalliga-Partien“, sagt Wiesinger: „Köllerbach wird morgen viel Widerstand leisten. Wir müssen die Konzentration hochhalten, gegnerische Konter vermeiden und vorne unsere Chancen konsequent nutzen.“ Im Kampf um den Halbfinal-Einzug stehen dabei auf Elversberger Seite bis auf Kevin Maek, Steffen Bohl und Sven Sellentin alle Spieler zur Verfügung.

      PM SV Elversberg
    • 6:0 gegen Köllerbach – SVE steht im Pokal-Halbfinale
      Am Ende war’s eine klare Sache: Durch den 6:0 (1:0)-Sieg im Viertelfinale des Saarlandpokals bei den Sportfreunden Köllerbach hat die SV Elversberg am Dienstagabend als erstes Team das Pokal-Halbfinale erreicht. Im Stadion an der Burg waren für die SVE Moritz Göttel (2), Niko Dobros, Markus Obernosterer (2) und Florian Bichler erfolgreich. SVE-Trainer Michael Wiesinger änderte die Startformation im Vergleich zu den vorangegangenen Regionalliga-Spielen auf nur wenigen Positionen. Neben Konstantin Fuhry im Tor standen Lukas Kohler, Marco Kehl-Gomez, Marco Kofler, Thomas Birk, Moritz Göttel und Leandro Grech sowie Merveille Biankadi, Niko Dobros, Julius Perstaller und Simon Handle von Beginn an auf dem Platz.

      weiter

      Saarlandpokal-Halbfinale gegen Diefflen

      Neuauflage des Saarlandpokal-Halbfinals 2016: Bereits vor einem Jahr ist die SV Elversberg im Halbfinale beim FV Diefflen angetreten (Ergebnis damals: 3:1-Sieg für die SVE) – und auch in der diesjährigen Runde begegnen sich die beiden Mannschaften im vorletzten Spiel um den Pokalsieg wieder. Wie die Auslosung heute Abend in Herrensohr ergeben hat, tritt unsere Elv am 05. April (Rahmentermin) beim RPS-Oberligisten FV Diefflen im Babelsberg-Stadion an. Der kommende Gegner ist gerade zu dieser Saison in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar aufgestiegen und belegt dort zum aktuellen Zeitpunkt im Mittelfeld der Tabelle einen stabilen achten Platz. Besonders stark ist dabei die Dieffler Offensive um die beiden Stürmer Chris Haase (10 Saisontore) und Fabian Poß (25 Tore) – im Liga-Vergleich stellt der FV den drittbesten Angriff bei bislang insgesamt 55 Saisontreffern. Im heute ausgetragenen Viertelfinale hat der FVD den Saarlandligisten SV Bübingen recht deutlich mit 4:0 bezwungen. Im zweiten Halbfinale kommt es derweil zu einem Regionalliga-internen Duell, bei dem der 1. FC Saarbrücken den FC 08 Homburg in Völklingen empfängt.
    • Kampf um den Einzug ins Pokalfinale: SVE tritt in Diefflen an
      Das Finale ist nur noch ein Spiel entfernt. Im Kampf um den Saarlandpokal – und dem damit verbundenen Einzug in den DFB-Pokal – tritt die SV Elversberg am morgigen Dienstag, 04. April, im Halbfinale auswärts beim Oberligisten FV Diefflen an. Die Partie im Babelsberg-Stadion beginnt um 19.00 Uhr. Bereits im vergangenen Jahr standen sich die beiden Teams im Pokal-Halbfinale gegenüber, im April 2016 siegte die SVE gegen Diefflen mit 3:1. „Diefflen hat es uns damals schon nicht leicht gemacht“, sagt SVE-Cheftrainer Michael Wiesinger: „Das wird morgen Abend nicht anders sein. Die Offensivqualität von Diefflen ist hoch, sie spielen einen sehr leidenschaftlichen Fußball und werden von ihrem Publikum getragen. Wir müssen morgen hellwach und konzentriert sein, wenn wir dort gewinnen und ins Finale einziehen wollen.“ Der Oberliga-Neunte FV Diefflen hat mit Fabian Poß (26 Tore) den besten Stürmer der Liga in seinen Reihen. Nach der Winterpause hatte der FV zwar noch kleine Startschwierigkeiten und konnte erst einen Liga-Sieg feiern, trotzdem sagt Wiesinger: „Die Aussicht auf das Pokalfinale wird für Diefflen Motivation genug sein. Uns erwartet ein unangenehmer Gegner, wir müssen uns auf viel Gegenwehr einstellen.“ Die SV Elversberg wird dabei neben Sven Sellentin auch auf die angeschlagenen Matthias Cuntz (Hüftprobleme) und Marco Kofler (Probleme im Fersenbereich) verzichten müssen.

      PM SV Elversberg
    • Saarlandpokal-Spiel gegen Rohrbach in Elversberg
      Die Saarlandpokal-Partie der 5. Runde zwischen dem Verbandsligisten SV Rohrbach und der SV Elversberg wird am Mittwoch, 18. Oktober, in der URSAPHARM-Arena ausgetragen, der Anstoß erfolgt um 18.30 Uhr. Da das Spiel aufgrund der fehlenden Flutlichtanlage nicht auf der Sportanlage des SV Rohrbach ausgetragen werden kann, findet das Pokalspiel nun in Elversberg statt. Das Heimrecht hat dabei weiterhin der SV Rohrbach, der für die Organisation des Pokalspiels verantwortlich ist und auch die Einnahmen der Partie erhält; die SV Elversberg stellt die URSAPHARM-Arena als Ausweichstadion zur Verfügung. Bei der Partie wird ausschließlich die Haupttribüne (Blöcke D) geöffnet sein, der Eintritt kostet für Vollzahler 6 Euro beziehungsweise ermäßigt 4 Euro.

      PM SV Elversberg
    • SVE trifft im Saarlandpokal auf den SV Rohrbach
      Bevor es am kommenden Wochenende für die SV Elversberg in der Regionalliga Südwest mit dem Auswärtsspiel in Mainz weitergeht, steht nun zunächst das Saarlandpokal-Spiel gegen den SV Rohrbach an. Die Partie der 5. Pokalrunde steigt am morgigen Mittwoch, 18. Oktober, um 18.30 Uhr in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde, die für dieses Spiel als Ausweichstadion genutzt wird.

      Gegen Rohrbach, aktuell Tabellenvierter der Verbandsliga Nord-Ost, ist das Ziel der SVE klar. „Wir wollen einen seriösen und konzentrierten Job machen, unabhängig von unserer Aufstellung, und dann eine Runde weiterkommen“, sagt SVE-Cheftrainer Karsten Neitzel, der in der Partie weiterhin auf die vier Langzeitverletzten Aleksandar Stevanovic, Thomas Birk, Moritz Göttel und Fatih Köksal verzichten muss. Beim Pokalspiel wird am Mittwoch für die Fans ausschließlich die Haupttribüne (Blöcke D1 bis D7) geöffnet sein. Das Stadion öffnet 90 Minuten vor Spielbeginn, also um 17.00 Uhr. Der Eintritt kostet für Vollzahler 6 Euro und ermäßigt 4 Euro, Tickets gibt es im Vorverkauf noch heute Abend im SVE-Fanshop, der von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet ist, sowie am morgigen Mittwoch an der Abendkasse am Stadion. Zum Parken können die Fans beim Pokalspiel den Bereich im Stadion hinter dem Block A1 nutzen, solange freie Plätze vorhanden sind.


      Ursprünglich hätte das Spiel der 5. Pokalrunde in Rohrbach stattfinden sollen, allerdings gibt es dort am Rasenplatz keine Flutlichtanlage. Der Hartplatz der Rohrbacher ist zwar mit Flutlicht ausgestattet, da aber auch der SV Rohrbach lieber auf Rasen spielen wollte, ist die SV Elversberg dem Anliegen des SV Rohrbach nachgekommen, die Partie in der URSAPHARM-Arena auszutragen. Das Heimrecht liegt jedoch weiterhin beim SV Rohrbach.

      PM SV Elversberg
    • SVE im Pokal-Achtelfinale gegen Bischmisheim
      Bevor es am kommenden Wochenende mit dem Rückrunden-Auftakt in der Regionalliga Südwest weitergeht, ist die SV Elversberg zuerst noch im Saarlandpokal-Achtelfinale gefordert. Dabei tritt die Elv von Cheftrainer Karsten Neitzel am morgigen Mittwoch, 15. November, beim Landesligisten FV Bischmisheim an. Die Partie in der Rehbock-Arena wird um 19.00 Uhr angepfiffen. Gastgeber Bischmisheim geht dabei als aktueller Tabellenführer der Landesliga Süd in das Pokalspiel; die Teilnahme am Achtelfinale ist der bisher größte Pokalerfolg in der Vereinsgeschichte des FVB. Für die SV Elversberg ist das Ziel gegen Bischmisheim klar: „Wir wollen die nächste Runde erreichen“, sagt Trainer Karsten Neitzel: „Und wir wollen, dass die Mannschaft auch in der Pokalrunde Spielfreude auf den Platz bringt.“ Dabei werden weiterhin die Langzeitverletzten Fatih Köksal, Moritz Göttel, Thomas Birk und Aleksandar Stevanovic nicht zur Verfügung stehen. Stattdessen werden am morgigen Mittwoch mit Lucas Bidot und Moritz Koch zwei Spieler aus der U21 der SVE im Kader sein.

      PM SV Elversberg