Germania Windeck - FC Hennef 05

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Germania Windeck - FC Hennef 05

      Neuaufbau Saison für Saison
      Im Derby soll Hennefs schwarze Serie reißen

      Dass die Teams des TSV Germania Windeck und des FC Hennef 05, die am Sonntag, 14.30 Uhr, in der Dattenfelder Weco-Arena aufeinandertreffen, vor dem Derby der Fußball-Mittelrheinliga mitten im Abstiegsstrudel stecken, war nicht vorhersehbar und verleiht der Partie eine besondere Brisanz.

      Dass die prekäre Situation am unteren Ende der Tabelle eine psychische Belastung für die Spieler in beiden Lagern bedeutet, darüber sind sich TSV-Trainer Marcus Voike und sein Hennefer Kollege Marco Bäumer einig. Viele Gegentreffer – nur Schlusslicht VfL Rheinbach hat ein noch schlechteres Torverhältnis – und die damit verbundenen Negativerlebnisse haben Frust aufkommen und Selbstvertrauen schwinden lassen. „Bei uns ist das fast schon normal, dass wir jede Saison um den Klassenerhalt kämpfen müssen, aber bei den Hennefern kommt das ziemlich unerwartet“, sagt Voike vor dem Duell, das in der Vergangenheit meist eine klare Angelegenheit war. Bei den acht Begegnungen seit 2012 gingen die Hennefer sechs mal als Gewinner vom Platz, nur zweimal gelang den Windeckern ein Unentschieden.

      fupa.net/berichte/jedes-jahr-kommt-der-bulldozer-584180.html

      Das Rhein-Sieg-Derby zwischen Germania Windeck und dem FC Hennef 05 wird zum Krisen-Gipfel

      Das Rhein-Sieg-Derby zwischen dem TSV Germania Windeck und dem FC Hennef 05 verspricht einiges an Spannung und Brisanz: Beide Teams stecken tief im Abstiegskampf und benötigen unbedingt einen Erfolg, um den Abstand zu den Nicht-Abstiegsplätzen nicht zu groß werden zu lassen. Germania Windeck wartet mittlerweile seit sieben Spielen auf einen Sieg, die Hennefer haben den Platz in dieser Saison noch gar nicht als Sieger verlassen.

      rheinfussball.de/artikel/seit-jahren-ein-ueberlebenskampf/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • TSV Germania Windeck - FC Hennef 05 0:1 (0:0)
      Tor: 0:1 Christopher Mai (83.)
      Zuschauer: 250

      Spätes Glück für den FC Hennef 05

      Ausgerechnet im mit Spannung erwarteten Lokalderby beim TSV Germania Windeck gelang dem FC Hennef 05 am zwölften Spieltag der Fußball-Mittelrheinliga vor 250 Zuschauern mit einem 1:0 (0:0) endlich der erste Saisonsieg. Und – darin waren sich beide Trainer einig – es war nicht nur ein später, sondern aus Sicht der Gäste auch ein glücklicher Ausgang. „Mir tun meine Jungs leid, die wirklich alles gegeben haben und nicht dafür belohnt worden sind. Ein Unentschieden wäre das gerechte Ergebnis gewesen“, war TSV-Trainer Marcus Voike nach der Begegnung ziemlich niedergeschlagen. Es war das erwartet glanzlose Duell zweier Mannschaft, die sich schon nach einem guten Drittel der Meisterschaft mitten im Abstiegskampf befinden, dementsprechend verunsichert sind und für die nur die Punkte zählen...

      fupa.net/berichte/spaetes-glue…-fc-hennef-05-586177.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    • Tags