Westfalenpokal 2017/18

    • also,früher verlasse ich einen Fußballplatz nur bei Spielabbruch,ansonsten volle 90 Minuten oder eben bei Pokalspielen 120 Minuten,bis der Schiri abpfeift und Schicht ist.
      zu spät zu kommen und den Anfang nicht mitzubekommen fällt auch in diese Kategorie,im Zweifelsfalle lieber eine oder zwei Bahnen eher nehmen und schon mal schauen,ob es im Vereinsheim schon ´ne Bratwurst gibt-oder wat zu trinken.
      ich würd´mich nämlich mächtig ärgern,wenn ich von einem Fußballspiel irgend etwas verpasse,was man eigentlich nicht verpassen muß.
      ich kannte wen
      der litt akut
      an Fußballwahn
      und Fußballwut
      (Joachim Ringelnatz)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kuddel Daddeldu ()

    • Heute gewann Lotte knapp mit 3:2 bei Iserlohn. Immerhin 800 ZS lt. fussball.de


      Viertelfinale

      TuS Erndtebrück - RSV Meinerzhagen 2:0 (1:0)
      SC Herford - SC Paderborn 1:2 (0:0)
      FC Iserlohn - Spfr. Lotte 2:3 (1:2)
      SpVg Olpe - TuS Hordel 3:0

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Asa ()

    • Die letzten Jahre fanden die Viertelfinale erst im neuen Jahr statt, in diesem Jahr sind die sogar schon ausgetragen worden. Termin für die HF-Auslosung ist mWn noch nicht bekannt, gehe vom neuen Jahr aus, aber keine Ahnung

      Würde mir Olpe gg. Erndte wünschen, mit Heimsieg egal wie. Dann mit Paderborn im Finale, wobei die dann schon durch die Liga qualifiziert sind, so das Olpe selbst als Finalist für den DFB-Pokal qualifiziert wäre 8)
    • FuPa Südwestfalen schrieb:

      Westfalenpokal-Halbfinale: Auslosung nächste Woche
      TuS Erndtebrück und SpVg Olpe hoffen wohl auf ein direktes Aufeinandertreffen

      Noch genau ein Sieg trennt vier Mannschaften vom Einzug in das Finale umbden Krombacher Westfalenpokal. Zu diesem Quartett gehört auch Regionalligist TuS Erndtebrück und Westfalenligist SpVg Olpe.

      Am Donnerstag, 25. Januar ist es soweit. Dann werden die Halbfinal-Paarungen im Hans-Tilkowski-Haus des SportCentrum Kamen-Kaiserau ausgelost (16 Uhr). Hier entscheidet sich, auf wen die Erndtebrücker bzw. die Olper treffen. Mit den Drittligisten SC Paderborn und VfL Sportfreunde Lotte warten die beiden Vorjahresfinalisten (3:1 für den SCP) als mögliche Gegner und Stolpersteine für die heimischen Teams. Möglich ist allerdings auch, dass die Wittgensteiner und die Sauerländer in der Vorschlussrunde direkt aufeinandertreffen und so einen Finalisten (Endspiel am 21. Mai im Rahmen des "Finaltag der Amateure) unter sich ausmachen.

      "Es wird komplett frei gelost. Das heißt, die Spielklassenzugehörigkeit hat keinen Einfluss auf das Heimrecht", erklärt Pokalspielleiter Klaus Overwien das Prozedere auf der Homepage des FLVW. Die Semifinalspiele werden im März und April ausgetragen. Die genaue Terminierung erfolgt zeitnah in enger Abstimmung mit den Vereinen.

      fupa.net/berichte/tus-erndtebr…sung-naechst-1072424.html
    • Im Halbfinale des Westfalenpokals trifft Drittligist SC Paderborn auf den Westfalenligisten SpVgg Olpe. Diese Konstellation ergab die Auslosung in der Sportschule Kaiserau. Die Partie wird in der Paderborner Benteler-Arena ausgetragen.

      Die Sportfreunde Lotte empfangen den Regionalligisten TuS Erndtebrück. "Das wir Heimrecht haben, ist natürlich umso schöner. Mit der Auslosung können wir zufrieden sein", sagt Lotte-Trainer Andreas Golombek.

      reviersport.de/365544---westfa…gisten-gehen-aus-weg.html