FC Kray - SF Baumberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FC Kray - SF Baumberg

      Vorletztes Heimspiel 2016 – FC Kray trifft auf SF Baumberg

      Am kommenden Sonntag 15:00 Uhr gastiert mit den SF Baumberg ein weiterer Aufsteiger in der KrayArena – powered by Stölting Service Group. Der Landesligameister der abgelaufenen Saison hat sich mittlerweile in der Liga akklimatisiert und steht aktuell mit 18 Punkten auf dem 9. Platz der Oberliga-Niederrhein. Die Mannschaft von Trainer El-Halimi konnte bisher 5 Siege verbuchen; 7 mal verließ man als Verlierer den Platz. Dem schier übermächtigen KFC Uerdingen trotzte man am 12. Spieltag gar ein 0-0 ab und war guter Dinge, bis zur Winterpause den Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter zu verkürzen. Doch gerade die beiden letzten Spiele (Niederlage gegen den VfB Homberg und ein Unentschieden gegen SV Hönnepel-Niedermörmter), ließen den Vorsprung auf 3 Punkte schrumpfen. Zur Zeit leidet das Team aus Baumberg, so wie der FC Kray, an der Verletztenmisere, fallen mit dem spielstarken Mittelfeldspieler Louis Klotz und Top-Torjäger Miguel Lopez zwei immens wichtige Spieler auf unbestimmte Zeit aus. Bereits seit einer gefühlten Ewigkeit fehlen dem Team obendrein noch Daniel Rey Alonso, Sven Steinfort und Marcel Löber. Unter Berücksichtigung dieser Ausfälle ist der bisherige Saisonverlauf trotz alledem zufrieden stellend und Baumberg wird sicher alles daran setzten, weitere Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

      Doch damit sollte unser Gast tunlichst erst in der kommenden Woche beginnen, will der FCK doch durch einen weiteren Sieg im Heimspiel gegen Baumberg den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen verkürzen. Nach der 1-3 Niederlage im Auswärtsspiel bei der SSVg Velbert kam dem Team von Trainer Muhammet Isiktas das vergangene spielfreie Wochenende gelegen um ein wenig durchzuschnaufen und Kräfte zu sammeln. Obwohl die Personaldecke in der Woche vor dem spielfreien Wochenende aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen relativ dünn war, hat die Mannschaft, gemeinsam mit dem Trainerteam weiter an den Abläufen gearbeitet um gut vorbereitet in die kommenden Aufgaben gehen zu können. „Zum Glück steht uns Edin Husic nach abgesessener Rotsperre gegen Baumberg wieder zur Verfügung; dafür werden uns Kevin Steuke mit gerissenem Aussenband und Emir Alic, nach seiner roten Karte aus dem Velbert, leider fehlen. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Tavio El Huete und Luka Bosnjak“, so Trainer Muhammet Isiktas vor der Partie. „Wir hoffen am Sonntag auf lautstarke Unterstützung unserer Anhänger, denn nur gemeinsam können wir uns aus dem Tabellenkeller befreien. Wir werden alles daran setzen, die Punkte in Kray zu behalten, um so den Abstand zum rettenden Ufer zu verkürzen.“

      PM FC Kray
    • Chance und Risiko: Baumberger stehen vor einem Schlüsselspiel

      Die Situation sieht auf den ersten Blick komfortabel aus. Mit Platz neun kann der Oberligist SF Baumberg gut leben, weil diese Position am Ende der Saison locker zum Klassenerhalt reicht. Auf den zweiten Blick ist die Lage aber nicht ungefährlich, denn das Team von Trainer Salah El Halimi hat mit 18 Zählern lediglich drei Punkte mehr als der TV Jahn Hiesfeld (15), der als 15. den ersten Abstiegsplatz einnimmt. Klar: Für die Sportfreunde liegen Chance und Risiko am Sonntag (15 Uhr) beim Vorletzten FC Kray dicht beieinander.

      Vor dem Auftritt müssen sich die Sportfreunde noch intensiv mit sich selbst beschäftigen - weil es personelle Sorgen in Hülle und Fülle gibt. Mittelfeldspieler Louis Klotz wird wegen seiner Knieverletzung in diesem Jahr gar keinen Einsatz mehr bestreiten. Torjäger Miguel Lopez Torres will es trotz seiner starken Knieprobleme unbedingt probieren, kommt jedoch höchstens für einen kurzen Einsatz in Frage - wenn überhaupt. Marius Schultens, Daniel Rey Alonso, Ludwig Kofo Asenso, Sven Steinfort, Marcel Löber und Jaouad Jaha stehen schon lange auf der Liste der Ausfälle. Dort könnte nun wieder Ali Daour auftauchen, der sich kurz vor dem Beginn der Saison einen Muskelfaserriss zuzog und dann Mitte September gegen Essen eine Gesichtsverletzung erlitt (Nase). Nun hat ihn eine Grippe-Erkrankung erwischt. Gesundheitlich angeschlagen waren zuletzt auch Robin Hömig und Pascal Schmitz.

      fupa.net/berichte/chance-und-r…hluesselspiel-604325.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Baumberg kassiert wieder mal in der Nachspielzeit einen Ausgleich. 2:2 in Kray.

      Baumberg kassiert Last-Minute-Treffer

      Der Oberligist war beim Vorletzten FC Kray auf dem Weg zu einem wichtigen Sieg, musste sich aber mit einem 2:2-Unentschieden begnügen. Miguel Lopez Torres vergab beim Stande von 2:1 die Riesenchance zur Entscheidung.

      Vielleicht hätte Trainer Salah El Halimi sogar zugegriffen, wenn ihm jemand vor der Partie des Oberligisten SF Baumberg beim Vorletzten FC Kray ein Unentschieden angeboten hätte. Es ging ja darum, trotz großer personeller Probleme etwas Zählbares mitzunehmen und die Distanz zu den gefährlichen Plätzen zu wahren. Obwohl dieser Plan mit dem 2:2 (2:1) aufging, waren die Sportfreunde aber nach dem Abpfiff mehrere Lichtjahre entfernt von Zufriedenheit - weil ihnen erst auf den letzten Drücker der fast schon sicher scheinende Sieg noch aus den Händen glitt. "Bei uns überwiegt die Enttäuschung", sagte El Halimi, "die Mannschaft hat es heute verpasst, sich mit einem Sieg zu belohnen."

      fupa.net/berichte/baumberg-kas…inute-treffer-606023.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Verdientes 2-2 im Heimspiel gegen den SF Baumberg
      Am Ende wusste keiner der Spieler, ob er sich freuen sollte, oder ob die Enttäuschung überwog. Fast mit dem Schlusspfiff war es dem unermüdlich kämpfenden Krayer Team durch Verteidiger Jörn Zimmermann gelungen, den 2-2 Ausgleich zu erzielen, doch die über 90 Minuten gezeigte Leistung, der absolute Willen und unbändiger Einsatz, hätte eigentlich einen Sieg verdient gehabt.

      Bedingt durch zahlreiche Ausfälle (neben dem frisch operierten Marius Müller, fehlten Kevin Steuke, Mario Klinger, Marian Ograjensek und Emir Alic), war Trainer Muhammet Isiktas gezwungen einige Umstellungen vorzunehmen. Edin Husic feierte nach abgesessener Sperre sein Comeback; auf rechts verteidigte Ray Ceka. In den Anfangsminuten tasteten sich beide Teams ab; das Geschehen spielte sich vorwiegend im Mittelfeld ab. In der 13. Minute die erste gelungene Offensivaktion des FC Kray. Romas Dressler, schön von Ilias Elouriachi frei gespielt, drosch den Ball in die Maschen, doch der Linienrichter hatte auf Abseits entschieden. Zehn Minuten später hatten die FCK Anhänger erneut den Torschrei auf den Lippen, doch Daniel Schwabke im Tor der Gäste konnte den Schuss von Elouriachi abwehren. Doch nur zwei Zeigerumdrehungen später war auch Schwabke machtlos. Einen über Ray Ceka über Aussen mustergültig vorgetragener Konter schloss Sturmtank Romas Dressler zur 1-0 Führung ab. Zum Leidwesen der Krayer Anhänger hatte diese Führung jedoch nicht lange Bestand. Quasi mit dem ersten richtig gefährlichen Angriff kam der Gast aus Baumberg durch Jöcks zum Ausgleich, der FCK-Keeper Marvin Lippe, der den angeschlagenen Marian Ograjensek vertrat, mit einem strammen Schuss ins Eck keine Chance ließ. In der Folgezeit wogte das Spiel weiter hin und her; der FCK scheiterte einige male aus aussichtsreicher Position an Baumberg-Keeper Schwabke und es kam, wie es im Fussball oft kommt. Die liegengelassenen Chancen sollten sich rächen, denn Quotschalla brachte seine Farben kurz vor dem Halbzeitpfiff nach einem schnell vorgetragenen Angriff per Abstauber in Führung.

      Mit Wut im Bauch und absolutem Willen kam der Essener Oberligist aus der Kabine und begann den Gast unter Druck zu setzen. Durch die Auflösung des Abwehrverbundes ergaben sich Konterchancen für das Team von Trainer El Halimi, die zum Glück allesamt verpufften. Husic hatte in Minute 51 die erste Gelegenheit, doch Schwabke war erneut auf dem Posten. Nur 12 Minuten später prüfte Yassine Bouchama den Gästeschlussmann, doch dieser blieb erneut Sieger. 10 Minuten vor dem Ende hätte der eingewechselte Baumberger Lopez Torres das Spiel entscheiden können, doch frei vor dem leeren Tor versagten dem Stürmer die Nerven und er schoss am Tor vorbei. Als wäre dies das Signal zur Attacke gewesen, schmiss der FC Kray in den Schlussminuten noch einmal alles nach vorne und sollte belohnt werden. Zwei Minuten vor dem Ende fand ein von Yassine Bouchama getretener Freistoß den nach vorne geeilten Jörn Zimmermann, der unter dem Jubel der FCK-Fans den hochverdienten Ausgleich erzielte. "Der eine Punkt hilft uns natürlich nicht sofort weiter. Aber er ist trotzdem sehr wichtig. Wir haben uns entwickelt. Zu Beginn der Saison hätten wir diesen Punkt wahrscheinlich nicht mehr geholt", erklärte Isiktas nach der Partie. „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, schließlich pfeifen wir buchstäblich aus dem letzten Loch. Wir haben bis zur letzten Minute alles reingehauen und schließlich noch den einen Punkt geholt.“ Weiter geht es am kommenden Sonntag mit dem Auswärtsspiel beim 1. FC Bocholt.

      PM FC Kray