Gütersloh ist pleite, Verein wird aufgelöst!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wir haben in Waldgirmes paar private Kontakte zu Fans aus Gütersloh durch ein Fanclub-Turnier in Gütersloh. Schade für die Jungs dort.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Mischka schrieb:

      RW1907Essen schrieb:

      na super!! Das ist riesengroßer Mist!! Hauptsache Rödinghausen und so ne Rotze starten durch
      :los_jetzt_hier: Hullu_porro, redstar, Rabbit, Lohmann & Co. Los jetzt! Sagt auch ihm dass, was Ihr mir immer an den Kopf werft! :flehen: :kicher: :frech:
      das nennt man Hetze! Ist mir aber auch egal, was wer davon hält. diese Vereine versprühen den Charme eines Betonfeilers..
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Dass der FCG vor sich hinvegetiert ist doch seit Jahren bzw. Jahrzehnten bekannt. Der Club wurde nunmehr schon zum zweiten Mal mit Vollgas vor die Wand gefahren. Offenbar ist der Verein nicht in der Lage, vernünftig zu wirtschaften. Heute nun die Quittung dafür. Und ihr wundert euch, dass immer mehr Nonames in der Regionalliga spielen?

      Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn es im Heidewald Regionalligafußball geben würde. Aber das Leben ist halt kein Konjunktiv und es zeigt sich immer und immer wieder, dass man beim FCG nicht mit Geld umgehen kann bzw. mit Geld umgeht, dass der Verein nicht hat. Kein Wunder, dass durch das ständige Chaos Fans wie Sponsoren vergrault werden. Warum engagiert sich denn wohl weder Bertelsmann noch Miele beim Verein?

      Tja, somit heißt ab dem 01.06.17 das Aushängeschild des Gütersloher Fußballs SV Spexard! Und dem FCG kann ich nur raten, einen Neustart unter anderem Namen zu machen. Oder vielleicht einen Neustart beim SVA wagen?
      Mein Feenname ist Trinkerbell

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hullu_poro ()

    • Mischka schrieb:

      RW1907Essen schrieb:

      na super!! Das ist riesengroßer Mist!! Hauptsache Rödinghausen und so ne Rotze starten durch
      :los_jetzt_hier: Hullu_porro, redstar, Rabbit, Lohmann & Co. Los jetzt! Sagt auch ihm dass, was Ihr mir immer an den Kopf werft! :flehen: :kicher: :frech:
      :opa: :kaffee3:
      "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)
    • Ein trauriges Ende ;( , aber:

      Hullu_poro schrieb:

      Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

      Das stimmt schon.

      Und der Name ist auch längst verbrannt, FCG, FC Gütersloh 2000, bloß nicht jetzt weitermachen mit FC Gütersloh 2017, demnächst FC Gütersloh 2021, usw. - Luftnummer.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Dionysus schrieb:


      Und der Name ist auch längst verbrannt, FCG, FC Gütersloh 2000, bloß nicht jetzt weitermachen mit FC Gütersloh 2017, demnächst FC Gütersloh 2021, usw. - Luftnummer.
      Nun ja, der FC Gütersloh lebte 22 Jahre lang. Der FC Gütersloh 2000 dann 17 Jahre. Ergo müsste ein FC Gütersloh 2017 nach Adam Riese und Eva Zwerg dann 2029 das zeitliche segnen...
      Mein Feenname ist Trinkerbell
    • Hullu_poro schrieb:

      fupa.net/berichte/fc-gueterslo…ge-von-finanz-842011.html

      Wer sich jetzt noch wundert, warum die Sache daneben ging, dem ist nicht mehr zu helfen.
      Und was da zusammen getragen wurde, ist nur die Spitze des Eisbergs...
      Wenn man bedenkt, dass fast jedes Jahr zwischen Februar und April Meldungen in den Zeitungen standen, die in jedem normalen Verein ein absolutes NoGo gewesen wären...

      Schade um das Stadion, aber auch dort hat keiner seit Jahren wirklich Geld reingesteckt.
      Die Renovierung würde Unsummen von Geld verschlingen.
      Und das, für den in Gütersloh am höchsten spielenden Club.
      Nach Mai wäre das der SV Spexard.
      Diesen Verein gibt es seit 1950, ohne größere finanzielle Probleme...
      Und das, in der Westfalenliga, eine Liga unter dem großen FCG...
    • Hier mal etwas zum Mythos, dass Miele und Bertelsmann den Verein nicht unterstützen würden.

      fupa.net/berichte/fc-gueterslo…e-des-fc-guet-847425.html

      Die beiden Großkonzerne Miele und Bertelsmann, die der Rettungsinitiative Finanzmittel versagt hatten, äußerten ebenfalls ihr Bedauern. Miele unterstütze den FCG seit vielen Jahren, so Markus Miele: „Deshalb bedauern wir umso mehr, dass es nicht gelungen ist, die breite finanzielle Basis zu schaffen, die für eine Sanierung und den nachhaltigen Fortbestand des Vereins notwendig gewesen wäre. Allen jungen und erwachsenen Spielern sowie den vielen ehrenamtlichen Betreuern und sonstigen Unterstützern ist zu wünschen, dass sie schnell eine neue sportliche Heimat finden.“
      Auch von Bertelsmann hieß es, man unterstütze den FCG im Bereich der Jugendarbeit seit langem; „in den vergangenen zehn Jahren erhielt der Verein insgesamt eine Summe im mittleren sechsstelligen Bereich von uns. Unabhängig von der Zukunft des Vereins sind wir weiterhin offen und bereit, diese Unterstützung fortzusetzen beziehungsweise Zuwendungen im Jugendbereich oder bei Integrationsprojekten zu erhöhen.“
      Mein Feenname ist Trinkerbell
    • Gibt es irgendwelche Ideen, wie es in gütersloh weitergeht? Lässt sich ein anderer Verein aufbauen, wenn ja welcher? Oder bleibt die Idee FCG erhalten, also wirlklich ein FCG 2017? Oder zieht Verl nach Gütersloh um und spielt als SCV Gütersloh? Solche Sachen sind in heutigen zeiten ja an der Tagesordnung...
      Tradition dient vielen nur dazu ihr Fandasein zu einem kommerzialisierten Verein zu tarnen, während man sich als Feindbild inkonsequent auf RB stürzt. Doch der billigste Applaus ist auch stets der peinlichste.
    • Hat man in Wiesbaden zu Wehen auch mal gesagt. Notfalls kommt Wiedenbrück. Oder beide als SG mit der jeweils ersten Mannschaft zusammen als KG auf Aktien auftretend unter dem Namen Bertelsmann Ostwestfalen oder ähnliches.
      Tradition dient vielen nur dazu ihr Fandasein zu einem kommerzialisierten Verein zu tarnen, während man sich als Feindbild inkonsequent auf RB stürzt. Doch der billigste Applaus ist auch stets der peinlichste.
    • Ich wollte damit nur sagen, dass solche Sachen aufgr. von Marketingkonzepten mir nichts dir nichts aus dem Hut gezaubert werden. Ich habe in Gütersloh keineswegs Insiderkenntnisse.
      Tradition dient vielen nur dazu ihr Fandasein zu einem kommerzialisierten Verein zu tarnen, während man sich als Feindbild inkonsequent auf RB stürzt. Doch der billigste Applaus ist auch stets der peinlichste.
    • Silesiosaurus schrieb:

      Gibt es irgendwelche Ideen, wie es in gütersloh weitergeht? Lässt sich ein anderer Verein aufbauen, wenn ja welcher? Oder bleibt die Idee FCG erhalten, also wirlklich ein FCG 2017? Oder zieht Verl nach Gütersloh um und spielt als SCV Gütersloh? Solche Sachen sind in heutigen zeiten ja an der Tagesordnung...
      Also...
      Verl nach Gütersloh ziehen?
      Mit was für einer Begründung?
      Jetzt komm mir nicht mit der Bruchbude Heidewald.
      Da müsste man noch wesentlich mehr reinstecken, wie aktuell an der Poststraße reingesteckt wurde!

      Ein anderer Verein aufbauen?
      Warum?
      In Spexard spielt ein Verbandligist, der weiss, wie man mit Geld umgeht.
      Ob Oberliga oder Verbandsliga, für GT reicht das doch.
      Wenn nicht noch jemand mit ganz viel Geld um die Ecke kommt, wird der Verein zerschlagen.
      Und dann kann man in der Kreisliga - C anfangen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    • Tags