Champions Hockey League

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Viertelfinale

      Di 05.12.17 / Di 12.12.17

      HC Ocelari Trinec - Brynäs IF 3 : 1 (0:0/0:1/3:0)
      Brynäs IF - HC Ocelari Trinec 3 : 5 (0:1/2:2/1:2)

      Jyväskylä - Kometa Brünn 3 : 3 (1:2/1:1/1:0)
      Kometa Brunn - Jyväskylä 3 : 5 (0:3/1:0/2:2)

      Liberec - Zürich 0 : 1 (0:0/0:0/0:1)
      Zürich - Liberec 0 :2 n.P. (0:0/0:0/0:1)

      SC Bern - Växjö Lakers 3 : 2 (1:0/1:0/1:2)
      Växjö Lakers - SC Bern 4 : 2 (1:1/1:0/2:1)


      Halbfinale - 09.01.18 / 16.01.18


      Liberec - Vaxjö
      Jyväskylä - Trinec
    • Halbinale - Hinspiele

      Di 09.01.2018

      Bily Tigri Liberec - Växjö Lakers 1:1 (0:0/0:1/1:0)
      0:1 Liam Reddox (20:33)
      1:1 Lukáš Jašek (46:17)

      JYP Jyväskylä - Ocelari Trinec 4:2 (0:1/4:0/0:1)
      0:1 Martin Adamský (11:47)
      1:1 Robert Rooba (26:25)
      2:1 Mikko Mäenpää (32:04)
      3:1 Mikko Mäenpää (33:55)
      4:1 Janne Kolehmainen (34:19)
      4:2 Tomáš Marcinko (42:16)


      Di 16.01.2018
      Växjö Lakers - Bily Tigri Liberec 6:1 (3:0/1:1/2:0)


      Ocelari Trinec - JYP Jyväskylä 4:3 n.P. (1:2/1:0/2:0)




      Finale am Di 06.02.2018 18:45
      Växjö Lakers - JYP Jyväskylä

    • Di 06.02.2018

      Växjö Lakers - JYP Jyväskylä 0:2 (0:0/0:1/0:1)


      Wer holt sich den Titel in der Eishockey-Königsklasse? Im diesjährigen Finale der Champions Hockey League (CHL) stehen sich die Växjö Lakers aus Schweden und JYP Jyväskylä aus Finnland gegenüber. Sollten die Lakers triumphieren, wäre es der vierte schwedische Triumph bei der vierten Auflage des Wettbewerbs. In den beiden vergangenen beiden Spielzeiten waren die Frölunda Indians erfolgreich, davor holte sich Lulea Hockey die europäische Eishockey-Krone. Das letzte Drittel wird live bei sport1 übertragen.

      Livestream auf championshockeyleague.com/
    • JYP Jyväskylä entreißt Schweden den Titel

      Im vierten Jahr verlässt der CHL-Titel erstmals Schweden: In einem packenden Endspiel der Eishockey-Königsklasse setzten sich die Finnen von JYP Jyväskylä mit 2:0 gegen die Växjö Lakers durch. Zuvor gingen die CHL-Meisterschaften an Luleå Hockey (2015) und die Frölunda Indians (2016, 2017).

      del.org/news/jyp-jyvaeskylae-e…t-schweden-den-titel/8237
    • Die Champions Hockey League (CHL) hat den Fahrplan für die Saison 2018/19 bekanntgegeben. Demnach startet die neue Spielzeit mit der Vorrunde am 30. August, die bis zum 17. Oktober beendet ist. Die Playoffs beginnen am 17. November und enden mit dem Finale am 5. Februar 2019. Aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) sind die Eisbären Berlin und der EHC Red Bull München bereits qualifiziert. Der dritte Teilnehmer entschiedet sich in den Playoffs und wird entweder aus Nürnberg oder aus Mannheim kommen. Die Auslosung der Gruppen findet am 16. Mai im Rahmen der 2017 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft im dänischen Kopenhagen statt.


      del.org/news/chl-gibt-spielplan-bekannt/8491
    • CHL veröffentlicht Spielpläne für die neue Saison - München, Berlin und Nürnberg starten am 31.08.

      Nürnberg ist zum ersten Male dabei, und trifft in Gruppe F auf den tschechischen Vertreter Mountfield HK aus Hradec Kralove, die Finnen von Kärpät Oulu, sowie die Rouen Dragons.

      Die Berliner Eisbären bekommen es mit dem tschechischen Meister Kometa Brno, den Schweizern vom EV Zug und Neman Grodno aus Weißrussland zu tun.

      München bekam mit Yunost Minsk ebenfalls einen weißrussischen Gegner zugelost. Hinzu kommen TPS Turku und die Malmö Redhawks.
    • Eisbären Berlin vs. EV Zug - Heute live im TV bei Sport1 ab 19:30 Uhr!

      Zwei Wochen vor Beginn der DEL starten drei deutsche Klubs in der Champions Hockey League, die zum fünften Mal ausgetragen wird. Neben Meister München und Nürnberg ist auch Berlin wieder dabei. Der deutsche Vizemeister trifft heute auf den EV Zug aus der Schweiz.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Der bereits für das Achtelfinale qualifizierte DEL-Champion Red Bull München hat in der Champions League einen großen Schritt in Richtung Gruppensieg gemacht. Die Mannschaft von Trainer Don Jackson gewann in eigener Halle mit 3:2 (1:0, 0:1, 2:1) gegen die Malmö Redhawks.

      Im wahrsten Sinne des Wortes ein Last-Second-Sieg. Das Tor zum Endstand erzielte Jakob Mayenschein eine Sekunde vorm Ertönen der Schlusssirene. Er hatte auch das 1:0 (10.) erzielt, das 2:1 (47.) für den Deutschen Meister gelang Maximilan Kastner. Auch die Schweden sind schon für die Runde der Top 16 qualifiziert.

      Auch am heutigen Mittwoch Abend zeigt Sport1 wieder ein Spiel im TV:
      Die Nürnberg Ice Tigers sind zu Gast bei den Rouen Dragons in Frankreich.
      tv.sport1.de/player/player.php?id=c230029015
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Nürnberg braucht aus den letzten beiden Spielen gegen Rouen einen Punkt um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren, Rouen müsste beide Spiele in der regulären Spielzeit gewinnen um Nürnberg noch zu überholen. Am Mittwochabend in Rouen, hatte der EHC 80 (sorry, die Thomas Sabo Ice Tigers) diesen einen Punkt fast, bis in die Schlußminute hinein stand es 2:2. Nürnberg spielte die ganze Zeit schon recht locker, versäumte es zeitig das Spiel zu entscheiden und ließ eine Menge liegen. Rouen kämpfte mit dem Mute der Verzweiflung, nahm den Torhüter raus, denn wenn es diese Verlängerung gegeben hätte, wäre das ja dieser eine Punkt den Nürnberg braucht. Bei 6:5 erzielt Rouen dann tatsächlich 30 Sekunden vor Schluß das 3:2. Großer Jubel! Nun nimmt Nürnberg den Keeper raus,es folgt jedoch ein schneller Puckverlust, und 14 Sekunden vor Schluß landet der Puck im leeren Tor. 4:2! Sieg verschenkt, noch größerer Jubel in der Normandie.

      Am kommenden Dienstag dann der letzte Spieltag der Gruppenphase. Nürnberg braucht dann daheim gegen Rouen immer noch diesen einen Punkt fürs Achtelfinale, München braucht in Malmö noch einen Punkt zum Gruppensieg, und die Eisbären, die am Mittwoch gegen den weißrussischen Meister Neman Grodno mit 4:1 ihren ersten Sieg einfuhren, sind bereits raus.
    • Da hat es Nürnberg doch tatsächlich geschafft, den einen noch fehlenden Punkt aus den beiden Spielen gegen ein biederes Team aus Rouen nicht zu holen. Auch das Heimspiel ging, nach teils erschreckend schwacher Leistung, mit 2:5 verloren. Aus in der Gruppenphase, ebenso wie die Berliner Eisbären, die sich wiederum mit einem 4:2-Sieg in Grodno aus der CHL verabschiedeten.

      Somit hat sich einzig München für das Achtelfinale qualifiziert, verpasste den Gruppensieg aber durch eine deutliche 1:6-Niederlage in Malmö.

      Für das Achtelfinale qualifiziert haben sich:

      EHC Red Bull München
      Malmö Redhawks IF
      Frölunda Indians
      Zürcher SC Lions
      Skelleftea AIK
      HC Bozen
      EV Zug
      HC Kometa Brno
      Tappara Tampere
      Storhamar Dragons
      Kärpät Oulu
      Rouen Dragons
      SC Bern
      EC Red Bull Salzburg
      HC Skoda Plzen
      HC Lugano

      Titelverteidiger Jyväskylä ist ebenso bereits in der Vorrunde ausgeschieden, wie Vorjahresfinalist Växjö Lakers.
    • Der EHC RB München hat als erster deutscher Klub überhaupt das Viertelfinale der Champions Hockey League erreicht. Nach der 2:3-Heimniederlage im Hinspiel vor zwei Wochen setzte sich der deutsche Meister im Rückspiel beim EV Zug in der Schweiz 2:0 durch. Justin Shugg (22.) und Frank Mauer (55.) erzielten die Tore für die Mannschaft von Trainer Don Jackson.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Wow, CL-Halbfinale erreicht! 8o

      Eishockey-Meister EHC München hat in Europa nach einem turbulenten Spiel den nächsten Coup geschafft und ist als erster DEL-Club ins Halbfinale der Champions League eingezogen. Nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel reichte der Mannschaft von Trainer Don Jackson bei den Malmö Redhawks im Rückspiel ein schwer erkämpftes 5:5 (1:2, 3:2, 0:1) nach Verlängerung. Es lief heute wieder live bei Sport1, war ein wirklich wildes Spiel. Herausragend vor allem dreifach Torschütze Trevor Parkes, der in der Extraspielzeit auch den entscheidenden Treffer erzielte.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Der EHC RB München steht als erster deutscher Teilnehmer überhaupt im CHL-Finale. Der deutsche Meister setzte sich im entscheidenden Halbfinalrückspiel in Salzburg mit 3:1 durch (Hinspiel: 0:0).

      kicker.de/news/eishockey/start…elt-um-den-chl-titel.html

      CHL-Halbfinale:

      München - Salzburg 0:0
      Frölunda - Plzen 6:3

      Salzburg - München 1:3
      Plzen - Frölunda 1:3
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • München bestreitet heute (19.00 Uhr/live bei Sport1) in Göteborg das Finale um Europas Eishockey-Thron. Der deutsche Serienmeister von Trainer Don Jackson trifft im Endspiel der Champions Hockey League auf die favorisierten Schweden der Frölunda Indians. Die Mannschaft aus Göteborg stand bereits dreimal im Finale und gewann zweimal den Titel. Die Münchner stehen als erste deutsche Mannschaft überhaupt im CHL-Finale und wollen ihre historische Erfolgsserie krönen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Gruppenphase 2019/20

      Auch wenn man es sich im Sommer irgendwie nicht vorstellen kann, aber in knapp drei Wochen geht es schon wieder mit Eishockey los. :ja2:

      Die DEL-Vertreter in diesem Jahr sind der letzjährige Finalteilnehmer München, der neue deutsche Meister Mannheim, sowie die Augsburger Panther.


      Group A: KAC Klagenfurt (AUT), Tappara Tampere (FIN), EHC Biel-Bienne (SUI), Frisk Asker (NOR)

      Group B: HPK Hämeenlinna (FIN), EV Zug (SUI), HC Pilsen (CZE), Rungsted Seier Capital (DEN)

      Group C: Luleå Hockey (SWE), Bílí Tygři Liberec (CZE), Augsburger Panther (GER), Belfast Giants (UK)

      Group D: Oceláři Třinec (CZE), Lausanne HC (SUI), Lahti Pelicans (FIN), Yunost Minsk (BLR)

      Group E: SC Bern (SUI), Kärpät Oulu (FIN), Skellefteå AIK (SWE), Grenoble (FRA)

      Group F: Adler Mannheim (GER), Djurgården Stockholm (SWE), Vienna Capitals (AUT), GKS Tychy (POL)

      Group G: Färjestad Karlstad (SWE), EHC RB München (GER), HC Ambrì-Piotta (SUI), HC05 Banská Bystrica (SVK)

      Group H: Frölunda Indians (SWE/TV), Graz 99ers (AUT), Mountfield HK (CZE), Cardiff Devils (UK)
    • CHL-Season 2019/2020
      Gruppenphase 1. Spieltag mit Deutscher Beteiligung

      Heute 29.08.19
      Luleå Hockey (Sweden) vs. Augsburger EV
      RB Monaco vs. HC Ambrì-Piotta (Suisse)

      Morgen 30.08.19
      Vienna Capitals (Austria) vs. Adler Monnem

      Well done

      ....kämpfen und siegen
      πάντα ῥεῖ carpe diem

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sisyphos ()

    • Nach zwischenzeitlichem Rückstand schlägt Augsburg mit Lulea einen Top-Club aus Schweden mit 3:2 n.P.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Start gelungen.
      Der Deutsche Vizemeister Red-Bull Monaco schlägt zum Auftakt der CL den HC Ambri-Piotta aus der Schweiz mit 3:0.
      Vor 4.210 Zuschauern im altehrwürdigen Olympiaeisstadion machten Derek Roy und 2x Parks (davon ein Emptynetter) die Buden.

      Hier bewegte Bilder zum Spiel

      πάντα ῥεῖ carpe diem

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sisyphos ()

    • Waldgirmes schrieb:

      Nach zwischenzeitlichem Rückstand schlägt Augsburg mit Lulea einen Top-Club aus Schweden mit 3:2 n.P.
      Dazu auch hier bewegte Bilder aus Nordschweden.
      3.550 Besucher in der Arena, davon 300 mitgereiste Fuggerstädter :rauf:

      Die Buden für Augsburg machten
      • Jaroslav Hafenrichter 8:48
      • Matthew Fraser 53:12
      • Simon Sezemsky 65:00


      πάντα ῥεῖ carpe diem

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sisyphos ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher