1.CfR Pforzheim - SV Spielberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1.CfR Pforzheim - SV Spielberg

      Pforzheim empfängt den SV Spielberg am Samstag (15 Uhr) zum Derby.

      1. CfR Pforzheim will mit Vollgas aus der Winterpause

      Die Vorbereitung war gut, die Testspielergebnisse stimmten, der 1. CfR Pforzheim startet mit großem Optimismus in den Rest der Rückrunde der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg.

      Zum ersten Pflichtspiel im neuen Jahr empfängt der Tabellensechste am Samstag um 15.00 Uhr den Siebten SV Spielberg im Holzhofstadion und will „im kleinen Derby“ gleich voll durchstarten. „Wir müssen sofort anfangen zu gewinnen“, sagt CfR-Coach Teo Rus, der trotz zehn Punkten Rückstand auf Platz zwei die oberen Plätze noch nicht aus den Augen verloren hat. Das Wort „Aufstieg“, nimmt der 42-Jährige zwar nicht in den Mund, doch insgeheim hofft er natürlich, mit seinem Team noch ganz vorne mitmischen zu können. Hilfreich wäre dafür natürlich eine Siegesserie – und am 17. April steht ja noch das Nachholspiel gegen den SSV Reutlingen an. „Wir wollen jedes Spiel gewinnen und dann schauen wir mal, was am Ende rauskommt“, so Rus.

      weiterlesen: pz-news.de/sport_artikel,-Ober…rpause-_arid,1149795.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 1. CfR Pforzheim - SV Spielberg 3:0 (0:0)
      1:0 Ernesto de Santis (54.)
      2:0 Marc Mägerle (76.)
      3:0 Salvatore Tommasi (90.+2)

      Zuschauer: 420

      Gelb-Rot: Tim Schwaiger (87./Pforzheim)


      "Dreimal geschlafen, dreimal kassiert"
      Stimmen zum Derby 1. CfR Pforzheim gegen den SV Spielberg:
      fupa.net/berichte/dreimal-gesc…imal-kassiert-638422.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()