Hessen Kassel - Kader 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hessen Kassel - Kader 2017/18

      KSV Hessen Kassel verlängert mit Niklas Hartmann und Lucas Albrecht


      (Von links nach rechts: Cheftrainer Tobias Cramer, Lucas Albrecht, Niklas Hartmann, Torwarttrainer Michael Gibhardt; Foto: KSV Hessen Kassel)

      Kassel, 20.02.2017- Der KSV Hessen Kassel freut sich im Sinne einer langfristigen Kaderplanung die vorzeitige Verlängerung der Verträge von Niklas Hartmann und Lucas Albrecht vermelden zu können. Wie bereits beim Neujahrsempfang des Vereins am 16.02.2017 verkündet wurde, verlängerte Niklas Hartmann seinen Vertrag um weitere 3 Jahre bis zum Ende der Saison 2019/2020. Der Torhüter steht seit 2015 unter Vertrag und gehört in der jungen Mannschaft des KSV Hessen Kassel zu den erfahrenen und stabilen Spielern im Team. Unter Cheftrainer Tobias Cramer nahm er sofort die Rolle als Nr. 1 an und wurde zu einer festen Größe in der Mannschaft. Nur kurz darauf verlängerte Lucas Albrecht seinen Vertrag um zwei Jahre bis zum 30.06.2019. Seit seinem Wechsel zu den Löwen im vergangenen Sommer ist Lucas Albrecht zu einem der Leistungsträger der Mannschaft geworden. Eine seiner Stärken ist seine Vielseitigkeit: Der ursprünglich als Stürmer verpflichtete Spieler nimmt mittlerweile häufig auch die Position des Innenverteidigers ein. „Wir können uns glücklich schätzen, dass Niklas und Lucas verlängert haben. Die beiden stehen für eine hohe Qualität auf und neben dem Platz. Die Vertragsverlängerung zeigen deutlich, dass die Spieler den eingeschlagenen Weg mitgestalten möchten!“ äußert sich Cheftrainer Tobias Cramer.

      PM KSV Hessen Kassel e.V.
    • Frederic Brill, Marco Dawid und Sebastian Schmeer bleiben Löwen
      Kassel, 21.04.2017 - Der KSV Hessen Kassel freut sich, gleich drei Vertragsverlängerungen bekannt geben zu können: Frederic Brill, Marco Dawid und Sebastian Schmeer werden auch in der kommenden Saison für die Löwen auflaufen.


      (Foto: KSV Hessen Kassel)

      Frederic Brill kam 2015 über Waldhof Mannheim zum KSV Hessen Kassel und entwickelte sich schnell zu einer wichtigen Personalie im Mittelfeld. Brill hat einen Vertrag bis zum 30.6.2019 unterschrieben. Cheftrainer Tobias Cramer sagt zu seiner Verlängerung: „Frederic ist für unsere Stabilität gegen den Ball enorm wichtig. Er ist, wie schon häufig angedeutet, eine Spielerpersönlichkeit, die die jungen Spieler auf und neben dem Platz führen soll.“ Über starke Leistungen in der U23 des KSV Hessen Kassel hat sich Marco Dawid für die erste Mannschaft empfohlen. Marco Dawid unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30.6.2020. „Die Hinrunde hat gezeigt, dass Marco sofort Leistung abgerufen hat, als es nötig war. Für seine Leistung war es sicherlich auch wichtig, zu wissen, dass er ein wichtiger Bestandteil dieses Teams ist. Leider hat ihn seine muskuläre Verletzung aus der Bahn geworfen. Er wird nächste Saison wieder durchstarten!“ so der Cheftrainer. Sebastian Schmeer stieß 2012 über den KSV Baunatal zu den Löwen. Nach einem Fußbruch folgte 2015 die Ausleihe an den Hessenligisten Borussia Fulda, um Spielpraxis sammeln zu können. 2016 kehrte er in die Mannschaft zurück und wurde schnell zum Leistungsträger. „Sebastian war für viele die Überraschung der Saison. Ich persönlich war von seiner Qualität absolut überzeugt und bleibe es auch! Er hat unglaubliches Potential und ihm wird die Vertragsverlängerung noch mehr Auftrieb geben“ so Tobias Cramer. Sebastian Schmeer verlängerte seinen Vertrag um weitere zwei Jahre.

      PM KSV Hessen Kassel
    • Hessen Kassel hat jetzt auch die ersten Neuzugänge vermeldet. Der bekannteste ist bislang Szimayer aus Trier.

      hna.de/sport/ksv-hessen-kassel…t-erst-recht-8414913.html
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Rolf Sattorov verlässt den KSV Hessen Kassel
      Kassel, den 24.01.2018 - Rolf Sattorov verlässt den KSV Hessen Kassel nach der Winterpause auf eigenen Wunsch. In den offen geführten Gesprächen mit Cheftrainer Tobias Cramer äußerte Rolf Sattorov immer wieder den Wunsch nach mehr Spielpraxis. Dem möchte der Verein keine Steine in den Weg legen und stimmte einem Auflösungsvertrag zu. Rolf Sattorov ist seit der Saison 2015/16 beim KSV Hessen Kassel und spielte zuerst in der 2. Mannschaft, trainierte im letzten Halbjahr aber bereits bei der 1. Mannschaft mit. In der darauf folgenden Saison 2016/17 wurde er vom damals neuen Cheftrainer Tobias Cramer in den Kader der 1. Mannschaft berufen. Der KSV Hessen Kassel bedankt sich bei Rolf Sattorov für seinen Einsatz für die Löwen und wünscht ihm alles Gute für seine weitere sportliche Zukunft.

      PM KSV Hessen Kassel
    • Mimbala kommt

      Schon Ende 2017 hatte Cedric Mimbala bei Fortuna Köln einen Vereinswechsel nahegelegt bekommen, nun hat der 31-Jährige einen neuen Klub gefunden: Der Abwehrspieler schließt sich dem Regionalligisten Hessen Kassel an. "Es ist für uns ein Glücksfall, dass wir Cedric Mimbala in der jetzigen wirtschaftlichen Situation verpflichten konnten", erklärt Kassels Trainer Tobias Cramer.

      Quelle: kicker
    • ... und Maik Baumgarten.

      Auch der 24jährige Mittelfeldspieler und gebürtige Eisenacher Maik Baumgarten verfügt über 75 Drittligaeinsätze. Nach einer schweren Sportverletzung war er zuletzt vereinslos und freut sich, nun so nahe seiner Heimat wieder spielen zu können.
      „Maik Baumgarten ist für mich ein klarer Perspektivspieler und überzeugt durch überdurchschnittliche fußballerische Qualitäten. Aufgrund seiner Verletzung wird er uns aber nicht sofort in der Regionalliga unterstützen können. Ich bin mir aber sicher, dass er sich über die 2. Mannschaft wieder Selbstbewusstsein und Spielstärke holen und im nächsten halben Jahr auch für einen Vertrag für die 1. Mannschaft empfehlen wird“, so Tobias Cramer zu Maik Baumgartens Wechsel nach Kassel.

      PM KSV Hessen Kassel