Regionalligen 2017/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Regionalligen 2017/2018

      Aus gegebenem Anlass einfach mal eine Diskussionsplattform über künftige Regionalligen-Einteilungen bzw. aktuelle, potentielle Teilnehmer!

      DIe RL West könnte nächstes Jahr wirklich attraktiv werden:

      1. Preußen Münster
      2. SC Paderborn
      3. Borussia M´Gladbach II
      4. Borussia Dortmund II
      5. Wuppertaler SV
      6. Rot-Weiss Essen
      7. Rot-Weiß Oberhausen
      8. Alemannia Aachen
      9. SG Wattenscheid 09
      10. SV Rödinghausen
      11. Bonner SC
      12. 1. FC Köln II
      13. SC Verl
      14. SC Wiedenbrück
      15. Fortuna Düsseldorf II
      16. TuS Erndtebrück
      17. Hammer SpVg
      18. KFC Uerdingen
      19. Mittelrhein-Meister, sofern Lizenz beantragt!
      ggfs. Viktoria Köln?!?!
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • der Mittelrhein macht mir ein bisschen Bange! Da sind ja wirklich ausnahmslos nur Dörfer! Da kann man sich über Siegburg noch am meisten freuen! Aber der Rest - ohwei!

      In Westfalen fallen einem da spontan mit Lippstadt, Gütersloh, Erkenschwick oder Herne direkt mehrere ein!
      Am Niederrhein wird's auch langsam schwer! Mit Uerdingen ist das Zugpferd weg - für Wuppertal wäre Velbert noch interessant.
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Cool, ein Thread zum spekulieren :positiv2:

      Am Mittelrhein wünsche ich mir Siegburg, am Niederrhein Uerdingen (auch wenn ich denen eigentlich kein Aufstieg gönne) und in Westfalen Lippstadt und Hamm. Wird aber wohl nicht klappen, da Erndtebrück schon ein sattes Polster hat.

      Ich kann mich auch gut damit anfreunden, wenn Paderborn und Münster noch in die Regio absteigen.
      Klar wird es dann noch schwerer aufzusteigen, aber es macht die jetzige Liga um einiges erträglicher und wer aufsteigen will, sollte jede Hürde nehmen können.
      Wuppertaler SV
    • wenn ich mir so das "Stadion" von Siegburg anschaue, bekomm ich schon wieder Schlapp-Atmung! Man achte bitte auf die kongeniale "Sitztribüne"

      europlan-online.de/walter-mundorf-stadion/verein/9988

      ansonsten könnte man sich ja noch mit den Gegebenheiten in Bergisch Gladbach anfreunden..war man ja schon mal..
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • rechne damit, dass Haching aufgestiegen und Hof abgestiegen sein wird. Potentielle Aufsteiger sind mit Ausnahme Viktoria Aschaffenburg auch eher namenlos.
      Bayreuth und Schweinfurt haben immer mal wieder verbale Ambitionen, aber nicht die entsprechende Struktur, Burghausen hat sich von Ambitionen verabschiedet, so werden wohl die Zweiten oben unter sich sein
    • Für mich ist die rl Bayern auch die unattraktivste.

      Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
      Wo sind wir Zuhause, wo wird man uns immer hören..... An der Hafenstrasse, RWE!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RWE1907 ()

    • Die Regionalliga Nord könnte durch einen etwaigen Aufstieg von Altona 93 und dem Bremer SV definitv aufgewertet werden, würde im Umkehrschluss mit einem Aufstieg von Meppen aber natürlich auch ein Zugpferd verlieren. In Schleswig-Holstein liegt Eutin 08 vorne, kann aber nicht einschätzen, ob da fan-technisch was los ist. Öder als Schilksee oder Eichede kanns eigentlich nicht sein. :D
      Die Mannschaften, die zurzeit gegen den Abstieg spielen wären alle kein Verlust; ich hoffe, dass es da noch ne Zwote trifft (Braunschweig II und St. Pauli II sind da noch durchaus im Rennen).

      Aber wenn ich in den Westen rübergucke...da werde ich neidisch...
    • Eisi schrieb:

      also muss man hoffen, dass Haching nicht aufsteigt....
      Die sollen mal schön in der 4.Liga bleiben! Höher braucht die kein Mensch.... Scheissverein!

      Herzblut1954 schrieb:

      Die Regionalliga Nord strotzt für mich auch nicht vor Attraktivität, aber Bayern ist nochmal ein Stück weit trister, vor allem wenn Haching hoch gehen sollte.
      Dito!

      Weylin schrieb:

      Vor allem, überlegt mal, wer da nächste Saison aus Bayern an den Relegations-Spielen teilnehmen und so aufsteigen könnte? Nürnberg II? 1860 II? Bayern II? Fürth II? Die brauch ich beim besten Willen alle nicht in der 3. Liga...
      Bis auf Würzburg sind doch bisher alle Meister der Regionalliga Bayern in der Relegation gescheitert, oder? :denken:
    • von mir aus kann bei einem Hachinger Aufstieg im nächsten Jahr irgendeiner Kack Zweitvertretung 1. werden! Solange die dann in der Relegation einen Traditionsverein aus den anderen Ligen bekommt und an diesem scheitert..;-)
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Die Regionalliga Südwest ist auch sehr attraktiv, sofern Eintracht Trier und die Stuttgarter Kickers drin bleiben. Immerhin könnten von oben neben Mainz II, ja noch der FSV Frankfurt, der SV Wehen-Wiesbaden und leider auch der VfR Aalen absteigen. Zwar alles keine Vereine mit riesiegem Fanpotential (vor allem der FSV und Wehen nicht, beim VfR hat sich immerhin ne relativ gute kleine Fanszene entwickelt, die auch optisch durchaus zu gefallen weis und auch auswärts regelmäßig am Start ist), aber alles Vereine mit einer Vergangenheit in der 2. Bundesliga und bis auf Wehen auch mit einer gewissen Tradition gesegnet.
      In der Oberliga BaWü gibt es momentan einen Vierkampf um die ersten beiden Plätze. Hinter Spitzenreiter und Absteiger SC Freiburg II haben noch der FSV 08 Bissingen (Platz 2), die Neckarsulmer SU, die zur Not im Frankenstadion von Heilbronn spielen könnte, sowie die TSG Balingen Chancen aufzusteigen. Schade, dass es für den SSV Reutlingen da wieder nur um den Abstieg geht...
      In der Hessenliga sieht alles nach einem Aufstieg des namenlosen Fusionsvereins SC Hessen Dreieich aus. Um Platz 2 streiten sich mit Eintracht Stadtallendorf, Rot-Weiß Frankfurt, Bayern Alzenau und Borussia Fulda noch 4 Teams, wobei es schon eine tolle Sache wäre, wenn Borussia Fulda oder auch RW Frankfurt mit dem schönen Stadion am Brentanobad über die Aufstiegsrunde den Aufstieg schaffen würden.
      Und in der Oberliga Rheinland-Pfalz Saar kämpfen neben Spitzenreiter TSV Schott Mainz noch die TuS Mechtersheim und Röchling Völklingen um die ersten beiden Plätze.

      Auch die Regionalliga Nordost wird attraktiv bleiben. Erfurt und Zwickau könnten aus der 3. Liga absteigen. In der Oberliga NOFV-Nord kämpfen 4, max. 5, Teams um den Aufstieg (Rathenow, Altglienicke, Lichtenberg, TeBe Berlin und Hertha Zehlendorf). Hier wäre es natürlich schön wenn TeBe Berlin den Aufstieg packt. Momentan auf Platz 4 zwar 8 Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter, dafür aber 2 Spiele weniger. Da kann noch was gehen. Und in der NOFV-Süd könnte ja die BSG Chemie Leipzig den Durchmarsch schaffen. Spitzenreiter ist momentan Halberstadt vor Einheit Rudolstadt, dahinter die BSG Chemie mit einem bzw. zwei Spielen weniger und 2 Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter.
    • Also alles was zur Zeit aus Schleswig-Holstein kommt, würde wohl vielleicht gerade mal den 500 er(eutin) Schnitt erreichen, und das ist mehr als die Hälfte der Liga

      Beim VfR Neumünster , der würde vielleicht, falls sie irgendwann aufsteigen werden 700 erreichen.
      Altona wird aber auch keine 1.000er Marke nur gegen hsv 2 und pauli 2, wobei die spiele ja zu den Spieltagen der 1. Mannschaften verschoben werden.
      Von Bremen kenne ich keinen der zieht.
      Bei Niedersachsen kann ich gar nicht beurteilen.
      KSV Holstein für immer und ewig!

      Hessen Kassel und Holstein Kiel