Regionalligen 2017/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 28 Fußballclubs aus Norddeutschland haben für die kommende Spielzeit 2017/2018 eine Zulassung für die Regionalliga Nord der Herren beantragt. Alle haben fristgerecht ihre Unterlagen zur Prüfung beim Norddeutschen Fußball-Verband e.V. (NFV) eingereicht.

      Aus den einzelnen Landesverbänden des NFV haben folgende Vereine einen Zulassungsantrag für die Regionalliga Nord der Herren für die kommende Saison gestellt:

      Niedersachsen (16 Vereine):
      1. FC Germania Egestorf/Langreder
      1. FC Wunstorf von 1919
      BSV „Schwarz-Weiß“ Rehden
      Eintracht Braunschweig II
      FC Eintracht Northeim
      Hannover 96 II
      Lüneburger SK Hansa
      SSV Jeddeloh II
      SV Drochtersen/Assel
      SV Meppen
      TSV Havelse 1912
      U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg
      VfB Oldenburg
      VfL Osnabrück
      VfL Wolfsburg II
      VfV Borussia 06 Hildesheim

      Hamburg (5 Vereine):
      Altonaer FC 93
      FC Eintracht Norderstedt
      FC St. Pauli II
      Hamburger SV II
      Wandsbeker TSV Concordia

      Bremen (2 Vereine):
      Bremer SV
      SV Werder Bremen II

      Schleswig-Holstein (5 Vereine):
      ETSV Weiche Flensburg, neue Saison dann als SC Weiche Flensburg 08 fupa.net/fupa/images/berichte/…12d8760b.jpg?r=1479490987
      Eutiner SpVgg von 1908
      KSV Holstein
      SV Eichede
      VfB Lübeck


      Die norddeutsche Zulassungskommission tagt am Montag, 8. Mai 2017. Ihr gehören der Vorsitzende Thomas Fürst (Bremen) sowie Hans-Heinrich Hahne (Auetal, Niedersachsen), Peter Niemann (Bad Schwartau, Schleswig-Holstein), und Daniel Diebold (Bönningstedt im Kreis Pinneberg; daher Hamburg) an.
      Quelle: diefussballecke.de/index.php?nwsid=916&nws_s=1
      Für eine RL Ost mit 2 Aufsteigern, je einer aus einer Nord-, einer aus einer Südstaffel. RL Ost = Nord + Nordost + Bayern
    • Hallo,
      Gibt es hier eine Übersicht allgemein der Teams die aus den Oberligen aufsteigen wollen?
      Hessen Dreiech verzichtet ja sicher aber fraglich ist ob dann Stadtallendorf beantragen wird.
      Rot Weiß Frankfurt davon kann man ja ausgehen.
      Wäre schön wenn Borussia Fulda noch eine Chance auf dem Aufstieg hätte.

      Die Regionalliga Bayern finde ich dass sie teilweise gar nicht so unattraktiv ist wie sie immer betitelt wird. Von den 5 Ligen wahrscheinlich mit dem Norden die unattraktivste, aber früher als Würzburg noch in der RL Bayern gespielt hatte, gab es immer die Derbys mit Schweinfurt.
      Dazu früher noch Bamberg - Bayreuth oder Bayreuth - Hof.
      Ist halt eine aufgebesserte Oberliga Bayern mit teilweise übelsten Käffer wie Buchbach, Seligenporten etc.
      Wo echt keiner braucht.
      Die besten fränkischen Teams hat man aber schon drin. Nächstes Jahr tauschen wahrscheinlich wieder Hof und Aschaffenburg die Klassen. Aber mal abwarten vielleicht kommt auch irgendwann die SpVgg SV Weiden oder der Würzburger FV mal hoch in die Regionalliga.
      Oder wieder Amberg.
    • gucken wir uns das Ganze heute nochmal an:

      1. SC Paderborn
      2. Borussia M´Gladbach II
      3. Borussia Dortmund II
      4. Rot-Weiß Oberhausen
      5. SG Wattenscheid 09
      6. 1. FC Köln II
      7. Rot-Weiss Essen
      7. Alemannia Aachen
      8. SG Wattenscheid 09
      9. SV Rödinghausen
      10. Wuppertaler SV
      11. SC Wiedenbrück
      12. Bonner SC
      13. SC Verl
      14. FC Schalke 04 II
      15. TuS Erndtebrück
      16. Hammer SpVg (Westfalia Rhynern?)
      17. KFC Uerdingen
      18. FC Wegberg-Beeck, SV Bergisch Galdbach, TV Herkenrath?
      ggfs. Viktoria Köln?!?!
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Wann kommt denn endlich mal die Gerichtsentscheidung über den SV Wilhelmshaven? Geht um diese Angelegenheit hier:

      deutschlandfunk.de/fussball-sv…ml?dram:article_id=376546

      Es kann doch nicht sein, dass Wilhelmshaven lange nach den anderen "Aufsteigern" informiert wird. In der Sache haben sie ja nun mehrfach Recht bekommen und ich freue mich eigentlich schon lange auf den SVW, auch wenn die Liga dann 2017/18 mit 19 Klubs spielen müsste.
      Für eine RL Ost mit 2 Aufsteigern, je einer aus einer Nord-, einer aus einer Südstaffel. RL Ost = Nord + Nordost + Bayern
    • Nochmal: Der SV Wilhelmshaven hat überhaupt keine Berechtigung, in die RL eingegliedert zu werden, da der SVW auch sportlich abgestiegen ist! Oberliga, bitte schön, da können sie von mir aus rein, aber in die Regionalliga, das wäre ungerecht. Abgesehen davon, mit welcher Mannschaft wollen die RL spielen? Die machen doch einen auf Schilksee dann...
    • Nochmal: Der sportliche Abstieg erfolgte, als in der Saison für den SVW die Luft raus war. Weylin, Du bewegst Dich mit der Aussage auch nicht im Einklang mit den bisherigen Gerichtsurteilen. NFV und DFB werden weiterhin böse auf die Schnauze fliegen, wenn die sich weiter querstellen und immer neue Verfahren provozieren.
      Für eine RL Ost mit 2 Aufsteigern, je einer aus einer Nord-, einer aus einer Südstaffel. RL Ost = Nord + Nordost + Bayern
    • Silesiosaurus schrieb:

      Nochmal: Der sportliche Abstieg erfolgte, als in der Saison für den SVW die Luft raus war. Weylin, Du bewegst Dich mit der Aussage auch nicht im Einklang mit den bisherigen Gerichtsurteilen. NFV und DFB werden weiterhin böse auf die Schnauze fliegen, wenn die sich weiter querstellen und immer neue Verfahren provozieren.
      sehe ich anders. das Gerichtsurteil hebt nur den Zwangsabstieg auf, nicht den Abstiegsentscheid der Endtabelle
    • @Weylin:
      Nochmal: es ist schön, dass du es so siehst und "nochmal" darlegst, was deiner Meinung nach gerecht bzw ungerecht und berechtigt bzw unb(erechtigt ist.
      Aber: das Gericht hat das bereits entschieden und sieht es ausdrücklich anders als du. Als einzelner Fan hast du selbstverständlich das Recht, trotzdem über Sinn und Unsinn dieser Entscheidung zu diskutieren. Für die Verbände (DFB / Nord FV) als unterlegene Partei in einem Rechtsstreit besteht allerdings jetzt die Verpflichtung, entsprechend zu handeln, gemäß dem Motto "niemand steht über dem Gesetz" bzw. dem eigenen Slogan "fair geht vor". Der Verband gibt ein ganz schlechtes Vorbild ab. Man kann im Sport nach jedem Spiel über Berechtigung von getroffenen Entscheidungen streiten. Wichtig ist aber, dass am Ende das einmal getroffene Urteil des (Schieds)Richters irgendwann akzeptiert werden muss. Man muss eben auch damit umgehen können, dass man verloren hat.
    • Bloomigan schrieb:

      @Weylin:
      Nochmal: es ist schön, dass du es so siehst und "nochmal" darlegst, was deiner Meinung nach gerecht bzw ungerecht und berechtigt bzw unb(erechtigt ist.
      Aber: das Gericht hat das bereits entschieden und sieht es ausdrücklich anders als du. Als einzelner Fan hast du selbstverständlich das Recht, trotzdem über Sinn und Unsinn dieser Entscheidung zu diskutieren. Für die Verbände (DFB / Nord FV) als unterlegene Partei in einem Rechtsstreit besteht allerdings jetzt die Verpflichtung, entsprechend zu handeln, gemäß dem Motto "niemand steht über dem Gesetz" bzw. dem eigenen Slogan "fair geht vor". Der Verband gibt ein ganz schlechtes Vorbild ab. Man kann im Sport nach jedem Spiel über Berechtigung von getroffenen Entscheidungen streiten. Wichtig ist aber, dass am Ende alle das einmal getroffene Urteil des (Schieds)Richters irgendwann akzeptiert werden muss. Man muss eben auch damit umgehen können, dass man verloren hat.
      @Bloomigan was ist jetzt die Quintessenz deiner Aussage. meiner Lektüre nach hat das Gericht lediglich den Zwangsabstieg aufgehoben
    • Ich sehe das ähnlich wie Weylin; bzw. Wacker-Wiggerl hat es oben korrekt zusammengefasst.

      Was haben die Gerichte entschieden? Das der SVW wieder in die RL gehört? Nein! Nur, das ihnen damals Unrecht getan wurde. Der sportliche Abstieg bleibt immer noch Fakt! Und alle die eben jetzt behaupten: aber dann hätten sie sich damals auch mehr angestrengt... das ist (leider) reine Mutmaßung und Theoriefindung.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      Silesiosaurus schrieb:

      Nochmal: Der sportliche Abstieg erfolgte, als in der Saison für den SVW die Luft raus war. Weylin, Du bewegst Dich mit der Aussage auch nicht im Einklang mit den bisherigen Gerichtsurteilen. NFV und DFB werden weiterhin böse auf die Schnauze fliegen, wenn die sich weiter querstellen und immer neue Verfahren provozieren.
      sehe ich anders. das Gerichtsurteil hebt nur den Zwangsabstieg auf, nicht den Abstiegsentscheid der Endtabelle
      In der Begründung des Ureils hatte das Gericht ausdrücklich erklärt, dass es den Einwand, der Verein wäre ja ohnehin, also auch ohne den Zwangsabstieg, sportlich abgestiegen, zurückweist. Ich hatte den entsprechenden Text hier im Forum mehrmals verlinkt. Wenn ihr trotzdem "aus dem Bauch heraus" weiter über ds Thema diskutieren möchtet, und die verlinkte Begründung nicht gelesen habt, ist das ok. Ich hab nur gerade keinen Bock, das jetzt noch mal rauszusuchen und als gebratene Taube hier mundgerecht anzubieten. Meine private Meinung ist übrigens, dass ich die Einschätzung des Gerichts in dieser Frage gar nicht teile. Aber das ist ab einem gewissen Punkt auch gar nicht mehr wichtig.

      Wir können also über zwei Dinge diskutieren:
      1. Finden wir das Urteil des Gerichts ok?
      2. Finden wir es ok, dass der DFB / Nord FV sich weigert, das Urteil entsprechend umzusetzen?
    • Bloomigan schrieb:

      In der Begründung des Ureils hatte das Gericht ausdrücklich erklärt, dass es den Einwand, der Verein wäre ja ohnehin, also auch ohne den Zwangsabstieg, sportlich abgestiegen, zurückweist. Ich hatte den entsprechenden Text hier im Forum mehrmals verlinkt. Wenn ihr trotzdem "aus dem Bauch heraus" weiter über ds Thema diskutieren möchtet, und die verlinkte Begründung nicht gelesen habt, ist das ok. Ich hab nur gerade keinen Bock, das jetzt noch mal rauszusuchen und als gebratene Taube hier mundgerecht anzubieten.
      die Urteilsbegründung ist nicht das Urteil. geurteilt wurde nur über die Aufhebung des Zwangsabstiegs

      Bloomigan schrieb:


      1. Finden wir das Urteil des Gerichts ok?
      ja die Aufhebung des Zwangsabstiegs ist ok

      Bloomigan schrieb:


      2. Finden wir es ok, dass der DFB / Nord FV sich weigert, das Urteil entsprechend umzusetzen?
      der NFV hat das Urteil ja so weit umgesetzt, als dass der Zwangsabstieg nicht eingetreten ist. der sportliche Abstieg ist dennoch eingetreten.
    • Dionysus schrieb:

      Und alle die eben jetzt behaupten: aber dann hätten sie sich damals auch mehr angestrengt... das ist (leider) reine Mutmaßung und Theoriefindung.
      Bas ist keine reine Mutmaßung, sondern die Einschätzung des Gerichts!

      So "behauptet" das OLG Bremen in seinem Urteil vom 30.12.2014:

      "Eine Erledigung des Streits um die Wirksamkeit des Zwangsabstiegs käme aber allenfalls in Betracht, wenn feststünde, dass die vom Zwangsabstieg betroffene Mannschaft auf jeden Fall aus sportlichen Gründen abgestiegen wäre. Hierfür hat der Beklagte nichts dargelegt und dem steht entgegen, dass mit dem Beschluss des Beklagten vom 13.01.2014 über den Zwangsabstieg die Motivation der Mannschaft für die restliche Rückrunde weitgehend entfallen sein dürfte."
    • Bloomigan schrieb:

      Dionysus schrieb:

      Und alle die eben jetzt behaupten: aber dann hätten sie sich damals auch mehr angestrengt... das ist (leider) reine Mutmaßung und Theoriefindung.
      Bas ist keine reine Mutmaßung, sondern die Einschätzung des Gerichts!
      So "behauptet" das OLG Bremen in seinem Urteil vom 30.12.2014:

      "Eine Erledigung des Streits um die Wirksamkeit des Zwangsabstiegs käme aber allenfalls in Betracht, wenn feststünde, dass die vom Zwangsabstieg betroffene Mannschaft auf jeden Fall aus sportlichen Gründen abgestiegen wäre. Hierfür hat der Beklagte nichts dargelegt und dem steht entgegen, dass mit dem Beschluss des Beklagten vom 13.01.2014 über den Zwangsabstieg die Motivation der Mannschaft für die restliche Rückrunde weitgehend entfallen sein dürfte."
      ich sehe in einer Aussage, dass "Motivation ... entfallen sein dürfte" nicht mehr als eine Mutmaßung keinesfalls eine Tatsachenfeststellung; einen Beweis schon gar nicht. aber das dürfte :zwinker: jetzt wohl noch durch mehr Instanzen gehen