1. FC Magdeburg - SC Preußen Münster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. FC Magdeburg - SC Preußen Münster

      Adlerträger kommen zum Flutlichtheimspiel – 1. FC Magdeburg startet in englische Woche

      Am morgigen Freitagabend startet der 1. FC Magdeburg in die erste englische Woche der laufenden Drittliga-Rückrunde. Unter Flutlicht und damit in besonderer Atmosphäre erwartet die Mannschaft um Trainer Jens Härtel den SC Preußen Münster. Das Spiel vom 26. Spieltag, welches um 18:30 Uhr in der MDCC-Arena Magdeburg angepfiffen wird, steht unter Leitung von Schiedsrichter Florian Heft, der von seinen Assisteten Lars Thiemann und André Schönheit an den Seitenlinien unterstützt wird. Der SC Preußen Münster holte in der laufenden Rückrunde zwei Siege und schaffte zuletzt ein Remis im Heimspiel gegen den Halleschen FC, als es am Ende 1:1 hieß. Mit 28 Zählern befindet sich die Mannschaft um den erfahrenen Trainer Benno Möhlmann (zuletzt 1860 München) im unteren Tabellendrittel und möchte in Magdeburg möglichst Punkte einfahren.

      Der 1. FC Magdeburg verlor das vergangene Spiel unglücklich mit 1:2 gegen die Reservemannschaft des 1. FSV Mainz 05. Magdeburg-Trainer Jens Härtel sagte über die Adlerträger: „Münster ist eine typische Drittliga-Mannschaft. Sie haben immer wieder gute Spiele gezeigt, gerade in der laufenden Rückrunde. Sie stehen mit dem Rücken zur Wand und werden alles tun, um drei Punkte mitzunehmen. Natürlich haben wir etwas dagegen und wollen die Punkte hier in Magdeburg behalten.“ Analog der vergangenen Heimpartien gelten auch weiterhin die vereinbarten Verhaltensregeln in Bezug auf Hüpfen in der MDCC-Arena. In Absprache mit der Landeshauptstadt Magdeburg und dem zuständigen Bauordnungsamt werden auch weiterhin alle Fans aufgerufen, auf das rhythmische Hüpfen zu verzichten. Bei Missachtung dieser behördlichen Vorgaben droht ein Spielabbruch. Möglichkeiten zur Abgabe von größeren Taschen und Rucksäcken, die eine Größe von 25x25x25 Zentimeter überschreiten, bestehen am Eingang Nordwest der MDCC-Arena.

      Am morgigen Spieltag öffnen die Stadiontore der MDCC-Arena um 16:30 Uhr, wenn auch die Tageskassen öffnen. An der Hauptkasse West steht ab 15:30 Uhr eine Frühkasse sowie der Info-Point zur Verfügung, welcher wie gewohnt als Service für alle Spieltagsbesucher eingerichtet wird. Für das Heimspiel gegen Münster konnten bislang über 15.400 Karten abgesetzt werden. Der Verein empfiehlt allen Stadionbesuchern und Fans eine rechtzeitige Anreise zur MDCC-Arena, dabei ist die Nutzung der öffentlichen Nahverkehrsmittel ratsam. Wie gewohnt gelten alle Eintrittskarten als Fahrausweis im Netz der Magdeburger Verkehrsbetriebe von drei Stunden vor bis drei Stunden nach dem Spiel.

      'PM 1. FC Magdeburg
    • Herzblut1954 schrieb:

      Als ich da war, noch zu alten Regionalliga Nord Zeiten, im alten Stadion, waren es deutlich weniger.
      War das wo die Scheibe des Fanbus leiden musste und Friedhelm Runge die Wochenendtickets bezahlen musste für die Insassen? :lachen:
    • Wupper Schalker schrieb:

      Herzblut1954 schrieb:

      Als ich da war, noch zu alten Regionalliga Nord Zeiten, im alten Stadion, waren es deutlich weniger.
      War das wo die Scheibe des Fanbus leiden musste und Friedhelm Runge die Wochenendtickets bezahlen musste für die Insassen? :lachen:

      Ich saß exakt in dem Bus.
      Die Rückfahrt vergesse ich nie. :lachen:

      Warst du etwa auch dabei?
      Wuppertaler SV
    • Ja, bin aber mit dem Wochenendticket angereist. Wir wurden am HBf bei der Rückfahrt mit Steinen beworfen, zumindest bis wir anfingen sie zurück zu schmeissen :lachen:

      Die Magdeburger kamen uns noch bis nach Braunschweig hinterher :piep:
    • Daran erinnere ich mich auch noch gut. Schon vor dem Spiel, als der Bus einfuhr, standen Magdeburger auf der Mauer und schmissen mit Steinen auf den Bus. Ich habe sogar Kinder gesehen, die auf Anweisung der vermutlichen Eltern aktiv wurden.
      Natürlich ließen entsprechende Reaktionen unsererseits nicht lange auf sich warten. 1:0 verloren und ab zurück in den Bus, das gleiche Spektakel. Wir kamen bis um die nächste Ecke, da brüllte schon wer "Toilette!" und wenig später klirrte die Scheibe. Also hielt der Bus und ein paar Jungs gingen zur Tanke und orderten zwei Kästen Bier.
      Drenks telefonierte derweil mit Sonnengott Runge persönlich und er begnadete uns mit Tickets.
      Also fuhr uns der Bus zum Magdeburger Hbf und es ging per Bahn zurück. Da war eure Zugfahrgruppe aber schon weg, daher würden wir auch ganz verdutzt gefragt von FCM-Fans warum wir noch da seien. Da gab es dann auch mal ein paar, mit denen man ganz gut ein Bier trinken konnte, während man auf die Bahn wartete.
      Erst bis Bielefeld, dann nach Dormund, dann endlich wieder im Tal um 5 Uhr morgens. Trotzdem gab es viele heitere Momente. :ablachen:

      Bis Braunschweig? Die hatten es aber nötig. :augenroll:
      Wuppertaler SV
    • Herzblut1954 schrieb:

      Das war wirklich eine coole Saison.
      Waren einige nette Touren dabei.
      Union Berlin im Jahnstadion, Emden, Wilhelmshaven, Platz 11, Dynamo..

      Und heute kommen wir nicht mal aus NRW raus.
      Da wird man fast wehmütig.
      hör auf rumzuheulen! Bis letztes Jahr hieß es noch Kapellen-Erft, Jahn Hiesfeld und Düsseldorf-West..;-) ist doch also schonmal ne Steigerung
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • 17.741 Zuschauer. :respekt:

      Auch wenn ein Elfmeter herhalten musste, immerhin ein Sieg!

      Kampfsieg über Münster vor Topkulisse

      Mit 1:0 gewinnt der 1. FC Magdeburg am heutigen Freitagabend zum Auftakt der englischen Woche gegen Preußen Münster. Den Treffer des Tages erzielte Richard Weil per Elfmeter (67.) und legte damit den Grundstein für die drei Punkte vor 17.741 Fans.

      Es war angerichtet. Goalgetter Christian Beck beging heute seinen 29. Geburtstag und ihm wurde noch vor Anpfiff gratuliert. Dem nicht genug, Nachwuchsspieler Michel Niemeyer verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag heute um zwei weitere Jahre und bleibt bis Juni 2019.

      Quelle: 1.fc-magdeburg.de/saison/aktue…kulisse-weil-trifft/6324/
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)