DFB drohen Steuernachzahlungen in Millionenhöhe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DFB drohen Steuernachzahlungen in Millionenhöhe

      Möglicherweise kommen auf den DFB Steuernachzahlungen im Zusammenhang mit der WM 2006 in Höhe von 20-25 Millionen zu. :(

      zeit.de/sport/2017-03/weltmeis…nzamt-frankfurt-vorwuerfe
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Hohe Steuernachzahlung und Aberkennung der Gemeinnützigkeit für den DFB

      Der DFB muss 19,2 Mio. € Steuern nachzahlen und verliert für 2006 die Gemeinnützigkeit. Man darf gespannt sein, wie die Finanzgerichtsbarkeit das sieht.

      kicker.de/news/fussball/nation…o-steuern-nachzahlen.html
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bredi ()

    • Bundesanwaltschaft (Schweiz) schrieb:

      Die Bundesanwaltschaft (BA) hat Anklage gegen die drei ehemaligen Funktionäre des gemeinnützigen Deutschen Fussball-Bunds (DFB) Horst Rudolf Schmidt, Theo Zwanziger und Wolfgang Niersbach sowie gegen den ehemaligen Schweizer FIFA-Funktionär Urs Linsi erhoben. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, im April 2005 die Mitglieder eines Aufsichtsorgans des DFB-Organisationskomitees für die Fussball-WM 2006 in Deutschland (OK WM 2006) arglistig über den eigentlichen Zweck einer Zahlung in der Höhe von rund EUR 6.7 Mio getäuscht zu haben.
      Pressemitteilung vom 06.08.2019
      09.11.2019 : "Könnt ihr denn den Depp nicht wieder nach Gmünd mitnehmen?" :hohn: