Spielerverpflichtungen und Vertragsverlängerungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bredi schrieb:

      Der wurde wohl nicht nur bedroht, sondern tatsächlich auch mit einer Flüssigkeit bespritzt, von der vermutet wird, dass es Urin war. Und das Schlimme ist, dass wohl auch unbeteiligte Zuschauer mit bespritzt wurden. Deshalb wurde nach meinen Informationen auch die Polizei informiert.
      Bei welchem Spiel fand das denn statt?
      "Der Schatten, den die Bundesliga wirft, ist so dunkel, daß die breite Öffentlichkeit gerade noch die Regionalligen erkennt. Von den Amateuren spricht kaum einer"

      Robert Becker im Kicker vom 14. November 1966
    • Vexillum schrieb:

      Bredi schrieb:

      Der wurde wohl nicht nur bedroht, sondern tatsächlich auch mit einer Flüssigkeit bespritzt, von der vermutet wird, dass es Urin war. Und das Schlimme ist, dass wohl auch unbeteiligte Zuschauer mit bespritzt wurden. Deshalb wurde nach meinen Informationen auch die Polizei informiert.
      Bei welchem Spiel fand das denn statt?
      Das muss am Sonntag bei einem Jugendspiel auf dem Normannia-Kunstrasen gewesen sein.
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Dann war er ja regelrecht angepisst (Sorry, der Kalauer musste sein).

      Mitbekommen habe ich nichts, auch nichts im Polizeibereicht vernommen. Konnte man denn wenigstens den oder die "Pisser" habhaft werden? Ist ja eine ganz eigenartige Geschichte.
      "Der Schatten, den die Bundesliga wirft, ist so dunkel, daß die breite Öffentlichkeit gerade noch die Regionalligen erkennt. Von den Amateuren spricht kaum einer"

      Robert Becker im Kicker vom 14. November 1966
    • Vexillum schrieb:

      Dann war er ja regelrecht angepisst (Sorry, der Kalauer musste sein).

      Mitbekommen habe ich nichts, auch nichts im Polizeibereicht vernommen. Konnte man denn wenigstens den oder die "Pisser" habhaft werden? Ist ja eine ganz eigenartige Geschichte.
      Ja, derjenige ist bekannt. Und dreimal darfst Du raten, wer das war. ... :/
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Das geht jetzt tatsächlich über meinen Gedankenhorizont, da ich solche Fäkalsachen niemanden zutraue und auch niemanden "gönne". Einfach nur ekelhaft.
      "Der Schatten, den die Bundesliga wirft, ist so dunkel, daß die breite Öffentlichkeit gerade noch die Regionalligen erkennt. Von den Amateuren spricht kaum einer"

      Robert Becker im Kicker vom 14. November 1966
    • Vexillum schrieb:

      Das geht jetzt tatsächlich über meinen Gedankenhorizont, da ich solche Fäkalsachen niemanden zutraue und auch niemanden "gönne". Einfach nur ekelhaft.
      Ich hätte es auch niemanden zugetraut. Und es muss auch erst nachgewiesen werden, dass es sich tatsächlich um Urin handelte. Aber Nico Schoch ist sich zumindest bezüglich der Person des Übeltäters sicher. Und eine Verwechslung erscheint ausgeschlossen.
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Bredi schrieb:

      Vexillum schrieb:

      Das geht jetzt tatsächlich über meinen Gedankenhorizont, da ich solche Fäkalsachen niemanden zutraue und auch niemanden "gönne". Einfach nur ekelhaft.
      Ich hätte es auch niemanden zugetraut. Und es muss auch erst nachgewiesen werden, dass es sich tatsächlich um Urin handelte. Aber Nico Schoch ist sich zumindest bezüglich der Person des Übeltäters sicher. Und eine Verwechslung erscheint ausgeschlossen.
      Unfassbar! So etwas geht gar nicht und gehört bestraft!
    • Bredi schrieb:

      Ja, derjenige ist bekannt. Und dreimal darfst Du raten, wer das war. ...
      Ich habe gerade den Namen des Tatverdächtigen erfahren und muss gestehen, jetzt bin ich erst recht perplex :huh:

      So etwas hätte ich tatsächlich noch bestenfalls einem Kind oder einen betrunkenen Jugendlichen zugetraut. Hoffen wir mal zu seinem eigenem Glück, dass es sich bei der Flüssigkeit nur um Wasser gehandelt hat...
      "Der Schatten, den die Bundesliga wirft, ist so dunkel, daß die breite Öffentlichkeit gerade noch die Regionalligen erkennt. Von den Amateuren spricht kaum einer"

      Robert Becker im Kicker vom 14. November 1966
    • Wild gewordener Wasserpistolen-Hilfssheriff ballert auf wild gewordenen Guggenmusiker. Und das im wilden Gmünder Westen. Oh wie ist das "schön"... :bash:

      Nun hoffe ich aber, dass wir bald wieder was über neue Spielerverpflichtungen bei der Normannia schreiben können. :)
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bredi ()

    • Bredi schrieb:

      Nun hoffe ich aber, dass wir bald wieder was über neue Spielerverpflichtungen bei der Normannia schreiben können.
      Genau. Der Wilde Westen soll jetzt vorbei sein
      "Der Schatten, den die Bundesliga wirft, ist so dunkel, daß die breite Öffentlichkeit gerade noch die Regionalligen erkennt. Von den Amateuren spricht kaum einer"

      Robert Becker im Kicker vom 14. November 1966
    • Vexillum schrieb:

      Bredi schrieb:

      Nun hoffe ich aber, dass wir bald wieder was über neue Spielerverpflichtungen bei der Normannia schreiben können.
      Genau. Der Wilde Westen soll jetzt vorbei sein
      Ich weiß nicht ob ich mir immer noch einen Mittelstürmer wünschen soll :denken: idealerweise sollte dieser auch 15-20 Tore in der Verbandsliga erzielen können...
      das wird wohl ein Wunsch bleiben :kicher:
    • Einen unbefriedigenden letzten Auftritt hatte gestern Simon Knecht, der erneut nicht in der Startelf stand und danach das Folgende gegenüber der Gmünder Tagespost zum Ausdruck brachte:

      "Nicht zufrieden: Dass Knecht in dieser Saison nicht mal halb so viele Einsatzminuten hatte wie als 19-Jähriger in seiner ersten kompletten Saison (2015/16) für den FCN, lag nicht nur an Verletzungen. Simon Knecht war zuletzt nicht mehr zufrieden mit seinen Einsatzzeiten unter Trainer Holger Traub. Das blieb auch im letzten Spiel so, in dem Knecht zunächst 60 Minuten auf der Bank saß. „Nicht mal ein Abschiedsspiel habe ich bekommen“, meinte er. Und fügte hinzu: „Ich wäre gerne geblieben, aber dann muss man eben gehen ...“
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Normannia verpflichtet Iurii Kotiukov vom Göppinger SV,

      Rems-Zeitung schrieb:

      Iurii Kotiukov, wurde in Moskau geboren, ist 1,86 Meter groß, ein Allrounder, der sowohl Erfahrung in der Europa League Qualifikation (mit dem lettischen Vertreter Daugava Daugavpils), als auch in der Oberliga (67 Einsätze mit acht Toren beim 1. Göppinger SV in zwei Jahren), in der Verbands-/Landesliga beim FC Heiningen (84 Einsätze in drei Jahren, acht Tore). Dazwischen liegt noch ein Jahr beim bremischen Oberligisten SV Bremen mit 21 Einsätzen (ein Treffer) in der Saison 16/17. In den vergangenen beiden Spielzeiten war Kotiukov Stammspieler und Aktivposten beim Göppinger SV. Das erwartet man auch beim 1. FC Normannia von ihm. Fichter: „Wir sind sehr glücklich, dass sich Iurii trotz vieler Angebote für die Normannia entschieden hat. Er war in Göppingen Stammspieler und wird für uns eine absolute Verstärkung sein, der auch unseren jungen Spielern mit seiner Erfahrung weiterhelfen wird. Er ist sehr zweikampfstark, beidfüßig und kann nahezu auf allen Positionen eingesetzt werden.“
      "Der Schatten, den die Bundesliga wirft, ist so dunkel, daß die breite Öffentlichkeit gerade noch die Regionalligen erkennt. Von den Amateuren spricht kaum einer"

      Robert Becker im Kicker vom 14. November 1966
    • Ein Transfer, der Sinn macht.
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Für den Torhüterposten verpflichtet Normannia Gasper Bozic vom SSV Reutlingen 05

      1. FC Normannia schrieb:

      Der 22-jährige in Ljubljana geborene Slowene wohnt derzeit bei seiner Oma in Stuttgart und absolviert von dort aus ein Fernstudium. Der Torhüter mit Gardemaß (1,89m) kommt von NK Radomlje aus der 2. Slowenischen Liga. In der Jugend spielte Gašper für NK Olimpija Ljubljana. Nach Reutlingen wechselte er in der Winterpause der abgelaufenen Saison als Backup für Milan Jurkovic .

      „Wir mussten auf dieser Position nachbessern, da unsere Torhüter Malte Quiceno (SV Ebersbach) und Phillip Röhrle (TSG Hofherrnweiler) uns am Ende der Saison verlassen“, so der sportliche Leiter Stephan Fichter.
      "Der Schatten, den die Bundesliga wirft, ist so dunkel, daß die breite Öffentlichkeit gerade noch die Regionalligen erkennt. Von den Amateuren spricht kaum einer"

      Robert Becker im Kicker vom 14. November 1966
    • Fupa.de vermeldet einen Wechsel von Dominik Pfeifer zum TSV Ilshofen.
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • VAMONOS ARRIBA schrieb:

      Bredi schrieb:

      Fupa.de vermeldet einen Wechsel von Dominik Pfeifer zum TSV Ilshofen.
      Schade - war ein wichtiger Spieler bei der Normannia.
      Dieser Weggang hat sich allerdings abgezeichnet, weil Dominik Pfeifer in der zweiten Hälfte der Rückrunde unzufrieden mit seinen Einsatzzeiten war.
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II