22. Spieltag: 1. FC Bocholt - VfB 03 Hilden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 22. Spieltag: 1. FC Bocholt - VfB 03 Hilden

      Sonntag, 19.03.2017 - 15:00 Uhr - "Stölting Arena"

      Oberliga Niederrhein - 22. Spieltag

      vs.

      1. FC Bocholt - VfB 03 Hilden

      Platz 3 (39 Punkte, 34:24 Tore) gegen Platz 5 (32 Punkte, 46:38 Tore)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Der Tabellen-3 gegen den 5. - man könnte es Spitzenspiel nennen.
      Wir müssen uns jedenfalls wieder auf ein schweres Heimspiel einstellen. Der VfB Hilden hat eine starke Offensive, kassiert aber auch gerne mal Treffer. Die Weber-Brüder sind brandgefährlich, dazu noch Antreiber Schaumburg. FC hat nach wie vor eine mäßige Heimbilanz, sogar ein negatives Torverhältnis, gerade einmal mickrige 13 geschossene Tore. Hilden traf auswärts schon 19-mal, hat dort mehr Siege (5) geholt als wir zu Hause (4).
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Ob wir in dieser Saison noch mal zu Hause ein souveränes 4:0 zu sehen bekommen?

      Ich glaube nicht dran :lachen: aber für Sonntag wäre ich auch schon mit einem erneut hart erarbeiteten, von mir aus auch erzitterten 2:1 zufrieden! :schwarzweiss:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Dionysus schrieb:

      Ob wir in dieser Saison noch mal zu Hause ein souveränes 4:0 zu sehen bekommen?

      Ich glaube nicht dran :lachen: aber für Sonntag wäre ich auch schon mit einem erneut hart erarbeiteten, von mir aus auch erzitterten 2:1 zufrieden! :schwarzweiss:
      .....ein souveränes 2:0 tut es zur Not auch........ :lachen: Glaube aber eher ein unentschieden
    • Wir holen uns die Punkte zurück :ja2: von dem entglittenen Sieg aus dem Hinspiel, als wir große Kontergelegenheiten zum 0:3 nicht nutzten und stattdessen 2:2 spielten. Aber Hilden hat schon mehrfach bewiesen das sie unberechenbar sind, sie können große Rückstände aufholen als auch klare Führungen noch verspielen. :pardon:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • VfB 03 trifft auf einen übermächtigen Gegner

      Im Derby gegen die Sportfreunde Baumberg erlebten die Fußballer des VfB 03 Hilden zuletzt ein Wechselbad der Gefühle. Erst ein 0:2-Rückstand, dann eine 3:2-Führung - und Sekunden vor dem Ende noch der Gegentreffer zum 3:3. Nach dem Abpfiff kochten deshalb bei einigen Akteuren die Emotionen hoch. Man lässt den Ärger raus - das ist völlig in Ordnung. In der Kabine war das alles schon wieder vergessen", sagt Marcel Bastians. Wie sehr das späte Tor der Baumberger noch an den Hildenern nagt, wird sich wohl erst am Sonntag (15 Uhr, Stölting-Arena, Am Hünting 19) zeigen. Dann nämlich trifft die Mannschaft von Marcel Bastians auf einen Gegner, der eine nicht minder harte Nuss ist. Und im Hinspiel ebenfalls mit 2:0 in Führung lag, ehe der VfB noch zur Aufholjagd startete und wenigstens ein Remis rettete.

      Die Torschützen seinerzeit waren Stefan Schaumburg und Pascal Weber. Zumindest der Einsatz des Kapitäns ist diesmal allerdings fraglich. Schon vor dem Derby klagte der 28-Jährige über muskuläre Probleme. Weil sich diese verschlimmerten, blieb Schaumburg in dieser Woche den Übungseinheiten fern. Ebenfalls nicht beim Training war Jannik Weber. Der Stürmer zollte einer Erkältung Tribut. Dominik Donath absolvierte zwar am Mittwochabend die kurzfristig anberaumte Übungseinheit auf dem Naturrasen an der Furtwängler Straße, doch der 31-Jährige knickte mit dem Fuß um. "Er hat einen dicken Knöchel - wir müssen abwarten, wie schnell die Schwellung zurückgeht", berichtet Bastians. Ibrahim Dogan startete am Mittwoch zwar einen Trainingsversuch, brach ihn aber wieder ab.

      fupa.net/berichte/vfb-03-triff…htigen-gegner-660006.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      1. FC Bocholt spielt gegen Verfolger VfB Hilden

      Der 1. FC Bocholt genießt am Sonntag Heimrecht. Ab 15 Uhr ist der VfB 03 Hilden zu Gast in der Stölting-Arena, Am Hünting. Und somit kündigt sich ein Verfolgerduell an. Der von Manuel Jara trainierte 1.FC ist nämlich mit 39 Punkten starker Tabellendritter. Die Hildener mit Coach Marcel Bastians folgen mit sieben Punkten Rückstand auf dem fünften Rang. Beide Teams spielen eine fast reibungslose Saison und können sich im Prinzip schon auf die nächste Spielzeit konzentrieren. Da passt es quasi auch ins Bild, dass das Hinspiel mit einem schiedlich-friedlichen 2:2-Remis endete.

      Für den 1. FC ist es 2017 erst das dritte Meisterschaftsspiel. Und die Jara-Elf ist noch ungeschlagen, nach dem jüngsten 1:1-Remis beim SC Düsseldorf-West und davor dem 2:1 daheim gegen TSV Meerbusch. Daraus soll aus Sicht der Bocholter nun natürlich eine Serie werden. Der VfB hat die vergangenen beiden Partien torreich gestaltet und daheim gegen die Sportfreunde Baumberg sowie davor auswärts beim FC Kray jeweils 3:3-Remis gespielt. Bester Hildener Torschütze ist bisher Pascal Weber, der es auf zehn Saisontore bringt. In dieser Statistik führt beim 1. FC Ismail Öztürk, der einen Treffer mehr erzielt hat. Insofern haben auch hier beide Teams Gemeinsamkeiten. Wobei: Der VfB ist insgesamt torhungriger als der 1. FC, kassiert dafür aber auch mehr Gegentreffer. In der Rückrunde ist der VfB sogar noch ungeschlagen und sammelte sechs Punkte, einen Zähler mehr als die Bocholter, die ja bekanntlich besonders auswärts stark auftrumpfen. Die Hildener befanden sich in der gesamten Saison im oberen Tabellendrittel und wirken sehr stabil. Und ergebnistechnisch große Ausreißer gab es auch nicht: Lediglich ein 0:4 gegen den starken Tabellenführer KFC Uerdingen gab es, was natürlich kein Beinbruch war.

      Dadurch, dass der 1. FC derzeit keine Ausfälle mehr hat, „wurde die Qualität im Training sichtbar angehoben“, so Jara. Aufgrund der Witterungsbedingungen konnte auch die komplette Spielfläche genutzt werden. Jara: „Deshalb hoffe ich, dass wir am Sonntag auf Rasen spielen können. Dann wollen wir die kompletten Ausmaße ausnutzen, müssen aber auch gucken, wie der Ball läuft.“ Für den weiteren Saisonverlauf wünscht sich der Coach: „Wir wollen uns jetzt von Woche zu Woche steigern. Mit dem jüngsten Spiel in Düsseldorf war ich nicht so zufrieden. Wir können besser spielen. Aber klar ist auch: Mit Hilden haben wir eine harte Nuss zu knacken. Das Hinspiel war schon sehr eng. Und die Hildener sagen selbst, dass es für sie bisher eine sehr, sehr gute Saison ist.“ Und die eigenen Ansprüche? „Uerdingen und Schonnebeck vorne in der Tabelle machen nicht den Eindruck, dass sie noch einbrechen würden. Rang drei wäre für uns ein richtig gutes Ergebnis. Diesen Podestplatz wollen wir im Visier behalten“, sagt Jara.

      1. FC schöpft aus dem Vollen

      Personell sieht es beim 1. FC Bocholt so gut aus wie ewig nicht mehr. Am Mittwoch waren 21 Feldspieler und drei Torhüter beim Training – also der komplette Kader. Auch der Langzeitverletzte Mike Welter hat sich wieder herangekämpft und stand im Mannschaftstraining. Tarkan Yerek war zurück, nach überstandener Viruserkrankung. Neuzugang Romas Dressler und Bas Reekers waren beruflich etwas eingespannt, stehen am Sonntag aber zur Verfügung. FC-Trainer Manuel Jara will noch das Abschlusstraining abwarten und wird dann „vier, fünf Spieler an die Zweite abstellen“, die in der Bezirksliga um den Klassenerhalt kämpft. Außerdem gab Jara bekannt, dass nun der Vertrag mit Mittelfeldmotor Antonio Muñoz um eine Saison verlängert worden ist.

      Quelle: BBV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      JAAAAAAAAA :jaaa: :jaaa:

      Liveticker - 1fcbocholt.de

      fupa.net/spielberichte/1-fc-bo…fb-03-hilden-3643916.html

      Am Anfang ging es schon wieder mit dem üblichen Laster los, Chance um Chance wird vergeben.
      Doch noch vor der Pause das 1:0 und Hilden in Unterzahl!
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Über mangelnde Spannung bei den FC-Spielen kann man sich diese Saison nicht beschweren. Ich bin wieder um zehn Jahre gealtert. Egal wie überlegen sie spielen, oder gar in Überzahl, Möglichkeiten zur klaren Entscheidung einer Begegnung werden immer vergeben bis der Gegner wieder dran ist! Dressler macht hoffentlich bald sein erstes Tor, dann ist der Druck weg. Die 2. Mannschaft hat auch gewonnen im Bezirksligaabstiegskampf, wie man hörte waren wohl einige Kaderspieler dabei. Gutes Wochenende für FC!
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Neu

      1. FC Bocholt schrieb:

      Die 2. Mannschaft hat auch gewonnen im Bezirksligaabstiegskampf, wie man hörte waren wohl einige Kaderspieler dabei. Gutes Wochenende für FC!

      7 waren es! (TW Ahlers, Welter, Volmering, Yerek, Mayr, Belkassem, Keulen) plus den zurückgetretenen Daniel Giesbers, den man ja zumindest auch als oberligaerfahren einstufen kann. Und trotzdem wurde sich 4:3 durchgezittert. :schimpf:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      1. FC Bocholt - VfB 03 Hilden 2:1 (2:0)
      1:0 Philipp Meißner (44.)
      2:0 Len Heinson (45.+2)
      2:1 Khalid Al-Bazaz (74.)

      Zuschauer: 250

      :rotekarte: Manuel Schulz (30./Hilden)

      Bocholt mit: Delker - Winking, Reekers, Beckert, Meißner, Heinson - Zander, Bugla (74.Kilav), Göbel (46.Munoz), Dressler (88.Elsinghorst), Öztürk

      Doppelschlag vor dem Pausenpfiff

      Der 1. FC Bocholt ist im Pflichtspieljahr 2017 weiter ungeschlagen. Am Sonntagnachmittag wurde der VfB Hilden in der heimischen Stölting-Arena mit 2:1 (2:0) besiegt. Dabei spielten die Gäste eine Stunde lang in Unterzahl.

      Im Vergleich zur Vorwoche, wo die Mannschaft ihre Auswärtsserie mit einem 1:1-Remis gegen den SC Düsseldorf-West weiter ausbauen konnte, änderte Manuel Jara seine Startelf auf zwei Positionen. Christian Gurny und Toni Munoz nahmen zunächst auf der Bank Platz, dafür starteten Dominik Göbel und Philipp Meißner. Vor allem die Hereinnahme von Meißner sollte sich noch auszahlen. Die Schwatten begannen direkt druckvoll, zeigten wer das Heimteam ist. In den ersten Sekunden des Spiels scheiterte André Bugla am Gästekeeper Bastian Sube, Dominik Göbel ebenfalls (4.) und Romas Dressler verzog knapp (10.).

      1fcbocholt.de/aktuelles/artike…chlag-vor-dem-pausenpfiff
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Die Gästesicht:

      Torhüter Sube ist Hildens bester Mann
      Eine 1:2-Niederlage für die Hildener gab es beim 1. FC Bocholt dennoch

      Erneut sahen sich die Fußballer des VfB 03 gegen Bocholt mit 0:2 im Hintertreffen. Diesmal aber gelang es den Hildenern nicht, den Rückstand wettzumachen. Das lag allerdings auch daran, dass sie ab der 30. Minute in Unterzahl agieren mussten, der Schiedsrichter zeigte Innenverteidiger Manuel Schulz wegen einer Notbremse die Rote Karte. Von Beginn an gerieten die Hildener allerdings schon unter Druck. In der ersten Viertelstunde parierte Bastian Sube gleich zweimal in überragender Manier gegen Dressler und dann auch gegen Ismail Öztürk, verhinderte damit einen frühen Rückstand. "Das war heute unser bester Mann", lobte Michael Kulm den Schlussmann. Als sich Philipp Meißner auf der rechten Außenbahn durchsetzte und auf den kurzen Pfosten zielte, musste Sube aber nicht eingreifen - der Ball ging ans Außennetz (16.) ...

      fupa.net/berichte/torhueter-su…s-bester-mann-661992.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)