25.Spieltag 16/17: FSV Budissa Bautzen - FC Energie Cottbus 0:4 (0:4)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 25.Spieltag 16/17: FSV Budissa Bautzen - FC Energie Cottbus 0:4 (0:4)

      FSV Budissa Bautzen - FC Energie Cottbus
      19. März 2017 • 13.30 Uhr
      Bautzen • Stadion Müllerwiese

      Kombi-Budissa-Cottbus.png

      Hinweise für unsere Gästefans aus Cottbus
      Zum Spiel gegen den FC Energie Cottbus am kommenden Sonntag (19.03.) wurden nach Absprache mit den Verantwortlichen von Seiten des FC Energie Cottbus einige Regeln für die Fans aus Cottbus erlassen. Demnach ist folgendes zu beachten:
      • Die Busse der Gästefans können oberhalb des Gästeblocks auf der Preuschwitzer Straße parken
      • Bei individueller Anreise sollten die Parkplätze der Supermärkte auf der Neusalzaer Straße genutzt werden
      • Normale Fanfahnen sind im Gästeblock erlaubt, Zaunfahnen werden unter Begleitung von Ordnern angebracht
      • Zum Gästeblock sind 3 Trommeln und ein Capo mit Megaphon zugelassen
      • Der Capo mit Megaphon muss am Einlass seine Personalien hinterlassen
      • Ausdrücklich hingewiesen wird darauf, dass die Embleme/Erkennungssymbole von „Inferno Cottbus“ unerwünscht sind
      • Ebenso unerwünscht sind Fahnen, die den Schriftzug Cottbus auf rotweißem Untergrund und eine erweitere Grenzziehung darstellen
      • Alle Gegenstände, die nicht zum Spiel benötigt werden (Glas u.ä.) sind im Bus oder Pkw zu belassen. Diese werden am Einlass sonst eingezogen, eine Rückgabe ist nicht möglich.
      • Personen mit Stadionverbot werden nicht eingelassen, diese können sich oberhalb des Gästeblocks auf der Preuschwitzer Straße aufhalten
      • Das komplette Stadion wird am Sonntag per Video überwacht
      • Die Stadiontore öffnen für die Gästefans um 12 Uhr
      Im Interesse eines reibungslosen Spielablaufs bitten wir unsere Gästefans die genannten Bestimmungen zu beachten. Allen Bautzner und auch Cottbuser Fans wünschen wir ein angenehmes Spiel.

      PM FSV Budissa Bautzen
    • Cottbus mit zu viel Energie für Budissa
      Man muss es so sagen, Energie Cottbus war am heutigen Nachmittag für Budissa Bautzen eine Nummer zu groß. Man strahlte zwar eine hohe Portion Konzentriertheit auf die heutige Partie aus, aber schon noch gut zehn Minuten war die Vorentscheidung im Spiel zu Gunsten der Gäste aus der Niederlausitz gefallen. Bereits beim ersten Angriff der Cottbuser bringt Patrick Baudis den Cottbuser Förster im Strafraum zu Fall. Den daraus resultierenden Elfmeter verwandelt Viteritti zur Cottbuser Führung. Mit der Führung im Rücken spielten die Gäste nun locker und zielstrebig nach vorn. In der 9. Minute hängt Putze nach einem Pass aus dem Mittelfeld zwei Budissa-Abwehrspieler ab und schiebt den Ball an Budissa-Keeper Norman Wohlfeld vorbei zum 2:0 ein. In der Folgezeit konnte sich Budissa vom Schock des frühen Rückstands etwas erholen und kam besser in die Partie, aber genau in diese Phase machten die Cottbuser den nächsten Treffer. Nach einem Angriff über die rechte Seite und der Flanke kommt der Ball zu Schlütter, der aus 15 Metern den dritten Energie-Treffer erzielen kann. Es kam aber vor der Halbzeit noch dicker für die eh schon Leid geplagten Budissa-Fans, denn in der 35. Minute steht Putze im 5-Meter-Raum vollkommen frei und braucht nur noch die Innenseite hinzuhalten um den Ball zum 4:0 aus Sicht der Niederlausitzer über die Linie zu schieben. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann nochmal sowas wie ein Lebenszeichen der Budissen, als Ezequiel Rosendo den Cottbuser Schlussmann Spahic per Freistoß zu einer Parade zwinkt.

      Die zweite Halbzeit ließ es Energie Cottbus vor rund 1900 Zuschauern etwas ruhiger angehen ohne die spielbestimmende Rolle aus der Hand zu geben. So zwang nach gut einer Stunde Spielzeit Putze per Kopf Norman Wohlfeld im Bautzner Kasten zur Parade. Einigen unverbesserlichen angereisten Zuschauern im Gästeblock war das wohl zu wenig Aktion auf dem Feld und so sorgten sie mit Böllern und Rauchbomben für eine fünfzehnminütige Unterbrechung der Partie. Danach war die Luft endgültig raus aus dem Spiel. Lediglich der Cottbuser Svab sorgte mit einer missglückten Flanke, die am Dreiangel des Bautzner Tores landete nochmal für Aufregung.

      PM FSV Budissa Bautzen
    • FSV Budissa Bautzen - FC Energie Cottbus 0:4 (0:4)
      0:1 Fabio Viteritti (2./FE)
      0:2 Joshua Putze (9.)
      0:3 Lasse Schlüter (31.)
      0:4 Joshua Putze (33.)

      Zuschauer: 1.842

      Auswärtssieg im Lausitzduell

      Es ging gut los für den FC Energie, denn schon nach zwei Minuten war Benjamin Förster auf dem Weg zur Führung. Beim Schussversuch aus halbrechter Position wurde er von den Beinen geholt, worauf Schiedsrichter Patrick Kluge nichts anderes übrig blieb als auf Elfmeter zu entscheiden. Fabio Viteritti verwandelte den Strafstoß souverän zum 1:0 für die Rot-Weißen. Nur fünf Minuten später erhöhte Joshua Putze nach einem schönen Sololauf über die linke Seite auf 2:0. Von der Mittellinie gestartet und durch Fabio Viteritti in Szene gesetzt ließ er alle Budissen stehen und schob den Ball überlegt flach ins rechte untere Eck.

      weiterlesen: fcenergie.de/spieltag/regional…-budissa-bautzen-25.html#
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)