U20-WM 2017 [Südkorea]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • U20-WM 2017 [Südkorea]

      Auslosung

      Die deutschen U20-Fußballer treffen bei der Weltmeisterschaft im Mai in Südkorea zunächst auf Venezuela, Mexiko und Vanuatu. Ihr Auftaktspiel bestreitet die Auswahl von Trainer Guido Streichsbier am 20. Mai gegen Venezuela, wie die Auslosung in Seoul ergab. Drei Tage später ist Mexiko der Gegner, es folgt das abschließende Gruppenspiel am 26. Mai gegen Vanuatu.

      Das Team aus dem Staat im Südpazifik ist erstmals für eine WM qualifiziert. Die deutsche U20 ist zum elften Mal bei einer WM dabei, 2015 in Neuseeland scheiterte das Team im Viertelfinale. Deutschland war bei der Auslosung als einer der sechs Gruppenköpfe gesetzt. Die beiden Gruppenersten sowie die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich für das Achtelfinale.

      Die Weltmeisterschaft findet vom 20. Mai bis 11. Juni in sechs südkoreanischen Städten statt, insgesamt nehmen 24 Teams teil.

      Quelle


      fifa.com:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Mit fünf Bundesligaspielern zur U-20-WM

      DFB-Trainer Guido Streichsbier hat den 21 Spieler umfassenden Kader der deutschen Junioren für die U-20-Weltmeisterschaft in Südkorea (20. Mai bis 11. Juni) bekanntgegeben. Angeführt wird die DFB-Auswahl von den Bundesligaspielern Suat Serdar (FSV Mainz 05), Philipp Ochs (TSG Hoffenheim), Jannes Horn (VfL Wolfsburg), Maximilian Mittelstädt und Jordan Torunarigha (beide Hertha BSC Berlin).

      Da die U-20-WM bereits am 20. Mai (letzter Bundesliga-Spieltag) beginnt, muss Streichsbier auf einige Spieler verzichten, die von ihren Klubs wegen der tabellarischen Situation oder einer möglichen Teilnahme an Relegationsspielen nicht freigestellt wurden.

      Zwölf waren bei U19-EM 2016 in Deutschland dabei

      Zwölf der 21 nominierten Spieler gehörten im vergangenen Sommer zum U-19-Kader, der bei der Heim-EM in Baden-Württemberg in einem dramatischen Entscheidungsspiel gegen die Niederlande (5:4 n. E.) den fünften Platz und somit die Teilnahme an der U-20-WM sicherten. Nun steht der nächste Höhepunkt an. In der Gruppenphase der WM trifft die deutsche Auswahl zunächst in Daejeon auf Venezuela (20. Mai, 7 Uhr MESZ) und Mexiko (23. Mai, 13 Uhr) bevor das Team nach Jeju weiterreist, um das letzte Gruppenspiel gegen den Inselstaat Vanuatu zu bestreiten (26. Mai, 10 Uhr).

      Quelle: dfb.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • gott, ist das schlecht! :negativ:

      0:2 zum WM-Auftakt gegen Venezuela

      Die deutsche U-20-Nationalmannschaft ist mit einer Niederlage in die Weltmeisterschaft in Südkorea gestartet. Gegen Venezuela verlor die Mannschaft von DFB-Trainer Guido Streichsbier nach den Treffern von Ronaldo Pena (50.) und Sergio Cordova (54.) vor 5449 Zuschauern mit 0:2 (0:0). Im zweiten Spiel der Gruppe B gewann am Samstagvormittag Mexiko gegen Vanuatu mit 3:2.

      Quelle: dfb.de
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Gruppe A

      Sa., 20. Mai 2017, 16:30 Uhr (9:30 Uhr MESZ)
      Argentinien – England 0:3 (0:1)
      Sa., 20. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Südkorea – Guinea 3:0 (1:0)

      Di., 23. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      England – Guinea
      Di., 23. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Südkorea – Argentinien

      Fr., 26. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      England – Südkorea
      Fr., 26. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Guinea – Argentinien

      Gruppe B

      Sa., 20. Mai 2017, 14:00 Uhr (7:00 Uhr MESZ)
      Venezuela – Deutschland 2:0 (0:0)
      Sa., 20. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Vanuatu – Mexiko 2:3 (0:2)

      Di., 23. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Venezuela – Vanuatu
      Di., 23. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Mexiko – Deutschland

      Fr., 26. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Mexiko – Venezuela
      Fr., 26. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Deutschland – Vanuatu

      Gruppe C

      So., 21. Mai 2017, 14:00 Uhr (7:00 Uhr MESZ)
      Sambia – Portugal 2:1 (0:0)
      So., 21. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Iran – Costa Rica 1:0 (0:0)

      Mi., 24. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Sambia – Iran
      Mi., 24. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Costa Rica – Portugal

      Sa., 27. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Costa Rica – Sambia
      Sa., 27. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Portugal – Iran

      Gruppe D

      So., 21. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Südafrika – Japan 1:2 (1:0)
      So., 21. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Italien – Uruguay 0:1 (0:0)

      Mi., 24. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Südafrika – Italien
      Mi., 24. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Uruguay – Japan

      Sa., 27. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Uruguay – Südafrika
      Sa., 27. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Japan – Italien

      Gruppe E

      Mo., 22. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Frankreich – Honduras 3:0 (2:0)
      Mo., 22. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Vietnam – Neuseeland 0:0

      Do., 25. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Frankreich – Vietnam
      Do., 25. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Neuseeland – Honduras

      So., 28. Mai 2017, 15:00 Uhr (8:00 Uhr MESZ)
      Neuseeland – Frankreich
      So., 28. Mai 2017, 15:00 Uhr (8:00 Uhr MESZ)
      Honduras – Vietnam

      Gruppe F

      Mo., 22. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Ecuador – USA 3:3 (2:1)
      Mo., 22. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Saudi-Arabien – Senegal 0:2 (0:2)

      Do., 25. Mai 2017, 17:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ)
      Ecuador – Saudi-Arabien
      Do., 25. Mai 2017, 20:00 Uhr (13:00 Uhr MESZ)
      Senegal – USA

      So., 28. Mai 2017, 18:00 Uhr (11:00 Uhr MESZ)
      Senegal – Ecuador
      So., 28. Mai 2017, 18:00 Uhr (11:00 Uhr MESZ)
      USA – Saudi-Arabien
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Neu

      Herrgott, was ein Gurken-Jahrgang. :augenroll:

      Jetzt blamiert man sich auch noch gegen die Eingeborenen vom Südpazifik!
      Die DFB-U20 zittert sich gegen Fußball-Zwerg Vanuatu im letzten Vorrundenspiel zu einem schwachen 3:2!! Nie zuvor in der mehr als 100-jährigen Länderspielgeschichte des DFB hatte es eine Begegnung gegen Vanuatu gegeben. Am Dienstag war der Außenseiter gegen Venezuela noch mit 0:7 untergegangen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher