FC Kray - SC Kapellen-Erft 2:1 (0:1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FC Kray - SC Kapellen-Erft 2:1 (0:1)

      FC Kray empfängt den SC Kapellen-Erft
      Zum Abschluss der englischen Woche, empfängt der FC Kray am Sonntag, 02.04.2017 – 15:00 Uhr den SC Kapellen-Erft, dem man im Hinspiel sang- und klanglos mit 0-5 unterlag.

      Unser Gast um Trainer Antonio Molina, der den SC am Ende der Saison Richtung Meerbusch verlassen wird, steckt, so wie der FC Kray, mitten im Abstiegskampf. Nach 1 Sieg, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen in den Spielen 2017 trennt Kapellen gerade einmal ein Punkt vom ersten Abstiegsplatz. Hauptschwachstelle scheint in den vergangenen Spielen die Defensive zu sein, die sich immer wieder Aussetzer leistete und somit den Gegner zu Gegentoren quasi einlud. Hinzu kommt die enorme Verletztenmisere, muss Trainer Molina schon seit geraumer Zeit auf diverse Leistungsträger verzichten. Noch schlechter sieht es für den Essener Oberligisten aus. Selbst die kühnsten Optimisten werden ob der Negativergebnisse der letzten Wochen noch an den Klassenerhalt glauben. Nichtsdestotrotz wird die Mannschaft um Kapitän Christian Mengert, der nach abgesessener Gelbsperre wieder im Kader stehen wird, alles daran setzen, sich in den verbleibenden Saisonspielen mit Anstand und guten Leistungen aus der Liga zu verabschieden.

      PM FC Kray
    • Absteigerduell!

      Wenn Kray das auch noch verliert können sie langsam Landesliga planen. Andererseits ist Kapellen in einen derben sportlichen Absturzmodus, ihr Vorsprung auf die Abstiegsränge ist auf einen Zähler zusammengeschmolzen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Für den FC Kray sieht es in der Oberliga Niederrhein düster aus. Nun wartet ein weiteres Kellerkind auf die Essener: Der SC Kapellen-Erft.

      „Nach den unternommenen Kraftanstrengungen in der Winterpause – mit dem umfangreichen Kaderumbau – hätten wir uns alle natürlich mehr Punkte und mehr Erfolg gewünscht. Leider konnten bislang die Erwartungen noch nicht erfüllt werden – aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.“ So äußert sich Krays Präsident Günther Oberholz im Vorwort des „Krayer Kickers“ zur aktuellen Situation.

      reviersport.de/348956---fc-kra…vor-herkules-aufgabe.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der FC Kray kann doch noch gewinnen. Das Schlusslicht der Oberliga Niederrhein fuhr einen 2:1 (0:1)-Sieg gegen den SC Kapellen-Erft ein.

      Exakt 147 Tage musste der FC Kray auf einen Sieg in der Oberliga Niederrhein warten. Den letzten Dreier gab es am 06. November 2016 beim SV Hönnepel-Niedermörmter. Nun ist der Bann gebrochen. Das 2:1 gegen Kapellen war erst der dritte Saisonsieg. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind weiterhin gering, immerhin gab es nun das erste Lebenszeichen unter Trainer Christoph Klöpper, dessen Team zuvor nur einen Zähler aus den ersten fünf Spielen einfahren konnte.

      reviersport.de/349176---fc-kra…elt-fc-kray-am-leben.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Knoten geplatzt? FC Kray schlägt den SC Kapellen-Erft 2-1
      Endlich hat es geklappt. Nach den letzten Negativergebnissen, konnte in der KrayArena - powered by Stölting Service Group endlich wieder einmal gejubelt werden. Duch 2 Tore von Stürmer Moses Lamidi, gewann der FC Kray am Ende hochverdient mit 2-1 gegen den Gast aus Kapellen-Erft.

      Bei bestem Fussballwetter konnte Trainer Christoph Klöpper vor 175 Zuschauern wieder auf Abwehrspieler Jan Apolinarski zurückgreifen, der seine Rotsperre abgesessen hatte. Ilias Elouriachi stand in der Startelf. Von Beginn an, hatte der FCK den Gast im Griff; ließ Ball und Gegner laufen und stieß immer wieder gefährlich in die Spitzen. Bereits in der 4. Minute die Chance auf 1-0 zu stellen, doch SC-Keeper Möllering war auf dem Posten. In Minute 19 schlenzte Ilias Elouriachi schön Richtung langes Eck, doch der Ball strich knapp am Knick vorbei. Wie aus dem Nichts dann kurz vor dem Halbzeitpfiff, die Gästeführung. Nach der ersten wirklich gefährlichen Offensivaktion des SC, fällte Abwehrspieler Jörn Zimmermann seinen Gegenspieler; der gut leitende Schiedsrichter Grolik entschied auf Elfmeter, den Hildenberg zur mehr als schmeichelhaften Führung einnetzen konnte. In Pause blieb Mittelfeldmotor Stefan Grummel mit Oberschenkelproblemen in der Kabine; für ihn kam Maurice Tavio El Huete in die Partie und die Krayer Mannschaft zeigte sofort, dass man auf den Rückstand schnell antworten wollte. Man setzte den Gast unter Druck und es dauerte keine 15 Minuten, ehe Jubel in der KrayArena aufbrandete. Jörn Zimmermann, von Mario Klinger schön frei gespielt, marschierte bis zur Grundlinie, passte scharf in die Mitte, wo Stürmer Moses Lamidi zum 1-1 einschob.

      Und nur 4 Minuten später sorgte erneut Moses Lamidi für die Führung, als er einen an Jörn Zimmermann verursachten Strafstoß humorlos zum 2-1 in die Maschen drosch. Der SC Kapellen-Erft versuchte in den verbleibenden Minuten noch einmal alles, löste den Abwehrverbund auf um unser Team nochmals unter Druck zu setzten, doch alle Bemühungen wurden im Keim erstick, oder wurden Beute des Krayer Keepers Marvin Lippe, der erneut eine gute Partie ablieferte und Johannes Focher gut vertrat. Am Ende siegte der FC Kray mit 2-1; die Erleichterung war allen Spielern, dem Trainerteam, Vorstand und allen Anhängern anzusehen. Jedoch kann dieser Sieg nur als kleiner Schritt bezeichnet werden; weitere Schritte müssen folgen. In der Pressekonferenz gab Trainer Christoph Klöpper zu Protokoll: „Von der Leistung mal abgesehen, sind wir froh, gewonnen zu haben. Die Fakten sind immer mit Anstrengung zu betrachten, wenn man die Spiele nicht gewinnt. Jetzt haben wir ein Spiel gewonnen. Das nächste wollen wir auch gewinnen und das danach auch. Nun freue ich mich erstmal für die Mannschaft, für das Umfeld und natürlich für Moses Lamidi.“ Weiter geht es am Sonntag, 09.04.2017 – 15:00 Uhr. Dann reist der FC Kray nach Wuppertal zum Aufsteiger Cronenberger SC.

      PM FC Kray
    • Kapellen rutscht auf einen Abstiegsplatz
      Der SCK unterliegt auch beim zuvor zehnmal in Folge sieglosen Schlusslicht FC Kray mit 1:2

      Puuh! Allmählich wird es gruselig für den SCK. Auch beim Schlusslicht FC Kray ging der Oberligist aus Kapellen leer aus, steht nach dem verheerenden 1:2 (Halbzeit 1:0) und dem vierten sieglosen Spiel in Folge nun erstmals auf einem Abstiegsplatz. Nach nur einem mageren Pünktchen aus der englischen Woche mit drei Partien sagte Trainer Wolfgang Brück bitter enttäuscht: "Das war eine katastrophale Leistung, da brauchen wir nicht drüber zu reden. Heute haben wir gespielt wie ein Absteiger."

      fupa.net/berichte/sc-kapellen-…abstiegsplatz-796322.html

      Ich weiß genau, wer da wieder Aufbauarbeit leisten wird - wir treffen nächste Woche auf Kapellen. :whistling:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)