SV Waldhof 07- Kader 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SV Waldhof 07- Kader 2017/18

      Aktuell stehen folgende Spieler unter Vertrag:

      TW :


      Markus Scholz
      Christopher Gäng
      Konstantin Weis


      Abwehr:


      Kevin Nennhuber
      Alexander Rodriguez-Schwarz
      Hassan Amin
      Mete Celik


      Mittelfeld:


      Daniel DiGregorio
      Simon Tüting
      Lukas Kiefer
      Jannik Sommer


      Sturm


      Benedikt Koep
      Nikolas Hebisch
    • 1. April 2017 - 13:56 - Regionalliga

      Jannik Sommer verlängert seinen Vertrag beim SVW


      Jannik Sommer hat seinen Vertrag beim SV Waldhof Mannheim um zwei weitere Jahre bis 30.06.2019 verlängert. Der Vertrag hat sowohl für die Regionalliga als auch für die 3.Liga Gültigkeit.
      „Ich bin sehr froh darüber, dass Jannik auch in der kommenden Saison für uns auf Torjagd gehen wird und er sich dazu entschieden hat, seinen Weg auch weiterhin mit uns gemeinsam zu gehen“, freut sich Cheftrainer Gerd Dais über die Vertragsverlängerung mit dem 25-Jährigen. Der Mittelfeldspieler erzielte in der aktuellen Saison bereits fünf Treffer für die Blau-Schwarzen und bereitete zwei Tore vor.

      „Ich fühle mich beim SV Waldhof sehr wohl. Wir haben eine unglaublich tolle Truppe und super Fans, vor denen es immer Spaß macht zu spielen. Mit dem Zeitpunkt meiner Vertragsverlängerung möchte ich auch mein Vertrauen in unsere Mannschaft und unseren Verein zum Ausdruck bringen. Ich hoffe, dass möglichst viele Mitspieler nun nachziehen und wir als Truppe zusammen bleiben“, so Jannik Sommer nach seiner Unterschrift.

      „Wir freuen uns, dass Jannik weiterhin für den SV Waldhof auflaufen wird. Ich bin davon überzeugt, dass er seinen Teil dazu beitragen wird, dass der SVW seine sportlichen Ziele erreichen wird“, betont SVW-Geschäftsführer Markus Kompp.

      Sommer wechselte vor der Saison 2015/16 vom FK Pirmasens an den Alsenweg und erkämpfte sich auf Anhieb einen Stammplatz auf der linken Außenbahn.

      svw07.de/aktuelles/news/region…t-seinen-vertrag-beim-svw
    • SV Waldhof verlängert Vertrag mit Torwarttrainer Dennis Tiano


      Torwarttrainer Dennis Tiano bleibt dem SV Waldhof Mannheim erhalten. Der 31-Jährige hat bei den Blau-Schwarzen einen neuen Vertrag für zwei Jahre bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben. Damit wird Tiano auch in den kommenden beiden Spielzeiten das Training der Torhüter übernehmen.
      „In Mannheim fühle ich mich sehr wohl. Der Verein bietet gute Voraussetzungen, um effektiv zu arbeiten. Ich kann mit einem außergewöhnlichen gutem Torwartteam arbeiten, die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Gerd Dais ist sehr gut und wir stehen im ständigen Austausch. Dass ich auch in den kommenden beiden Jahren für diesen besonderen Traditionsverein arbeiten darf, macht mich sehr glücklich,“ so Dennis Tiano.

      „Ich bin mit der Arbeit von Dennis Tiano sehr zufrieden. Er ist eine verlässliche Größe in meinem Trainerteam und für uns die optimale Besetzung dieser Position“, sagt Cheftrainer Gerd Dais.

      „Die nun besiegelte langfristige Zusammenarbeit sichert dem Klub die notwendige Konstanz in der Ausbildung auf einer der wichtigsten Position eines Fußball-Teams", begründet SVW-Geschäftsführer Markus Kompp die Vertragsverlängerung.

      Tiano verfügt über die UEFA B-Lizenz, die DFB-Torwarttrainer Profiausbildung, die ASGE Torwarttrainerlizenz, sowie die Fitnesstrainer B-Lizenz.
    • Morris Nag verlängert bis 2019


      Der SV Waldhof Mannheim hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag von Mittelfeldtalent Morris Nag verlängert. Der 21-jährige unterzeichnete einen ligaunabhängigen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2019.
      „Morris ist ein stabiler und zweikampfstarker Spieler und hat sich in der laufenden Spielzeit sehr gut weiterentwickelt“, lobt Cheftrainer Gerd Dais und fügt hinzu: „Wir sind froh, dass er sein Potenzial auch weiterhin im Trikot des SVW ausschöpfen wird und seine Zukunft hier sieht."

      „Ich freue mich über das Vertrauen des Trainers und der Verantwortlichen. Die Vertragsverlängerung ist ein Zeichen dafür, wie wohl ich mich beim Waldhof fühle. Ich spüre hier absolutes Vertrauen und möchte mich in diesem Verein und mit dieser Mannschaft noch weiterentwickeln", freut sich Morris Nag.

      „Es war mir sehr wichtig und freut mich daher sehr, dass Morris, welcher aus unserer eigenen Jugend und gebürtig aus der Region kommt, den Weg gemeinsam mit uns weiter geht", zeigt sich auch SVW-Geschäftsführer Markus Kompp zufrieden.

      Der 1,75m große Rechtsfuß absolvierte in der laufenden Saison 14 Partien für die Blau-Schwarzen und kann auf insgesamt 50 Regionalliga Einsätze zurück blicken.
    • Aktuell stehen folgende Spieler unter Vertrag:


      TW :



      Markus Scholz
      Christopher Gäng
      Konstantin Weis



      Abwehr:



      Kevin Nennhuber
      Alexander Rodriguez-Schwarz
      Hassan Amin
      Mete Celik



      Mittelfeld:



      Daniel DiGregorio
      Simon Tüting
      Lukas Kiefer
      Jannik Sommer
      Morris Nag



      Sturm



      Benedikt Koep
      Nikolas Hebisch


      Trainer:

      Gerd Dais

      CO:


      TW-Trainer:

      Dennis Tiano



      Zugänge:

      ----


      Abgänge:

      ----
    • 28. April 2017 - 13:05 - Regionalliga

      SVW verpflichtet Marco Meyerhöfer


      Der SV Waldhof Mannheim hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Vom 1. FC Saarbrücken wechselt Rechtsverteidiger Marco Meyerhöfer an den Alsenweg. Der 21-Jährige Rechtsfuß unterschreibt bei den Blau-Schwarzen einen ligaunabhängigen Zweijahresvertrag.
      „Marco ist ein talentierter Spieler, der Qualitäten mitbringt. Er ist ein sehr wendiger und laufstarker Verteidiger und passt nach unserer Überzeugung auch menschlich voll zu uns“, freut sich Cheftrainer Gerd Dais über die Neuverpflichtung.

      „Nach den Gesprächen mit Cheftrainer Gerd Dais war für mich schnell klar, dass ich nach Mannheim wechseln will. Der SVW ist genau der richtige Verein für mich. Ich freue mich auf die neue Herausforderung“, erklärt Meyerhöfer und fügt hinzu: „Wenn man hier zu einem Spiel angereist ist und gesehen hat, wie viele Zuschauer ins Stadion strömen, dann weiß man: Dieser Verein wird in der Stadt gelebt.“

      „Mit Marco Meyerhöfer ist es uns gelungen einen jungen, talentierten Spieler zu verpflichten. Wir sind uns sicher, dass seine Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist“, so Geschäftsführer Markus Kompp.

      Meyerhöfer ist in Bad Homburg geboren und wurde in der Jugend von Eintracht Frankfurt ausgebildet. Der 1,80m große Verteidiger kann auf insgesamt 44 Partien für den 1. FC Saarbrücken in der Regionalliga Südwest zurückblicken.

      Eckdaten zu unserem Neuzugang

      Name: Marco Meyerhöfer
      Geburtsdatum / -ort: 18.11.1995 in Bad Homburg
      Größe: 180 cm
      Position: Linksverteidiger
      Bisherige Vereine: 1. FC Saarbrücken, Eintracht Frankfurt U19, Eintracht Frankfurt U17, Eintracht Frankfurt Jugend, FSG-Burg-Gräfenrode
    • U19–Spieler Ilias Tzimanis unterschreibt Profivertrag beim SVW


      Ilias Tzimanis wird ab der kommenden Saison fest zum Profi-Kader des SV Waldhof Mannheim gehören.
      Tzimanis spielte von 2004 bis 2014 beim SVW, wechselte 2014 zu Rot-Weiß Erfurt und kehrte 2016 wieder nach Mannheim zurück. Er nimmt seit einigen Monaten regelmäßig am Mannschaftstraining der Profis teil und begleitete das Team auch schon ins Trainingslager in der Türkei. „Ilias hat durch konstant gute Leistung in der U19 überzeugt und soll Schritt für Schritt an die 1. Mannschaft herangeführt werden. Wir wollen damit auch ein Zeichen an die jüngeren Jahrgänge setzen“, so Cheftrainer Gerd Dais.

      „Er hat in unseren Nachwuchsteams hervorragende Leistungen gezeigt und sich zuletzt auch im Training der Profis bewiesen. Für uns ist die Verpflichtung auch ein Zeichen der engen Verbindung zum Verein", erklärt SVW-Geschäftsführer Markus Kompp.
    • Aktuell stehen folgende Spieler unter Vertrag:



      TW :

      Markus Scholz
      Christopher Gäng
      Konstantin Weis




      Abwehr:

      Kevin Nennhuber
      Alexander Rodriguez-Schwarz
      Hassan Amin
      Mete Celik
      Tsimanis, Ilias
      Meyerhöfer, Marco



      Mittelfeld:

      Daniel DiGregorio
      Simon Tüting
      Lukas Kiefer
      Jannik Sommer
      Morris Nag




      Sturm

      Benedikt Koep
      Nikolas Hebisch



      Trainer:

      Gerd Dais


      CO:

      Michael Fink



      TW-Trainer:

      Dennis Tiano




      Zugänge:

      Tsimanis, Ilias (U19 SV Waldhof)
      Meyerhöfer, Marco (1. FC Saarbrücken)



      Abgänge:

      Ibrahimaj, Ali ( SV Sandhausen)
    • Wenige Tage vor dem Hinspiel in der Aufstiegsrelegation gegen den SV Meppen hat Waldhof Mannheim mit Abwehrchef Marcel Seegert einen Leistungsträger der vergangenen Jahre weiter an den Verein gebunden. Der 23-Jährige verlängerte seinen auslaufenden Vertrag um zwei Jahre bis 2019. Er bleibt damit bei seinem Heimatverein.

      "Als gebürtiger Mannheimer fühle ich mich beim SVW unheimlich wohl, deshalb war es mein Wunsch, meinen Vertrag noch einmal zu verlängern. Ich hoffe nach der erfolgreichen Saison auch in den kommenden Jahren noch weitere Erfolge zu feiern. Ich werde alles für das große Ziel Aufstieg geben", wird Seegert, dessen neuer Kontrakt auch für die 3. Liga gilt, in der Mitteilung auf der Vereinswebsite zitiert.

      kicker.de/news/fussball/region…ibt-waldhof-erhalten.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Passt Indirekt ja auch in die Kaderplaung ...


      www.rnz.de schrieb:

      Mannheim. Ein Stück weit war es aufgestauter Ärger, vielleicht auch etwas Kalkül. In jedem Fall hat Gerd Dais, Trainer des SV Waldhof, mit deutlichen Aussagen in Richtung Geschäftsführer Markus Kompp Missstimmungen in der Führungsetage des Fußball-Regionalligisten deutlich gemacht. Zugleich zog der Coach Kritik von Bernd Beetz auf sich. Die Stellungnahme von Dais habe ihn sehr betroffen gemacht, erklärte der Investor in einem offenen Brief an die Waldhof-Gemeinde und sprach gar von einer "schweren Entgleisung".
      Dabei gilt Gerd Dais als besonnener Mensch und war in der Vergangenheit stets loyal gegenüber den Vereinen, für die er tätig war. Es ist deshalb bemerkenswert, wenn er in der Öffentlichkeit einen frontalen Angriff auf einen leitenden Mitarbeiter des Klubs verübt. "Wir wollen doch alle, dass wir in der nächsten Saison nochmal angreifen", sagte der Trainer nach dem verpassten Aufstieg. Erneut soll ein Anlauf übernommen werden, in die 3. Liga aufzusteigen - und dieses Vorhaben sieht Dais in Gefahr. Der Grund aus seiner Sicht: Geschäftsführer Markus Kompp torpediert seine Arbeit und Kaderzusammenstellung.
      "Herr Kompp denkt vielleicht, er sei auch der Sportliche Leiter. Zumindest kommentiert er jeden Wunsch eines Transfers", sagte Dais aufgebracht. Und aus seiner Sicht viel schlimmer: Durch Untätigkeit bzw. Verhalten jenseits der Absprachen habe der Geschäftsführer Verpflichtungen von Spielern für die kommende Saison verhindert.
      Dais ist laut eigenem Arbeitspapier nicht nur Trainer, sondern auch sportlicher Leiter. Deshalb traf er sich in den zurückliegenden Wochen und Monaten mit vielen Akteuren - und überzeugte einige namhafte Spieler, zum SV Waldhof zu wechseln. Gemeinsam mit Dirk Rittmüller, der für die sportliche Administration zuständig ist, traf er Absprachen mit Beratern, ehe er die Vorgänge an Kompp weitergab, damit der die Verträge abschließen konnte. Das sei jedoch nicht geschehen, denn der Geschäftsführer habe entweder gar keine Angebote abgegeben, oder welche gemacht, die deutlich unter denen gelegen hätten, die Dais zuvor abgesprochen hatte. Das jedenfalls bestätigen Berater, die mit Kompp in Kontakt standen.
      Der Geschäftsführer möchte sich nicht zu den Vorwürfen äußern. "Ich werde dazu zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussage machen", erklärte Kompp.
      Dagegen erklärte sich Bernd Beetz. Die Kaderplanung sei bisher im Schulterschluss mit dem Aufsichtsrat betrieben worden, erklärte der Investor. Auch die letzte Aufsichtsratssitzung am Montag vor dem Relegationsspiel sei auf die Kaderplanung konzentriert gewesen und man sei nach konstruktiver Diskussion wohlwollend und weitgehend einvernehmlich auseinander gegangen.
      Beetz weiter: "Herr Dais hat im Winter seine Wunschspieler bekommen, die nicht budgetiert waren und durch zusätzliche Mittel finanziert wurden. Für die kommende Saison wurden allen Wunschspielern seriöse Angebote übermittelt, was lückenlos dokumentiert und allen Beteiligten bekannt ist." Kompp mahnte, nicht den Weg in die Öffentlichkeit zu gehen: "Interne Dinge werden von mir intern behandelt."
      Offenbar ist jedoch die interne Kommunikation ein großes Problem beim SVW. Vieraugengespräche oder kurze Absprachen zwischen sportlicher Leitung und Geschäftsführer seien eine Ausnahme, vielmehr würden E-Mails geschrieben. Oder anberaumte Gespräche fielen kurzerhand aus. Beim Termin am Montag vergangener Woche waren neben dem gesamten Aufsichtsrat des Klubs auch der Geschäftsführer, der Trainer und Rittmüller geladen. Ein zentraler Punkt sollte nach RNZ-Informationen die klare Abtrennung der Kompetenzen sein. Bis auf Kompp waren bei dem Gespräch alle Personen dabei, der Geschäftsführer sagte kurzfristig wegen Erkrankung ab.
      Es ist nicht absehbar, ob und wie Trainer und Geschäftsführer in Zukunft erfolgsorientiert miteinander arbeiten können. Im Verein gibt es viele, die Kritik an Kompp üben, auch im Aufsichtsrat der GmbH ist das so. Weil im Gesellschaftsvertrag der GmbH verankert ist, dass wichtige Personalentscheidungen wie das Abberufen eines Geschäftsführers einer 75-prozentigen Zustimmung bedürfen, sitzt Kompp fest im Sattel. Investor Bernd Beetz, sein Sohn Christian sowie Rechtsanwalt Giovanni Bava stehen im siebenköpfigen Aufsichtsrat hinter dem Geschäftsführer, dem im Umfeld des Klubs nicht nur Kompetenzstreitigkeiten mit Dais, sondern auch Fehler bei der Sponsoren-Akquise und -Betreuung zur Last gelegt werden.
      Für Dais steht der sportliche Aspekt im Vordergrund. "Die guten Spieler warten nicht auf den Waldhof und mir wird es angelastet, wenn wir nicht erfolgreich sind", mahnte der Trainer.
      Möglicherweise ist Dais mit seiner öffentlichen Kritik zu weit vorgeprescht. An Bernd Beetz jedenfalls scheint sie abzuprallen. "Ich hoffe, Herr Dais kommt gut erholt aus dem Urlaub zurück", sagte der Investor und fügte schmallippig an: "Der Waldhof hat 21 Spieler unter Vertrag, neue kommen in Kürze hinzu, diese gilt es zu trainieren."

      Warum Dais damit an die Öffentlichkeit muss, ist mir ein absolutes Rästel.
      Mindestens genauso groß ist allerdings das Rätsel, warum der Mannheimer "Investor" Beetz sich daraufhin sogar im Mannheimer Forum zu Wort meldet :denken:
      EIN LEBEN LANG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Puma ()

    • Der Kater beim SV Waldhof Mannheim klingt nach der Niederlage in der Aufstiegsrelegation gegen den SV Meppen langsam ab. Die Mannheimer richten nun ihre Kaderplanung auf ein weiteres Jahr Regionalliga aus und stellten mit Marco Schuster nun den ersten Neuzugang nach dem Schock von Meppen vor. Der Mittelfeldspieler vom FC Augsburg wird dem SVW allerdings nicht von Beginn an helfen können.

      kicker.de/news/fussball/region…-augsburger-schuster.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • svw07.de/aktuelles/svw-verpflichtet-marco-schuster

      8. June 2017 - 12:00 - Aktuelles

      SVW verpflichtet Marco Schuster



      Der SV Waldhof Mannheim hat den 21-Jährigen Marco Schuster vom FC Augsburg verpflichtet. Der defensive Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei an den Alsenweg und hat einen Vertrag bis 30. Juni 2018 unterschrieben.
      „Marco hat eine kontinuierlich gute Entwicklung genommen und sein Potenzial noch nicht ausgeschöpft. Wir trauen ihm absolut zu, bei uns die nächsten Schritte zu machen“, ist Cheftrainer Gerd Dais vom Neuzugang überzeugt.

      „Viele junge Spieler haben sich beim Waldhof in den letzten Jahren weiterentwickelt und den Sprung auf ein höheres Level geschafft. Das ist auch mein Ziel. Die Art, wie in Mannheim Fußball gespielt wird, kommt mir dabei absolut entgegen. Außerdem freue ich mich natürlich sehr, zu einem Traditionsverein mit einem einzigartigen, leidenschaftlichen Umfeld zu wechseln. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir als Mannschaft erfolgreich sind“, so Schuster.

      Der Rechtsfuß absolvierte in der abgelaufenen Saison 22 Partien in der Regionalliga Bayern und konnte einen Treffer erzielen. Nach seinem Kreuzbandriss befindet er sich im Aufbautraining und wird spätestens im September ins Mannschaftstraining einsteigen können.
    • svw07.de/aktuelles/gianluca-korte-verl%C3%A4ngert-bis-2019

      9. June 2017 - 11:26 - Aktuelles

      Gianluca Korte verlängert bis 2019




      Der SV Waldhof Mannheim hat den auslaufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Gianluca Korte um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2019 verlängert.
      „Gianluca war in der letzten Saison ein wichtiger und verlässlicher Bestandteil unserer Mannschaft, daher freuen wir uns sehr, dass wir uns auf eine weitere Zusammenarbeit einigen konnten", freut sich Cheftrainer Gerd Dais.

      „Ich bin in der Region zu Hause und freue mich riesig weiterhin ein Teil der Waldhof Familie zu sein. Wir haben eine tolle Mannschaft mit einem super Teamgeist und dem nötigen Potenzial, um erfolgreich zu sein. Gemeinsam haben wir in den vergangenen zwei Jahren enorm viel erreicht. Es ist toll diesen Weg auch weiterhin mitgehen zu können“, so der 26-Jährige Korte nach der Vertragsunterzeichnung.

      Korte kam im Winter 2015 von Eintracht Braunschweig an den Alsenweg. In 47 Ligaspielen für den SVW gelangen ihm neun Tore.
    • svw07.de/aktuelles/dorian-diring-wird-ein-blau-schwarzer

      10. June 2017 - 11:30 - Aktuelles

      Dorian Diring wird ein Blau-Schwarzer


      Der SV Waldhof Mannheim hat den 25-jähringen Franzosen Dorian Diring verpflichtet. Der Mittelfeldspieler wechselt vom Halleschen FC an den Alsenweg und hat einen Vertrag bis 30.Juni 2019 bei den Blau-Schwarzen unterschrieben.
      „Dorian ist sehr lauf- und zweikampfstark und im Mittelfeld sehr flexibel einsetzbar“, so Cheftrainer Gerd Dais über den ehemaligen 2.Ligaspieler und fügt hinzu: „Mit seinen erst 25 Jahren ist Dorian ein junger und entwicklungsfähiger Spieler, verfügt aber gleichzeitig über einen immensen Erfahrungsschatz und weiß worauf es ankommt.“

      „Ich freue mich darauf, für so einen traditionsreichen Verein wie Waldhof Mannheim zu spielen und bin froh darüber hier die nächsten zwei Jahre Fußball spielen zu dürfen. Von der Fußballbegeisterung in Mannheim habe ich schon viel gehört, ich ­freue mich jetzt schon auf das erste Spiel im Carl-Benz-Stadion“, sagt Diring.

      Diring, der beidfüßig abschließen kann, absolvierte in der abgelaufenen Saison 17 3.Liga-Einsätze für den Halleschen FC und erzielte dabei zwei Treffer.
    • svw07.de/aktuelles/news/region…c-unterschreiben-beim-svw

      Dogan und Sprecakovic unterschreiben beim SVW




      In der vergangenen Woche unterzeichneten gleich zwei Spieler der aktuellen U19 des SV Waldhof Mannheim Verträge für die kommende Spielzeit. Torwart Kubilay Dogan und Angreifer Sinisa Sprecakovic zählen somit zum festen Bestandteil der Mannschaft von Cheftrainer Gerd Dais. Beide Spieler haben einen 1-Jahresvertrag bis 30.Juni 2018 unterzeichnet.
      Kubilay Dogan spielt bereits seit 2004 für die Blau-Schwarzen und sammelte in der abgelaufenen Saison bei drei Partien Einsatzminuten bei der U23 in der Landesliga. Sinisa Sprecakovic wechselte vor der Saison von der SG Heidelberg-Kirchheim an den Alsenweg. In der Landesliga kam er zehn Mal zum Einsatz. „Beide Jungs haben durch ihre konstant gute Leistung in der U19 überzeugt und sollen Schritt für Schritt an die 1. Mannschaft herangeführt werden. Wir wollen damit auch ein Zeichen an die jüngeren Jahrgänge setzen“, erklärt Cheftrainer Gerd Dais und fügt an: „Wir sind sehr froh, dass wir Kubilay und Sinisa für unsere Profimannschaft gewinnen und an den Verein binden konnten.“
    • svw07.de/aktuelles/mirko-schuster-wechselt-zum-svw

      Mirko Schuster wechselt zum SVW





      Der SV Waldhof Mannheim rüstet die Verteidigung auf und hat den 22-jährigen Innenverteidiger Mirko Schuster unter Vertrag genommen. Der Defensivspezialist kommt vom Ligakonkurrenten TSV Steinbach, wo er seinen zum 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht verlängert hatte. Der gebürtige Mannheimer unterschreibt bei den Blau-Schwarzen einen 2-Jahresvertrag bis 30. Juni 2019.
      „Ich habe die Geschehnisse am Alsenweg über die Jahre hinweg durchgängig verfolgt und freue mich wirklich sehr in meine Heimat und zum SVW zurückkommen zu können. Nun Teil der Entwicklung beim Waldhof zu werden, ist eine große Herausforderung“, sagte Schuster, der beim SV Waldhof das Fußballspielen lernte und 2007 den Verein verließ.

      „Wir haben mit Mirko einen Innenverteidiger verpflichtet, der voll in unser Anforderungsprofil passt“, sagte Cheftrainer Gerd Dais und fügt hinzu: „Mirko wird nicht nur sportlich, sondern auch charakterlich sehr gut in unsere Mannschaft passen.“

      In der abgelaufenen Saison absolvierte der 1,87m große Innenverteidiger 26 Partien für die Hessen und erzielte einen Treffer. Schuster wird beim SVW das Trikot mit der Rückennummer 37 tragen.
    • svw07.de/aktuelles/weitere-personalentscheidungen-beim-svw

      Weitere Personalentscheidungen beim SVW





      Wenn Cheftrainer Gerd Dais morgen zum Laktattest bittet, werden acht Akteure aus dem letztjährigen Kader nicht mehr das blau-schwarze Trikot tragen.
      Kapitän Michael Fink beendet seine aktive Fußballerkarriere und wird zukünftig an der Seite von Gerd Dais als Co-Trainer fungieren. Ali Ibrahimaj wechselt zum SV Sandhausen und Ziya Köroglu zieht es zum Verbandsligisten Fortuna Heddesheim. Die Spieler Levent Cetin, Nico Seegert, Marco Müller, Sebastian Gärtner und Bastian Müller haben keine neuen Arbeitspapiere erhalten.

      „Im Namen des Vereins möchte ich allen Spielern, die uns verlassen, für ihre Verdienste um den SVW ganz herzlich Danke sagen und ihnen auf ihrem weiteren Weg von Herzen alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft wünschen“, so Cheftrainer Gerd Dais und fügt an: „In zahlreichen Gesprächen haben wir die abgelaufene Saison in der vergangenen Woche aufgearbeitet. Aus unterschiedlichen Gründen haben diese Spieler keine Zukunft mehr am Alsenweg."
    • svw07.de/aktuelles/weitere-personalentscheidungen-beim-svw

      Weitere Personalentscheidungen beim SVW



      Wenn Cheftrainer Gerd Dais morgen zum Laktattest bittet, werden acht Akteure aus dem letztjährigen Kader nicht mehr das blau-schwarze Trikot tragen.
      Kapitän Michael Fink beendet seine aktive Fußballerkarriere und wird zukünftig an der Seite von Gerd Dais als Co-Trainer fungieren. Ali Ibrahimaj wechselt zum SV Sandhausen und Ziya Köroglu zieht es zum Verbandsligisten Fortuna Heddesheim. Die Spieler Levent Cetin, Nico Seegert, Marco Müller, Sebastian Gärtner und Bastian Müller haben keine neuen Arbeitspapiere erhalten.

      „Im Namen des Vereins möchte ich allen Spielern, die uns verlassen, für ihre Verdienste um den SVW ganz herzlich Danke sagen und ihnen auf ihrem weiteren Weg von Herzen alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft wünschen“, so Cheftrainer Gerd Dais und fügt an: „In zahlreichen Gesprächen haben wir die abgelaufene Saison in der vergangenen Woche aufgearbeitet. Aus unterschiedlichen Gründen haben diese Spieler keine Zukunft mehr am Alsenweg."
    • svw07.de/aktuelles/news/region…ert-verl%C3%A4sst-den-svw

      Marcel Seegert verlässt den SVW





      Innenverteidiger Marcel Seegert wird den SV Waldhof Mannheim verlassen und in die 2.Bundesliga zum SV Sandhausen wechseln.
      „Es war mir und meinem Bruder Nico eine Ehre für unseren Heimatverein zu spielen. Nachdem ich letztes Jahr einige Angebote von höherklassigen Vereinen abgelehnt hatte, um es nochmal mit dem Waldhof zu versuchen, muss ich nun meine Chance nutzen, den nächsten Schritt zu machen. Ich hatte hier drei unfassbar schöne Jahre, in denen wir uns zweimal für die Aufstiegsspiele qualifizieren konnten. Ich durfte viele emotionale Spiele erlebt und hoffe ich konnte in dieser Zeit auf und neben dem Platz zeigen, dass ich für den Waldhof immer alles gegeben habe. Es ist für mich unfassbar schade, dass die drei Jahre so geendet sind, dennoch möchte ich mich auf diesem Wege bei allen bedanken. Vielen Dank für eure Unterstützung, es ist einzigartig und ich bin dankbar vor solchen Fans gespielt haben zu dürfen. Ich werde die Raute immer in meinem Herzen tragen,“ erklärt Marcel Seegert.

      „Natürlich ist es schade, dass uns mit Marcel ein absoluter Leistungsträger verlässt, der eine außerordentlich positive Entwicklung genommen und der Mannschaft mit starken Leistungen enorm geholfen hat,“ so Cheftrainer Gerd Dais und fügt hinzu: „Marcel wollte diese Chance für den nächsten Schritt in seiner persönlichen Entwicklung jetzt unbedingt ergreifen. Diese Entscheidung ist absolut nachvollziehbar. Der SV Waldhof bedankt sich bei Marcel für seine Leistungen in den vergangenen Jahren. Für seine Zukunft in Sandhausen wünschen wir ihm alles Gute und den angestrebten Erfolg.“
    • Aktuell stehen folgende Spieler unter Vertrag:


      TW :

      Markus Scholz
      Christopher Gäng
      Konstantin Weis
      Kubilay Dogan

      Abwehr:

      Kevin Nennhuber
      Alexander Rodriguez-Schwarz
      Hassan Amin
      Mete Celik
      Ilias Tzimanis
      Marco Meyerhöfer
      Mirko Schuster


      Mittelfeld:

      Daniel DiGregorio
      Simon Tüting
      Lukas Kiefer
      Jannik Sommer
      Morris Nag
      Marko Schuster
      Dorian Diring
      Sinisa Sprecakovic
      Gianluca Korte

      Sturm

      Benedikt Koep
      Nikolas Hebisch




      Trainer:

      Gerd Dais

      CO:

      Michael Fink

      TW-Trainer:

      Dennis Tiano



      Zugänge:

      Ilias Tzimanis (U19 SV Waldhof)
      Sinisa Sprecakovic (U19 SV Waldhof)
      Kubilay Dogan (U19 SV Waldhof)
      Marco Meyerhöfer (1. FC Saarbrücken)
      Mirko Schuster (TSV Steinbach)
      Marko Schuster (FC Augsburg II)
      Dorian Diring (Hallescher FC)

      Abgänge:


      Ali Ibrahimaj ( SV Sandhausen)
      Marcel Seegert (SV Sandhausen)
      Nico Seegert (unbekannt)
      Levent Cetin (unbekannt)
      Michael Fink (Hanau)
      Bastian Müller (unbekannt)
      Sebastian Gärtner (unbekannt)
      Marco Müller (unbekannt)