Angepinnt Oberliga-Aufsteiger zur Saison 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oberliga-Aufsteiger zur Saison 2017/18

      Schleswig-Holstein-Liga (4 Aufsteiger)
      Nord-West: TSV Friedrichsberg-Busdorf
      Nord-Ost: Inter Türkspor Kiel
      Süd-West: TSV Wankendorf
      Süd-Ost: FC Dornbreite Lübeck


      Oberliga Hamburg (4 Aufsteiger)
      Hammonia: FC Teutonia 05 Ottensen
      Hansa: TSV Sasel
      Relegation der LL-Zweiten: SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt, Hamburger SV III


      Bremen-Liga (2 Aufsteiger)
      LL Bremen: BSC Hastedt, KSV Vatan Spor


      Oberliga Niedersachsen (4 Aufsteiger)
      Weser-Ems: SV Atlas Delmenhorst
      Lüneburg: MTV Eintracht Celle
      Braunschweig: SSV Vorsfelde
      Hannover: TuS Sulingen


      Oberliga Nordost (6 Aufsteiger)
      Mecklenburg-Vorpommern: Torgelower FC Greif
      Berlin: SC Staaken
      Brandenburg: VfB 1921 Krieschow
      Sachsen-Anhalt: 1. FC Lok Stendal
      Sachsen (2): FC Eilenburg, SV Einheit Kamenz


      Oberliga Westfalen (2 Aufsteiger)
      Westfalenliga 1: TuS Haltern am See 1882
      Westfalenliga 2: SC Westfalia 04 Herne


      Oberliga Niederrhein (5 Aufsteiger)
      Landesliga 1: FSV Vohwinkel 48, Düsseldorfer SC 1899
      Landesliga 2: SV 1919 Straelen, VfB Speldorf
      Sieger der Aufstiegsrunde zwischen den LL-Dritten: 1. FC Monheim 1910


      Mittelrheinliga (4 Aufsteiger)
      Landesliga 1: FC Pesch 1956, SSV Merten 1925
      Landesliga 2: SV 1910 Breinig, VfL 08 Vichttal 1927/1937


      Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar (4 Aufsteiger)
      Rheinland: FV Engers
      Südwest: FV Dudenhofen
      Saarland: FV Eppelborn
      Sieger der Aufstiegsrunde zwischen den VL-Zweiten: SC Idar-Oberstein


      Hessenliga (4 Aufsteiger)
      Nord: SV Buchonia Flieden
      Mitte: SC Waldgirmes
      Süd: VfB Ginsheim
      Sieger der Aufstiegsrunde zwischen den VL-Zweiten: SpVgg 1903 Neu-Isenburg


      Oberliga Baden-Württemberg (4 Aufsteiger)
      Nordbaden: TSG 62/09 Weinheim
      Südbaden: FC 08 Villingen
      Württemberg: SGV Freiberg
      Sieger der Aufstiegsrunde zwischen den VL-Zweiten: TSG Backnang 1919


      Bayernligen Nord & Süd (8 Aufsteiger)
      Nordwest: 1.FC Schweinfurt 05 II
      Nordost: TSV Kornburg
      Mitte: DJK Gebenbach
      Südwest: TSV Schwaben Augsburg
      Südost: TuS Holzkirchen
      weitere Aufsteiger durch die Relegation: FSV Erlangen-Bruck, SB Chiemgau Traunstein, SpVgg Jahn Forchheim


      wird aktualisiert.
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:

      Dieser Beitrag wurde bereits 27 mal editiert, zuletzt von Dionysus () aus folgendem Grund: fix

    • Per se stellt jeder Landesverband im Nordosten einen Aufsteiger zur OL Nordost, also auch Thüringen, Sachsen-Anhalt deshalb nur einen. In Westfalen sieht es sehr stark nach nur zwei Aufteigern aus, aber das ist noch nicht sicher. Maximal gibt es aber nur 1 Nachrücker, da Siegen auf jeden Fall in die Oberliga zurückkommt.

      Edit: Thüringen fehlt noch in der übersicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von andreas77 () aus folgendem Grund: Edit: Thüringen fehlt noch in der übersicht

    • holsteinerzeet schrieb:

      Dionysus schrieb:

      Am Niederrhein kommen dieses Jahr 4 bis 5 Aufsteiger. Je nachdem ob F.Düsseldorf II in der Regio die Klasse hält.
      warum steht das den falsch bei Fußball.de?

      Wahrscheinlich passen sie nicht Woche für Woche je nach Tabellenlage die Regelung an?

      hier näheres: Relegation zur Landesliga Niederrhein bzw. der Fupa-Link

      Normalerweise gibt es ja auch niederrheinische Absteiger aus der Regionalliga. Diese Jahr aber gutmöglich keinen, -> also mehr Aufstieg in die Oberliga.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • ja gleitende skala, aber da hat man echt kein Überblick.
      Wobei in die Regionalliga Nord, gibt es nicht mehrfachen Aufstieg.
      Vorher steigt keiner ab.
      Wenn Bremen 2 Klasse hält Pauli 2 nicht auf abstiegsplatz steht, wenn Pauli in Liga 3 absteigt, dann zwangssbstieg Pauli 2 und wenn der Meister in liga aufsteigt, dann steigt nur der letze regulier ab.

      Naja unterschiedlich Regeln.
      Es gibt nur einen Verein
      und
      das ist die KSV Holstein!

      Mit Demut und Respekt zum Verbleib in der 2. Bundesliga . :bitten: :beten:
    • Jahr für Jahr das gleiche Spiel in Thüringen. :naja:

      Hatte eben in der Auflistung schon verzweifelt nach Lok Stendal gesucht (für Sachsen-Anhalt) - sind ja gottseidank doch dabei. :positiv1: Daneben nur noch IMO Merseburg, leider aber nicht Dessau 05.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • In der Hessenliga gilt wie jedes Jahr im unwahrscheinlichen Fall, dass der Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Regionalliga sich durchsetzt, dass auch der zweite der Aufstiegsrunde zur Hessenliga aufsteigen darf. Ebenfalls gilt das für den Fall, dass ein HL-Verein nach Saisonende zurückzieht, was in diesem Jahr bei den Sportfreunden Seligenstadt zutreffen könnte.
      "Ein weißes Höselein von meiner Frau / Ein blaues Trikotlein, das passt genau / Das soll der Stolz der Mannschaft sein, ja Mannschaft sein / Ja, und die Buben, ja, und die Madels / Die sangen, sangen, sangen so wunder-wunderschön / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn, ja untergehn / Ja, und die blau-weiße Fahne wird niemals untergehn"
      SG Freiensteinau :schal2: Kreisoberliga Fulda Süd :blauweiss: Die Macht im Eck :schal2: Mööser in den See!
    • Teuto schrieb:

      Also bitte. Korrekte Schreibweise der Vereine einhalten und blöde Smilies vermeiden, das ist hier kein Kindergarten.

      1.FC Schweinfurt 05 II

      TSV Schwaben Augsburg
      Ich weiss zwar nicht welche Tarantel Dich gestochen hat, aber wenn Du es schon anmerkst dann bitte auch keine halben Sachen:

      Für alle Korrekten:

      1. Fussball-Club Schweinfurt 1905, Verein für Leibesübungen e.V. II
      Turn- und Sportverein 1847 Schwaben Augsburg e. V.
      F.C. Teutonia von 1905 e.V. Altona-Ottensen
      Fußball - Verein Engers o7
    • @holsteinerzeet @VfR Wormatia 1908

      @Teuto hat doch recht.

      Dieser Thread dient zur Übersichtlichkeit und sollte dementsprechend auch wertfrei gehalten werden. Hat doch die letzten Jahre auch geklappt.

      @VfR Wormatia 1908 Du solltest in diesem Kindergarten nicht auch noch mit einsteigen. :augenroll:

      Aber einige Leute suchen wohl Aufmerksamkeit und müssen ihre Abneigung wohl in jedem Thread ablassen.