Wuppertaler SV - Kader 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wuppertaler SV - Kader 2017/18

      U19-Spieler unterschreibt bei der 1. Mannschaft
      Innenverteidiger Juil Kim hat beim WSV einen 2-Jahresvertrag für die 1. Mannschaft unterschrieben.

      Statement von Sportvorstand Manuel Bölstler: "Juil hat uns in den letzten Wochen im Training der 1. Mannschaft gezeigt, dass er sich im Männerfußball durchsetzen kann. Wir wollen ihm die Möglichkeit geben, sich bei uns in den nächsten 2 Jahren weiter zu entwickeln."

      Statement Juil Kim: "Ich bin sehr glücklich darüber, dass mir der Verein sein Vertrauen geschenkt und mir diesen Vertrag angeboten hat. Von Anfang an bin ich super aufgenommen worden. Nun freue ich mich auf die nächsten 2 Jahre, aber erst einmal zählt es für mich noch alles zu geben, um mit der U19 in der Bundesliga zu bleiben."

      PM Wuppertaler SV
    • Zwei weitere Spieler bleiben bis 2018: Abwehrchef Schmetz und Torhüter Mroß verlängern ihre Verträge
      Der Wuppertaler SV freut sich, zwei weitere Vertragsverlängerungen vermelden zu können. Innenverteidiger Peter Schmetz und Torwart Joshua Mroß haben ihre auslaufenden Verträge jeweils um ein Jahr bis 2018 verlängert. Mroß ist seit 2013 beim WSV, Schmetz seit 2014. In den letzten Jahren sind sie wichtige Säulen in der Mannschaft geworden. Nach einem Kreuzbandriss im Dezember 2015 hat sich Joshua Mroß wieder ins Team zurückgekämpft.

      Statement Peter Schmetz: „Der WSV ist wie eine Familie für mich. Ich kenne hier inzwischen jeden persönlich und verstehe mich mit allen – mit meinen Mitspielern, dem Trainer- und Betreuerteam, den Mitarbeitern und Fans. Ich fühle mich hier richtig wohl. Und das ist das Wichtigste für mich. In den letzten Jahren haben wir einiges erlebt und der Verein hat sich zum Positiven entwickelt. Es macht Spaß, den Weg weiter mitzugehen.“

      Statement Joshua Mroß: „Jetzt bricht schon meine fünfte Saison beim WSV an. Ich freue mich, dass der Verein mir nach meiner langen Verletzung eine weitere Chance gibt und mir so viel Vertrauen schenkt. Jetzt bin ich wieder fit und gebe im Training in jeder Einheit Vollgas.“

      Statement Fußballvorstand Manuel Bölstler: „Wir sind froh, mit Peter unseren Abwehrchef und Vizekapitän halten zu können. Er hat sich auf die Notizblöcke einiger Drittligisten gespielt und sich dennoch für uns entschieden. In den letzten Jahren ist er ein wichtiger Teil unserer Mannschaft geworden und wir freuen uns, dass das so bleibt.
      Josh ist seit seiner Rückkehr nach dem Kreuzbandriss wieder richtig fit. Wir freuen uns, mit ihm ein weiteres Eigengewächs weiter an uns binden zu können. Außerdem sind wir froh, weiterhin zwei starke Torhüter zu haben.“

      PM Wuppertaler SV
    • Sandy Husic verlängert ebenfalls seinen Vertrag um 1 Jahr
      Der bosnische U19-Nationalspieler, der für Bosnien auch die EM-Qualifikation spielen durfte, hat als aktueller U19-Spieler schon zahlreiche Spiele in der 1. Mannschaft absolviert. Wegen der guten Perspektive, die ihm die sportliche Leitung in Wuppertal aufgezeigt hat, hat er sich gegen Angebote aus höheren Ligen entschieden.

      Statement Sportvorstand Manuel Bölstler: "Sandy hat in den letzten 10 Monaten unglaublich große Entwicklungssprünge bei uns gemacht. Wir sind sehr glücklich, dass er sich weiterhin für uns entschieden hat. Wir wollen ihn weiter fördern und sind stolz auf seine Entwicklung."

      Statement Sandy Husic: "Ich bin sehr glücklich, meinen Vertrag beim Wuppertaler SV verlängert zu haben. Die ganze sportliche Führung - vor allem mein Trainer Stefan Vollmerhausen - haben mich das ganze Jahr über in jeder Situation sehr unterstützt und ich bin sehr dankbar dafür, da dieses familiäre Klima meine Entwicklung stark gefördert hat."

      PM Wuppertaler SV

      Neuer Torwarttrainer zur kommenden Saison
      Der Wuppertaler SV verstärkt sein Trainerteam zur kommenden Saison mit Dennis Prostka. Er ist für die Position des Torwarttrainers vorgesehen.

      Statement Manuel Bölstler: "Dennis hat schon seit dem Winter immer mal wieder bei uns ausgeholfen. Wir sind überzeugt von seinen Fähigkeiten und freuen uns nun, dass er für die kommende Saison unterschrieben hat."

      Dennis Prostka:"Als gebürtiger Wuppertaler freue ich mich natürlich auf die Aufgabe bei meinem Heimatverein!
      Die Arbeit mit dem Trainerteam, als auch auch mit den Torhütern, hat über die letzten Monate so viel Spaß gemacht, dass ich nicht lange überlegen musste, das Engagement auch über die Saison hinaus zu verlängern!

      Ich hoffe meinen kleinen Anteil beisteuern zu können, dass der WSV eine wichtige Rolle in der kommenden Regionalliga spielen wird!" Wir wünschen Dennis Prostka viel Erfolg für seine neue Aufgabe!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Wupper Schalker ()

    • Mit 34 Toren für den DSC 99 hat sich Shun Terada in die Notizblöcke der höheren Klassen geschossen. Nun wechselt der japanische Torgarant in die Regionalliga.

      Gemeinsam mit seinem knapp anderthalb Jahre jüngeren Bruder Ryo geht der 23-Jährige in der kommenden Saison für den Wuppertaler SV in der Regionalliga auf Torejagd. Zuvor hatte der Verein die beiden in Himeji geborenen Japaner lange und intensiv gescoutet. „Es ist für uns beide wie ein Traum“, strahlte Shun nach der Vertragsunterschrift. „Wir werden alles tun, um uns in die Mannschaft zu kämpfen und dem Wuppertaler SV zu helfen.“

      reviersport.de/350250---shun-t…echselt-regionalliga.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der Wuppertaler SV könnte nach Kai Schwertfeger, der im Winter nach Krefeld wechselte, im Sommer die nächsten beiden Spieler an den KFC Uerdingen verlieren.

      Jan Holldack und Enes Topal sollen nach RS-Informationen hoch im Kurs beim designierten Regionalliga-Aufsteiger stehen. An Topal war der KFC bereits in der Vergangenheit interessiert.

      Vor gut einem Jahr war die Situation beim 21-jährigen Topal noch komplizierter. Da besaß der gebürtige Wuppertaler beim WSV noch einen Vertrag über die Saison hinaus. Aktueller Stand: Das Arbeitspapier läuft zum 30. Juni 2017 aus. Bei den Rot-Blauen gilt der Flügelflitzer, der 20 Partien (drei Tore) in dieser Saison bestritt als Wackelkandidat in Sachen Vertragsverlängerung. Das hört man bei Blau-Rot in Uerdingen gerne. Nach unseren Infos soll der KFC bereits Kontakt mit Topal aufgenommen haben.

      reviersport.de/351169---wsv-we…er-zum-kfc-uerdingen.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der Wuppertaler SV plant die kommende Saison. 20 Spieler stehen aktuell für die Serie 2017/18 unter Vertrag.

      Fünf Kandidaten sind noch ohne Fahrschein. Die Verträge von Babacar M'Bengue, Emre Bayrak, Tim Bodenröder, Ali Can Ilbay und Enes Topal laufen aus.

      Abwehrspieler M'Bengue stellte sich zuletzt beim englischen Drittligisten Sheffield United vor. In Sheffield soll der 25-Jährige einen guten Eindruck hinterlassen haben. In Wuppertal dürfte er aber zumindest als Back-Up auch weiter gefragt sein. Derweil dürfte es für das Quartett Bayrak, Bodenröder, Ilbay und Topal schwer werden, auch in der kommenden Saison in Wuppertal zu spielen. Keiner konnte bisher nachhaltig überzeugen.

      reviersport.de/351176---wsv-ab…weitere-fragezeichen.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • WSV verpflichtet Dennis Dowidat von Alemannia Aachen
      Der Wuppertaler SV verstärkt sich ab dem Sommer mit Dennis Dowidat. Der erfahrene Offensivspieler hat knapp 180 Regionalligaspiele absolviert und einen Zweijahresvertrag beim WSV unterschrieben. Zusätzlich wird er eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich in Wuppertal beginnen.

      Statement von Dennis Dowidat: „Ich bin jetzt 27 und mittlerweile gewohnt, auch Führungsaufgaben auf dem Platz zu übernehmen. Den jüngeren Spielern Tipps zu geben und auch mit den älteren Spielern wie Gaetano Manno oder Silvio Pagano eine Art Führungsrolle zu übernehmen ist mein Ziel. Ich bin in der Offensive zuhause, kann aber auch defensive Rollen übernehmen. In den Gesprächen habe ich von Anfang an gemerkt, dass es passt. Nach vier Jahren in Aachen war es jetzt Zeit für etwas Neues.“

      Statement Manuel Bölstler: „Dennis hat über Jahre seine Qualität in der Regionalliga bewiesen und gehört zu den Topspielern der Liga. Er hat uns in den Gesprächen auch menschlich voll überzeugt. Dennis ist ein wichtiger Baustein in der Planung für die kommende Saison und ein Spieler mit Erfahrung, der uns ein großes Stück weiter bringt. Wir freuen uns sehr, dass wir ihn von unserem Konzept überzeugen konnten." Der Wuppertaler SV wünscht Dennis viel Erfolg in unseren Farben!

      PM Wuppertaler SV
    • Der Wuppertaler SV ist auf der Suche nach Verstärkungen auf einen alten Bekannten gestoßen.

      Wie RevierSport erfuhr, beschäftigt sich der WSV mit der Rückkehr von Kevin Weggen. Der 23-jährige Mittelfeldspieler, der auf der Sechser-Position zuhause ist, spielte zwischen 2012 und 2015 drei Jahre für die Rot-Blauen. Jetzt steht er wieder im Kontakt mit dem WSV. "Der WSV ist für mich natürlich eine Herzensangelegenheit. Es gibt Gespräche zwischen Wuppertal und meinem Berater. Es ist aber noch nicht entschieden, wo ich in der nächsten Saison spielen werde. Fest steht nur, dass ich in den Westen zurück will", sagt Weggen.

      reviersport.de/351731---wupper…oennte-zurueckkehren.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Die Planungen beim Wuppertaler SV für die kommende Saison laufen auf Hochtouren.

      Nach dem ersten externen Neuzugang Dennis Dowidat (Alemannia Aachen) steht auch der Etat für die Serie 17/18 fest. Der WSV wird 170.000 Euro mehr als in dieser Spielzeit zur Verfügung haben. "Unser Etat wird 850.000 Euro für die Regionalligamannschaft betragen. Insgesamt haben wir einen Etat von 1,7 Millionen Euro. Das ist kein Geheimnis und da wollen wir auch Transparenz zeigen. Mit dieser Summe liegen wir im Mittelfeld der Liga", berichtet Manuel Bölstler gegenüber RS.

      Zur Einordnung: Alemannia Aachen plant trotz des Insolvenzantrags mit einem Etat von einer Million Euro für die erste Mannschaft.

      Die Wuppertaler wollen nach Dowidat noch zwei bis drei erfahrene Spieler verpflichten, die der Mannschaft um Kapitän Gaetano Manno und Co. noch mehr Qualität geben. "Wir holen nur Jungs, die uns weiterhelfen. In der Breite sind wir gut aufgestellt", betonte zuletzt WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen.

      Nicht zum Kader werden in Zukunft Ali Can Ilbay, Enes Topal, Emre Bayrak und Babacar M'bengue gehören. Die auslaufenden Verträge werden nicht verlängert. Bei Tim Bodenröder stehen die Chancen auf eine Vertragsverlängerung bei 50:50. "Ich werde keine Namen nennen. Die Jungs, die uns verlassen werden, wissen Bescheid", sagt Sportvorstand Bölstler.

      reviersport.de/351765---wupper…r-mann-muessen-gehen.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Drei Neuzugänge für die kommende Saison hat der WSV inzwischen unter Vertrag. Vier bis fünf Neuzugänge könnten hinzukommen. Gesucht werden noch ein Innen- und ein Außenverteidiger, ein Mittelfeldspieler und zwei Offensivkräfte. "Es laufen intensive Gespräche. Ob sich in dieser Woche noch etwas tut, ist allerdings fraglich", kündigt Fußballvorstand Manuel Bölstler an. Ziel sei es, "das eigene Spiel weiterzuentwickeln, nachdem wir zuletzt da stagniert haben. Und da brauchen wir in unserer jungen Mannschaft auch Erfahrung", weiß Vollmerhausen.

      fupa.net/berichte/wuppertaler-…-mehrere-neue-842363.html
    • Dicke Überraschung in der Regionalliga West. Rot-Weiß Oberhausen lässt Stürmer Raphael Steinmetz ziehen. Er geht zur Konkurrenz.

      Nach RevierSport-Informationen wechselt der Publikumsliebling zum Ligarivalen Wuppertaler SV. Am Mittwochabend wird der 22-Jährige bei den Bergischen offiziell vorgestellt. Seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag in Oberhausen wollte er nicht verlängern. Steinmetz war mit seiner sportlichen Rolle unzufrieden. So jedenfalls hat es der Regionalligist begründet.

      reviersport.de/352244---transf…t-zum-wuppertaler-sv.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der Wuppertaler SV hat einen neuen Stürmer verpflichtet.

      Christopher Kramer wechselt zum Regionalligisten. Der Angreifer wechselt vom VfB Oldenburg zu den Bergischen. In der Regionalliga Nord hat der gebürtige Kieler zehn Toren in der abgelaufenen Saison erzielt. Kramer unterschrieb einen Vertrag über eine Spielzeit mit der Option auf eine weitere.

      reviersport.de/352878---wupper…uermer-aus-oldenburg.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der Wuppertaler SV hat sich die Dienste von Linksverteidiger Marcel Damaschek gesichert.

      Er unterschreibt für ein Jahr an der Wupper. Der gebürtige Kölner ist 1,86 Meter groß und hatte in der vergangenen Saison drei Einsätze in der dritten Liga bei der SG Sonnenhof Großaspach unter Trainer Oliver Zapel zu verzeichnen. Großaspach schloss die Saison als Zehnter ab. Damaschek stammt aus der Jugend des 1.FC Köln und ist vor kurzem 20 Jahre jung geworden.

      reviersport.de/353097---wupper…ger-kommt-aus-3-liga.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der Wuppertaler SV hat sich in der Sommerpause von zehn Spielern getrennt.

      Während Yordi Teijsse (FC Dundee) und Jan Holldack (FC Brentford) nur ausgeliehen waren und zu ihren Klubs zurückkehren, beendet Ercan Aydogmus verletzungsbedingt seine Karriere. Andreas Ivan, der erst im Winter von Rot-Weiss Essen kam, löste seinen Vertrag auf. Enes Topal, Babacar M'Bengue, Tim Bodenröder, Ali Can Ilbay, Emre Bayrak und Sercan Er erhielten keine neuen Verträge.

      reviersport.de/353170---wupper…n-abgaenge-acht-neue.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!