Wuppertaler SV - Kader 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WSV und FSV Vohwinkel kooperieren: Dominik Heinen wechselt an die Lüntenbeck

      Der Wuppertaler SV freut sich in Zukunft einen starken Partner an seiner Seite zu haben: Der Doppelaufsteiger FSV Vohwinkel und der WSV arbeiten enger zusammen. Als Teil dieser Kooperation wird Dominik Heinen in der kommenden Saison für den FSV Vohwinkel auflaufen.

      Statement Manuel Bölstler: „Wir geben Dominik ablösefrei an Vohwinkel ab um ihm die Spielzeit zu geben, die er braucht. Wir wissen, dass er dort gut arbeiten kann. Die Arbeit, die Vohwinkel macht, ist gut und wird uns helfen Domnik weiterzuentwickeln. Bei uns wäre das in der kommenden Saison schwer geworden. Wir geben ihn ab, haben ihn aber direkt vor der Tür und können seine Entwicklung weiter beobachten. Die sportliche Leitung vom FSV und wir werden ständig im Austausch sein. Zur Kooperation: Wir wollen den Wuppertaler Fussball weiter voranbringen. Deswegen schauen wir, wie wir die Kooperation in Zukunft ausarbeiten. Beide Seiten werden von der Zusammenarbeit profitieren. Das Projekt ist langfristig angelegt.“


      Der Wuppertaler SV freut sich über die Kooperation und wünscht Dominik Heinen viel Erfolg an der Lüntenbeck!


      PM Wuppertaler SV
    • Der Wuppertaler SV verstärkt sich ab dem Sommer mit einem erfahrenen Defensivspezialisten: Pierre Becken kommt von Wacker Nordhausen aus der Regionalliga Nordost ans Stadion am Zoo.

      Er unterschriebt einen Vertrag bis 2019. Er erhält die Rückennummer 31. Über die Ablösesumme haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

      Der 29-Jährige Flensburger spielt auf der Sechserposition, spielte in der vergangenen Saison 23 Mal für die erste Mannschaft von Wacker Nordhausen und erzielte dabei zwei Tore. Insgesamt lief Pierre in seiner bisherigen Karriere über 100 Mal in den vierten Ligen auf.

      reviersport.de/353674---wupper…ialist-unterschreibt.html


      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Wir scouten scheinbar mittlerweile viel außerhalb der eigenen Region.
      Natürlich sind das alles nicht die größten Namen, aber bisher sind wir mit genau diesen auch nie wirklich weit gekommen.
      Eher waren es die eigenen Entdeckungen, die uns geholfen haben.

      Ich bin sehr gespannt auf die Neuen, aber wirkliche Vorfreude habe ich (noch?) nicht auf die Saison
      Wuppertaler SV
    • Der Wuppertaler SV hat seinen freien Platz in der Innenverteidigung besetzt. Der WSV konnte sich mit Gino Windmüller von Rot-Weiss Essen einigen.

      Der 28-Jährige erhielt an der Essener Hafenstraße keinen neuen Vertrag mehr und kommt ablösefrei an die Wuppertaler Hubertusallee. In seiner bisherigen Laufbahn hat Windmüller 59 Drittliga- und knapp 100 Regionalligaspiele bestritten. Dabei erzielte er 17 Tore.

      reviersport.de/354084---wupper…kung-rot-weiss-essen.html


      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Die jungen Wilden beim Wuppertaler SV
      Maurice Horn, Marco Cirillo und Sandy Husic haben in der vergangenen Saison noch in der U19 des Fußballregionalligisten gekickt

      Wuppertal. Die erste Mannschaft habe sie super aufgenommen, erklären die jungen Wilden unisono. Maurice Horn, Marco Cirillo und allen voran Sandy Husic, der bereits seit der Vorbereitung auf die vergangene Rückrunde dem Regionalliga-Team des WSV angehört, haben den großen Sprung geschafft. In ihrem ersten Jahr bei den Senioren wollen sie über sich hinaus wachsen, sagt Husic. Er war vor einem Jahr aus der Bundesliga-U19 von Borussia Dortmund zum WSV gewechselt.

      wz.de/lokales/wuppertal/sport/…-wuppertaler-sv-1.2481968
    • Vertrag mit Juil Kim aufgelöst

      Da Juil Kim keine Spielberechtigung für die Regionalliga erhalten wird, ist der Vertrag zwischen dem WSV und ihm aufgelöst worden. Der WSV bedauert, dass die Spielberechtigung vom Verband nicht ausgestellt werden konnte und wünscht Juil privat und sportlich alles Gute für die Zukunft.

      PM Wuppertaler SV
    • Kader 2017/18


      Torhüter:

      29 Sebastian Wickl
      1 Joshua Mroß
      32 Maurice Horn (Neuzugang von der U19)

      Verteidigung:

      22 Peter Schmetz
      25 Tristan Duschke
      5 Gino Windmüller (Neuzugang von RW Essen)
      21 Niklas Heidemann
      3 Marcel Damaschek (Neuzugang von der SG Sonnenhof Großaspach)
      27 Kevin Pytlik
      2 Davide Leikauf
      35 Sandy Husic

      Mittelfeld:

      14 Ryo Terada (Neuzugang vom Düsseldorfer SC 99)
      31 Pierre Becken (Neuzugang von Wacker Nordhausen)
      6 Andre Mandt (Neuzugang vom TSV Steinbach)
      8 Daniel Grebe
      11 Dennis Dowidat (Neuzugang von Alemannia Aachen)
      23 Marco Cirillo (Neuzugang von der U19)

      Angriff:

      9 Kevin Hagemann
      17 Enzo Wirtz
      30 Silvio Pagano
      10 Gaetano Manno
      7 Raphael Steinmetz (Neuzugang von RW Oberhausen)
      13 Christopher Kramer (Neuzugang vom VfB Oldenburg)
      18 Shun Terada (Neuzugang vom Düsseldorfer SC 99)


      Abgänge: Ercan Aydogmus (SV Scherpenberg), Dominik Heinen (FSV Vohwinkel, Leihe), Sercan Er (FC Wetter), Andreas Ivan (SV Waldhof Mannheim), Ali Can Ilbay (RW Oberhausen), Tim Bodenröder, Emre Bayrak, Babacar M'Bengue und Juil Kim (alle unbekannt)
    • Terada-Brüder werden an den FSV Vohwinkel ausgeliehen
      Der Wuppertaler SV hat sich mit seinem Kooperationspartner FSV Vohwinkel auf eine Leihe von Ryo und Shun Terada geeinigt. Beide Spieler waren im Sommer vom Düsseldorfer SC aus der Landesliga zum WSV gewechselt. Die Leihe der japanischen Offensivspieler ist auf eine Spielzeit fixiert. Der WSV behält sich das Recht vor, beide Spieler bereits in der Wintertransferperiode wieder zurückzuholen.

      Statement Manuel Bölstler, Sportvorstand des WSV: „Bei jungen Spielern ist die Spielpraxis extrem wichtig. Aktuell können wir mit unserem Kader den beiden aber keine Garantie geben, dass Ryo und Shun regelmäßig eingesetzt werden. Somit ist diese Ausleihe ein gutes Beispiel für unsere Kooperation mit dem FSV Vohwinkel: Spieler, die durch Spielpraxis gefördert werden müssen, können sich in Vohwinkel beweisen und sich für den WSV weiter empfehlen. Wir sind in regelmäßigem Austausch mit dem Trainerteam und der sportlichen Leitung und haben uns deswegen auch das Recht gesichert, dass wir sie im Winter schon wieder bei uns haben können. Das ist eine Win-Win Situation für die beiden Jungs und auch für den FSV Vohwinkel und den WSV."

      Der Wuppertaler SV wünscht Ryo und Shun viel Erfolg in Vohwinkel!

      PM Wuppertaler SV
    • Gino Windmüller (28) ist vor der Saison von Rot-Weiss Essen zum Erzrivalen Wuppertaler SV gewechselt. Dort hat er sich von Anfang an wie zu Hause gefühlt.

      Im Anschluss an den 3:0-Sieg gegen den FC Wegberg-Beeck war Gino Windmüller sehr gefragt. Weil er in den VIP-Raum beordert wurde, musste sich das Interview hinten anstellen. Dennoch kam der sympatische Defensivspieler mit einem Lächeln im Gesicht zum verabredeten Treffpunkt und stand Rede und Antwort. Es ist ihm klar anzusehen, wie wohl er sich in seiner neuen Heimat fühlt, läuft es doch zurzeit, wie gemalt für den Ex-Essener. Nach dem Derbysieg gegen den Ex-Verein in der Vorwoche, konnte er eine Woche später gegen Wegberg schon nach zwei Minuten selbst zur frühen Führung einköpfen und sein erstes Pflichtspieltor für den WSV erzielen.

      reviersport.de/355848---wupper…rmt-vom-neuen-verein.html


      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Regionalligist Wuppertaler SV muss einen überraschenden Abgang hinnehmen.

      Defensivspieler Pierre Becken wechselt mit sofortiger Wirkung zum Nordost-Regionalligisten Berliner AK. Der 29-Jährige wechselte erst im Sommer vom FSV Wacker Nordhausen zum WSV und kam in den ersten beiden Meisterschaftsspielen gegen den Bonner SC (1:1) und bei Rot-Weiss Essen (3:1) zum Einsatz.

      Becken trat an die Wuppertaler Verantwortlichen heran und bat um einen Wechsel. Der Verein stimmte zu. Über die Ablöse für den 29-Jährigen wurde Stillschweigen vereinbart.

      reviersport.de/356134---wupper…ang-schon-wieder-weg.html


      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Marcel Damaschek und WSV lösen Vertrag auf
      Der Wuppertaler SV und Marcel Damaschek haben den gemeinsamen Vertrag in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Marcel ist erst im Sommer zum WSV gestoßen und war beim letzten Saisonspiel gegen Wegberg-Beeck für #DieRotBlaueEinheit im Einsatz.

      Sportvorstand Manuel Bölstler: "Marcel war unzufrieden mit seiner sportlichen Situation bei uns. Er hat uns deswegen gebeten, dass wir seinen Vertrag auflösen, damit er bei einem anderen Verein nochmal neu starten kann. Wir haben dem zugestimmt und wünschen Marcel alles Gute auf seinem weiteren Weg."

      Der Wuppertaler SV wünscht Marcel Damaschek viel Erfolg in der Zukunft!

      PM Wuppertaler SV
    • WSV verpflichtet Defensivspieler Yassine Khadraoui
      Der Wuppertaler SV hat Yassine Khadraoui verpflichtet. Der 20-Jährige Defensivspieler erhält beim WSV einen Einjahresvertrag. Zuletzt war Yassine in der Regionalliga Südwest bei Hessen Kassel aktiv. Dort absolvierte er in der letzten Saison 21 Spiele. Zusätzlich war er in seiner Karriere bei mehreren U-Mannschaften Marokkos am Ball. Beim WSV erhält er die Nummer 19.

      Yassine Khadraoui:
      „Ich bin froh, dass alles geklappt hat und freue mich auf die neue Aufgabe hier beim WSV. Das Umfeld und die Art und Weise wie hier gearbeitet wird hat mir deutlich gemacht, dass es für mich der richtige Schritt ist hier zu unterschreiben. Ich möchte den Weg, den der Verein eingeschlagen hat, mitgehen.“

      Manuel Bölstler, Sportvorstand des WSV: „Yassine ist in Leverkusen wirklich klasse ausgebildet worden und wollte nach seinem Abstecher bei Hessen Kassel jetzt wieder hier in der Region spielen. Er hat sich bei uns fit gehalten und sich sehr fleißig präsentiert. Wir konnten ihn daher auch beim Training beobachten und haben gesehen, dass er richtig Gas gibt um sich auch für einen Vertrag zu empfehlen. Yassine ist ein variabler Spieler, der bei uns für die Sechserposition eingeplant ist. Er kann aber auch beide Außenpositionen in der Verteidigung spielen. Mit ihm haben wir einen jungen Spieler mit Potential verpflichtet.“

      Wir wünschen Yassine viel Erfolg in unseren Farben!


      PM Wuppertaler SV
    • Zwei Ausfälle im WSV-Team
      Nach dem 1:4 am gestrigen Tag gegen Alemannia Aachen hat der WSV zwei längerfristige Ausfälle zu beklagen.

      Nach dem 1:4 am gestrigen Tag gegen Alemannia Aachen hat der WSV zwei längerfristige Ausfälle zu beklagen: Silvio Pagano musste gestern bereits ausgewechselt werden. Jetzt ist auch eine Diagnose bekannt: Er hat im Spiel einen Muskelfaserriss erlitten. Damit fällt er circa drei Wochen aus. Länger wird Kevin Hagemann dem Team fehlen: Wegen einer Bänderverletzung in der Schulter fällt der Flügelstürmer die komplette Hinrunde aus.

      Wir wünschen beiden Spielern eine schnelle Genesung!

      PM Wuppertaler SV
    • Aufgrund der Ausfälle von Silvio Pagano und Kevin Hagemann ist der Kader des Regionalligisten Wuppertaler SV momentan stark geschwächt. Deshalb soll nachgelegt werden.

      WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen hat in den vergangenen Spielen gegen den TuS Erndtebrück und den Oberligisten VfB Hilden von Beginn an auf eine Fünferkette gesetzt. Diese wurde in den jeweiligen Spielen zu einer Viererkette korrigiert: "Wichtig ist, dass wir als Mannschaft flexibel sind und auch im Spiel reagieren können. Von daher schauen wir mal, wie wir es im nächsten Spiel machen."

      Die Abwehrreihe wird dabei laut Vollmerhausen jeweils auf den Gegner abgestimmt, ist aber unter anderem auch dem aktuellen Personal geschuldet. Mit Kevin Hagemann und Silvio Pagano fehlen dem Trainer nämlich derzeit zwei wichtige Außenbahnspieler. Während Pagano nach einer Muskelverletzung bereits in zwei Wochen zumindest wieder auf dem Trainingsplatz stehen soll, wird mit Hagemann nach einer Schulterverletzung erst wieder zur Wintervorbereitung gerechnet. Wie lange er dann braucht, um wieder heran zu kommen, ist ungewiss.

      reviersport.de/360149---vollme…scht-offensivspieler.html


      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der Wuppertaler SV muss vor dem Spiel am Dienstagabend bei Borussia Mönchengladbach II auf einen weiteren Eckpfeiler verzichten.

      Schon in den vergangenen Spielen standen Trainer Stefan Vollmerhausen Kevin Hagemann und Silvio Pagano nicht zur Verfügung. Während sich Pagano auf dem Weg der Besserung befindet, wird der ehemalige Velberter Hagemann in diesem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen.

      reviersport.de/362353---wupper…ler-faellt-lange-aus.html


      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!