27.Spieltag 16/17: FSV Budissa Bautzen - FSV Wacker Nordhausen 0:1 (0:0)

    • 27.Spieltag 16/17: FSV Budissa Bautzen - FSV Wacker Nordhausen 0:1 (0:0)

      27. Spieltag in der Regionalliga Nordost
      09. April 2017 • 13.30 UhrStadion Müllerwiese
      FSV Budissa Bautzen - FSV Wacker 09 Nordhausen



      Mit dem FSV Wacker Nordhausen kommt am Sonntag ein Team auf die Müllerwiese, das in der Tabelle eine Achterfahrt hinter sich hat. Mit großen Ambitionen gestartet und damit auch auf Platz drei der Tabelle, lagen sie zwischenzeitlich auf dem zwölften Rang und nehmen nunmehr Platz neun der Rangliste ein. Keine Frage, das ist immer noch wesentlich besser als der derzeitige Platz 17 der Budissen, die nie besser als auf Platz 11 standen, und das nach dem ersten Spieltag.Ebenso außer Frage steht damit die Rollenverteilung am Sonntag, Budissa wird nicht der Favorit sein. Für Nordhausen geht weder nach oben noch nach unten etwas, für uns kann es nur ein Ziel geben, weiter Punkte zu sammeln um wenigstens aus den zwei direkten Abstiegsplätzen raus zu kommen. Mit einem Spieltag wird das nicht gelingen, wenn man sich die Spiele vom gestrigen (Mittwoch) Nachholespieltag anschaut.Nun war diese Woche in der Presse zu lesen, dass der FC Schönberg seine RL-Mannschaft für die kommende Saison nicht meldet. Neben RB Leipzig II ist das nun schon das zweite Team der Liga, welches sich zurückzieht. Berücksichtigt man diesen Umstand, rutscht Budissa zwar weiter nach oben, doch für Entwarnung ist es noch zu früh. Und auch wenn unserer Mannschaft damit etwas Druck genommen ist, steht sie doch nach wie vor in der Pflicht Punkte zu liefern, um aus eigener Kraft noch Boden nach unten gut zu machen. Denn es sollte an der Ehre eines jeden Spielers kratzen, einen Abstieg aus eigener Kraft zu verhindern.Coach Torsten Gütschow weiß, wie man die letzten Körner aus der Truppe herausholt. Am besten zu sehen war das im Auswärtsspiel in Babelsberg. Gut würde sich eine solche Leistungsexplosion am Sonntag auf der Müllerwiese machen. Das war Abstiegskampf, was in Babelsberg zu sehen und erleben war. Sowas wollen wir auch in Bautzen erlebeFranz Pfanne kann nach seiner Sperre wieder auflaufen und mithelfen, uns ein vorösterliches Erfolgserlebnis zu bescheren. Dafür wird Tobias Heppner nach seiner Gelb-Roten Karte aus Luckenwalde fehlen. Wir dürfen gespannt sein, wen Torsten Gütschow in seine Startelf nimmt. Trainingsleistung und aktueller Fitnesszustand sind da die ausschlaggebenden Kriterien. Auf geht’s Männer, zeigt was in euch steckt, wir brauchen Punkte!

      PM FSV Budissa Bautzen
    • Unglückliche Niederlage für Budissa
      Seit langer Zeit waren die Budissa-Fans unter den rund 450 Zuschauern am heutigen Tag auf der Müllerwiese nicht enttäuscht über die knappe Niederlage ihrer Mannschaft als sie nach Hause gingen. Über die gesamte Spielzeit hatte Budissa im Heimspiel dem Gegner Paroli geboten und sich Chancen erarbeitet, dieser kam aber kurz vor Schluss zum Siegtreffer. Aber der Reihe nach. Die Gäste aus Nordhausen erarbeiteten sich zu Beginn der Partie eine leichte spielerische Überlegenheit ohne die Budissa-Abwehr in Verlegenheit bringen zu können. Mit zunehmender Spielzeit war es das Team von Torsten Gütschow, was die Scheu vor dem namentlich starken Gegner ablegte und sich selber erste Torchancen erarbeitete. Franz Pfanne kommt nach gut einer viertel Stunde Spielzeit zum Abschluss, findet aber seinen Meister in Tino Berbig im Gästetor. Auf der Gegenseite senste Pichinot kurze Zeit später nach einer Eingabe im Strafraum über den Ball und Martin Kolan kann die Situation klären. Dann passierte lange Zeit nicht viel Aufregendes auf dem Rasen. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff dringt Paul Milde über die linke Seite in den Strafraum der Gäste ein, da der Winkel beim Torabschluss dann aber etwas sehr spitz ist, hat der Gäste-Keeper keine Mühe zu parieren.

      In die zweite Halbzeit der Partie startet Budissa dann mit noch mehr Elan und hatte auch gleich die ersten zwei Torchancen. Erst legt Josef Nemec auf Ezequiel Rosendo ab, der aus 17 Metern auf das Tor schießt. Berbig kann gerade noch zur Ecke klären. Nach dieser Ecke kommt Pavel Patka per Kopf an den Ball, aber der Nordhausener Pfingsten-Reddig steht auf der Linie und kann den Ball wegschlagen. Budissa setzt auch in der Folgezeit die Gäste immer wieder unter Druck. ,Die blieben ihrerseits aber durch Konter gefährlich, erwähnenswerte Torchancen sprangen dabei nicht heraus. Den nächsten Riesen hatte wieder der Gastgeber, aber wenn du unten stehst, gehen solche Dinger eben nicht rein. Paul Milde bedient in der 79. Minute den eingewechselten Josef Müller, sein Schuss geht aus 18 Metern nur knapp neben den rechten Pfosten. Faktisch im Gegenzug bekommen die Gäste einen Eckball. Nach diesem steigt Herröder im Bautzner Strafraum nach oben und köpft zur Führung für Nordhausen ein (81. Minute). Budissa kämpfte aber weiter und stemmt sich gegen die Niederlage, zählbares sprang aber leider nicht mehr heraus.

      PM FSV Budissa Bautzen