1. FC Bocholt zur Saison 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. FC Bocholt zur Saison 2017/18

      Die Kaderplanung ist schon sehr weit fortgeschritten.
      Was können wir von der neuen Saison erwarten?

      Kader 2017/18:

      Verträge bis 2019 haben
      Bas Reekers, Philipp Meißner, Tim Winking, Antonio Muñoz, Ismail Öztürk, André Bugla, Christian Gurny und Marc Beckert.

      Verträge bis 2018 haben
      Maik Welling, Jan-David Volmering, Mike Welter, Emre Kilav, Dominik Göbel, Sören Ahlers, Len Heinson, Stijn Keulen, Soulhail Belkassem und Romas Dressler.

      Auslaufende Verträge bis 2017 haben:
      Tim Elsinghorst, Marius Delker, Nils Zander, Barkin Cömert, Peter Mayr, Tarkan Yerek.

      Neuzugänge bislang:
      TW Simon Meyering (SC 26 Bocholt)
      IV Henning Schroer (Schalke 04 A-Jugend)
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Die Abgänge für den Sommer stehen damit quasi auch fest. Elsinghorst wir wohl Adios sagen und kürzertreten. Marius Delkers Platz im Tor ist neu besetzt, Tarkan Yerek hat den Durchbruch nicht geschafft, spielt fast nur in der 2.Mannschaft. Barkin Cömert wollte im Sommer doch erneut versuchen, in der Türkei Profi zu werden. Offen also nur noch Zander u. Mayr.

      Wie viele Kaderplätze will Jara besetzen? Über 20 Spieler haben wir schon.
      Im Sturm sollte m.M. auf jeden Fall noch ein Knipser verpflichtet werden!
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Stimmt, zum Bruns stand mal was im BBV oder? Für die 1. oder 2. Mannschaft?
      Hat doch auch Probetraining mitgemacht, ob ihm zu- oder abgesagt wurde weiß ich nicht.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 1. FC Bocholt schrieb:


      Was können wir von der neuen Saison erwarten?

      evtl. Aufstieg? oder zumindest um Platz 1 mitspielen, dafür müssen ja auch viele Rädchen ineinander passen...
      Auch wenn der Aufstieg dieses Jahr in weite Ferne gerückt ist, will der Trainer nächstes Jahr das Ziel Regionalliga angreifen: "Wir haben es geschafft auf dem dritten Platz zu stehen, obwohl uns im Laufe der Saison teilweise nur 13 Spieler zur Verfügung standen. Das zeigt doch, was für eine gute Truppe wir haben. Ich bin kein Freund davon die Erwartungen niedrig zu halten um den Druck zu reduzieren. Fakt ist: Stand jetzt sind wir für nächstes Jahr natürlich einer der Mitfavoriten auf den Aufstieg. Wir sind mit Bocholt nicht in die Oberliga gekommen, um dort zu bleiben. Natürlich wünscht sich jeder hier im Verein den Aufstieg. Auch für mich wäre es ein Traum, in der Regionalliga zu trainieren".
      hieraus: reviersport.de/349819---1-fc-b…n-jahr-aufstieg-ziel.html
    • Sportlich ehrgeizig ist er, der Jara, die passende Truppe könnte er auch zusammenstellen.

      Aber Träume sind Schäume. Mit dieser Kreisklassensportanlage, zu die unser Stadion verwurstet wurde, kann man nicht Regionalliga spielen. Und durch den schönen Schlag in die Fr.... durch die verweigerten Kedite, und nahezu null Unterstützung seitens der Stadt, wird sich in ein, zwei Jahren bzgl. Tribünenbau nichts tun. Und nicht nur Tribüne, die komplette Infrastruktur müsste ausgebaut werden. :keineahnung2:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Asa schrieb:

      1. FC Bocholt schrieb:

      Was können wir von der neuen Saison erwarten?
      evtl. Aufstieg? oder zumindest um Platz 1 mitspielen, dafür müssen ja auch viele Rädchen ineinander passen...
      Auch wenn der Aufstieg dieses Jahr in weite Ferne gerückt ist, will der Trainer nächstes Jahr das Ziel Regionalliga angreifen: "Wir haben es geschafft auf dem dritten Platz zu stehen, obwohl uns im Laufe der Saison teilweise nur 13 Spieler zur Verfügung standen. Das zeigt doch, was für eine gute Truppe wir haben. Ich bin kein Freund davon die Erwartungen niedrig zu halten um den Druck zu reduzieren. Fakt ist: Stand jetzt sind wir für nächstes Jahr natürlich einer der Mitfavoriten auf den Aufstieg. Wir sind mit Bocholt nicht in die Oberliga gekommen, um dort zu bleiben. Natürlich wünscht sich jeder hier im Verein den Aufstieg. Auch für mich wäre es ein Traum, in der Regionalliga zu trainieren".
      hieraus: reviersport.de/349819---1-fc-b…n-jahr-aufstieg-ziel.html

      Mitspielen um Platz 1 muss das Ziel sein! Die Oberliga leert sich zusehends, was die großen Favoriten angeht (Wuppertal, Uerdingen), keine unsäglichen 2. Mannschaften, wenn es dann keine Regionalligaabsteiger gibt bleiben nicht mehr allzu viele Vereine übrig für den Meistertitel. Velbert, Schonnebeck, und da müssen wir dabei sein!

      Immerhin macht Jara in dem Interview deutliche Ansagen! :positiv1:
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Wie ich anderswo schon geschrieben habe: Wenn Fortuna Dü II absteigt wirds ganz schwer. Die brauche ich nächste Saison gar nicht in der Oberliga! X/ Velbert wird sicher auch aufrüsten. Ohne Regionalligaabsteiger würde das Rennen aber sehr offen aussehen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Velbert hat in seinem Meisterjahr in der Oberliga auch stark gespielt und war dann in der Regionalliga überfordert. Mit dem jetzigen Kader würde es bei uns vermutlich auch schwer, aber soll man es deswegen nicht versuchen? Ehrgeizige Ziele formuliert Jara schon seit Jahren, bleibt die Frage ob auch das Umfeld entsprechend mitzieht und mitwächst (Thema Infrastruktur, Tribüne, Unterstützung der Stadt, mehr Sponsoren).
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • - Vertragsverlängerung von Mike Welter steht lt. Jara kurz bevor.
      - Nur Nils Zander ist noch offen, nach Ersatz wird sich umgeschaut. Im Gespräch auch Patrick Nemec (Ratingen 04/19)
      - Barkin Cömert will höherklassig spielen - hatte zuletzt ein Probetraining beim Wuppertaler SV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 1900er FC-Fan schrieb:

      Ich fänds soo geil wenn Goris zurück käme...

      Hab ich was verpasst oder gibt es Neuigkeiten in Sachen Goris? :denken: Schön wäre seine Rückkehr natürlich, aber außer losen Überlegungen gab es bislang keine Bemühungen vom Verein, oder?
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Nils Zander verlässt den Hünting

      Der 1. FC Bocholt muss sich für die neue Saison einen neuen Spieler für die Sechserposition suchen: Nils Zander wird die Hünting-Elf am Saisonende verlassen. Das bestätigte gestern Manuel Jara, Trainer des 1. FC Bocholt. „Nils hat ein Jobangebot in Mülheim vorliegen. Das war auch in Bocholt eine Ursprungsplanung, hatte sich aber zerschlagen“, sagte Jara. „Nils hat sich noch keinem anderen Verein angeschlossen.“ Für Zander interessante Oberliga-Vereine könnten in Essen die Spielvereinigung Schonnebeck oder auch der Absteiger FC Kray sein. „Wir wussten, dass das so kommen konnte, aber wir müssen das akzeptieren. Es ist auch nachvollziehbar. Es ist schade, dass Nils Zander geht“, so Jara. „Denn wir haben zuletzt den Nils Zander gesehen, den wir in dieser Verfassung schon sehr gerne in der Hinrunde gesehen hätten.“ Verletzungen warfen den Mittelfeldakteur allerdings zurück. „Ihm ist die Entscheidung auch sehr schwer gefallen, weil er in der Mannschaft sehr anerkannt ist.“

      Unklar ist, ob Barkin Cömert beim 1. FC Bocholt bleiben wird. „Da steht in Kürze ein weiteres Gespräch an“, so Jara, der sich denken kann, dass Cömert auf der Sechserposition zum Einsatz kommen könnte. Denn: „Außenverteidiger haben wir eigentlich schon genug im Kader. Bis Ende Mai suchen wir aber dennoch einen Ersatz für Nils Zander.“ Mike Welter hat nun seinen Vertrag beim 1. FC unterschrieben. Manuel Jara fügte an: „Das war aber nur noch eine Formsache. Wir kommen noch aus der Generation: Ein Mann, ein Wort. Mike zeigt gerade in der zweiten Mannschaft, aus welch einem Holz er geschnitzt ist. Dort übernimmt er viel Verantwortung.“

      Quelle: BBV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Schade, Zander ist in der Rückrunde wirklich besser in Form gekommen.
      Wir brauchen auf jeden Fall wieder einen Typen wie Jan Wienholt im Mittelfeld, Leader und Energizer, der fehlt noch immer m.M.!


      Dionysus schrieb:

      1900er FC-Fan schrieb:

      Ich fänds soo geil wenn Goris zurück käme...
      Hab ich was verpasst oder gibt es Neuigkeiten in Sachen Goris? :denken: Schön wäre seine Rückkehr natürlich, aber außer losen Überlegungen gab es bislang keine Bemühungen vom Verein, oder?

      keine Ahnung, meinereiner hat nur seinen Wunsch geäußert.
      Wie realistisch das ist muss der Trainer/Manager entscheiden! :D