1. FC Bocholt zur Saison 2017/18

    • 1. FC Bocholt startet WhatsApp-Service

      Der Fußball-Oberligist 1. FC Bocholt startet als einer der ersten Amateurvereine ab sofort einen WhatsApp-Channel für seine Mitglieder, Fans und diejenigen, die es werden wollen. Über den voll automatisierten Dienst, der von der Bocholter Digital-Agentur skoopr betreut wird, erhält der Nutzer News, Berichte und aktuelle Informationen direkt via WhatsApp.

      „Mit dem neuen WhatsApp-Service wollen wir unsere regionale Vorreiterrolle bei den neuen Medien weiter stärken und den Fans und Mitgliedern zudem völlig neue Kommunikationsmöglichkeiten bieten. Durch immer neue Algorithmen haben es Amateurvereine bei Facebook und Co. immer schwerer, ohne so genannte ‚sponsored posts’ den Großteil der Follower zu erreichen. Hier bietet WhatsApp eine hervorragende Möglichkeit, dem entgegenzusteuern, indem wir wirklich jeden Nutzer, der sich einmalig anmeldet, auch tatsächlich mit jeder News erreichen.“

      1fcbocholt.de/aktuelles/artike…-startet-whatsapp-service
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Göbel mit Glück im Unglück
      Kein Bruch beim Stürmer des 1. FC Bocholt

      Aufatmen beim 1. FC Bocholt: Domink Göbel hat sich beim 3:1-Erfolg im Spiel beim Düsseldorfer SC 99 (3:1) am vergangenen Sonntag nicht den befürchteten Bruch zugezogen. Stattdessen ist das Handgelenk nur stark verstaucht und die Bänder sind überdehnt. Womöglich kann Göbel damit bereits am Mittwoch schon wieder ins Training einsteigen. Göbels Ausfall wäre für den Fußball-Oberligisten sehr schmerzhaft gewesen. Der 21-Jährige war zuletzt als Mittelstürmer zum Einsatz gekommen, weil den 1. FC Bocholt auf dieser Position der Schuh drückt. Der Vertrag mit Romas Dressler war aufgrund dessen Knieverletzung vor der Winterpause aufgelöst worden. Und Philipp Goris plagt sich seit Wochen mit Leistenproblemen herum, die trotz einer Operation im vergangenen Jahr wieder aufgetreten sind. Der Stürmer konnte in diesem Jahr deshalb noch nicht trainieren. Umso glücklicher ist Trainer Manuel Jara, dass er für das Spiel am kommenden Sonntag gegen Aufsteiger 1. FC Monheim wieder mit dem Einsatz Göbels rechnen kann, der seinen Vertrag ebenso wie Jan-David Volmering über die Saison hinaus immer noch nicht verlängert hat. „Wir hoffen aber, dass das in dieser Woche über die Bühne geht“, sagte Jara.

      Quelle: BBV

      :thumbup:

      Unbedingt verlängern mit Göbel, ich dachte das wäre schon durch!
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)