34.Spieltag 16/17 - VfB Stuttgart II - TSV Steinbach 2:1 (2:1)

    • 34.Spieltag 16/17 - VfB Stuttgart II - TSV Steinbach 2:1 (2:1)

      Kämpferisch nach Stuttgart
      Am 34. Spieltag der Fußball Regionalliga Südwest reist der TSV Steinbach zur Zweitvertretung des VfB Stuttgart. Im Robert-Schlienz-Stadion, einem Nebenplatz der Mercedes-Benz Arena, treffen die beiden Mannschaften am Samstag, den 22. April, um 14 Uhr aufeinander. Schiedsrichter der Begegnung ist Marcel Gasteier aus Weisel. Das Hinspiel gewann der TSV Steinbach mit 4:0 durch Tore von Sargis Adamyan (2), Patrick Dulleck und Nikola Trkulja. Beim Tabellenfünften werden die tragenden Säulen Nico Herzig (Kahnbeinbruch linke Hand) und Dino Bisanovic (Probleme mit der Achillessehne) in dieser Saison nicht mehr mitwirken können. Dazu fehlt Andre Mandt (Muskelfaserriss). „Du wirst im Laufe einer Saison immer mal wieder Höhen und Tiefen durchlaufen“, so TSV-Trainer Matthias Mink, der hinzufügt: „Wir haben uns im Herbst viel erarbeitet und im Zuge der aktuellen Tabellensituation ein bisschen was zu verteidigen. Ich glaube wirklich, dass wir aus der Saison gehen und dabei Platz 3 und 4 in den Blick nehmen sollten.“ Der TSV muss aber auch ein Auge nach hinten werfen, wo der Vorsprung auf die TuS Koblenz nur noch vier Zähler beträgt.

      Die Mannschaft von Ex-Nationalspieler Andreas Hinkel hat sich nach einem schwachen Saisonbeginn mit nur einem Punkt aus drei Spielen etwas nach oben gearbeitet und ließ auf 20 Punkte in der Vorrunde bereits 19 Zähler in der Rückrunde folgen. Der Drittliga-Absteiger konnte zuletzt gegen Kaiserslautern (2:2) und in Homburg (2:1) punkten und hat derzeit ein Polster von vier Punkten auf die möglichen Abstiegsplätze.

      Adresse: Robert-Schlienz-Stadion, Mercedesstraße 109, 70372 Stuttgart


      PM TSV Steinbach
    • Effektive Stuttgarter siegen knapp
      Am 34. Spieltag der Regionalliga Südwest verliert der TSV Steinbach das Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart II mit 1:2. Vor nur 355 Zuschauern im Robert-Schlienz-Stadion nutzte die U23 zwei der wenigen Torchancen eiskalt aus. Selbst eine gute zweite Halbzeit der Gäste sollte am Ende nicht mehr zum Ausgleich reichen. Somit verliert der TSV das dritte Spiel in Serie.

      Die erste Chance der Partie hatte Daniel Reith. Der Kopfball des aufgerückten Verteidigers verfehlte das Ziel. In der 13. Minute setzte sich Andreas Scheidl auf rechts durch und flankte scharf in die Mitte. Steinbachs Torwart Frederic Löhe riskierte Kopf und Kragen, wurde aber bei seiner Rettungsaktion entscheidend behindert und so fand der Ball den Weg zu Nicolas Sessa, der nur noch einzuschieben brauchte. Mit der zweiten Stuttgarter Chance erhöhte Daniele Gabriele nur 300 Sekunden später auf 2:0. Steinbach, dass in dieser Saison erst eine Partie nach einem Rückstand drehen konnte, erzielte noch vor der Pause den Anschlusstreffer. Maurice Müller erkämpfte sich einen Ball auf der rechten Seite und bediente Giuseppe Burgio. Der Winter-Neuzugang verwandelte volley zu seinem ersten Pflichtspiel-Treffer für den TSV.

      Nach dem Seitenwechsel verordnete Trainer Andreas Hinkel seiner Mannschaft ein 4-5-1-System. Der TSV Steinbach übernahm nun komplett die Spielkontrolle und hätte durch Daniel Engelbrecht eigentlich zum Ausgleich kommen müssen. Der Joker tauchte allein vor Benjamin Uphoff auf, wollte diesen umspielen, aber der Torwart hatte die Hände im Weg. Die deutliche Überlegenheit des TSV ließ sich aber auch in der Folge nicht in den Ausgleichtreffer ummünzen, sodass der VfB wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren konnte.

      VfB Stuttgart II – TSV Steinbach 2:1 (2:1)

      Tore: 1:0 (13.) Nicolas Sessa, 2:0 (18.) Daniele Gabriele, 2:1 (32.) Giuseppe Burgio

      Stuttgart II: Uphoff – Scheidl (78. Hagn), Walter, Feisthammel, Weippert – Rathgeb - Ristl, Gabriele, Sassa (86. Morina), Elva – Breier (89. Ramaj)

      Steinbach: Löhe – Kunert, Bremer, Reith, Nagel (80. Strujic) – Kranitz (82. Deniz), Trkulja – Müller, Marquet – Adamyan, Burgio (61. Engelbrecht)

      Schiedsrichter: Marcel Gasteier (Weisel) – Zuschauer: 355

      PM TSV Steinbach