TSV Steinbach - Kader 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TSV Steinbach - Kader 2017/18

      Hüsni Tahiri bleibt Steinbacher
      Mittelfeldspieler Hüsni Tahiri wird auch weiterhin das Trikot des Fußball Regionalligisten TSV Steinbach tragen.

      thumbnail_Lehnerz - TSV zweiter Teil-29.jpg
      (Hüsni Tahiri beim Pokalspiel in Lehnerz. Foto: Speed2Pic)

      Der Dienstälteste Spieler in Reihen des Tabellenfünften hat seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Der 33-Jährige ist bereits seit der Verbandsliga-Saison 2013/14 fester Bestandteil im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger. "Hüsni ist trotz seiner 33 Jahre körperlich in einem sehr guten Zustand, er ist Profi und Vorbild gerade auch für unsere jungen Spieler“, so TSV-Trainer Matthias Mink. "Hüsni ist ein wichtiger Kaderspieler, der sich neben seiner hohen Leistungsbereitschaft auch mit seiner Identifikation mit dem Verein und dem Umfeld eine Vertragsverlängerung erarbeitet hat." „Ich hatte mit dem TSV bereits viele erfolgreiche Jahre und da war es für mich klar, dass ich unterschreibe, wenn der Verein auf mich zukommt. Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen, dass ich ein weiteres Jahr hier spielen kann. Der TSV ist eine Herzensangelegenheit für mich, für die ich alles aus mir raus hole“, so Hüsni Tahiri, der sich auch viel für die neue Spielzeit vorgenommen hat: „Zuerst gebe ich noch in den letzten Wochen der laufenden Spielzeit Gas und dann bin ich neugierig, was die neue Saison bringt. Ich werde alles geben, über meine Grenzen gehen und versuchen beizutragen, dass wir ab der ersten Spielminute der Saison 2017/18 da sein werden.“ Der ehemalige Zweitliga-Spieler der Sportfreunde Siegen absolvierte seit seinem Wechsel zum TSV Steinbach insgesamt 103 Pflichtspiele in Verbands-, Hessen- und Regionalliga und traf dabei 38 Mal.

      PM TSV Steinbach
    • Der wird mehr und mehr in der Kreisoberliga spielen, aber die Hand weiter schön aufhalten der Kollege Tahiri.

      "Dienstältester" Spieler ist auch eine schöne Umschreibung für das Söldnerleben dort, der ist einfach der letzte der aus dem Meisterkader noch über ist.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Bremer verlängert beim TSV


      (Foto: Speed2Pic)

      Fußball Regionalligist TSV Steinbach und Sven-Torge Bremer setzen Ihre Zusammenarbeit auch über das Saisonende gemeinsam fort. Der vielseitige Defensivmann, der bereits als Links- und zuletzt auf der Position des Innenverteidigers zum Einsatz kam, verlängert seinen Vertrag beim Tabellenfünften bis zum 30. Juni 2018. "Ich freue mich auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit einem entwicklungsfähigen und intelligenten Spieler! In unserem mit viel Erfahrung und stark besetzten Defensivverbund, hatte Torge nicht immer die Spielanteile die er sich gewünscht hat. Durch seine hohe Bereitschaft in der täglichen Arbeit und seinen Ehrgeiz hat er sich jedoch kontinuierlich verbessert“, so Trainer Matthias Mink über der Vertragsverlängerung des Defensivmanns.

      Der gebürtige Hannoveraner sagt selbst zu seiner Entscheidung: „Über die Vertragsverlängerung freue ich mich natürlich und möchte das in mich gesetzte Vertrauen des TSV Steinbach gerne zurückzahlen. Darüber hinaus erhoffe ich mir weitere Schritte in meiner persönlichen Entwicklung, als auch einen Anteil an einer erfolgreichen kommenden Saison des TSV.“ Bremer ist vor der Saison vom 1.FC Magdeburg in die Regionalliga Südwest gewechselt und hat seitdem insgesamt 15 Pflichtspiele für die Mannschaften des TSV Steinbach bestritten. Beim 1:2 in Koblenz erzielte der Hannoveraner seinen ersten Treffer im TSV-Trikot. Der 22-Jährige hatte beim 1.FC Magdeburg und Germania Halberstadt bereits 34 Regionalliga-Einsätze bestritten und dabei zwei Mal getroffen.

      PM TSV Steinbach
    • Maurice Müller verlängert beim TSV Steinbach

      thumbnail_VFB-TSV-40.jpg
      (Foto: Speed2Pic)

      Die Saisonplanungen beim Fußball-Regionalligisten TSV Steinbach laufen weiterhin auf Hochtouren und so kann der Tabellenfünfte die nächste Vertragsverlängerung vermelden. Maurice Müller hat seinen auslaufenden Vertrag um ein Jahr bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Das neue Arbeitspapier beinhaltet auch eine Option auf eine weitere Spielzeit. „Maurice Müller ist ein Spieler, der sich voll mit dem TSV Steinbach identifiziert und in den sportlichen Planungen eine wichtige Rolle spielt. Daher sind wir glücklich darüber, Maurice auch in der kommenden Saison im SIBRE-Sportzentrum Haarwasen mit an Bord zu haben“, so TSV-Geschäftsführer Matthias Georg.

      Der kampfstarke Außenbahnspieler trägt das Steinbacher Trikot seit Januar 2016 und hat in dieser Zeit vier Tore in 46 Pflichtspielen für den TSV erzielt. Der gebürtige Nürnberger wechselte von der SpVgg Neckarelz ins SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger und hat vorher u.a. in der U23 des FC Schalke 04, bei Wacker Burghausen und in der Jugend des 1.FC Nürnberg gespielt. Mit seinen 24 Jahren kann Maurice Müller somit auf die Erfahrung aus 47 Spielen in der 3. Liga und 69 Partien in den Regionalligen Südwest und West zurückblicken. „Ich habe mich für eine Vertragsverlängerung beim TSV und gegen einen Vereinswechsel entschieden, da ich mich sportlich und menschlich angekommen fühle. Die Leute hier haben mir sofort das Gefühl gegeben, sehr willkommen zu sein. Ich denke man spürt auch, dass dies auf Gegenseitigkeit beruht. Es gab deshalb nur wenig, was gegen eine Vertragsverlängerung hätte sprechen können. Nun freue ich mich auf eine weitere Saison beim TSV Steinbach“, so Maurice Müller zu seiner Unterschrift unter den neuen Vertrag.

      PM TSV Steinbach
    • Waldgirmes schrieb:

      Der wird mehr und mehr in der Kreisoberliga spielen, aber die Hand weiter schön aufhalten der Kollege Tahiri.

      "Dienstältester" Spieler ist auch eine schöne Umschreibung für das Söldnerleben dort, der ist einfach der letzte der aus dem Meisterkader noch über ist.
      :D
      Wenn man in jeder Transpherphase Zwei Drittel des Kaders austauscht, ist es nicht schwer dienstältester Spieler zu sein ;)
      - "Gegen wen spielen wir denn am Sonntag?"
      - "Wir sind spielfrei"
      - "Gut. Das heißt wir verlieren nicht"
    • Kranitz bleibt am Haarwasen


      (Foto: Speed2Pic)

      Die nächste Vertragsverlängerung beim Fußball-Regionalligisten TSV Steinbach ist unter Dach und Fach. Der ehemalige Jugendnationalspieler Simon Kranitz hat bis zum 30. Juni 2018, mit einer Option auf eine weitere Saison, im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger unterschrieben. "Die Wichtigkeit von Simon als Teamplayer erkennt man auch daran, dass Simon als junger Spieler schon Mitglied des Mannschaftsrates ist. Auch deshalb war es logisch seinen Vertrag zu verlängern. Er ist ein wichtiger Arbeiter in unserem Team mit noch großem Entwicklungspotential“, so Trainer Matthias Mink.


      Simon Kranitz sieht positiv in die gemeinsame Zukunft: „Ich bin glücklich ein weiteres Jahr hier Teil dieser spannenden Reise sein zu können und hoffe auf eine erfolgreiche Saison, sowohl persönlich als auch mit dem Team!“ Der Mittelfeldakteur verfügt über die Erfahrung aus 18 Drittliga-Spielen beim VfB Stuttgart. Im Sommer 2016 empfahl sich Kranitz in einigen Trainingseinheiten und Testspielen für ein Engagement beim TSV Steinbach. Seitdem bestritt der Böblinger 18 Pflichtspiele für den Regionalligisten.

      PM TSV Steinbach
    • Ralf Westig bleibt beim TSV Steinbach


      (Foto: Speed2Pic)

      Auch neben dem Spielfeld kann der Fußball Regionalligist TSV Steinbach Positives im Hinblick auf die neue Saison vermelden. Torwart-Trainer Ralf Westig verlängert seinen auslaufenden Vertrag beim Tabellenfünften gleich um zwei Jahre und wird somit auch in Zukunft mit den Steinbacher Keepern arbeiten. „Ralf hat sich nicht nur mit seiner Torwart-Arbeit beim TSV etabliert, sondern ist auch menschlich sowie aufgrund seines besonderen Händchens für die Rasenplätze ein absoluter Gewinn für uns“, so Geschäftsführer Matthias Georg. Der 49-Jährige ist seit 2016 beim TSV Steinbach und hat vorher die Torhüter bei den Senioren und im NLZ bei Alemannia Aachen trainiert. Zwischen 2011 und 2014 trainierte Westig die Torhüter in der Jugend von Borussia Dortmund. „Ich möchte den Verantwortlichen für das Vertrauen in meine Person danken. Meine Frau und ich fühlen uns sehr wohl beim TSV Steinbach, deshalb freuen wir uns zwei weitere Jahre Teil dieser spannenden Reise zu sein. Der Verein hat ein tolles und familiäres Umfeld, in dem die gemeinsame Arbeit sehr viel Spaß macht“, so Ralf Westig zu seiner Vertragsverlängerung.

      PM TSV Steinbach
    • Julian Bibleka verlängert in Steinbach

      thumbnail_IMG_6861.jpg
      (Foto: Speed2Pic)

      Fußball Regionalligist TSV Steinbach und sein Torwart Julian Bibleka haben sich auf eine Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2019 verständigt. Der Schlussmann aus Dillenburg-Frohnhausen stand beim 1:1 gegen Wormatia Worms am 35. Spieltag erstmals in der Regionalliga Südwest auf dem Spielfeld. Zudem hütete der Keeper beim 4:0 im Hessenpokal beim TSV Lehnerz das Tor des TSV Steinbach. "Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr mit Julian. Er hat sich dieses Jahr enorm weiterentwickelt. Toll, dass wir mit einem Spieler aus der Region diesen erfolgreichen Weg weitergehen können“, so Trainer Matthias Mink.

      Julian Bibleka stammt aus der Jugend des SSV Oranien Frohnhausen und wechselte über die JSG Mittenaar/Siegbach/Burg, den VfB Gießen und die TSG Wieseck in den Unterbau des Bundesligisten Eintracht Frankfurt, wo er von 2010 bis 2015 die Schuhe schnürte. Zur Spielzeit 2015/16 ging der Torwart in die Hessenliga zur SpVgg Oberrad 05, um dann im Januar 2016 beim TSV Steinbach anzuheuern. „Als Spieler aus der Heimat freue ich mich natürlich noch mehr auf zwei weitere Jahre beim TSV und bin glücklich darüber, ein Teil dieses sehr entwicklungsfähigen Vereins zu sein. Ich fühle mich hier sehr wohl und möchte nun die nächsten Schritte in meiner persönlichen Entwicklung als auch mit dem Verein gehen“, so Julian Bibleka zur Vertragsverlängerung.

      PM TSV Steinbach
    • Daniel Bogusz zieht es in die Heimat

      thumbnail_Daniel Bogusz.jpg
      (Foto: Speed2Pic)

      Co-Trainer Daniel Bogusz hat dem Fußball Regionalligisten TSV Steinbach mitgeteilt, dass er den Verein am Saisonende verlässt und nach 15 Jahren in Deutschland wieder in seine Heimat Polen zieht. Mit dem Warschauer verliert der TSV eine der größten sportlichen Identifikationsfiguren der erfolgreichen letzten Jahre. Der gelernte Innenverteidiger hat den Weg der Steinbacher sechs Spielzeiten lang begleitet und hinterlässt sportlich wie menschlich eine große Lücke. Daniel Bogusz kann auf zwei Länderspiele für Polen, fünf Champions League-Partien und sieben Einsätze im UEFA Cup zurückblicken, bevor er im Januar 2002 von Widzew Lodz zu Arminia Bielefeld gewechselt war. In der Folge spielte der Defensivmann 21 Mal in der Bundesliga. Auf der Alm und bei seiner nächsten Station, den Sportfreunden Siegen, kam Daniel Bogusz auf 62 Einsätze in der 2. Bundesliga. Mit den Sportfreunden ging der 42-Jährige bis in die NRW-Liga, ehe er im Jahre 2011 zum TSV Steinbach wechselte, wo er fortan als Co-Trainer und Jugendbetreuer fungierte. Der zweimalige polnische Meister und Superpokal-Sieger ist allen Kollegen beim TSV Steinbach stets als harter, aber nie unfairer, ehrlicher und herzensguter Mensch ans Herz gewachsen. Der Verein bedankt sich für die unzähligen Stunden, in denen „Bogu“ für den TSV gelebt hat und wünscht seinem langjährigen Wegbegleiter nur das Beste für die private und sportliche Zukunft.

      PM TSV Steinbach
    • Regionalligist TSV Steinbach hat den Vertrag mit Sascha Marquet um zwei weitere Jahre verlängert. Der ehemalige Zweitliga-Profi spielt seit Sommer 2015 für die Hessen und hat seither 48 Ligaspiele absolviert (drei Tore).

      Marquet (27) ist Leistungsträger in Steinbach, nach Aussage von Trainer Matthias Mink "ein Spieler mit hoher Qualität". Als Führungsspieler soll er nun vertragsgemäß bis 2019 vorangehen beim TSV. "Er hat sich mit seiner Vertragsverlängerung klar zu unseren sportlichen Zielen bekannt", so Mink weiter. Und erwartet "auch sportlich eine neuerliche Steigerung seines Leistungspotenzials".

      kicker.de/news/fussball/region…t-bleibt-steinbacher.html


    • Fatih Candan wechselt an den Haarwasen


      (v.l.: Matthias Georg (Geschäftsführer), Fatih Candan und Roland Kring (Vorstand); Foto: © TSV Steinbach)

      Aus der Regionalliga West wechselt Offensivmann Fatih Candan zum TSV Steinbach und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. In der abgelaufenen Spielzeit kam Candan in 26 Regionalliga und drei Pokal-Partien zum Einsatz und trug mit insgesamt neun Treffern einen großen Teil zum Erreichen der Aufstiegsspiele zur 3. Liga bei. Der Vertrag des 27-jährigen-Stürmers auf der „Schäl Sick“ läuft am 30. Juni 2017 aus. Der gebürtige Essener lief bisher 121 Mal im Trikot von Viktoria Köln auf und erzielte dabei 54 Tore. Der werdende Familienvater freut sich auf seine neue Aufgabe im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger: „Ich hatte ein sehr gutes Gespräch mit Trainer Matthias Mink, der auf der Suche nach einem Stürmer war und mir gute Gründe für einen Wechsel aufgezeigt hat. Persönlich möchte ich gerne zentral offensiv spielen, während ich bei der Viktoria eher auf der Außenbahn eingesetzt wurde. Umfeld und Stadion haben mich sehr positiv überrascht. Es ist zwar keine Großstadt, aber es macht alles einen professionellen Eindruck. Deshalb möchte ich den Weg des TSV mitgehen und oben mitspielen.“

      "Fatih Candan ist einer der Top-Torjäger der Regionalliga West. Umso schöner, dass wir Fatih mit unserem Projekt und unseren Zielen überzeugen konnten. Er wird die Lücke, die Sargis Adamyan hinterlässt, mit Sicherheit schließen können", ist TSV-Trainer Matthias Mink vom Neuzugang überzeugt. Seine sportliche Ausbildung genoss Candan beim VfR Bottrop-Ebel, ehe der Stürmer zur Spielzeit 2008/09 in Richtung Turngemeinde Essen West wechselte. In 47 Spielen für den Landesligisten traf der Essener 23 Mal und empfahl sich so für die 2. Mannschaft von RW Oberhausen. In der Niederrheinliga erzielte der 1,80-Meter-Mann 44 Treffer in 58 Partien. Zur Belohnung wurde Fatih Candan auch sechs Mal in der dritten Liga eingesetzt, aus der RWO aber in der Spielzeit 2009/10 abgestiegen ist. Den Essener zog es weiter zu Viktoria Köln, wo er in den nächsten 2,5 Jahren zum Stamm der Regionalliga-Mannschaft gehörte. Nach 79 Begegnungen mit 40 Treffern bot sich die Gelegenheit in die türkische Süper Lig zu wechseln. Bei Kardemir Karabükspor feierte der Stürmer sein Startelf-Debut beim Auswärtsspiel im Stadion von Galatasaray Istanbul. Am Ende reichte es aber nur zu neun Einsätzen in zwölf Monaten. Seinen einzigen Treffer erzielte Fatih Candan beim 2:1-Erfolg gegen Genclerbiligi Ankara. Im Januar 2016 endete das Abenteuer am Schwarzen Meer und die Rückkehr zu Viktoria Köln folgte. Obwohl RW Essen als auch die Sportfreunde Lotte ebenfalls Interesse an Candan zeigten, entschied er sich für das Gesamtpaket bei den Rechtsrheinischen. Zum Ende der aktuellen Spielzeit kam der Stürmer noch einmal richtig in Schwung und traf vier Mal in den letzten sechs Partien.

      PM TSV Steinbach
    • "Sechser" Tim Müller kommt von der U 23 von Mainz 05. In den letzten beiden Runden Müller mit insgesamt 27 Partien in der 3. Liga.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Leon Wirtz wechselt nach Steinbach

      img_813.jpg
      (Bild: Leon Wirtz © TSV Steinbach)

      Der 18-Jährige Leon Wirtz schließt sich dem TSV Steinbach II im Sommer an. Der Mittelfeldakteur spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten SSC Juno Burg, wurde aber in der Jugend der JSG Eschenburg vorzüglich ausgebildet. Zudem trainierte Wirtz auch einige Jahre am DFB-Stützpunkt in Eibelshausen. Leon Wirtz kann als Spielmacher und Vorlagengeber in der Zentrale eingesetzt werden, hat aber auch schon in der A-Jugend Gruppenliga unter Trainer Sebastian Dietrich auf der Außenbahn im Mittelfeld gespielt. Die Bilanz von vier Toren und acht Vorlagen in der abgelaufenen KOL-Spielzeit spricht klar für eines der größten Nachwuchstalente im gesamten Fußballkreis.

      „Ich habe mich für Steinbach entschieden, weil das Gesamtpaket hier einfach für mich am besten ist und alles super gepasst hat. Zudem kenne ich viele Spieler und habe nur gutes gehört. Ich freue mich schon wenn es endlich losgeht“, so Leon Wirtz zu seiner Entscheidung. Auch TSV-Spielertrainer Pierre Bellinghausen ist voll des Lobes für seinen Neuzugang: „ Leon ist ein absoluter Wunschspieler von uns. Wir sind sehr froh, dass wir ihn überzeugen konnten und er nächste Saison für uns aufläuft. Er hat alle Voraussetzungen, die ein guter Fußballer braucht und wir werden versuchen ihn weiter zu entwickeln und sind überzeugt das er uns sehr hilft, um unsere Ziele nächste Saison zu erreichen.“

      PM TSV Steinbach
    • TSV Steinbach löst Vertrag mit Uyimwen auf

      Stürmer Cliff Uyimwen wird nach seiner Ausleihe zu den Sportfreunden Siegen nicht mehr zum Fußball Regionalligisten TSV Steinbach zurückkehren. Vereine und Spieler einigten sich auf eine sofortige Auflösung des Vertrages, der noch eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2018 hatte. Uyimwen war im Sommer 2016 aus der U19 des 1.FC Magdeburg zum TSV Steinbach gewechselt, kam dort aber nur zu zwei Einwechslungen in Pflichtspielen mit 26 Minuten Spielzeit. Um Erfahrung und Spielpraxis zu sammeln, wurde der Stürmer im Januar an die Sportfreunde Siegen in die Regionalliga West ausgeliehen. Dort kam der 19-Jährige zu zehn Einsätzen über insgesamt 385 Minuten kam. Ein Tor war dem gebürtigen Berliner bei beiden Stationen nicht gelungen. Der TSV Steinbach wünscht Cliff Uyimwen alles Gute für seine sportliche und private Zukunft.

      PM TSV Steinbach
    • Patrick Dulleck verlässt den TSV Steinbach

      img_816.jpg
      (Bild © Speed2Pic)

      Stürmer Patrick Dulleck und Fußball Regionalligist TSV Steinbach haben den gemeinsamen Vertrag aufgelöst, somit verlässt der gebürtige Malscher die Haigerer nach einer Spielzeit und 13 Toren in 30 Pflichtspielen wieder. Dulleck, der u.a. bei der TSG 1899 Hoffenheim, dem Karlsruher SC und der SV Elversberg gespielt hat, war mit dem Wunsch, den bis zum 30. Juni 2018 laufenden Vertrag aufzulösen an den Verein heran getreten. Spieler und Verein haben sich in der Folge einvernehmlich auf ein Ende des Arbeitspapieres geeinigt. Der TSV Steinbach bedankt sich für das Engagement des Stürmers in der abgelaufenen Spielzeit und wünscht Patrick Dulleck alles Gute für seine private und sportliche Zukunft.

      PM TSV Steinbach
    • Vertrag mit Andre Mandt aufgelöst

      Mittelfeldspieler Andre Mandt und Fußball Regionalligist TSV Steinbach gehen zukünftig getrennte Wege. Der Vertrag des 23-Jährigen wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Mandt war im Sommer 2016 ins SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger gewechselt. Der gebürtige Kölner trug u.a. das Trikot von Bayer Leverkusen und dem 1.FC Saarbrücken und kann auf über 80 Spiele in der 3. Liga und den Regionalligen West und Südwest zurückblicken. Der TSV Steinbach dankt Andre Mandt für die gemeinsame Zeit und wünscht dem 1,75-Meter-Mann alles Gute für seine Zukunft auf und abseits des Spielfeldes.

      PM TSV Steinbach
    • TSV Steinbach verpflichtet Lukas Henkel

      Nach dem Abgang von Torwart Sebastian Brune hat Fußball Regionalligist TSV Steinbach den Nachwuchs-Schlussmann Lukas Henkel aus Wallau verpflichtet. Mit Frederic Löhe, Julian Bibleka und dem 17-Jährigen sind die Personalplanungen auf der Torwart-Position beim TSV damit abgeschlossen. "Lukas ist ein sehr junger Torhüter, der im Probetraining mit einem immensen Ehrgeiz auftrat. Wir wollen Lukas erst mal langsam an den Seniorenfußball heranführen. Er soll im kommenden Jahr viel lernen und mit seiner Begeisterung wichtige Entwicklungsschritte vollziehen", so TSV-Trainer Matthias Mink über den Neuzugang. Henkel hütete zuletzt das Tor der A-Junioren des JFV Hinterland und stammt aus der Jugend des FV Wallau. Am 4. August feiert der Rückhalt des Jugend-Gruppenligisten seinen 18. Geburtstag. Der 1,82-Meter-Mann fiel dem Steinbacher Torwart-Trainer Ralf Westig bei einem Lehrgang in Silberg auf und empfahl sich mit einem starken Eindruck für ein Engagement beim Regionalligisten. „Als ich von Ralf Westig nach dem Lehrgang angesprochen wurde, habe ich mich sehr geehrt gefühlt. Ich bin froh, dass ich nun die Chance bekomme, als noch sehr junger Torwart einem solchen Verein wie dem TSV Steinbach beitreten zu dürfen. Ich habe bisher ausschließlich gute Eindrücke vom TSV sammeln dürfen und bin glücklich nun ein Teil davon zu sein. Ich freue mich sehr auf dieses Jahr, da ich wahrscheinlich sehr viel daraus mitnehmen und ich sowohl sportlich als auch persönlich nur weiterkommen kann“, so Lukas Henkel.

      PM TSV Steinbach
    • Florian Heister wechselt zum TSV Steinbach

      thumbnail_Florian Heister © TSV Steinbach Björn Franz.jpg
      (Bild © Speed2Pic)

      Florian Heister wechselt von Viktoria Köln in die Regionalliga Südwest zum TSV Steinbach. Der flexibel einsetzbare Außenverteidiger, dessen Arbeitspapier bei den Rechtsrheinischen ursprünglich bis 2018 lief, unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger.

      PM TSV Steinbach
    • Bektashi hat seinen Vertrag bei den Stuttgarter Kickers aufgelöst und ist zum TSV Steinbach gewechselt.

      Ich würde sagen, dass passt wie Arsch auf Eimer :D

      (quelle: Facebookseite vom TSV Steinbach)
      EIN LEBEN LANG
    • Reith muss pausieren

      Daniel Reith fehlt dem Fußball-Regionalligisten TSV Steinbach in den kommenden drei Wochen. Der Verteidiger betrat am letzten Mittwoch im Testspiel gegen Sportfreunde Siegen zur Halbzeit das Spielfeld. Nur 180 Sekunden später wurde der gebürtige Langenauer an der Mittellinie schwer gefoult und musste verletzt ausgewechselt werden. Eine MRT-Untersuchung brachte nun am Montag, den 3. Juli, traurige Gewissheit über eine Muskelverletzung in der rechten Wade und damit verbunden drei Wochen Pause für den Stammspieler der Spielzeit 2016/17. Für den Saisonstart der Regionalliga Südwest am letzten Juli-Wochenende ist Daniel Reith somit fraglich.

      PM TSV Steinbach