FSV Zwickau [Kader + Testspiele 17/18]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FSV Zwickau [Kader + Testspiele 17/18]

      Öztürk bleibt ein Rot-Weißer

      thumbnail_Aykut Öztürk Spielszene.jpg
      (Foto: Ⓒ FSV Zwickau)

      Während die erste Drittligasaison für den FSV Zwickau so langsam in die Zielgerade einbiegt, gibt es auch beim FSV die ersten Personalentscheidungen. Aykut Öztürk und der FSV Zwickau werden gemeinsam auch in das kommende Drittligajahr gehen. Beide Seiten haben jeweils die Option der Vertragsverlängerung für ein weiteres Jahr gezogen. Der erste Abgang steht bereits auch fest. Michael Schlicht, dessen Vertrag zum 30.06.17 ausläuft, wird ab der kommenden Spielzeit das Trikot des FC Schweinfurt 05 tragen.

      PM FSV Zwickau
    • FSV Zwickau mit erstem Neuzugang

      thumbnail_Anthony Barylla Vorstellung 27-04-17.jpg
      (Foto: Ⓒ FSV Zwickau)

      Anthony Barylla ist der erste Neuzugang des FSV für die kommende Saison. Der 19-jährige Defensivspieler wechselt von der Rasenballsport-Bundesligareserve zum FSV Zwickau und hat am heutigen Donnerstag einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30.06.2019 unterschrieben. Neben seinem Jugendverein SV Schmölln wurde Anthony die letzten 7 Jahre im RB-Nachwuchsleistungszentrum ausgebildet. In der aktuellen Saison kam der gebürtige Geraer auf 20 Einsätze in der Regionalliga Nordost, in denen er zwei Tore erzielte.
      „Anthony ist ein junger, sehr gut ausgebildeter Spieler, der zu 100% in unser Anforderungsprofil passt“ zeigte sich Sportdirektor David Wagner erfreut über diese erste Neuverpflichtung. Der Name Barylla ist beim FSV auch kein unbekannter. Anthony Barylla ist der Sohn von jenem Andrè Barylla, der bereits von 1993 bis 1999 das Trikot des FSV Zwickau trug. Nachdem Anthony in Leipzig ja bereits „Flügel“ verliehen bekommen hat gilt es nun für Ihn, diese auch als „Schwan“ in der 3. Liga einzusetzen. Der FSV Zwickau sagt „Herzlich Willkommen“ in der Rot-Weißen Familie!

      PM FSV Zwickau
    • Schröter bleibt für weitere 2 Jahre beim FSV
      Morris Schröter hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre, bis zum 30.06.2019, verlängert

      thumbnail_#17 Morris Schröter 16-17.jpg
      (Foto: Ⓒ FSV Zwickau)

      Die letzten Monate liefen nicht nur für den FSV, sondern auch für mich persönlich gut. Da ich mich in Zwickau sehr wohl fühle möchte ich dazu beitragen, dass die Mannschaft auch weiterhin erfolgreich ist.“ blickt der 21-jährige Allrounder optimistisch in die Zukunft. Auch Sportdirektor David Wagner freut sich auf zwei weitere Jahre mit Morris Schröter. „Er hat in den letzten Monaten eine tolle Entwicklung genommen und sich zum Stammspieler entwickelt“. Diese Entwicklung untermauern auch 23 Einsätze in der aktuellen Saison, in denen er bis zum heutigen Tag in insgesamt 1.185 Drittliga-Minuten für den FSV Zwickau auf dem Platz stand.

      PM FSV Zwickau
    • Update Personalplanung FSV Zwickau 1. Mannschaft 2017/18
      Da mit dem vorzeitigen Klassenerhalt bereits frühzeitig Planungssicherheit beim FSV bestand und die ersten Entscheidungen nun auch schon gefallen sind, möchten wir heute über den aktuellen Stand informieren.

      Der FSV Zwickau wird die auslaufenden Verträge mit Patrick Wolf, Robert Berger, Marcel Bär, Michael Schlicht, Kevin Bönisch und Martin Juhár nicht verlängern.

      Weiterhin wurde mit den Spielern Felix Geisler und Lukas Wilton gesprochen und sie darüber informiert, dass der FSV sportlich mit ihnen nicht mehr plant. Beiden Spielern wurde ein Vereinswechsel nahegelegt.

      Mit Anthony Barylla (kommt von RB Leipzig U23) steht dazu bereits der erste Neuzugang fest. (PM vom 27.04.17)

      PM FSV Zwickau
    • Nietfeld nimmt FSV-Angebot nicht an
      Jonas Nietfeld hat den FSV Zwickau am frühen Nachmittag darüber informiert, dass er das Angebot des FSV für eine Vertragsverlängerung nicht annehmen und den Verein auf eigenen Wunsch zum Saisonende verlassen wird. Nietfeld hat mit 15 Treffern in der Aufstiegssaison einen maßgeblichen Anteil am Drittligaaufstieg des FSV Zwickau. In den insgesamt 75 Pflichtspielen für den FSV erzielte er bisher insgesamt 21 Tore. Der FSV wünscht „Nieter“ für seinen neuen Weg und die neue Aufgabe jetzt schon alles erdenklich Gute.

      PM FSV Zwickau
    • Weiterer Neuzugang für den FSV Zwickau

      thumbnail_Vertragsunterschrift Fridolin Wagner.jpg
      (Sportdirektor David Wagner (li.) mit Neuzugang Fridolin Wagner (re.) zu sehen. Foto: Ⓒ FSV Zwickau)

      Fridolin Wagner ist der zweite Neuzugang für die kommende Saison. Der 19-jährige Mittelfeldspieler wechselt von der Rasenballsport U23 nach Zwickau und hat am heutigen Freitag bei den Westsachsen einen Zwei-Jahres-Vertrag, bis zum 30.06.2019 unterzeichnet. „Ich habe Bock auf die 3. Liga und denke, dass der Verein, genauso wie ich, noch viel Entwicklungspotenzial hat. Das Umfeld ist für mich optimal, um den nächsten Schritt zu gehen.“ so Fridolin Wagner über seinen Wechsel zum FSV. In der aktuellen Saison absolvierte Wagner in der Regionalliga Nordost 23 Spiele für die Leipziger Bundesligareserve.

      PM FSV Zwickau e.V.
    • FSV Zwickau Sommerfahrplan 2017

      Di | 20.06.17 | Trainingsauftakt (Zeit noch offen)
      Fr | 23.06.17 | Testspiel (Umland Zwickau / Gegner noch offen)
      Sa | 24.06.17 | Testspiel (Umland Zwickau / Gegner noch offen)
      Do | 29.06.17 | 18:30 Uhr | SpVgg Greuther Fürth (in Hof)
      Fr | 30.06.17 | 18:30 Uhr | BSG Wismut Gera (in Gera)
      Sa | 01.07.17 | 14:00 Uhr | FSV Wacker Nordhausen (Sportforum Sojus - Zwickau)
      03.-07.07.17 | Trainingslager in Bad Blankenburg (im Rahmen des Trainingslagers ist ein weiteres Testspiel geplant - Gegner noch offen)
      Sa | 08.07.17 | 14:00 Uhr | 1. FC Schweinfurt 1905 (Sportforum Sojus - Zwickau)
      Sa | 15.07.17 | Testspiel (Gegner noch offen)
      21.-23.07.17 | Saisonstart 3. Liga 2017/18

      Ergänzungen & Änderungen jeder Zeit möglich!

      PM FSV Zwickau e.V.
    • You'll Never Walk Alone – Die Borussia kommt nach Zwickau

      thumbnail_FSV_Zwickau_Borussia_Dortmund_2017.jpg

      Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Fans, Sympathisanten, Sponsoren und dem gesamten Rot-Weißen Umfeld einen echten „Fußball-Leckerbissen“ anbieten können und zwischen der 1. DFB-Pokalrunde und dem Bundesligastart den aktuellen Pokalsieger und UEFA Champions League-Teilnehmer Borussia Dortmund im "FSV-Wohnzimmer" in Eckersbach begrüßen dürfen. Die tag- und zeitgenaue Terminierung erfolgt nach den Ansetzungen der 1. Pokalhauptrunde. Ganz unter dem Motto „You'll Never Walk Alone“ lässt uns die Borussia aus unserer Partnerstadt Dortmund nicht alleine gehen und trägt mit diesem Freundschaftsspiel gegen unseren FSV maßgeblich zur Erfüllung unserer Lizenzauflagen bei.

      Das Spiel gegen den BVB ist für den FSV Zwickau ein sehr wichtiger Bestandteil für die am vergangenen Freitag erteilte Spielgenehmigung für unsere kommende Spielzeit in der 3. Liga. Der Start des Ticketverkaufes ist für Anfang Juli geplant. Die Eintrittspreise sowie das Verkaufsprozedere und weitere Informationen rund um das Freundschaftsspiel gegen den BVB wird der FSV zeitnah in einer gesonderten Mitteilung veröffentlichen. Zum Verkaufsstart werden Mitglieder und Dauerkarteninhaber der Saison 2017/18 zunächst wieder ein exklusives Vorkaufsrecht haben. Im Anschluss wird dann der freie Verkauf erfolgen. Von Ticketanfragen und Vorbestellungen bittet der FSV Zwickau vor dem offiziellen Verkaufsstart abzusehen.

      PM FSV Zwickau e.V.
    • Ronny Garbuschewski wechselt von der Küste an die Mulde

      thumbnail_Vorstellung Ronny Garbuschewski.jpg
      (Sportdirektor David Wagner (li.) mit Neuzugang Ronny Garbuschewski (re.) zu sehen. Foto: Ⓒ FSV Zwickau)


      Nur wenige Stunden vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung hat der FSV Zwickau Ronny Garbuschewski verpflichtet. Der 31-jährige Mittelfeldspieler erhält beim FSV einen 1-Jahres-Vertrag bis zum 30.06.2018 und bringt mit 7 Bundesliga- und 118 Drittligaeinsätzen die gewünschte Erfahrung mit. Vor den letzten beiden Spielzeiten, die der gebürtige Grimmaer beim F.C. Hansa Rostock unter Vertrag stand, war Garbuschewski für den FC Energie Cottbus, Chemnitzer FC, Fortuna Düsseldorf und den FC Sachsen Leipzig aktiv. Der FSV Zwickau sagt „Herzlich Willkommen“ in der Rot-Weißen Familie.

      PM FSV Zwickau e.V.
    • Der FSV Zwickau bedankt sich bei Robert Paul und Marian Unger

      Es war Sommer 2011 als sich Robert Paul für das „Projekt“ FSV Zwickau entschied. Zu dieser Zeit kickte der FSV in den Niederungen des deutschen Fußballs namens Oberliga und hatte einen großen Traum: Wieder nach Oben - Zurück in den Profifußball! Nur eine Spielzeit später, im Sommer 2012, gesellte sich mit Marian Unger ein ehemaliger Teamkollege aus gemeinsamen Babelsberger Zeiten ebenfalls zum FSV Zwickau. Neben Davy Frick, auf den wir uns auch in der kommenden Saison immer noch freuen können, waren Robert und Marian bis zum heutigen Tag die dienstältesten Spieler beim FSV. Gemeinsam begleiteten und führten sie den FSV Zwickau in den letzten 5 bzw. 6 Jahren als echte Teamleader und Publikumslieblinge zurück in den deutschen Profifußball. Sie waren und werden immer ein wichtiger Teil unseres Erfolges bleiben. Da sich „Paule“ & „Mari“ nun für eine neue Aufgabe entschieden haben ist es an der Zeit, für die gemeinsamen Verdienste von insgesamt 290 Pflichtspieleinsätzen ein großes DANKE auszusprechen. Um die Sache abzurunden werden beide nun auch in Zukunft ihren Weg weiterhin gemeinsam bestreiten und schließen sich zur neuen Saison dem VFC Plauen an. Robert Paul möchte dabei auf eigenen Wunsch die sportliche Chance noch einmal beim Schopfe packen und gleichzeitig in Plauen die Möglichkeit nutzen, neben dem Fußball seine berufliche Karriere weiter zu forcieren. Der FSV Zwickau wünscht Robert und Marian für den neuen sportlichen Weg sowie für die Zeit nach dem Fußball alles erdenklich Gute.

      Patrick Göbel wechselt nach Würzburg
      thumbnail_Patrick Göbel 16-17.jpg
      (Foto: Ⓒ FSV Zwickau)

      Auf Wunsch unseres Spielers Patrick Göbel auf Vertragsauflösung, um einen Wechsel zu den Würzburger Kickers zu ermöglichen, ist der FSV Zwickau nach Abwägung aller für und gegen den Wechsel sprechenden Umstände zu der Entscheidung gekommen, dem Wunsch von Patrick zu entsprechen. Über die Ablösemodalitäten wurde zwischen den Vereinen beidseitig Stillschweigen vereinbart. Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich bei Patrick für die gemeinsame und vor allem erfolgreiche Zeit beim FSV Zwickau.

      PM FSV Zwickau e.V.
    • FSV verpflichtet Torwarttalent

      thumbnail_Vorstellung Max Sprang (1).jpg
      (Sportdirektor David Wagner (li.) mit Neuzugang Max Sprang (re.) zu sehen Foto: Ⓒ FSV Zwickau)

      Der FSV Zwickau hat den 16-jährigen Max Sprang vom FC Mecklenburg Schwerin für die kommenden 2 Jahre, bis zum 30.06.2019, verpflichtet. Max wird beim FSV Zwickau zur neuen Saison die Rolle des 3. Torhüters übernehmen und gleichzeitig komplett in den Trainingsbetrieb der 1. Mannschaft integriert. Regelmäßige Spielpraxis wird Max Sprang für die U19 des FSV Zwickau in der Regionalliga Nordost sammeln. Wir sagen „Herzlich Willkommen“ in der Rot-Weißen Familie!

      PM FSV Zwickau e.V.
    • Odabas überzeugt im Probetraining - FSV Zwickau leiht Innenverteidiger aus

      Der FSV ist auf der Suche nach einem weiteren Innenverteidiger fündig geworden und leiht den 23-jährigen Ali Odabas vom Zweitliga-Aufsteiger SSV Jahn Regensburg für ein Jahr aus.

      thumbnail_Vorstellung Ali Odabas.jpg
      (Sportdirektor David Wagner (li.) mit Ali Odabas (re.) Foto: FSV Zwickau)

      Für Ali Odabas, geboren in Schwäbisch Gmünd, ist der FSV Zwickau nach Regensburg die zweite Profistation. Ursprünglich kommt Odabas aus dem Nachwuchs des VfR Aalen. Nachdem er die Hinrunde der abgelaufenen Saison wegen eines Kreuzbandrisses noch verpasste, schaffte der Linksfuß in der Rückrunde wieder den Sprung in den Kader des Zweitligaaufsteigers und absolvierte für den Jahn acht Partien in der 3. Liga. Im Spiel gegen die U23 des FSV Mainz 05 konnte Odabas dann auch seinen ersten Profitreffer erzielen. Cheftrainer Torsten Ziegner kennt bereits die Stärken von Ali Odabas und sieht in ihm ein sehr großes Entwicklungspotenzial. Am vergangenen Wochenende kam er als Probespieler in den beiden ersten Testspielen der Saisonvorbereitung für den FSV Zwickau bereits zum Einsatz. Der FSV Zwickau sagt „Herzlich Willkommen in der Rot-Weißen Familie!“

      PM FSV Zwickau e.V.
    • FSV leiht Lukas Cichos aus

      Der FSV Zwickau biegt in Sachen Personalplanung für die kommende Saison so langsam auf die Zielgerade ein und hat am Freitagabend den 21-jährigen Torhüter Lukas Cichos für ein Jahr auf Leihbasis vom Liga-Konkurrenten 1. FC Magdeburg verpflichtet. Mit dem Wechsel des 1,91m großen gebürtigen Zeitzers, der im Nachwuchs des 1. FC Magdeburg ausgebildet wurde, sind die Planungen auf der Torhüterposition beim FSV nun abgeschlossen. Lukas Cichos kam am gestrigen Abend auch direkt zum ersten Mal über 90 Minuten für den FSV Zwickau zum Einsatz. Das Testspiel beim Oberligisten BSG Wismut Gera gewann der FSV mit Cichos vor 417 Zuschauern mit 3:1 (1:0). Die Zwickauer Tore erzielten Ronny König, Oliver Genausch und Neuzugang Fridolin Wagner.

      PM FSV Zwickau e.V.
    • Alles dabei: FSV beendet Testspiel-Marathon

      Zwickau - Der dreitägige Testspiel-Marathon hat dem FSV Zwickau die ganze Bandbreite an Spielausgängen geliefert. Nach einer 0:3-Niederlage gegen Greuther Fürth und einem 3:1-Sieg über Wismut Gera, trennte sich der Drittligist heute Nachmittag von Regionalligist Wacker Nordhausen mit einem 2:2 (1:0)-Unentschieden.

      tag24.de/nachrichten/fussball-…-wacker-nordhausen-283135
    • Genausch wechselt nach Nordhausen
      Nach 3 Jahren beim FSV Zwickau ist Oliver Genausch mit dem Wunsch, zum FSV Wacker Nordhausen wechseln zu wollen, an den Verein herangetreten. Da der FSV Zwickau für die kommende schwere Drittligasaison Spieler benötigt, die 100% Vollgas geben und zufrieden sind, entsprach der FSV dem Wunsch nach Vertragsauflösung des ursprünglich bis 2018 laufenden Vertrages und erteilte „Oli“ die Freigabe für den Wechsel. Der FSV Zwickau sagt DANKE für 74 Pflichtspiele und 16 „Buden“ für unsere Rot-Weißen und wünscht Oliver für seine neue Aufgabe alles erdenklich Gute. Aufgrund dieses Wechsels wird der FSV Zwickau nun den Markt noch einmal sondieren und die Augen offen halten, um noch eine weitere adäquate Verstärkung zu finden.

      PM FSV Zwickau e.V.
    • FSV verpflichtet Angreifer

      thumbnail_Verpflichtung Dimitrios Ferfelis.jpg
      (Sportdirektor David Wagner (li.) mit Dimitrios Ferfelis (re.); Foto: FSV Zwickau)

      Der FSV Zwickau hat am Montag den 24-jährigen Angreifer Dimitrios Ferfelis vom griechischen Erstligaaufsteiger PAS Lamia 1964 verpflichtet. Der gebürtige Delmenhorster, mit griechischen Wurzeln, stammt ursprünglich aus dem Nachwuchs des SV Werder Bremen und soll in Zwickau den nach Nordhausen abgewanderten Oliver Genausch ersetzen. Der 1,94 m große Ferfelis war zuvor auch für die TuS Koblenz, PAS Giannina und PEC Zwolle aktiv. Sportdirektor David Wagner über die heutige Neuverpflichtung: „Dimitrios Ferfelis ist der Stürmer den wir vom Profil her gesucht haben und wir sind überzeugt, dass er uns weiter helfen wird“.

      PM FSV Zwickau
    • Freundschaftsspiel gegen den BVB wird verlegt
      Das Freundschaftsspiel gegen Borussia Dortmund kann nicht wie geplant am kommenden Sonntag stattfinden.

      Darauf haben sich am Donnerstag der FSV Zwickau und der aktuelle DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund geeinigt. Aufgrund einer hohen Zahl von verletzten und angeschlagenen Spielern wäre seitens des BVB ein angemessen stark besetzter Kader am Tag nach dem DFB-Pokalspiel am Samstag in Freiburg gegen den FC Rielasingen-Arlen nicht zu gewährleisten gewesen. „Wir sehen uns in der Verpflichtung, dieses Freundschaftsspiel mit einer gut besetzten Mannschaft zu bestreiten, dies ist in der gegenwärtigen Situation nicht gewährleistet“, erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc und betonte: „Wir haben den Zwickauern heute unsere Bedenken für Sonntag offen geschildert, dies wurde sehr positiv aufgenommen, und wir bedanken uns für die kurzfristige Bereitschaft, das Spiel zu verlegen. Wir werden so schnell es geht mit einer möglichst gut besetzten Mannschaft nach Westsachsen kommen, womöglich schon in der Länderspielpause Anfang September.“

      Jörg Schade, Bereichsleiter Sport & Spielbetrieb des FSV Zwickau, äußerte Verständnis für die Situation von Borussia Dortmund: „Wir freuen uns sogar sehr über den offenen Umgang des BVB. Lieber begrüßen wir einen so starken Gegner etwas später, aber dafür im Sinne unserer Fans und aller Fußballfreunde in der Region mit einer umso attraktiveren Mannschaft.“ Über den genauen Nachholtermin werden beide Vereine in enger Abstimmung so schnell wie möglich informieren. Bis dahin gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

      PM FSV Zwickau