[1. Bundesliga] Relegation 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • holsteinerzeet schrieb:

      der Kommentator versteht auch gar nichts.
      Sicherheitsspiel mehr als 29.100 durften nicht verkauft werden.
      Aber sagen sieht nicht so aus.
      Vielleicht mehr recherchieren und dann die Wahrheit sagen.
      Sicherheitsspiel = ganze Blöcke werden als Puffer gesperrt.

      Aber was haben große Lücken mitten in den Zuschauerreihen damit zu tun? :lol: :hmm:


      Ganz großer Beschiss, dieser Elfmeter. :thumbdown:
      Und hört mir auf mit arme Schiedsrichter, kann passieren - der stand 5 Meter mit freier Sicht daneben! :stop:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Tja für Braunschweig kommt der Videobeweis eine Saison zu spät.Denn mit Videobeweis hätte es den Elfmeter nicht gegeben sondern Freistoß für Braunschweig wegen des Handspiels von Gomez.
      Und noch was liebe DFL wenn es diese dämliche Relegation schon geben muss dann bitte nicht immer das klassentiefere Team durch Schiedsrichterentscheidungen benachteiligen.
      Die Titanen wagten es die Götter herauszufordern und für ihre Arroganz landeten sie alle in der Hölle
    • Dass der Gomez sein Handspiel nachträglich in den Medien mit zahlreichen Benachteiligungen in den vergangenen Monaten rechtfertigt und es umso schöner findet, gerade im Relegationsspiel solche Fehlentscheidung zu seinen Gunsten zu bekommen, ist einfach nur erbärmlich. Ein Klose hat mal ein Handtor annulieren lassen und dabei menschliche Größe, Sportsgeist und Fair Play gezeigt.

      Beim Thema Relegation und Schiedsrichter könnte man denken, dass das Cafe King wiedereröffnet hat.

      holsteinerzeet schrieb:

      der Kommentator versteht auch gar nichts.
      Sicherheitsspiel mehr als 29.100 durften nicht verkauft werden.
      Aber sagen sieht nicht so aus.
      Vielleicht mehr recherchieren und dann die Wahrheit sagen.
      Der Reporter hatte schon Recht. Die VW-Arena wurde, aufgrund der Sicherheitsauflagen, mit 29.100 als ausverkauft gemeldet (bei einer eigentlichen Kapazität von 30.000). Wie auch @Dionysus schon schrieb, waren die Lücken allerdings erheblich größer und nicht als Puffer um den Gästeblochk erkennbar. Selbst die örtliche Presse schreibt von mehreren Tausend freien Plätzen im Tribünenbereich, die von Dauerkartenbesitzern nicht in Anspruch genommen wurden.
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!
    • ja deswegen macht Holstein besser bei solchen spielen, vorverkaufsrecht für Dauerkarten Besitzer und Vereinsmitglieder , die nicht abgegolten Dauerkarten gehen in den freien Verkauf.
      KSV Holstein für immer und ewig!

      Hessen Kassel und Holstein Kiel

      "Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist."
      Zitat von Alfred Polgar
    • Hauptsache zu Null bleiben... aber das wird für die Eintracht wohl ein schweres Unterfangen. :/

      Dann würde allerdings erstmal schon ein eigenes Tor reichen.

      Braunschweig muss im Rückspiel ohne das Offensiv-Duo Domi Kumbela und Julius Biada auskommen. :(
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • :blaugelb: :blaugelb:

      Eintracht Braunschweigs humorvolle Checkliste vor dem Rückspiel:

      Punkt 1: "Farbe bekennen (ist diesmal erlaubt)"
      Hatte es in der Wolfsburger VW-Arena noch strikte Vorgaben vonseiten der Wölfe gegeben, dass es Gästefans außerhalb festgelegter Bereiche untersagt sei, in Fan-Utensilien aufzutreten, ist "Farbe bekennen" ausdrücklich erwünscht.

      Punkt 2: "Arme am besten zuhause lassen (auch wenn es weh tut)"
      Trotz des für die Eintracht enorm bitteren Gegentores wollen die Braunschweiger ohne Angst vor weiteren Fehlentscheidungen zu Werke gehen.

      Punkt 3: "Ins Stadion, wenn man 'ne Karte hat (nur dann ist wirklich ausverkauft)"
      Das Rückspiel im Eintracht-Stadion ist restlos ausverkauft, Tageskassen werden keine mehr geöffnet. Eine weitere kleine Spitze in Richtung Wolfsburg; der VfL vermeldete, dass die Volkswagen-Arena ausverkauft sei, dabei waren über die komplette Spieldauer viele Plätze leergeblieben.

      kicker.de/news/fussball/2bunde…esten-zuhause-lassen.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Nun es ist besser so ... nach dem Schlußpfiff hat man auch wieder das gesehen was die Aantracht aus Braunschweig auch ausmacht ... sinnlose Fans die den Rasen stürmen und den Block mit den Wolfsburgfans anzugehen ... tja tut mir echt leid das sowas immer wieder passiert ... hoffe auf eine schöne Strafe für die Eintracht ... aber diese 400 - 500 Fans werden ja eh leider bleiben ... und wieso wurden die Tore eigentlich geöffnet, waren dort keine Ordner oder war es etwa bewusst so organiesiert worden ... schlechte Sache von Eintracht ...
      Mia 6an Mia 2013 - 2018 :jaaa: :cool: :prost1: :meister: :thumbsup: kommt danach der 7. Sinn oder eher Sieben auf einen Streich? Schau`n mer mal vielleicht strengen sich die anderen mal an :thumbsup: