Unterföhring steigt in die Regionalliga auf!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterföhring steigt in die Regionalliga auf!

      FuPa schrieb:

      FC Unterföhring - Es ist vollbracht! Der FC Unterföhring spielt in der nächsten Saison in der höchsten Amateurklasse Bayerns. Durch den Sieg hat die Pummer-Elf mindestens Rang zwei sicher.



      Der Jubel nach Spielende kannte keine Grenzen mehr. Spieler, Verantwortliche und Fans des FC Unterföhring feierten nach dem 2:0-Sieg gegen die Reserve des SSV Jahn Regensburg den Aufstieg in die Regionalliga. Mitte der ersten Hälfte nahm die große Party ihren Lauf: Tormaschine Andreas Faber donnerte einen Freistoß aus 30 Metern zum 1:0 ins Netz der Gäste.

      Weiter lesen!
      Quelle: fupa.net

      Glückwunsch!! :aufstieg: :sieger:
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Da hat der TV-Standort also seinen eigenen Regionalligisten. Vielleicht berichtet Sky ja darüber. :ironie:

      Ist aber traurig, dass die Gemeinde, die ja dank TV wohl im Geld schwimmen soll, es nicht mal schafft, für seinen Fußballklub das Stadion RL-tauglich zu machen...
    • Johannes schrieb:

      Ist aber traurig, dass die Gemeinde, die ja dank TV wohl im Geld schwimmen soll, es nicht mal schafft, für seinen Fußballklub das Stadion RL-tauglich zu machen...
      es liegt nicht am Geld. Erstens ist das kein Stadion, sondern ein Fußballplatz. der hat erst vorletztes? Jahr eine Minitribüne mit paar Dutzend Sitzschalen auf einer Geraden hingestellt bekommen, die zu erweitern ist schwierig, weil dahinter der Steilhang zum Hochufer ist. auf der anderen Geraden ist fast direkt neben dem Spielfeld der Zaum zur Straße, da geht nix. Hinter einem Tor steht zwar mit bissel Abstand Vereinsheim, Wirtschaft und Terasse
    • Ja werden ganz sicher nächste Saison in Heimstetten spielen...
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Hier noch ein Nachbericht zum Aufstieg:

      FuPa schrieb:

      Legendäre Party in Unterföhring: Regionalliga ruft

      FC Unterföhring - Die künftigen Reiseziele heißen Bayern, Burghausen, Bayreuth oder Buchbach. Die Fußballer des Unterföhring lebten mit einem 2:0 (1:0) gegen den SSV Jahn Regensburg II ihren Traum und sind nun sicherer Aufsteiger in die Fußball-Regionalliga. Dem Pflichtsieg folgte eine legendäre Party an der Bergstraße.


      Weiter lesen!
      Quelle: fupa.net


      & ein bisschen Spaß muss auch sein:

      FuPa schrieb:

      Scherze übern Durchmarsch in 3. Liga: Gute Stimmung beim FCU

      FC Unterföhring – Abstiegskampf? Nein, danke. „Wir wollen jetzt in die 3. Liga“, scherzte Martin Büchel im Moment des perfekten Regionalligaaufstiegs.



      Weiter lesen!
      Quelle: fupa.net
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • FuPa schrieb:

      Pummer: "Werde dem Verein auch künftig verbunden bleiben"

      FCU über Vize-Meisterschaft nicht enttäuscht
      Es gibt Entscheidungen, bei denen sich die Aufregung des Fußballers in Grenzen hält. Nach dem bereits fixierten Regionalligaaufstieg ging es für den FC Unterföhring nur noch um den Ehrenwimpel des Bayerischen Fußballverbandes für die Meisterschaft der Bayernliga. Platz eins wurde am Ende deutlich verfehlt mit dem 2:2 (2:0) gegen den TSV Schwabmünchen.
      Weiter lesen!
      Quelle: fupa.net
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“