Kader 2017/2018

    • Dass Straub die U23 Regel nicht erfüllt, hatten wir ja in der U23 Relegation erlitten. Ich denke, die könnten vermutlich eine Halbzeit spielen. Das Spiel kriegen wir rum, es wird hoffentlich nicht ein echter Nackenschlag, der uns lange verfolgen wird. Aber bei "Maas umgeknickt" fallen mir dann gleich die 6 Wochen Pause bei Metzger nach "umgeknickt" ein. Das wäre dann echt bitter. Afari auf die 4. Schaun wir mal, warum nicht? Vielleicht etwas zu klein, aber Himmel wäre ja noch einen halben Kopf darunter. Ist halt alles nicht eingespielt und mit ERfahrung kann der Afari jetzt auch nix ausgleichen. Hatten wir nicht schon Mittelstürmer auf der 4 gehabt? So groß kann der Kader natürlich nicht sein, dass man ein Dutzend Verletzte ohne Bedenken ausgleichen kann, aber er ist halt ein bisserl dünn und die Taktik möglichst spät, da preiswert, Spieler zu verpflichten hat Nachteile. Wobei ich es durchaus gut heiße, wenn jetzt gesagt wird, es gibt keine Panikverpflichtungen, denn die Spieler sollen uns langfristig weiter helfen. Besser die wenige Kröten, die man offensichtlich nur noch hat, sinnvoll einsetzen als jetzt raus hämmern. Aber sind wir mal ehrlich, 4er oder 6er waren schon einige gute auf dem Markt, ich denke diese Planstelle hat die sportliche Leitung nicht so mit Priorität verfolgt.
    • Wie man hört, hat man für die 6 eine recht lange Liste an Kandidaten abgearbeitet. Aus den verschiedensten Gründen hat es aber bei keinem geklappt/gepasst.
      "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."

      "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."
    • Dauerbrenner schrieb:

      Dass Straub die U23 Regel nicht erfüllt, hatten wir ja in der U23 Relegation erlitten.
      Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Hier greifen ganz andere Regularien.
      In der Regionalliga müssen, soweit ich weiß, mindestens 4 Spieler auf dem Spielberichtsbogen stehen, die am 01.07. noch nicht das 23. Lebensjahr vollendet haben und theoretisch für eine DFB-Auswahl spielberechtigt wären (also "deutsch" sind). Ob das auf Straub jetzt 1:1 zutrifft, weiß ich nicht, war ja auch nur eine Vermutung.

      Wie dem auch sei:

      Wir brauchen noch mindestens einen sechser. Selbst wenn du Afari jetzt schon voll einplanst, ist trotzdem noch einer der beiden Abgänge Köksal/Löchelt nicht kompensiert. Und mit einem weiteren IV wäre mir auch noch wohler....

      *edit: Afari traue ich allerdings, wie bereits erwähnt, durchaus den Durchbruch zu in dieser Saison. Der bringt vorallem eine Komponente mit, die uns letztes Jahr auf dieser Position völlig abging: Physische Robustheit. Der Spielwitz eines Köksal oder eines Löchelt fehlt halt trotzdem. Das können Himmel/Afari auch im Verbund nicht aufwiegen.
      EIN LEBEN LANG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Puma ()

    • Neu

      wormser-zeitung.de/sport/top-c…cht-in-sicht_18113992.htm

      Ich traue mich schon garnicht, den Artikel ins Wormatia-Forum zu stellen :kicher:

      Ich bin jedenfalls froh das man die offensichtlichen "Problemzonen" kennt, aber ruhig und gelassen bleibt.
      Ich weiß, die meisten halten die Gebhardt für nen besseren Praktikanten, ich finde allerdings, er hätte ruhig etwas mehr vertrauen verdient - er scheint zu wissen, was er macht. Die Argumente die er jedenfalls im Artikel aufführt, leuchten ein.
      EIN LEBEN LANG
    • Neu

      Natürlich ist das im Artikel gesagte richtig. Besser etwas abwarten bis der Richtige kommt, mit wenig Geld möglichst viel heraus holen. Eine Planstelle schlecht besetzt, ist Geld verloren etc. Problemzonen sind bekannt. Gut, sehen wir alle genauso, ist sogar offensichtlich. Auch offensichtlich ist, dass das Budget eher niedrig ist, dieses Jahr. Aber es ist natürlich auch nicht zu vernachlässigen, dass ein schlechter Start bedeutet, dass man von Anfang an hinter dem Feld her hechelt und gerade das Publikum in Worms erlaubt keinen Fehlstart. Da droht sofort Liebesentzug, den es ja dauerhaft bereits gibt. Also das ist halt ne Waagschale, auf der einen Seite die gute, lange Vorbereitung mit gutem Kader, auf der anderen Seite das sorgsame Ausgeben von den geringen Mitteln.
      Und letztes Jahr waren wir ja mit einem eingespielten Team gestartet, und der Anfang war auch schwer.

      Mit dem Sieg in Frankfurt ist immerhin erst mal etwas Druck aus dem Kessel, 3 Spiele, 3 Punkte ist ja jetzt nicht ganz schlecht (und in Stuttgart war mindestens 1 Punkt drin gewesen), aber ehrlicherweise sind gerade in den nächsten 3 Spielen einige wichtige Punkte zu vergeben. Da hätte ich schon gerne die optimale Startelf gesehen.
      Gebbi's Ruhe ist akzeptabel, dass man sich mehr, besseres und schnelleres wünscht, allerdings auch.
      Aber es nervt auch etwas, dass am Anfang gesagt wird, warten wir mal ab, bis die 3. Liga wieder spielt, dann warten wir ab, wie der Spielermarkt ist, wenn die Regionalliga spielt und jetzt warten wir ab, wieviel Bewegung Ende August in den Transfermarkt kommt. Und letztlich hat man dann ja noch den Blick auf die "arbeitslosen" Spieler danach. Ist, glaube ich, alles ein bißchen der Tatsache geschuldet, dass man 2 oder 3 Wunschspieler einfach nicht bekommen hat.
      Im Übrigen bin ich von der Verpflichtung von Burgio nur noch sehr begrenzt überzeugt, hat man da keinen Medizincheck gemacht? Ich fürchte, der wird dieses Jahr nicht mehr spielen, ob er überhaupt dann die Vorbereitung mitmacht?
      Und Yildirim hat gar zu viel Nachholbedarf.
      Erstaunlich allerdings der Schnapp bei Ando und Gösweiner, das könnte noch Spaß machen.
    • Neu

      Dauerbrenner schrieb:

      Natürlich ist das im Artikel gesagte richtig. Besser etwas abwarten bis der Richtige kommt, mit wenig Geld möglichst viel heraus holen. Eine Planstelle schlecht besetzt, ist Geld verloren etc. Problemzonen sind bekannt. Gut, sehen wir alle genauso, ist sogar offensichtlich.
      Gut, dann sind wir uns ja einig ;)

      Dauerbrenner schrieb:

      Auch offensichtlich ist, dass das Budget eher niedrig ist, dieses Jahr.
      Das Budget ist wohl unverändert zur letzten Saison.....

      Dauerbrenner schrieb:

      Aber es ist natürlich auch nicht zu vernachlässigen, dass ein schlechter Start bedeutet, dass man von Anfang an hinter dem Feld her hechelt und gerade das Publikum in Worms erlaubt keinen Fehlstart. Da droht sofort Liebesentzug, den es ja dauerhaft bereits gibt. Also das ist halt ne Waagschale, auf der einen Seite die gute, lange Vorbereitung mit gutem Kader, auf der anderen Seite das sorgsame Ausgeben von den geringen Mitteln.
      Und letztes Jahr waren wir ja mit einem eingespielten Team gestartet, und der Anfang war auch schwer.
      Die Gründe für den etwaigen "Liebesentzug" sind sicher vielfältig, aber, aus meiner Sicht, oft nur vorgeschoben. Mal ist es die schlechte Außenwirkung, mal die Ambitionslosigkeit. In wirklichkeit haben sich viele einfach satt gesehen, an der Regionalliga. Bitte, dann sollen die, die mit Liebensentzug drohen, zuhause bleiben. Ist mir jedenfalls 100-Fach lieber, als leere Worthülsen oder blinder Aktionismus der Verantwortlichen, nur weil das dem einen oder anderen "Fan" lieber wäre (ich weiß, ich habe da eine sehr exklusive Sicht der Dinge). Und den Fehlstart, den das Wormser Publikum nicht toleriert, gibts ja ohnehin jedes Jahr. Das hat ja fast so viel Tradition wie der Verein selbst :D
      Im übrigen hatten wir in der jüngeren Vergangenheit schonmal recht schnell einen sehr, sehr ordentlichen Kader beisammen - In der Emmerling-Ära, mit Müller, Strässer, Baljak und Co. Das Ergbniss muss ich jetzt nicht mehr in Erinnerung rufen......Aus meiner Sicht hat sich die "zurückhalten"-Taktik also eindeutig bewährt.


      Dauerbrenner schrieb:


      Mit dem Sieg in Frankfurt ist immerhin erst mal etwas Druck aus dem Kessel, 3 Spiele, 3 Punkte ist ja jetzt nicht ganz schlecht (und in Stuttgart war mindestens 1 Punkt drin gewesen), aber ehrlicherweise sind gerade in den nächsten 3 Spielen einige wichtige Punkte zu vergeben. Da hätte ich schon gerne die optimale Startelf gesehen.
      Gebbi's Ruhe ist akzeptabel, dass man sich mehr, besseres und schnelleres wünscht, allerdings auch.
      Auch hier herrscht weitestgehend Einigkeit. Wobei ich das Problem m.E. garnicht in der fehlenden "optimalen Startelf" sehe (mit der Außnahme von Maas, der m.E. auch in Frankfurt wieder Eindrucksvoll gezeigt hat, das er als etwaiger Stammspieler in der RL nichts mehr veloren hat), sondern eher in der Bankbesetzung. Die vielen Verletzungen haben uns halt irgendwie einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Langsam lichtet sich ja das Lazarett (Gott sei Dank).
      Dennoch ist es m.E. aber inakzeptabel, das die Bank fast ausnahmslos aus LL-Spielern besteht. In diesem Fall finde ich dann schon, das man die Zurückhaltung auf dem Markt zumindest etwas aufgeben hätte müssen.

      Dauerbrenner schrieb:


      Aber es nervt auch etwas, dass am Anfang gesagt wird, warten wir mal ab, bis die 3. Liga wieder spielt, dann warten wir ab, wie der Spielermarkt ist, wenn die Regionalliga spielt und jetzt warten wir ab, wieviel Bewegung Ende August in den Transfermarkt kommt. Und letztlich hat man dann ja noch den Blick auf die "arbeitslosen" Spieler danach. Ist, glaube ich, alles ein bißchen der Tatsache geschuldet, dass man 2 oder 3 Wunschspieler einfach nicht bekommen hat.
      Im Übrigen bin ich von der Verpflichtung von Burgio nur noch sehr begrenzt überzeugt, hat man da keinen Medizincheck gemacht? Ich fürchte, der wird dieses Jahr nicht mehr spielen, ob er überhaupt dann die Vorbereitung mitmacht?
      Und Yildirim hat gar zu viel Nachholbedarf.
      Erstaunlich allerdings der Schnapp bei Ando und Gösweiner, das könnte noch Spaß machen.
      Das die Argumente natürlich teilweise vorgeschoben sind, darüber herrscht ebenfalls einigkeit. Aber was bleibt ihm auch anderes übrig? Manchmal habe ich das Gefühl, der Wormatia-Anhang will ja regelrecht verarscht werden. Wenn der Gebbi sich hinstellt und sagt, wir bekommen unsere Wunschspieler nicht und müssen auf die Resterampe warten, tobt der Mob.

      Ich war(!) eigentlich schon recht überzeugt von der Burgio-Verpflichtung, aber unter der Vorraussetzung, das wir auch noch einen körperlich robusten Stürmer bekommen (da sind ja derweil sogar zwei gekommen, mit Ando und Gössweiner). Mittlerweile beschleicht mich aber irgendwie das Gefühl, das wir uns da so einen Dauer-Rekonvaleszenten in Haus geholt haben. Aber selbst wenn, sind wir aus meiner sicht mit Dorow, Gössweiner und Ando trotzdem ausreichend gut besetzt.
      Von daher stimme ich dir zu, gerade das Spiel in Frankfurt, bei dem sich Ando und Gössweiner voll reingehauen und beide getroffen haben, lässt darauf hoffen, das die beide durchstarten!
      EIN LEBEN LANG
    • Benutzer online 1

      1 Besucher