Energie Cottbus im DFB-Pokal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Energie Cottbus im DFB-Pokal

      Energie holt sich den Landespokal 2017!

      Energie Cottbus zieht in die erste Runde des DFB-Pokals ein. Mit 2:0 siegten die Cottbuser am Donnerstag gegen den FSV Luckenwalde beim Landespokal-Finale im Stadion der Freundschaft. Mamba und Viteritti waren die glücklichen Torschützen. Der Pokalfinalist von 1997 darf sich damit über eine sechsstellige Summe freuen - im vergangenen Jahr wurden alleine als Antrittsgage 155.000 Euro pro Erstrundenteilnehmer ausgeschüttet.

      rbb-online.de/sport/beitrag/20…tbus-fsv-luckenwalde.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Energie Cottbus und VfB Stuttgart im Pokalspiel
      Cottbus hat Sehnsucht nach dem Profifußball

      In Cottbus ist eine neue Fußball-Euphorie ausgebrochen. Nach dem Sturmlauf durch die Regionalliga freut sich Energie auf das Gastspiel von Erstligist VfB Stuttgart am Sonntag – das weckt auch Erinnerungen an eine glanzvolle Vergangenheit.

      Viel erinnert in diesen Tagen in Cottbus an das Jahr 1996. Damals machte sich der FC Energie auf, ein Fußballmärchen zu schreiben. Der Regionalligist (damals noch dritte Liga) startete furios in die Saison. Drei Spiele - mit drei Siegen – und ein Torverhältnis von 14:2. Am Ende dieser Spielzeit stiegen die Lausitzer unter Erfolgstrainer Eduard Geyer in die 2. Liga auf und standen im Pokalfinale von Berlin. Der Gegner damals: der VfB Stuttgart. Das Finale ging zwar mit 0:2 verloren, aber Cottbus hatte sich mit den Einnahmen wirtschaftlich saniert und legte so den Grundstein für den Aufstieg in die Bundesliga im Jahr 2000. Doch genauso steil, wie es für Energie sportlich voran ging, folgte der Absturz.

      Quelle: rbb-online.de/sport/beitrag/20…ottbus-vfb-stuttgart.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Wahnsinn.
      Cottbus marschiert auch nach 118 Minuten immer weiter nach vorne.

      Hätten schon längst die erneute Führung verdient.
      Bitter das gestolperte Eigentor zum 2:2. Und in der Verlängerung die Latte getroffen. :(
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neues Jahr, neues Glück.

      Der FC Energie empfängt den SC Freiburg im DFB-Pokal

      Wiedersehen mit Ex-Torjäger Nils Petersen für Energie Cottbus in der 1. Runde des DFB-Pokals 18/19: Die Lausitzer müssen gegen den Bundesligisten SC Freiburg antreten. Das ergab am Freitagabend die Auslosung. Beim Bundesligisten stehen mit Nils Petersen und Tim Kleindienst zwei ehemalige Lausitzer Angreifer im Kader.

      fupa.net/berichte/fc-energie-c…iburg-im-dfb-2094403.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Aber bitter, schon wieder so spät und nach großem Kampf im Elfmeterschießen auszuscheiden.

      Völlig unnötiges Aus - wie schon im letzten Jahr.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)