Aufstiegsrunden-Rückspiel: SV Meppen - SV Waldhof Mannheim 07 [Hin: 0:0]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Johannes schrieb:

      Als Fan eines Klubs, der mit der Aufstiegsrunde nur dann was zu tun haben wird, wenn wirklich alles perfekt läuft, ist es natürlich auch leicht, diese Sache schlicht nüchtern zu betrachten...

      Mal sehen wie du drüber denken würdest, wenn dein Klub 2x am Stück scheitert und dann 2 Jahre am Arsch sind.
      Das ist das Argument, was mir zwangsweise -quasi Reflexartig- immer entgegen "fliegt".
      Das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun. Mir geht es um die Anspruchshaltung, "Meister müssen aufsteigen". Man hat, auf verlangen der Vereine hin, die Regionalliga weiter aufgestückelt und aufgebläht, um mehr Derbys zu haben. Was auch ja gut funktioniert hat. Das Teilnehmerfeld ist ja durchaus attraktiv. Aber ich kann dann im Umkehrschluss eben nicht verlangen, das weiterhin alle Meister aufsteigen.

      Ein Tod muss eben gestorben werden.
      EIN LEBEN LANG
    • Sicher können alle Meister aufsteigen, indem man die 3.Liga auf 22 oder 24 Klubs aufstockt, es 5 feste Absteiger gibt und der Südwest-Vize mit dem sechstletzten der 3.Liga eine Relegation ausspielt.

      Im Gegenzug, um die Drittligisten zu entlasten, qualifizieren sich diese automatisch für den DFB-Pokal, damit diese nicht noch die Mehrfachbelastung durch den Landespokal haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johannes ()

    • Johannes schrieb:

      Sicher können alle Meister aufsteigen, indem man die 3.Liga auf 22 oder 24 Klubs aufstockt, es 5 feste Absteiger gibt und der Südwest-Vize mit dem sechstletzten der 3.Liga eine Relegation ausspielt.
      Um mal konkret deinen Vorschlag aufzugreifen:

      Bei 24 Klubs macht das 46 Spieltage. Plus Pokal. Abzüglich Sommer-/ Winterpause hast du dann quasi nur englische Wochen. Eine Spielabsage, eventuell Wetterbedingt, und das Chaos ist perfekt.

      Mal ganz davon abgesehen, was passieren würde, wenn alle 5 Absteiger aus der gleichen Region kämen und in dieselbe Regionalliga absteigen müssten. Was machst du dann? Alles ab platz 10 steigt dort ab?

      Und das alles nur, weil der Meister aufsteigen soll/muss?

      *edit: Ich bleibe dabei: Das "Meister-müssen-aufsteigen"-Prinzip hat man selbst zugunsten der Attraktivität geopfert. Also soll sich jetzt auch bitte niemand beschweren.
      EIN LEBEN LANG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Puma ()

    • Gibt halt für alles Vor- und Nachteile, oder halt Reduzierung der Regionalligen auf 4 Staffeln. Und Erhöhung auf 4 Drittliga-Absteiger.

      Aber in dem Thema kann man sich auch totdiskutieren, einen Konsens, mit dem alle 100% zufrieden sind, wird es eh nie geben.
    • Johannes schrieb:

      Aber in dem Thema kann man sich auch totdiskutieren, einen Konsens, mit dem alle 100% zufrieden sind, wird es eh nie geben.
      Ich denke, damit triffst du den Nagel auf den Kopf.
      Nur dieses lamntieren, mit dieser suggerierten Allgemeingültigkeit, geht mir persönlich auf den Keks.


      export 05 schrieb:

      Leute, ganz einfach:

      2 Dritte Ligen à 18 oder 20 Teams. Ersten beiden steigen auf und die letzten beiden steigen ab, sprich 4 Absteiger aus Liga 2, keine Relegation, nix!
      4 Regionalligen, wo je der Meister aufsteigt

      Fertig!
      Und damit nimmst du der dritten Liga soviel attraktivität, Strahlkraft und somit auch Geld, dass sich der Aufstieg schon garnicht mehr lohnt (überspitzt formuliert).

      Warum wollen denn soviele Vereine -mit aller Gewalt- in die dritte Liga? Richtig, weil es dort die fette Kohle gibt.

      Mit deinem Vorschlag drehst du ja quasi alles wieder auf den Urpsrung. Und das halte ich für nahezu ausgeschlossen. Eher kommt die eingleisige vierte Liga.

      Zeigt halt, wie Johannes es schrieb, dass das, was einzelnen Vereinen/Personen in den Kram passt, nie Allgemeingültigkeit besitzt.
      EIN LEBEN LANG
    • Nimmt man Geld von Liga 1 und 2. Scheiß drauf, ob man international mithalten kann/muss. Ist mir latte. DFL oder DFB sollen sich um die Ligen hier kümmern. Wer Barca gegen ManU sehen will soll sich Sky holen. Leider dreht sich wirklich alles nur noch um Geld. Traurig und schlimm. Wenn die Aktiengesellschaft von Borussia Dortmund gegen den mit einigen Millionen verschuldeten Verein Real Madrid spielt... Puh, so Zeug kann ich mir schon lange nicht mehr anschauen.

      Die Schere ist doch eh schon so weit auseinander. Gibt es ohne externe Kohle nie aufzuholen. Dafür wird in Liga 1+2 soviel kassiert dass man nie wieder absacken kann. Es wurde künstlich ein Nadelöhr geschaffen, welche die Top 40 Vereine in Deutschland abschottet entgegen dem Rest.

      Jedem das Seine. Ich persönlich verfolge eh den FKP, egal welche Liga. Dennoch fand ich die Regio Südwest die letzten Jahre immer interessant. Ebenso die West und teilweise die Nordost.

      Naja, mir auch schnuppe. Auf in die Oberliga.
    • Wer will denn in der 3.Liga solche Spiele wie:

      Bremen II vs. Unterhaching
      Lotte vs. Bremen II
      Großaspach vs. Unterhaching
      usw. usf.

      sehen? Ich denke die Zuschauerzahlen bei diesen Spielen sprechen für sich. Und selbst wenn Lotte jetzt mal regelmäßig über 1000 Zuschauer hat, darf man nicht vergessen,dass die in der 4.Liga nicht mal annähernd 1000 im Schnitt hatten, selbst als Meister und Aufsteiger nicht. Gleiches gilt m.M.n. auch noch für Fortuna Köln. Man kann immer mit 1-2 mega unattraktiven Vereinen in einer Liga leben, aber wenn sich genau diese Vereine dann in der Liga etablieren, obwohl sie so gut wie niemand sehen will, dann ist das schon recht bitter... Ganz zu schweigen von der Wettberwerbsverzerrung durch zweite Mannschaften und Vereine, für die es um nix mehr geht, weil sie gerade mal sauer sind. Siehe letzter Spieltag, wo Aalen Bremen II gerettet hat.... Da hätte Aalen jede menge Sympathiepunkte sammeln können, nachdem sie vorher so einen Terror gemacht haben wegen berechtigten Abzug von 9 Punkten... Aber nein.... Lieber dann noch mal einen draufsetzen und eine widerliche Reserve in der Liga halten.... :negativ: Schon allein dafür, müssten die selbst nächste Saison absteigen.... :lol:

      Und wenn dann so tolle Spiele gelost werden wie Unterhaching vs. Elversberg, wo man schon vorher genau weiß, was für ein toller Verein aufsteigt, aber dann gleichzeitig Meppen vs. Waldhof gelost wird.... Beim dritten Spiel Viktoria vs. Jena konnte man vorher nicht wissen, dass Jena so stark in Köln beim Hinspiel ist. Und auch Viktoria würde sich in die Liste der unattraktiven Vereine einreihen, wenn sie heute 2:0 oder höher in Jena gewinnen und aufsteigen.... Wer hier immer noch schreibt, mir gehts auf den Keks, dass Meister aufsteigen sollen, aber der eigene Vereine (den ich sogar sympathisch finde...) nicht mal ansatzweise in die Verlegenheit kommen wird, an der Aufstiegsrunde teilzunehmen oder gar aufzusteigen, dann ist das an Überheblichkeit oder Dummgeschwätz schwer zu überbieten. Weil einiges kann man einfach nur dann beurteilen, wenn man es selbst erlebt hat! Kann mir keiner sagen, dass er nicht enttäuscht oder stinksauer wäre, wenn der eigene Verein 2x in Folge am Aufstieg gescheitert ist und dann sagt "Ja nu? Meister müssen eben nicht aufsteigen!"..... :facepalm: Dass im Südwesten Spiele gegen II Mannschaften aus dem Westen oder unattraktive Vereine wie Lotte, Verl, Wiedenbrück, Rödinghausen usw. keinen interessiert ist klar... Aber jeder hat eben so seine Meinung. Kann ich zwar nicht nachvollziehen, aber akzeptiere es.... Und ja, es wird oder ist schwierig, eine vernünftige Lösung für die 3.Liga und tiefer zu finden, damit alle Vereine zufrieden sind. :pardon:
    • pass mal schwer auf - wenn man mal so die RL West anschaut - Rödinghausen rüstet richtig auf - würde mich nicht wundern, wenn die kommende Saison ein ernstes Wort um den Aufstieg mitsprechen! Ähnlich wie Steinbach im Südwesten.

      Am einfachsten wäre es natürlich, wenn in steter Regelmäßigkeit 3 Kackvereine Meister werden und 3 Traditionsvereine Meister werden! Und am Ende würde die Relegation dann so aussehen:

      Rot-Weiss Essen - TSV Steinbach ( RWE steigt auf)
      Waldhof Mannheim - ETSV Weiche Flensburg (Aufstieg Mannheim)
      Energie Cottbus - Bayern München II (Cottbus steigt auf)

      hach - ^^
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • export 05 schrieb:

      Leute, ganz einfach:

      2 Dritte Ligen à 18 oder 20 Teams. Ersten beiden steigen auf und die letzten beiden steigen ab, sprich 4 Absteiger aus Liga 2, keine Relegation, nix!
      4 Regionalligen, wo je der Meister aufsteigt

      Fertig!
      Meine Rede :thumbup: :thumbup: :thumbup:
      Falls ich mal nicht erreichbar bin: Ich bin weg um mich selbst zu finden !
      Sollte ich zurückkommen bevor ich wieder da bin, sagt mir bitte ich würde mich suchen und ich soll hier auf mich warten!
    • Heizdecke Schula schrieb:

      export 05 schrieb:

      Leute, ganz einfach:

      2 Dritte Ligen à 18 oder 20 Teams. Ersten beiden steigen auf und die letzten beiden steigen ab, sprich 4 Absteiger aus Liga 2, keine Relegation, nix!
      4 Regionalligen, wo je der Meister aufsteigt

      Fertig!
      Meine Rede :thumbup: :thumbup: :thumbup:
      So ist es. So wie früher war es perfekt. Regionalliga Süd und Nord als 3. Liga, darunter die Oberligen.
    • Ne Ne stock nüchtern was ist das ist und da kann man ja ruhig einer Meinung sein Und das andere, ich will doch nur ne geile OL so wie früher was wollt ihr in der scheiss RL kostet nur ein schweine Geld und bringt nix ein .
      Sind wir doch mal ehrlich mit dem Budget hätte es für ganz oben eh nie gelangt dann doch lieber in der geilen OL nächste Saison. :thumbsup:
      Falls ich mal nicht erreichbar bin: Ich bin weg um mich selbst zu finden !
      Sollte ich zurückkommen bevor ich wieder da bin, sagt mir bitte ich würde mich suchen und ich soll hier auf mich warten!
    • RW1907Essen schrieb:

      pass mal schwer auf - wenn man mal so die RL West anschaut - Rödinghausen rüstet richtig auf - würde mich nicht wundern, wenn die kommende Saison ein ernstes Wort um den Aufstieg mitsprechen! Ähnlich wie Steinbach im Südwesten.

      Am einfachsten wäre es natürlich, wenn in steter Regelmäßigkeit 3 Kackvereine Meister werden und 3 Traditionsvereine Meister werden! Und am Ende würde die Relegation dann so aussehen:

      Rot-Weiss Essen - TSV Steinbach ( RWE steigt auf)
      Waldhof Mannheim - ETSV Weiche Flensburg (Aufstieg Mannheim)
      Energie Cottbus - Bayern München II (Cottbus steigt auf)

      hach - ^^
      Das funktioniert schon deswegen nicht, da kommende Saison der SC Weiche Flensburg 08 antritt ;)

      Ich leide übrigens auch mit Fans wie denen vom SV Waldhof mit, andererseits muss ich bekennen, dass ich es auch ganz gut finde, dass für kleine Vereine immer auch ein Hoffnungsschimmer besteht selbst einmal ein Lotte, Großaspach, Alsenborn oder Salmrohr zu sein. Hätten wir das nicht, hätten wir ebenso ein langweiliges geschlossenes System.
      Natürlich hat das heute deutlich mehr mit Sponsoren zu tun, aber auch die Illusion ist irgendwie als Hoffnungsschimmer für Kleine ein steter Begleiter.
      Im Tal der Inn macht wenig Sinn