"Wunschkandidat" Horst Steffen übernimmt Chemnitz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Wunschkandidat" Horst Steffen übernimmt Chemnitz

      Die Trainersuche beim Chemnitzer FC ist beendet. Am Mittwoch präsentierte der Drittligist Horst Steffen als neuen Chefcoach. Der 48-Jährige folgt auf Sven Köhler und bringt bereits reichlich Erfahrung als Drittliga-Trainer mit. Nun soll auch die Kaderplanung vorangetrieben werden.

      Der Kontakt mit Steffen habe schon seit längerer Zeit bestanden, gab Sportvorstand Steffen Ziffert bekannt. Bereits vor einigen Tagen sei das Kapitel Trainersuche dann abgeschlossen gewesen - mit optimalem Ausgang, wie Ziffert in der Antrittspressekonferenz betonte. "Er bringt alles mit, was wir von einem Trainer erwarten. Horst war Wunschkandidat von mir und wir sind froh, dass wir ihn gewinnen konnten."

      Besonders die Erfahrung von 107 Drittligaspielen in den letzten vier Jahren bezeichnete Ziffert als ausschlaggebend für die Entscheidung: "Wir wollten einen Trainer, der die Liga schon kennt und eine gewisse Erfahrung mitbringt." Steffen trainierte zwischen 2013 und 2015 die Stuttgarter Kickers und anschließend Preußen Münster, wo er im vergangenen Oktober nach einem verpatzten Saisonstart entlassen worden war. Zuvor war der ehemalige Bundesligaspieler (207 Einsätze für Uerdingen, Mönchengladbach und Duisburg) Juniorentrainer beim MSV Duisburg und Borussia Mönchengladbach.

      kicker.de/news/fussball/3liga/…-uebernimmt-chemnitz.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!