Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Der Mannschaft kann kein Vorwurf gemacht machen, es fehlt einfach noch das letzte Quäntchen Erfahrung und Abgeklärtheit um sich selbst mit einem Sieg zu belohnen. Prokop hat heute viele richtige Entscheidungen getroffen. Die Abwehr war erstklassig auf diese Aufgabe gegen den Weltmeister vorbereitet und der Torwartwechsel zurück auf Wolff kam auch genau zur rechten Zeit. Mit (hoffentlich) 3:1-Punkten als Ausgangslage für die Hauptrunde hat die Mannschaft ihr Schicksal in der eigenen Hand und ist auf keine Schützenhilfe angewiesen. Der letzte Ball geht durch die Hände von Lemke, bitter! Wiede stark mit 4/4, Böhm hat mit Mut gespielt, ärgerlich der letzte Pass, aber Gensheimer geht auch den Schritt weg, es wurde schon sichtbar für ihn durchgespielt. Ärgerlicher bei Böhm sein Durchbruch zum Kreis, macht er diesen gehen wir auf +2 und gewinnen das Spiel. Insgesamt über 60.Min ein Spiel mit Kampf, Leidenschaft und unfassbaren Emotionen. Zur besten Sendezeit war das Werbung für diesen geilen Sport!
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Die letzten 2 Tage haben mir eigentlich schon wieder gereicht, und gezeigt das diese Mannschaft nicht Weltmeister wird. Gute Mannschaft, ja. Aber nervliche Hosenscheisser wenns drauf ankommt! Zum 2. Mal in Folge verschenkt man eine 2-Tore-Führung in den letzten 60 Sekunden, nicht weil der Gegner so gut agiert, weil der Torhüter hält, durch eigene Fehler und Fehlpässe!!! Kein Vorwurf?? Es fehlt Erfahrung?? Das sind alles Spieler die jetzt seit Jahren und zig Turnieren zusammenspielen und lange aufgebaut wurden. Frusterlebnis hoch zehn. Das konnte man auch jedem Gesicht (wie schon gegen Russland!!) ansehen. Da gibts nichts schönzureden. :nono:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Gruppe A:

      Deutschland - Frankreich 25:25

      1. Frankreich 4 3 1 0 7:1
      2. Deutschland 4 2 2 0 6:2
      3. Brasilien 4 2 0 2 4:4
      4. Russland 4 1 2 1 4:4
      5. Serbien 4 1 1 2 3:5
      6. Korea 4 0 0 4 0:8

      Gruppe C:

      Saudi-Arabien - Tunesien 20:24
      Norwegen - Chile 41:20
      Österreich - Dänemark 17:28

      1. Norwegen 4 4 0 0 8:0
      2. Dänemark 4 4 0 0 8:0
      3. Tunesien 4 2 0 2 4:4
      4. Chile 4 1 0 3 2:6
      5. Österreich 4 1 0 3 2:6
      6. Saudi-Arabien 4 0 0 4 0:8
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Dionysus schrieb:

      Die letzten 2 Tage haben mir eigentlich schon wieder gereicht, und gezeigt das diese Mannschaft nicht Weltmeister wird. Gute Mannschaft, ja. Aber nervliche Hosenscheisser wenns drauf ankommt! Zum 2. Mal in Folge verschenkt man eine 2-Tore-Führung in den letzten 60 Sekunden, nicht weil der Gegner so gut agiert, weil der Torhüter hält, durch eigene Fehler und Fehlpässe!!! Kein Vorwurf?? Es fehlt Erfahrung?? Das sind alles Spieler die jetzt seit Jahren und zig Turnieren zusammenspielen und lange aufgebaut wurden. Frusterlebnis hoch zehn. Das konnte man auch jedem Gesicht (wie schon gegen Russland!!) ansehen. Da gibts nichts schönzureden. :nono:
      Nach der Sirene war ich natürlich auch zerknirscht, weil noch mehr drin gewesen wäre, aber den zigfachen Weltmeister der letzten Jahre am Rande einer Niederlage zu haben, kann man auch mal wertschätzen. Christophersen hat nach dem Spiel einen, wie ich finde, schlauen Satz gesagt: Man sieht anhand der Reaktion der Franzosen über den späten Ausgleich, wie erleichtert sie waren, nicht gegen uns verloren zu haben. Klar, könnte man jetzt so einige Szenen sezieren und ja, wahrscheinlich wäre im letzten Angriff das Ball halten, Freiwurf ziehen, sich festmachen lassen, Zeit von der Uhr nehmen die bessere Variante gewesen , aber sei es drum, der Mut die Chance rauszuspielen wurde nicht belohnt.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Für den angeschlagenen Steffen Weinhold (Zerrung) ist Kai Häfner in Berlin eingetroffen. Ob Häfner auch nachnominiert wird, ist noch offen. Irgendwie habe ich ein Deja-vu, war das 2016 nicht ähnlich. :D Weinhold verletzt und dann kam Häfner. Der Rest ist bekannt!
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Natürlich war das ein begeisterndes Spiel gegen Frankreich, viel besser kann man nicht spielen - aber genau deswegen hätte das Sahnehäubchen obendrauf, der Sieg (und viel wichtiger die 2 Punkte für die Hauptrunde), als Belohnung stehen müssen! TV-Quote über 8,5 Millionen zur besten Sendezeit. :ok:


      Europameister Spanien, Schweden und Ungarn haben ihr Ticket für die Hauptrunde gelöst. Spanien setzte sich in München mit 32:21 gegen Mazedonien durch und trifft damit in der zweiten Turnierphase auf die deutsche Auswahl. Kroatien stand schon vorher als deutscher Gegner fest. Island hat am Donnerstag sein Endspiel gegen Mazedonien.

      Gruppe B

      Japan - Island 21:25 (12:13)
      Kroatien - Bahrain 32:20 (19:9)
      Mazedonien - Spanien 21:32 (12:13)

      1. Kroatien ............ 4 129:96 8
      2. Spanien ............. 4 123:91 8
      3. Island ............... 4 113:102 4
      4. Mazedonien ........ 4 109:115 4
      5. Japan ............... 4 99:124 0
      6. Bahrain ............. 4 84:129 0
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Mazedonien war nach der Pause komplett von der Rolle, zu Beginn der zweiten Halbzeit ein 5:0-Lauf der Spanier innerhalb von 2-3 Minuten wo schon alles verspielt war für Mazedonien.

      Katar hätte mit dem letzten Angriff fast noch das Remis erreicht. Also die Schweden können bis jetzt auch noch nicht so überzeugen. Aber ok, die Gruppe ist natürlich dankbar und so kommt man in keine großen Schwierigkeiten.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher